Müdigkeit, Erschöpfung

24.01.09 17:47 #1
Neues Thema erstellen

mochkanmurks ist offline
Beiträge: 15
Seit: 23.01.09
hallo leute – zum thema:
ich hatte seit 1989 fast jährlich schwere orthopädische ops ( beide beine halux+kreuzbandplastik danach knieendoprothesen - impigment beide schultern, bs o.p. L4-L5) discusprolaps C5-C6-C7 nicht o.p. degenerative HWS und LWS - habe seit 3 jahren ein burn out und war 20 tage im herbst wegen borreliose in spitals behandlung ( außer dem schweren überlastungssyndrom waren ALLE befunde und organe wie die von einem 20 jahre jüngeren!!). ich war immer ein sportler - nichtraucher - ernährungsbewusst und hatte nie müdigkeitsprobleme. aber seit 5 jahren - ich bin gerade 60 geworden - habe ich kaum mehr antrieb und setzte immer wieder aus lustlosigkeit mein training ab. ich trinke auch seit 4 jahren regelmäßig rotwein und bier um meinen frust abzubauen (leberwerte aber auch optimal). ich habe mir vor 8 jahren alle zähne mit kronen überziehen lassen, da ich in allen zähnen amalgam hatte und derzeit noch 5 stockzähne mit wurzelbehandlung vorhanden sind.
jetzt frag ich mal wer mir hierzu erfahrungswerte sagen kann:
1.)kann quecksilber auch durch die wurzeln in den blutkreislauf kommen und wie stellt man eine metallvergiftung fest, bzw wie lange dauert die ausscheidung (mit kokosnuss?? wie kriegt man silber in den blutkreislauf, welches angeblich quecksilber neutralisieren kann??)
2.) kann die erschöpfung und die lustlosigkeit auch von den vielen eingriffen stammen - oder vom dauerstress mit beruf, finanzen und streitigkeiten im familienbereich? (burn out bekämpfe ich gerade nach der scheidung mit ziemlich guten erfolgen )
2a.) oder kann auch Blutspenden diese Müdigkeit auslösen??(war bis jetzt 122 mal)
3.) wie lange braucht der körper bis er sich wirklich von all dem erhohlt hat?
4.) kann die müdigkeit vielleicht auch durch die ewige regeneration meiner total verbrannten haut (schwerer sonnenschaden , erhalten als zimmermann vor 40 jahren) stammen?? (weis vielleicht wer wie man die haut wieder gesund kriegt -pflegemitteln und meersalzbäder gehören bei mir ja eh schon zum alltag)
Ich glaube das reicht fürs erste. Ich DANKE allen die mir hier mit rat& tat zur seite stehen möchten – hat ja jeder sein fachgebiet - sind ja alles profis hier
l.g. mkm

Geändert von mochkanmurks (26.01.09 um 06:51 Uhr)

Müdigkeit / Erschöpfung - Zusammenfassung

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
zu1):
Es gibt den DMPS- und den DMSA-Test. Mehr dazu in den Amalgam-Rubriken.
Falls Du lieber ein Buch befragst: Mutter: "Amalgam - Risiko für die Menschheit"

Von Silber (ich nehme an, Du meinst "kolloidales Silber") würde ich die Finger lassen. Wie soll bitte ein Metall=Silber Schwermetalle wie z.B. Quecksilber binden? Dazu braucht es SChwefelbindungen, die im Silber nicht vorhanden sind.

zu 2):
Natürlich kann die Erschöpfung auch vom Stress kommen. Ich denke, es kommen bei Dir einfach viele Dinge zusammen. Und wahrscheinlich helfen deshalb auch ganz verschiedene Ansätze wie Entspannungstechniken, Bewegung, evtl. Entgiftung usw. Bier und Wein: eher nicht, auf jeden Fall höchstens in kleinen Mengen.
zu 3): das weiß ich nicht.
zu 4): das spielt sicher eine Rolle. Was sagt da z.B. eine Uni-Hautklinik?

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (24.01.09 um 21:59 Uhr)

Müdigkeit / Erschöpfung - Zusammenfassung

mochkanmurks ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 23.01.09
danke uta
leberreinigung und DMPS- und den DMSA-Test nehme ich in angriff
l.g. mkm

Müdigkeit / Erschöpfung - Zusammenfassung

maarit ist offline
Beiträge: 422
Seit: 13.05.06
Hallo,
zur Frage, ob Quecksilber bzw. andere Gifte durch die Wurzeln in den Kiefer (und von dort in den Körper und ins Gehirn) gehen: JA!!!!
Ich habe nach dem Zähneziehen und Kieferausfräsen die erste und einmal erst die zweite Tamponade untersuchen lassen auf Metalle (MEA = Multielementanalyse), das Gift sitzt trotzdem noch dort (Hg, Kuper, Zinn, Wismut). Es ist aber eher nicht im Blutkreislauf, sondern wird im Körper in Organen, im Hirn, im Gewebe gespeichert. Deshalb braucht man einen Mobilsationstest. Ich habe gerade einen mit DMSA-Kapseln gemacht (arzt wollte mir keine Spritze verschreiben), Ergebnis gibt es nächste Woche, stelle ich ein!
Kürzlich habe ich meinen Spontanstuhl untersuchen lassen: Zinn sechsfach erhöht!
Da ich aber auch genetisch bedingt keine Metalle entgiften kann (Leberenzym GST M1-0-Genotyp, Diagnose auch gerade frisch), kommt eins zum anderen.

Borreliose ist aber auch nicht ohne in der Kombination, bei mir hat das Pfeiffersche Drüsenfieber zur totalen Erschöpfung geführt (2005). 2003 hatte ich Burn-Out, das ist m. E. was anderes, da fällt auch die psychische Klappe, nicht nur die körperliche, finde ich.

Bestimmt sind Quecksilberreste unter den Kronen. Sind die Kronen aus Gold? Gold hält Quecksilber im Körper fest. Sind sie vielleicht sogar mit Palladium?!
Mit meiner ersten Wurzelfüllung und der Krone fing der Autoimmunstress (Hashimoto) an.
Mit normalen Blutbildern findet man gar nichts!

Diese Hautklinik soll gut sein, aber ist in D: http://www.schloss-friedensburg.de/

Hier meine Geschichte im Anhang:
http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...ausfr-sen.html

Ich gehe überwiegend nach toxcenter vor, radikal mit Zähneziehen, aber es geht echt aufwärts!
Gruß
Maarit
__________________
Kranksein ist Ausruhen vom Gesundsein....

Geändert von maarit (24.01.09 um 21:53 Uhr)

Müdigkeit / Erschöpfung - Zusammenfassung

mochkanmurks ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 23.01.09
Zitat von maarit Beitrag anzeigen
Hallo,
zur Frage, ob Quecksilber bzw. andere Gifte durch die Wurzeln in den Kiefer (und von dort in den Körper und ins Gehirn) gehen: JA!!!!
Ich habe nach dem Zähneziehen und Kieferausfräsen die erste und einmal erst die zweite Tamponade untersuchen lassen auf Metalle (MEA = Multielementanalyse), das Gift sitzt trotzdem noch dort (Hg, Kuper, Zinn, Wismut). Es ist aber eher nicht im Blutkreislauf, sondern wird im Körper in Organen, im Hirn, im Gewebe gespeichert. Deshalb braucht man einen Mobilsationstest. Ich habe gerade einen mit DMSA-Kapseln gemacht (arzt wollte mir keine Spritze verschreiben), Ergebnis gibt es nächste Woche, stelle ich ein!
Kürzlich habe ich meinen Spontanstuhl untersuchen lassen: Zinn sechsfach erhöht!
Da ich aber auch genetisch bedingt keine Metalle entgiften kann (Leberenzym GST M1-0-Genotyp, Diagnose auch gerade frisch), kommt eins zum anderen.

Borreliose ist aber auch nicht ohne in der Kombination, bei mir hat das Pfeiffersche Drüsenfieber zur totalen Erschöpfung geführt (2005). 2003 hatte ich Burn-Out, das ist m. E. was anderes, da fällt auch die psychische Klappe, nicht nur die körperliche, finde ich.

Bestimmt sind Quecksilberreste unter den Kronen. Sind die Kronen aus Gold? Gold hält Quecksilber im Körper fest. Sind sie vielleicht sogar mit Palladium?!
Mit meiner ersten Wurzelfüllung und der Krone fing der Autoimmunstress (Hashimoto) an.
Mit normalen Blutbildern findet man gar nichts!

Diese Hautklinik soll gut sein, aber ist in D: Fachklinik Schloss Friedensburg - Neurodermitis, Vitiligo, Prurigo und Psoriasis

Hier meine Geschichte im Anhang:
http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...ausfr-sen.html

Ich gehe überwiegend nach toxcenter vor, radikal mit Zähneziehen, aber es geht echt aufwärts!
Gruß
Maarit
danke maarit - is ja schlimm mit uns, was man alles aushält is eh ein wahnsinn ( übrigends bin ich dem schon sehr nahe da ich ganz alleine lebe und mir keinen krankestand leisten kann) ich wünsch dir alles gute und trink viiiiiel grünen tee mit ein bisschen waldhonig - und iss chilli bis die zunge raucht ( langsam beginnen - macht happy und hemmt die schmerzen, ausserdem fördert er unglaublich die durchblutung und mit knoblach stärkt er dein immunsystem und du fühlst dich 10 jahre jünger ) aber deswegen lebe ich nicht allein ;-))
alles gute und danke nochmals für deine tipps
l.g. mkm

Müdigkeit / Erschöpfung - Zusammenfassung

mochkanmurks ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 23.01.09

hallo, habe mir bärlauch- und koreandertinktur für die Metallausscheidung besorgt. die aptoherkerin wusste aber nichts von der dosierung und der dauer der einnahme ( 1 fl. 100ml) hat da jemand erfahrungen über menge und dauer?? oder merkt das eh gleich jeder wenn es besser wird??
danke für die hilfe.
l.g. mkm

Müdigkeit / Erschöpfung - Zusammenfassung

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hast Du auch Chlorella-Algen (aus Röhrenzüchtung!) zu Hause? Damit soll angefangen werden und letztlich auch aufgehört.

Erst einmal so viele Chlorellas nehmen wie es Dir gut geht, also steigern: 3x 1, 3x2, 3x3 usw. In dem Moment , in dem Du Dich nicht mehr gut fühlst mit der Dosis, auf die letzte zurückgehen.

Dann mit Bärlauch anfangen. Üblich sind 3x10 Tr. aber man kann auch mit wenig anfangen und vorsichtig steigern.

Koriander würde ich noch gar nicht nehmen, damit das nicht zu viel wird für Deinen Körper.

Das Buch von Dr. Mutter "Amalgam - Risiko für die Menschheit" würde ich dringend empfehlen.
Bücher von Amazon
ISBN: 3898815226


Gruss,
Uta

Müdigkeit / Erschöpfung - Zusammenfassung

mochkanmurks ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 23.01.09
hallo uta,
tut mir leid das ich dir stress mache. buch bei amacon um 14,9 bestellt.
habe die beste chlorella genommen die es gab (300 Tabl zu € 38,- mit dem DYNO-Mill-Verfahren). beginne heute wie du gesagt hast. aber wie lange den bärlauch?? nehmen. und den koriander gar nicht, oder anschliessend. ich hab auch das mit der kokosnuss unter KOKOS im forum gefunden. aber ich glaube es kennt sich dort keiner so richtig aus weil jeder auf etwas anderes und in einem anderen zeitraum anspricht. aber wenigstens weis ich jetzt wie viele tropfen wie oft. DANKE DAFÜR ich schreib dir dann wieder wenn ich`s überlebt habe ;-))
l.g.
mkm

Müdigkeit / Erschöpfung - Zusammenfassung

mochkanmurks ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 23.01.09
hallo uta
zum thema müdigkeitssyndrom und deinen tipps von chlorella, chinesiologin, entgiftung u.s.w. – vom jänner 2009--- möcht ich dir noch sagen das o.uni.prof. der internen im spital (3 wochen im oktober 2008) nicht einmal den gedanken daran verschwendet haben, das ich vielleicht schwermetall in mir haben könnte, oder sogar eine tw leberverstopfung ( mit 60 eigentlich normal) haben könnte. nein - alles haben sie gemacht was gut und teuer war nur um abzucashen. ich fühle mich seit diesen entgiftungen ( es war uuur anstrengend für körper und seele, konnte nichts aktives tun, nur warten bis ich wieder etwas energie gesammelt habe ( ca 4 wochen). fühle mich aber jetzt schön langsam wieder mit freude am leben eingehüllt, und nehme wieder ungewollt ab, ( 1-2 kilo p.week: start 100kg bei 181, zwar austrainiert aber bläh-spitz bauch seit 10 monaten und ständiges hungergefühl – mein idealgewicht war immer 85Kg!!) da ich keinen heiss hunger mehr habe , oder das gefühl mich irgendwie in jeglicher art + weise befriedigen zu müssen, habe.
dafür alleine gehört DIR der nobellpreis. mein körper ( er hat unglaubliches ausgeschieden. von erbsen grossen colesterin gebilden bis unzähligen stecknadelkopf und größer erscheinenden schwimmenden grünen kugerln, hellbräunlicher spreu und vor allem in unzähligen kleinen wie matte aluminumfolien aussehende , milimeter großen blättchen im stuhl!!! –( brrrrr bhääähh - würg - arg alles IN mir gewesen iggiddiggidd ) pilz habe ich bis jetzt keinen bekommen, da ich kaum zucker zu mir nehme ( außer durch obst und etwas honig im green tea)
danke nochmals, du engel der wiedergeburth – ich wünsche dir alle liebe auf dieser welt und all deine wünsche mögen sich erfüllen!!!!
allerliebste grüße vom
mochkanmurks

Müdigkeit / Erschöpfung - Zusammenfassung

mochkanmurks ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 23.01.09
hallo uta, mein problem der seit 5 jahren andauernden antriebslosigkeit hat sich gelöst:
ich habe einen faust großes malingen Adeno-Karzenom in der li oberen lunge.
wünsch euch allen alles gute und traut keinen arzt, sondern hört auf eure innere stimme.
alle liebe
mkm


Optionen Suchen


Themenübersicht