verzweifelt...

24.01.09 14:48 #1
Neues Thema erstellen

angie291284 ist offline
Beiträge: 12
Seit: 24.01.09
hallo. bin neu hier. heiße Angie und bin 24 Jahre jung. Bin verheiratet und habe eine 2-jährige Tochter. ich kanns einfach kaum erwarten mein leiden hier zu berichten was mich belastet. will evtl. endlich leidensgenossen finden...

Also:

ich habe folgende symptome, die vor allem nachts (beim schlafen) auftreten, beim computer, beim bücken, beim husten, beim pressen auf der toilette und solchen sachen:

-herzrasen
-zittern
-hitzewellen
-seit 4 monaten keine regel mehr
-schwitzen
-atemnot
-brustschmerzen
-todesangst
-übelkeit
-tinnitus
-kopfschmerzen/kopfkribbeln
-verspannungen im rücken
-stiche im rücken (hauptsächlich BWS)
-plötzlicher drang nach sex (also geilheit)
-harndrang/stuhldrang
-schwindel
-tauben armen
-panikattacken
-blähungen
-verdauungsstörungen
-sodbrennen
-plötzlicher heißhunger
-magenschmerzen

daran leide ich seit bereits 1.jahr. mal kommen alle symptome zusammen, mal getrennt. war bei 1000 ärzten (hno, 2 kardiologen, MRT-HWS, MRT-BWS folgt in paar tagen, bluttest, schilddrüse, hormontest folgt noch, orthopäden, 2 hausärzte, 2 magen-darm-spiegelungen, augenarzt, zahnarzt (toter zahn wurde entfernt), bald zum heilpraktiker, psychotherapien,..., blutzucker-untersuchung)

festgestellt wurden: leichte skoliose der wirbelsäule, HWS und BWS-Blockaden, magenschleimhautentzündung ohne diesen Helobakter, feste verspannungen im ganzen rückenbereich, ich glaub das wars...

ich kann bald nicht mehr, zum teufel!!! suche rat...

LG

Geändert von angie291284 (24.01.09 um 15:18 Uhr)

verzweifelt...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Bei den vielen Beschwerden, die Du hast, wundert es nicht, daß Du gerne wissen möchtest, was los ist und vor allem, was Du tun kannst.

Es sind ja schon ziemlich viele Untersuchungen gemacht worden, auch die Schilddrüsenwerte. Trotzdem würde ich Dich bitten, die mal hierher zu stellen, einschliesslich Antikörper-Werte.

Was mich auch interessieren würde wäre, ob Du von Allergien und/oder Intoleranzen bei Dir weißt?
Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Allergie > Ernährung, aber auch>Amalgam > Wohngifte

Es wäre ja möglich, daß in Eurer Wohnung etwas nicht stimmt?

Wann und wie fing das ganze denn an? Hast Du das Gefühl, daß es etwas mit der Geburt DEiner Tochter zu tun hat?

Hattest Du einen Kaiserschnitt?

Gruss,
Uta

verzweifelt...

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.734
Seit: 05.10.06
Hallo Angie,

ich möchte den Umstand deiner vielfältigen Beschwerden noch weiter fassen als Uta, aber zuerst so wie sie fragen, was passierte vor einem Jahr, als deine Beschwerden begannen? Aus heiterem Himmel können die nicht gekommen sein. Die Vielfalt der Symptome signalisiert, dass du nicht gerade in Harmonie mit dir und deinem Umfeld lebst.

Nachdem auch einige Beschwerden dabei sind, die auf dein Stoffwechselsystem hindeuten, wäre auch die Frage, wie du dich ernährst und was und wieviel du trinkst von Bedeutung.

Viele Grüße, Horaz

verzweifelt...

Michael173 ist offline
Beiträge: 146
Seit: 23.10.08
also mir geht es ähnlich !

hmm und diese geilheit das finde ich keine krankheit sondern das einzige postive an deinen schmerzen. P

gruss

Michael

Geändert von Oregano (25.01.09 um 11:10 Uhr)

verzweifelt...

zantos ist offline
Beiträge: 499
Seit: 11.05.07
Angie,
Zitat von Horaz Beitrag anzeigen
ich möchte den Umstand deiner vielfältigen Beschwerden noch weiter fassen als Uta, aber zuerst so wie sie fragen, was passierte vor einem Jahr, als deine Beschwerden begannen? Aus heiterem Himmel können die nicht gekommen sein. Die Vielfalt der Symptome signalisiert, dass du nicht gerade in Harmonie mit dir und deinem Umfeld lebst.
Wurde bei all den vielen Untersuchungen die Du machtest jemals eine Depression in Betracht gezogen?
Schlag doch bitte mal hier nach und schau Dir die Symptome/Beschwerden an. www.postnatale-depression.ch/joomla/index.php?option=com_content&task=view&id=1&Itemid =38
Zantos
__________________
Ich bin medizinischer Laie. Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers.

Geändert von zantos (25.01.09 um 11:27 Uhr) Grund: Hinweis

verzweifelt...

angie291284 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 24.01.09
danke an alle cshonmal für die antworten.
die schilddrüsenwerte weiß ich nicht, die ärzte sagten immer nur, dass alles o.K. ist und die werte normal. ob autoimmunität geprüft wurde weiß ich leider nicht.
es fing alles genau am 1.geburtstag meiner tochter an. aus heiterem himmel. und ist mal mehr, mal weniger vorhanden. halt, moment, nicht aus heiterem himmel. schon paar monate davor wachte ich immer wieder in der nacht plötzlch auf und hatte sehr großen heißhunger, mein magen tat weh, mir war schwach und ich zitterte. als hätte ich unterzuckerung.
ok, ich trinke verdammt wenig. meist nur so ein glas pro tag.
was wurde noch gefragt? achja, metal oder so in den zähnen hab ich nicht.
alles wurde immer mit kunststoff gefüllt.
achja, seit gestern hab ich endlich wieder meine regel bekommen!!

was ich noch sagen wollte: oft wache ich in der nacht auf und mein rücken, BWS-bereich, ist so komisch taub oder schmerzhaft, kann es schlecht beschreiben, und das atmen fällt mir schwer. mein kopf kribbelt und auf der linken seite liegend, hab ich schwindel.

LG

verzweifelt...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo angie291284,

Du solltest in jedem Fall mehr trinken als 1 Glas pro Tag - aber das weisst Du ja. Wenn der Körper nicht genug Flüssigkeit zur Verfügung hat, stellen sich alle möglichen Symptome ein bis hin zur ernsthaften Dehydrierung
Dehydrierung
Es wäre schon möglich, dass einige Deiner Beschwerden damit zusammenhängen.

Desweiteren würde ich Dich bitten, doch einmal Deine Schilddrüsenwerte hier einzustellen, wie vorher schon einmal erwähnt worden ist. Auch wenn die Ärzte meinen, es sei alles ok - die Erfahrung lehrt Anderes...

Liebe Grüsse,
uma

verzweifelt...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wann in der Nacht wachst Du denn auf?
Ist bei Dir der Blutzucker mal überprüft worden? Nachts um ca. 2 Uhr ist er am tiefsten; evtl. hast Du tatsächlich Unterzucker?
Soviel ich weiß, kann man sich in der Apotheke ein Blutzuckermeßgerät ausleihen. Da könntest Du selbst mal ein TAgesprofil machen...

Gruss,
Uta

verzweifelt...

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.734
Seit: 05.10.06
Ich lese das erst jetzt.
Der Körper kann mit einem Glas Wasser pro Tag nicht funktionieren!
Zahlreiche Beschwerden können darauf basieren.
Bevor lange nach noch weiteren Möglichkeiten gesucht und gerätselt wird, wäre es die erste und sofort zu ergreifende Maßnahme, mindestens 1 1/2 Liter pro Tag zu trinken!

Viele Grüße, Horaz

verzweifelt...

angie291284 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 24.01.09
hallo allerseits.

ich hab die letzten tage wesentlich mehr getrunken. 2 liter schaffe ich zwar noch nicht, aber 1-1,2L waren es!
ja, der blutzucker wurde des öffteren geprüft...
ich wache unterschiedlich auf. meist so gegen 1 uhr. letztes jahr war es immer gegen 3 uhr. kommt auch 2 uhr vor, aber auch 4 uhr. und morgens und abend bin ich auch immer so komisch drauf. so gereizt und aufgeregt, ohne grund!
hatte heute das BWS-MRT. nichts bei rausgekommen, außer halt, dass ich verspannungen und eine blockade habe. aber das wusste ich ja cshon. aber keine entzündungen, kein scheuermann, keine nerveneinklemmung, nichts mit rückenmark oder bandscheiben etc.pp.

LG

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht