War bei HP, jetzt gehts schlechter

20.01.09 15:04 #1
Neues Thema erstellen

schnute75 ist offline
Beiträge: 14
Seit: 10.11.08
Hallo ihr lieben!


Ich war heute zum 4. mal bei der Heilpraktikerin. Seit ca 2 Std geht es mir gar nicht gut.
Bin wieder total angespannt, mir ist unwohl (kann nicht sagen das mir richtig schlecht ist) mein Bauch fühlt sich komisch an, mein Kopf auch, mir ist ab und zu schwindelig und so komisch zittrig.

Sie hat wieder Ohrakupunktur gemacht und Histamin, Colon suis und Mucosa Injeel gespritzt (Histamin in Akupunkturpunkt am Ellenbogen und den Rest in Po).
Kann es sein das es nochmal eine hefitge Reaktion ist auf die Behandlung und das sie wirkt???
Ich leide unter Panikattacken und das macht mir echt Angst, obwohl ich ja von Erstverschlimmerung weiß, aber dachte es wäre jetzt okay...also bei den ersten 3 Behandlungen hatte ich nicht solche Symptome :-((

Vielen Dank für eure Antworten

Sandra

War bei HP, jetzt gehts schlechter

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Schnute,

ich fände es richtig gut, wenn Du mal alle Deine Beschwerden in einem einzigen
Thread zusammenfassen würdest. So geht das immer nur stückweise, und es ist schwierig, den Zusammenhang zu sehen zwischen Symptomen, Behandlungen usw.

Das sind Deine bestehenden Themen:
http://www.symptome.ch/vbboard/k-nnt...e-tut-weh.html
http://www.symptome.ch/vbboard/k-nnt...lpert-mal.html
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...5-habe-hi.html
http://www.symptome.ch/vbboard/k-nnt...chlechter.html

Ich meine, ich hätte Dich schon mal gefragt, warum denn diese Hp Dir diese Mittel gibt und wie sie begründet, daß sie Dir Histamin spritzt?
Hast Du sie gefragt?

Gruss,
Uta

War bei HP, jetzt gehts schlechter

schnute75 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 10.11.08
Hallo Uta!

Also es sind nicht immer die gleichen Symptome, die, wegen denen ich die Threads geschrieben habe.....aber die meisten kommen immer wieder :-(

Sie spritzt es mir, weil eine Histaminintoleranz vorliegt.....normal ist wohl 250 und meine liegen bei über 2000. Dann wurden noch Darmviren oder waren es Bakterien(???) festgestellt, deswegen die anderen beiden Colon Suis und Mucosa injeel.

War vorhin bei der Gruppentherapie und dachte ich muß gleich raus stürmen, weil ich dieses Unwirklichkeitsgefühl bekam, so als ob ich gleich vom Stuhl kippe :-(( konnte mich dann aber fangen, und bei der Heimfahrt dachte ich auf der Autobahn auch das ich auf die falsche Spur komme und die Angst kam wieder hoch, habe dann Heizung ausgemacht und Fenster auf, war zum Glück fast zuhause.... ich will doch nur das das aufhört.

Sorry wenn ich nerve

GLG Sandra

War bei HP, jetzt gehts schlechter

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo schnute,

jetzt bin ich richtig neugierig geworden, was das für Werte sind in Bezug auf Histamin! Könntest Du Dir mal eine Kopie des entsprechenden Befundes geben lassen und ihn hierher stellen?

Dazu bleibt für mich weiter die Frage, warum sie Dir Histamin spritzt, wenn Du es doch nicht verträgst bzw. nicht gut verarbeiten kannst, denn das bedeutet doch "Intoleranz".
Oder ist das ein homöopathisches Mittel in irgendeiner Potenz? Auch das würde mich interessieren.

Wenn es Dir nach dieser Behandlung so schlecht ging, dann würde ich damit aufhören. DAs ist aber natürlich Deine Entscheidung.

Weißt Du denn, welche Lebensmittel verträglich sind bei einer Histamin-I. und welche nicht?

Gruss,
Uta

War bei HP, jetzt gehts schlechter
Oliver Peters
Hallo Schnute,

Du solltest einen vernünftigen Arzt aufsuchen.
Also keinen Homöopathen.

Hochachtungsvoll,
Oliver Peters

War bei HP, jetzt gehts schlechter

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
Hallo Sandra!

es wäre zu überlegen, ob du nicht die Panikattacken behandeln lassen möchtest, sprich eine Therapie zu machen.

Panikattacken machen allerlei körperliche Symptome.
es wäre nicht fair, diese der Behandlung der HP ankreiden zu wollen.

ahja, ich seh grad, du bist ja bereits in therapeutischer Behandlung.
hast du deine körperlichen Erscheinungen dort schon angesprochen?

LG
Gina

Geändert von Gina-NRW (21.01.09 um 02:31 Uhr)

War bei HP, jetzt gehts schlechter

schnute75 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 10.11.08
@Gina-NRW

Ja ich habe es angesprochen, deswegen bin ich ja zu ihr hin. Daraufhin hat sie Stuhuntersuchungen veranlasst und dabei kam diese Intoleranz raus. Sie meint, das diese auch Panikattacken auslösen kann und alles andere mögliche an Symptomen.
LG Sandra

@Uta

Also ich werde mal gucken ob ich den Bericht bekomme.
Ich habe eben noch ein wenig gelesen und mir ist iengefallen, das es eine Nosoden Therapie ist die sie macht....ich kenne mich damit leider noch nicht so gut aus, aber ich bin am Ball
Ich habe auch schon Bücher und gucke ständig im Net nach so einige Lebensmittel habe ich schon im Kopf z.B. ist es in allen Sachen drin die nachreifen und in Hefeprodukten.
LG Sandra

@Oliver Peters

Ich kann gar nicht aufzählen wie oft ich beim Arzt war bzw Ärzten....durch meine Panikattacken und meine Herzneurose.....jetzt habe ich durch die "Diagnose" Histaminintoleranz endlich etwas in der Hand und komme mir nicht ganz blöd vor...und ich muß eigentlich genau auf die andere Schiene, weniger zum Arzt gehen.
Trotzdem vielen Dank
Hochachtungsvoll

War bei HP, jetzt gehts schlechter

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo,

im Wiki Histamin-Intoleranz - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit bei den Weblinks werden die Nahrungsmittel und auch Medikamente genannt, die wichtig sind bei einer Histaminintoleranz.

Nosoden werden ja normalerweise aus Stoffen hergestellt, die dem Menschen Schaden zufügen, wobei der Schaden im allgemeinen durch eine ver-rückte Reaktion des Körpers auf diese Stoffe angerichtet wird. Deshalb gibt es auch Nosoden aus Bakterien, Viren, Gräserpollen und offensichtlich auch Histamin.

Histamin-HCI
Die homöophatisch abgeschwächte Nosode Histamin HCl desensibilisiert den Körper gegen allergene Stoffe.
Dosierungsvorschlag: Als Nahrungsergänzungsmittel zur Vorbeugung 3 x täglich 15-20 Tropfenmit etwas Flüssigkeit einnehmen.
Im akuten Zustand stündlich 10-15 Tropfen einnehmen. 100 ml Tropfen
ALLERGIE-TROPFEN

Ich bin mir ehrlich gesagt gar nicht sicher, ob eine Histamin-Nosode nützlich ist? Denn Histamin wird zwar bei einem Zuviel lästig bis gefährlich für den Menschen, aber es ist gleichzeitig ein wichtiger Stoff im Körper.
Eine Nosode soll ja den Körper dazu bringen, selbst gegen einen Erreger oder auch die Information eines Erregers vorzugehen. Histamin ist aber meiner Meinung kein solcher Erreger. Also: erst noch einmal sehr genau erkundigen und selbst entscheiden,ob Dir diese Therapie geheuer ist und ob nicht die Möglichkeit besteht, daß durch die Nosode die Histaminintoleranz noch schlimmer wird.

Grüsse,
Uta

War bei HP, jetzt gehts schlechter

Yo ist offline
Yo
Beiträge: 30
Seit: 17.12.08
hallo Schnute,

Du schreibst, dass du einen Wert von 2000 hast und Norm wäre 250 oder so.
Von welchem Wert redest du?

Danke


Optionen Suchen


Themenübersicht