Verzweifelt!

18.01.09 20:12 #1
Neues Thema erstellen
Verzweifelt!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Welcher Zahn ist tot, Nicki? Liegt der auf der gleichen Seite wie das Hörsturz-Ohr oder waren beide Ohren betroffen?

Wegen der Halswirbelsäule würde ich schauen, dass ich einen guten Manualtherapeuen (Osteopath, Dorn-Therapeut u.a.) finde. Vielleicht kann er Dir ein Stück weit weiterhelfen.

Gruss,
Uta

Verzweifelt!

nicki25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 18.01.09
Der Hörsturz war auf der rechten Seite,auf der Seite liegt auch der tote Zahn.
Denke aber nicht das,dass zusammen hängt.
Der Auslöser für den Hörsturz war Lärm,aber da fing dann auch alles andere an.
Bei einem Ostheopaten war ich schon,der hat mir den ersten und zweiten Halswirbel wieder eingerenkt-aber war trotzdem keine Besserung.

Gruß Nicki

Verzweifelt!

Leros ist offline
Beiträge: 219
Seit: 27.06.08
Ich war letztes Jahr im August in einer Neurologischen Klinik,dort hat man MRT,Röntgenaufnahmen der HWS,Duplexsonographie der Gefäße gemacht,ergab sich überall ein Normalbefund.
Hallo nicki25,
darf man erfahren wie du konkret -unter Angabe welcher Beschwerden- du in diese Klinik, insbesondere an die Duplexsonographie gekommen bist ?
Bei einem Osteopathen war ich schon, der hat mir den ersten und zweiten Halswirbel wieder eingerenkt -aber war trotzdem keine Besserung.
Sicher, dass das ein Osteopath war?
Normalerweise sind deren Methoden recht sanft. (Wobei ich auch eine Osteopathin kenne die ganz schön an der HWS rumzerrt -ich war selbst erstaunt..)
Such dir einen neuen Osteopathen und sag ihm er soll deine HWS möglichst in Ruhe lassen.
Ein guter Osteopath kann idR (!) ein "HWS-Syndrom" auch ohne einrenken und rumfuhrwerken an der HWS behandeln.

Grüße
Leros
__________________
"Es will mir scheinen, als ob ein Kranker leichtsinniger sei, wenn er einen Arzt hat, als wenn er selber seine Gesundheit besorgt."
Friedrich Nietzsche

Verzweifelt!

nicki25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 18.01.09
Ich bin im August von einer Freundin ins Krankenhaus gefahren worden.
Zu dem Zeitpunkt ging es mir sehr schlecht.
Ich hatte Spannungskopfschmerzen,einen permanenten Druck im Kopf,ständig das Gefühl zu kolabieren,war sehr lichtempfindlich und war nur noch müde.
Vom Krankenhaus hat man mich dann in die Neurologische Klinik überwiesen,wo dann auf Grund der Symptome u.a. auch die Duplexsonographie gemacht wurde.

Der Ostheopat ist wirklich einer,ganz sicher,der wurde mir auch empfohlen.
Ich hatte ja vorher auch schon manuelle Therapie bekommen,wegen der HWS,das hat langfristig alles nichts gebracht.

Liebe Grüße Nicki

Verzweifelt!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ist mit "Duplex-Sonographie" die Sonographie der Arterien, die zum Hirn führen, gemeint?

Gruß,
Uta

Verzweifelt!

nicki25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 18.01.09
Ja das ist damit gemeint.
Es wurden die extra -und intrakraniellen Gefäße geprüft.

Gruß Nicki

Verzweifelt!

Leros ist offline
Beiträge: 219
Seit: 27.06.08
Sollte ich auch mal drauf insistieren, wobei sie sich das bei mir wohl nicht erlauben.. schließlich könnte ja ein Grund für meine Beschwerden, abseits der Psyche, gefunden werden. Verknöcherungen am Atlas die im ständigen Kontakt mit dem Rückenmark stehen sind anscheinend nicht aussagekräftig genug.

Grüße
Leros
__________________
"Es will mir scheinen, als ob ein Kranker leichtsinniger sei, wenn er einen Arzt hat, als wenn er selber seine Gesundheit besorgt."
Friedrich Nietzsche

Verzweifelt!

nicki25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 18.01.09
Hallo Zusammen,

hab heute meine Blutwerte bekommen,soweit nichts auffälliges.
Aber es folgen auch noch ein paar Werte.

Großes Blutbild
Leukozyten 5,9
Erythrozyten 4,86
Hämoglobin 15,2
Hämatokrit 43,6
MCV 89,8
MCH 31,3
MCHC 34,9
Thrombozyten 203

Differentialblutbild
Segmentkernige 56
Lymphozyten 35,9
Monozyten 5,1
Eosinophile 0,6
Basophile 0,4
diverse Zellen 2,0
Eisen 152
CRP 1.0
(C-reaktives Protein)

restliche Werte folgen.

Liebe Grüße Nicki

Verzweifelt!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Nicki,

bei Laborwerten wäre es immer nützlich, die Referenzwerte dazuzuschreiben. Könntest Du das bitte nachholen?

Liebe Grüsse,
uma

Verzweifelt!

nicki25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 18.01.09
Hallo,

Großes Blutbild
Leukozyten 5,9 3,8-10,8
Erythrozyten 4,86 4,2-5,4
Hämoglobin 15,2 12-16
Hämatokrit 43,6 37-47
MCV 89,8 81-99
MCH 31,3 28-32
MCHC 34,9 32-36
Thrombozyten 203 130-450

Differentialblutbild
Segmentkernige 56 40-74
Lymphozyten 35,9 19-48
Monozyten 5,1 3,4-9,0
Eosinophile 0,6 <7
Basophile 0,4 <1,5
diverse Zellen 2,0 <4,5
Eisen 152 37-145
CRP 1.0 <5,0
(C-reaktives Protein)


ich hoffe einer kann was mit anfangen,abgesehen davon das mein Eisenwert ein wenig hoch ist.

Liebe Grüße Nicki

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht