Herz, Rücken oder doch der Magen? Hilfe, was ist das?

13.01.09 14:17 #1
Neues Thema erstellen

MikeS ist offline
Beiträge: 24
Seit: 13.01.09
Hallo zusammen,
ich bin 30 Jahre alt, männlich, wiege 77 kg und bin einigermaßen sportlich; kein Alkohohl, kein Nikotin, arbeite im Büro (also leider zum großen Teil sitzend)
Vorerkrankungen: - Rundrücken (seit der Jugend)
-Allegien (alles was blüht)
-häufiger Harndrang (bislang unklare Ursache....trotz Blasenspiegelung etc.)
-relativ hoher Ruhepuls (ca. 95 bis 110)

ansonsten hab ich mich eigentlich ganz gesund gefühlt, bis vor ca. 3 Monaten alles anfing. Angefangen hat es mit "Zucken" oder "Pulsieren" im linken Oberschenkel. Außerdem immer kalte Füße (v.a. nachts), aber das hatte ich auch schon früher. Dann ging es plötzlich mit Herstolpern los und zwar v.a. NACHTS und in LINKSSEITENLAGE....in Rückenlage gings so einigermaßen und rechts liegend ist es wieder verschwunden. Aber ich kann nachts nicht nur rechts liegen und daher ist es ziemlich schlafraubend und nervtötend. Komischerweise muss ich oft mit oder kurz nach den Herzstolperern ziemlich aufstoßen (aber halt nicht immer). Außderm bekomme ich öfter mal leichte Blähungen. Bin dann zum Hausarzt, der mich für gesund hielt. Daraufhin hab ich mir den Rücken einrenken lassen und KG/Massagen geben lassen. Dann zum Kardiologen, der eine Herzerkrankung ausschließt (nach Stress- und Langzeit-EKG). Es wurden im 24-Stunden-EKG zwar viele Extraschläge festgestellt, die seien aber harmlos. Dann hab ich noch ne Magenspiegelung bekommen und es wurde ein leichter Reflux durch nicht 100%ige Magenschließung festgestellt, den ich aber nur sehr selten (als Sodbrennen) wahrnehme und der nicht behandelt werden muss. Im Weihnachtsurlaub wurde es dann auf einmal besser und ich habe das ganze Theater fast schon wieder vergessen können und mich relativ gut erholt. Aber seit 2 Tagen ist es wieder da: angfangen hat es wieder mit dem Pulsieren im Oberschenkel (Durchblutungsstörung?) und dann kam nachts wieder das Herzstolpern: Immer wenn ich mich nach links drehe (Einschlafstellung) stolpert das Herz und schlägt auch tendenziell schneller. Die Füße werden eiskalt (selbst wenn ich nachts 2 Paar Socken trage). Tagsüber bleiben die Füße relativ kalt, aber das Aufstoßen und die Herzstolperer sind nimmer so schlimm wie wenn ich liege. Ich glaube ja dem Kardiologen, dass das Herz (hoffentlich!) an sich gesund ist....aber diese Stolperer und die eiskalten Füße machen mir trotzdem Angst. Sowohl der Hausarzt als auch der Kardiologe haben Blutwerte bestimmt und einen Schilddrüsen-Ultraschall gemacht....aber ohne Befund.

Was kann es noch sein? ...doch eine Herzerkrankung? Roemheld? Eisenmangel (müßte man doch eigentlich an den Blutwerten sehen)? Ich hab irgendwie Angst, dass das Herz "rausspringt" bzw. stehen bleibt. Außderm quält mich die Vorstellung, dass ich mir vielleicht ne Schlagader oder ein anderes Blutgefäß (durch die Rückenwirbelprobleme) eingeklemmt habe und das Ding dann reißen könnte. Ich weiß auch nicht, ob und zu welchem Artz ich noch gehen soll.

Herz, Rücken oder doch der Magen? Hilfe....was ist das??

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Mike,

für mich klingt das nach einer Wirbelsäulengeschichte. Ist die schon mal genau angeschaut worden, vor allem die Lendenwirbelsäule?
Wenn das ganze in den Weihnachtsferien weg war, dann könnte es sein, daß jetzt durch Deinen Beruf wieder eine andere Belastung da ist und deshalb alles wieder anfängt.

Da Du auch Allergiker bist, käme evtl. auch eine Histaminintoleranz in Frage. Wie siehst Du das?:http://www.symptome.ch/wiki/Hauptseite > Ernährung.


Gruss,
Uta

Herz, Rücken oder doch der Magen? Hilfe....was ist das??

MikeS ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 13.01.09
Hallo Uta,
vielen Dank für Deine Antwort
also das mit dem Histamin könnte ich mal prüfen lassen, aber das halte ich für unwahrscheinlich (zumal ich mich nicht anders ernähre als im Urlaub). Tja.....das mit dem Rücken ist so ne Sache. Bin bei einem Arzt für phsyikalische Medizin, der auch meint, das es vom Rücken kommen würde. Ich könnte mir das auch vorstellen (ohne sicher zu Wissen, ob es meinem Rücken im Urlaub durch weniger Sitzen besser geht). Nur passt dieses dauernde Aufstoßen da nicht hinein, oder? ....denn Aufstoßen kommt doch eigentlich immer vom Magen-Darm-Trakt, oder? Aber der Magenarzt sagt, dass das Herzstolpern nicht von dem minimalen Rückfluss kommen kann und Bakterien oder ähnliches hat er in den Gewebeproben auch nicht gefunden. Dennoch wird das Aufstoßen komischerweise mit dem Herzstolpern schlimmer....fühlt sich an wie richtig viel "Druck" und das Aufstoßen (fast immer gleichzeitig oder kurz nach dem Stolpern) verschafft kurz Erleichtung. Zudem spüre ich heute ganz extrem dieses Pochen/Zucken im linken Oberschenkel und die Füße kribbeln. Ich vermute, dass es irgendeine Kausalkette gibt, die sich die Ärzte (und ich) nicht richtig erklären können....z.B. der Rückwirbel klemmt irgendwas ein (Zwerchfell?? Rippenfell?? Arterie?? Nerv??), dadurch ensteht Druck und ich muss Aufstoßen und das Herz stolpert durch den Druck. Durch das Herzstolpern wiederum bekomm ich Durchblutngsprobleme in den Füßen und Oberschenkeln. Nur leider kann man wohl nur schwer oder gar nicht nachprüfen (wie??? und welcher Arzt??) ob da wirklich etwas eingeklemmt ist (und was?).

Herz, Rücken oder doch der Magen? Hilfe, was ist das?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Die kalten Füsse und auch das Kribbeln in den Oberschenkeln könnte von der Lendenwirbelsäule kommen. Wenn die schief sitzt, kann natürlich auch ein anderer Teil der Wirbelsäule schief sein - das ganze hängt ja zusammen.

Der Magen wird dem Brustwirbel Th 5 zugeschrieben. Mehr über diese Beziehung von Wirbeln und Organen hier:
Die Wirbelsäule – Teil I

Der Oberschenkel gehört von den Nerven her zum Plexus lumbalis, d.h. es ist ein Nervengeflecht, das aus dem Lendenwirbelbereich kommt: Plexus lumbalis - DocCheck Flexikon
Auch hier wäre also die Wirbelsäule anzuschauen.

Wenn es darum geht, welches Verfahren da am besten ist: ich würde ein MRT machen lassen und kein Röntgenbild - wegen der Strahlenbelastung.

Das Aufstoßen könnte evtl. von einem Roemheld-Syndrom herkommen. Dabei drückt Luft u.a. auf das Herz und auf das Zwerchfell Roemheld-Syndrom

Evtl. hat das Aufstoßen und auch das Roemheld-Syndrom etwas mit allergischen bzw. pseudoallergischen (Intoleranzen) Reaktionen zu tun?

Ich schätze Osteopathie sehr und würde das ganze mal einem Osteopathen zeigen und vorführen www.osteopathie.de.

Grüsse,
Uta

Herz, Rücken oder doch der Magen? Hilfe, was ist das?

MikeS ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 13.01.09
Hallo Uta,
danke für die ganzen Tipps und Hinweise (ein paar habe ich auch schon im Internet gefunden). Nach dem Kardiologen-Termin werde ich mir wohl mal einen Osteopathen suchen.
Leider habe ich erst Anfang April wieder Urlaub.....würde irgendwie jetzt schon gern wissen, ob der Urlaub (kein Stress, bessere Haltung) wieder einen positiven Einfluss hat.

Herz, Rücken oder doch der Magen? Hilfe, was ist das?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wenn es immer im Urlaub oder in einer anderen Umgebung besser wird, könnten Wohngifte eine Rolle spielen.

Gruss,
Uta

Herz, Rücken oder doch der Magen? Hilfe, was ist das?
Weiblich Pummeluff
Hallo

Hast du Blutwerte? Befunde zu Hause? Mich würden da spontan mal die Werte der Nieren interssieren Krea ect. und auch die der Bauchspeicheldrüse. Wurden die abgenommen. Einige deine Symptome vorallem der schnelle Puls, das häufige wasser lassen, die Blähungen, und die Rückenschmerzen könnten für eine chronische Erkrankung der Nieren sprechen.

Gruß Pummeluff

Herz, Rücken oder doch der Magen? Hilfe, was ist das?

MikeS ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 13.01.09
@Pummeluff: Danke für Hinweise. Ich glaube, die neuen Werte hab ich leider nicht. Welche Werte sind eigentlich für die Bauchspeicheldrüse wichtig? Von der Bauchspeicheldrüse wurde ein Ultraschall gemacht (ebenso von den Nieren)....ohne Befund (mußte extra nüchtern sein, damit man die Bauchspeicheldrüse nicht vom Mageninhalt verdeckt wurde). Also mit dem häufigen Harndrang war ich schon bei 2 Urologen; der eine hat sogar ne Blasenspiegelung gemacht. Aber die Niere hielten beide für ok.

Herz, Rücken oder doch der Magen? Hilfe, was ist das?

MikeS ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 13.01.09
heute nacht wars wieder ziemlich schlimm: Bisher konnte ich zumindest noch auf der rechten Seite schlafen, aber selbst da war jetzt das Herzstolpern da. Irgendwann hab ich dann zum Glück noch ein paar Stunden Schlaf gefunden. Schlimm war auch wieder das Gefühl, dass die Füße/Waden nimmer richtig durchblutet wurden (Kälte/Pochen/Kribbeln/Zucken im Oberschenkel). Was auch komisch ist: Ich könnte IMMER aufstoßen (nach jedem Einatmen, egal ob in Brust oder Bauch). Vom Magen kommt das definitiv nicht (hab nix Blähendes gegessen) und der Gastrologe hat das ja auch ausgeschlossen. Zumeist kommt erst das Herzstolpern und sofort danach das (manchmal willkürliche, manchmal unwillkürliche) Luftaufstoßen. Kann ich schon ne Herzinsuffizienz haben?....aber das hätte man doch beim Belastungs-EKG gemerkt, oder? Auf die Dauer sind diese Herzstolperer und Durchblutungsstörungen wohl nicht so gesundheitsförderlich (auch der schnelle Puls). Ich hoffe, es geht irgendwie wieder weg (oder ein Arzt kann mir helfen).
Habe grade eben mal meinen Ruhepuls gefühlt: Die gute Nachricht: es sind "nur" 90 Schäge pro Minute.....die schlechte: Es waren wieder 3 kleinere Stolperer (die ich am Herz selbst nicht bemerkt habe) dabei. Das Lagnzeit-EKG hatte ja ergeben, dass ich ca. 1000 Extrasystolen in 24 Stunden hatte.....der Kardiologe hielt das (zu meinem Erstaunen) aber für unbedenklich.

Herz, Rücken oder doch der Magen? Hilfe, was ist das?
Weiblich Pummeluff
Hallo

Also es würden mich folgende Werte interessieren.. Amylase, Lipase, Glukose, Zucker.. außerdem LDH.. mhm aber du hast ja keine Blutwerte.
Ich habe hier noch einen Link für dich da steht was über die Bauchspeicheldrüse aber du meintest es wurde eine Sono gemacht dann denke ich hätten sie was gesehn.

MedizInfo®: Entzündung der Bauchspeicheldrüse / Pankreatitis

Desweiteren ein Herzstolpern kann man schlecht erfühlen, am Handgelenk bei Ruhepuls messen. 90 Schläge pro Minute sind nichts schlimmes. Da du aufgeregt bist und Angstsymptome hast war es wahrscheinlich nicht einmal der Ruhepuls. Die Extrasystolen, bei einem Durchschnittsherzschlag von 70 pro Minute schlägt das Herz in 24 Stunden etwa 100.800 mal da sind 1000 Extrasystolen nicht schlimmes. Ich glaube nicht das du bereits eine Herzinsufienz hast das hätte man im EKG gesehen. Lief ein Echo?

Diese Durhblutungsstörungen von denen du sprichst woher weißt du das durchblutungsstörungen sind? Wurde mal eine Angiografie durchgeführt? Ein Ultraschall der Beine? Vielleicht ein Doppler der Bauchaorta?

Gruß Pummeluff

Geändert von Pummeluff (14.01.09 um 09:52 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht