brauche Hilfe bitte

12.01.09 20:00 #1
Neues Thema erstellen
brauche Hilfe bitte

puregatory23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 12.01.09
die refernzwerte muss ich morgen mal anfordern die stehen auf dem befund nicht mit dabei

brauche Hilfe bitte

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
seit 4 jahren bin ich irgendwie dauerkran
Was war vor mehr als 4 Jahren, bevor es losging mit dem Krankheitsgefühl?

Gruss,
Uta

brauche Hilfe bitte

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo,

hier mein Senf zu Deinem Essen, falls Du mit Histamin Probleme hast:

also am donnerstag wo mir das so richtig heftig bewusst wurde hab ich nudeln bolognese gegessen aber ohne frische tomaten
Das ist ganz egal in welcher Form Du Tomaten gegessen hast, ob frisch, als Ketchup, Tomatenmark, Pulver...

eine semmel mit bissi butter und marmelade und honig gegessen
In der Semmel ist Hefe, Marmelade welcher Frucht?, Honig geht bei mir auch nicht.

schupfnudeln mit putengeschnetzeltem
Falls Du Fertigsoße benutzt (mache ich auch meistens... ) ist da Mononatriumglutamat drinnen als Geschmacksverstärker. Das ist bei HIT gar nicht gut.

kaffee vertrage ich nur manchmal
Wäre auch nicht verwunderlich.

gestern abend brotzeit gehabt 1 semmel, mit hähnchenbrust aufgeshcnitten und tomaten aber nur 3 scheibchen gegessen
Semmel (Hefe), Tomaten - egal wie wenig - kann sich übel bemerkbar machen.

Ich möchte Dir ja nicht den Appetit verderben , aber Du siehst ganz so einfach ist das nicht. Oft reagiert man unterschiedlich und nicht jeder hat mit den gleichen histaminhaltigen Nahrungsmitteln Probleme.
Du kannst Dich hier ja mal umsehen:
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...ensmittel.html

Vielleicht fällt Dir ja doch noch was auf.

Übrigens, vom Essen bis zu den Symptomen können wenige Minuten bis zu zwei oder drei Tagen vergehen... .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

brauche Hilfe bitte

Filter ist offline
Beiträge: 15
Seit: 12.08.08
hi puregatory23,

die kombination deiner medikamente kann zusammen mit corticoiden und t3-schwankungen die meisten symptome erklären.

schau mal hier Arzneimittel-Kompendium der Schweiz

normalerweise sinkt der blutdruck nach dem essen tatsächlich eher ab.
sollten die attacken regelmässig ca. 2 stunden nach den mahlzeiten erfolgen, könnte der zuckerstoffwechsel in form von hypoglykämien die probleme bedingen.

abgesehen vom essen als auslöser passt die beschreibung klinisch am besten auf ein phäochromozytom. solltest du vielleicht mal abklären.

liebe grüsse

brauche Hilfe bitte

puregatory23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 12.01.09
hm mein doc sagt grad das gegenteil..... verwirrend echt ... als ich hab die krnakheit mal gegoogelt aber so ganz passt das nciht....
irgendwie stimmen meine symptome bei hashimotto und jodallergie am ehesten überein
da smit dem histamin ist ja heftig .. da mus sich mich mal genauer informieren
kann man das testen lassen ?
glutamat zb wurde getestet da kam keine unverträglichkeit bei raus

brauche Hilfe bitte

puregatory23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 12.01.09
hm vor 4 jahren war eigentlcih nichts.....

brauche Hilfe bitte

puregatory23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 12.01.09
kann man hier eine exel tabelle einfügen ?

brauche Hilfe bitte

puregatory23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 12.01.09
was auch sehr komisch ist.. ich kann keine nacht durchschlafen... jede nacht wach ich entweder gegen 2 oder gegen 4 auf ....... das macht echt mürbe

brauche Hilfe bitte

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Zwischen 1-3 Uhr nachts ist Leberzeit. Wenn Du immer etwa in der Zeit aufwachst, könnte es sein, daß Deine Leber zu viel zu tun hat.

http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...-organuhr.html

Grüsse,
Uta

brauche Hilfe bitte

Yara ist offline
in memoriam
Beiträge: 215
Seit: 11.02.07
Hallo Birgit,
ich habe einige von Deinen Symptomen, leider weiß ich aber noch nicht so richtig, wie ich wieder gesund werden kann.
Aber ich will der Reihe nach gehen



ich habe nach dem essen probleme mit pochen im hals als ob das herz gleich rausspringt ...
Ich halte mich tagsüber mit Mini-Portionen "am Leben"
und abends toleriert mein Körper richtige Portionen zum Sattwerden, dabei ist es völlig gleichgültig, was ich esse.



hatte auch arge probleme mit einer kaufsucht die aber behandelt wird bis heute immer ncoh ..
...... ich kenne jemanden, der mit Holzschutzmitteln und Amalgam vergiftet ist, der hat die Kaufsucht auf die Vergiftung bezogen



dann als das vor ca 4 jahren anfing mit dem pochen im hals wurde gleihc gesagt das sind panikattacken
..... hatte man mir auch gesagt - also soll ich das Essen bleiben lassen ?



allergiene hab ich auch : perubalsam , ....kaliumdichromat...
Meine Perubalsam-Allergie ist weg - wahrscheinlich, weil die Wurzelfüllungen samt der dazugehörenden Zähne meinen Kiefer verlassen haben
Kaliumdichromat-Allergie hab ich aber leider noch



aber ich wollte es mal drauf ankommen lassen auf leeren magen einen joghurt zu essen , einmal sogar 2 und ich bekam keinerlei probleme...
Ich weiß es zwar nicht mehr genau, aber ich glaube, im Joghurt ist keine oder nur noch sehr wenig Lactose vorhanden, weil
die Milchsäurebakterien bauen die Lactose zu Milchsäure um
deswegen verstehe ich auch immer nicht, daß einigeJoghurts als lactosefrei angepriesen werden.
Eigentlich ist in Butter und Sahne auch nur noch wenig Lactose drin.
Aber ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren.



1 pantozol , weil ich einen starken reflux zusätzlich hab
Wenn das ein Säurehemmer ist, dann produziert Dein Magen auch keine/wenig Basen.
Mit der Säureproduktion wird auch gleichzeitig Base bzw. Natriumbicarbonat produziert. Die Salzsäureproduktion des Magens ist also untrennbar mit der Basenproduktion gekoppelt.
Es entsteht knapp 2 1/2 mal so viel Natriumbicarbonat wie Salzsäure.
Steht so erklärt im Buch:
Übersäuert von Norbert Treutwein

Ich habe das Zeug auch jahrelang geschluckt und mein Urin war immer sauer, auf dem Beipackzettel des Säurehemmers stand kein Hinweis über diese Zusammenhänge - und so rutscht man ganz sicher in die Übersäuerung, wenn man nicht mit Basenpräparaten gegensteuert.


Wenn ich Deine Geschichte lese, denke ich an Dental-Material und Wohngifte, was Dir evtl. zusetzen könnte.
Bei mir war es Amalgam und Chemikalienbelastung in der Kindheit und später bei der Arbeit.

Nicht zu vergessen, wenn das Fass erst mal übergelaufen ist, der E-Smog:

Erst jüngst habe ich entdeckt, daß sich mein Zahnfleisch bei hochfrequentem E-Smog innerhalb von Stunden entzündet und genau so schnell wieder verschwindet, wenn die Belastung weg ist.


Liebe Grüße
Yara


Optionen Suchen


Themenübersicht