Seit 1 jahr Muskelzuckungen - woran kann das liegen?

09.01.09 22:51 #1
Neues Thema erstellen

adem ist offline
Beiträge: 3
Seit: 09.01.09
hallo leute habe folgendes problem habe ca seit 1 jahr muskelzuckung im ganzen köper erst hatt es im bauch angefangen und ca 2 monate später denn ganzen körper,habe ab und zu herzrasen und bin nach demm das muskelzuckung aufgetreten ist seitdem allergisch gegen creme und reinigunsmittel nur in der hand, habe trockene haut und heiteri stimme und und muss öffter zur klo auch wenn ich eine glas wasser getrunke habe war auch beim haus artz er meinet zur könnte am stress liegen oder an magenesium habe 1 monat lang mgenesium genommen aber hatt nichts geholfen meine hausartz ist auch ratlos hatte auch 24h ekg und emg test gemacht aber ohne befund was soll ich machen bin selber auch ratlos
habe ein sehr großen angst das ich an (Als) erkrankt bin

Geändert von adem (10.01.09 um 02:38 Uhr)

Seit 1 jahr muskelzuckungen. Woran kann das liegen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo adem,

allergisch gegen creme und reinigunsmittel
Warst Du denn deshalb schon mal bei einem Allergologen bzw. hast Du beobachtet, ob Du auch auf Lebensmittel irgendwie reagierst?
Hattest Du einen Zeckenbiß?
Ist im Blutbild denn untersucht worden, ob Du Magnesiummangel oder auch Calciummangel hast?
Wie sieht es mit den B-Vitaminen aus?
Welche Zahnfüllungen hast Du?

Was war bei Dir los vor mehr als einem Jahr: Impfung, Umzug, Renovierung, neuer Arbeitsplatz, Unfall, Medikamente, Drogen, Zahnbehandlung?

Grüsse,
Uta

Geändert von Oregano (10.01.09 um 14:56 Uhr)

Seit 1 jahr Muskelzuckungen - woran kann das liegen?

adem ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 09.01.09
hallo uta danke für deine antwort
also beim allerlogoge war ich nicht und mit demm lebensmittel bin sehr allergich gegen zitrone und auf magenisum mangel würde nicht prüft werde meine artz mall fragen also mit demm drogen könnte es auch kommen meintest du habe vor 8 jahre drogen genommen kann das ein spätfolgen sein?
oder kann das sein das ich ein schildrüse unterfuktion habe ??
zahnfüllung habe ich zur viele hatt auch ein zyste

Geändert von adem (10.01.09 um 14:51 Uhr)

Seit 1 jahr Muskelzuckungen - woran kann das liegen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo adem,

Mir scheint, es gibt bei Dir einige mögliche Ursachen für die Muskelzuckungen.

Du schreibst, daß sie etwa vor einem Jahr angefangen haben. Kannst Du Dich an irgendwas erinnern ,was damals war:
- Zahnbehandlung, Umzug, Arbeitsplatzwechsel, Krankheit, Medikamente, Drogen, Unfall, neue Möbel, neue Holzverkleidung, neues Auto.....?
Es kann sein, dass die Muskelzuckungen durch irgendwelche Chemie bei Dir enstanden sind. Deshalb diese Fragen.

Außerdem möglich:

* Magnesium- oder Calcium-Mangel (Arzt um Blutbefund bitten)
* manchmal führt ein eingeklemmter Nerv zu Muskelzucken
* Medikamente können als Nebenwirkung Muskelzuckungen haben
* Drogenmißbrauch (ob so lange danach, weiß ich nicht; oder nimmst du jetzt noch welche?)
* Stoffwechselstörungen, allen voran denke ich Schilddrüsenstörungen. So, wie Du das beschreibst, würde ich eher auf eine Überfunktion tippen. Aber das kann letztlich nur der Arzt sagen. Bitte zu einem guten Endokrinologen gehen und alle Schilddrüsenwerte bestimmen lassen, die wichtig sind: TSH basal, fT3, fT4 und alle Antikörper. Vielleicht findest Du hier einen entsprechenden Doc: von Patienten empfohlene Ärzte (Ben's Liste)

* Amalgam enthält Quecksilber - ein starkes Gift. Muskelzuckungen können durchaus auch dadurch ausgelöst werden. Deshalb die Frage nach einer Zahnbehandlung.
Umweltgifte, Amalgan, Quecksilber, Cadmium (hat nicht direkt damit zu tun, aber trotzdem recht aufschlußreich).
Ein ganzheitlicher Zahnarzt könnte da etwas dazu sagen. Die meisten Zahnärzte finden Amalgam harmlos; deshalb sollte man sich einen suchen, da anderer Meinung ist und Amalgam als Ursache für alles mögliche akzeptiert. Vielleicht kennt jemand hier im Forum einen guten für Dich?

Gruss,
Uta

Seit 1 jahr Muskelzuckungen - woran kann das liegen?

adem ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 09.01.09
hallo also drogen nehme ich seit 8 jahre nicht mehr aber rauche 1 schachtel am tag zigaretten werde montag zur meine hausartz gehen und ihn bitten das er bei mir ein blutbild machen soll und denn schildrüse mall gucken vielcht kommt es von schildrüse weil ich nie zunehme bin 1.73 groß und 55 kg war vor ein jahr noch ca 65 kg oder so also habe auch abgenommen werde auch zur meine zahnartz gehen und fragen welche füllung er bei mir gemacht hatt

Seit 1 jahr Muskelzuckungen - woran kann das liegen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Viel Glück beim Hausarzt!
Gerade bei den Schilddrüsenwerten sind die nicht immer die Fachleute. Aber Du kannst ja die Werte dann alle hierher stellen, wenn Du sie hast. Laß Dir bitte eine Kopie der Befunde geben.

Wenn Du beim Zahnarzt bist: er soll doch mal ein OPG machen - das ist ein Rundum-Bild des ganzen Kiefers. Das könntest Du auch hierher stellen. Vielleicht sieht jemand darauf etwas, was der ZA nicht sieht.

Grüsse,
Uta

Seit 1 jahr Muskelzuckungen - woran kann das liegen?

Filter ist offline
Beiträge: 15
Seit: 12.08.08
hi adem,

deine angst ist nicht ganz unbegründet, dennoch erscheint ALS eher unwahrscheinlich. es gibt eine grosse anzahl erblich, metabolisch od. degenerativ bedingter krankheiten, welche sich mit deinen symptomen vereinbaren lassen.

mit sicherheit lässt sich nur sagen, dass die abklärung deiner symptome zuständigkeitssache eines erfahrenen neurologen ist!

durch zusätzliche angaben liesse sich das momentan sehr breite Spektrum von möglichen ursachen etwas eingrenzen.

- alter, geschlecht, herkunft, genetische blastung, sonstige chronische oder durchgemachte schwerwiegende erkrankung (tumor, infektionen, autoimmun), operationen, medikamente, ehemaliger drogenkonsum intravenös?

- muskelzuckungen nur sichtbar oder mit muskelbewegung? durch willkürliche bewegung verstärkt bzw. abgeschwächt? reflexe (sollte bei arzt geprüft worden sein)? ganzer körper inkl. gesicht betroffen? verstärkt auf einer körperseite? stärker an arme oder beine? mehr in rumpfnähe od. im fuss/handbereich? muskelschwäche bzw. muskelschwund? rasche ermüdbarkeit? lähmungen? krämpfe? koordinationsstärungen? steifigkeit? zittern? unwillkürliche grobe bewegungen? verlauf: zunehmend (neue symptome?), schubförmig, gleichmässig? welche körperregionen in welcher genauen zeitlichen reihenfolge betroffen? nur heiser oder auch mühe zu sprechen? atemprobleme?

- neben motorischen auch sensible symptome? schmerzen, gefühlsstörungen, missempfindungen, ausfall von schmerz bzw. temperaturempfindung? gleichgewichtsstörung bei geschlossenen augen?

- sonstige neurologische ausfälle? gesichtsfeldausfälle, doppelbilder, augenschmerzen, pupillen und augenlider gleich? mühe beim schlucken, kauen, bewegen der zunge? geschmacksstörungen? schwindel? psychische veränderungen? veränderter schlaf (frequenz, dauer, tiefe)?

-herzrhythmusstörungen mit regelmässigem oder unregelmässigem puls? pulsfrequenz erhöht od. verlangsamt? wie oft und unter welchen bedingungen?

- wasserlassen öfters oder auch grössere mengen? immer bewusst oder auch ohne kontrolle? eher tag oder nacht? übermässiger durst? sexuelle funktionsausfälle? verduungsprobleme (durchfall, verstopfung, veränderter stuhlgang)?

- haut trocken oder auch weitergehende hautveränderungen? schwitzen verstärkt bzw. eingeschränkt? unterschiedlich je nach körperregion?

- gewichtsverlust durch verminderten appetit erklärbar od. appetit erhöht? fieber? nachtschweiss?

- rückenschmerzen?

- kannst du etwas zur abschwächung oder verstärkung der symptome tun? tragen bestimmte situationen zu deren auslösung bei? sind die symptome abhängig von wärme oder tageszeit?

- besonderes ereignis vor dem ausbruch?

- besondere exposition mit gewissen substanzen oder strahlen bei arbeit, hobbies, ernährung, medikamente?

- blutdruck, ruhepuls, elektrolyte (Na, K, Ca, Mg, usw,), blutzucker, ph, CO2, hämoglobin, leukozyten, blutgerinnung, entzündungszeichen, unspez. antikörper, kreatinin, leberwerte, blutfette (sollte alles vom arzt geprüft worden sein)...

ich wünsch dir von herzen gute besserung und geh doch bald zum neurologen


Optionen Suchen


Themenübersicht