Mich nervt das einfach alles - bitte um EURE Meinung

06.01.09 01:45 #1
Neues Thema erstellen
Mich nervt das einfach alles - bitte um EURE Meinung

ach87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 04.05.07
@Uta

Bezüglich des M.Wilson...
Margie kennt sich hier wiklich sehr gut aus, ich hab mich mit ihr auch schon ausführlich darüber unterhalten (schon etwas länger her). Ich bin auch bei dem Arzt, wo margie meint es sei Europaweit der Beste. Aber er kann mir NICHT beantworten ob ich M.Wilson habe oder nicht.... bei mir wurden alle Tests durchgeführt, die dem wissenschaftlichen Standard entsprechen (inkl. kompletter DNA Sequenzierung des ATP7B). Ich habe so eigenartige Befunde, die TOTAL konträr sind...
-) sehr niedriges Coeruloplasmin, sehr niedriges Kupfer (spricht f. M.Wilson)
-) SEHR niedriges Urin-Kupfer (von Anfang an, spricht deutlich gegen M.Wilson)
-) Mittelwert bei Leber Biopsie (spricht am ehesten für einen Träger)
-) Von den Symptomen einige SEHR typische Wilson Symptome, eine SEHR untypische Wilson Symptome.
-) 3 Mutationen wurden im Gen gefunden, wobei man bei allen dreien (und schon gar nicht in Zusammenhang aller 3) sagen kann ob hier M.Wilson auftritt oder nicht.
Verrückt, nicht??

@Nachtjäger
Bezüglich Allergien etc....
Bei mir in der Familie leiden fast alle an Allergien, mit ein paar Ausnahmen, dazu gehöre unter anderem auch ich. Bei mir wurde zwar mal ein erhöhter Serum Histamspiegel festgestellt, etwas erniedrigte DAO, aber IgE und die Standard-Allergene waren immer im Normbereich.
Bezgl. TCM usw bin ich eigentlich sehr aufgeschlossen, nur sehe ich keine Möglichkeit das auch zu finanzieren.

@Johanna
Veränderungen sind meist gut, ja. Aber ich hab schon so viel probiert, in jeglicher Hinsicht... bei mir hat es leider nichts gebracht. Ich hab schon kaum mehr Kraft irgendwas zu verändern, aber ich freue mich, dass es dir geholfen hat!!!

@less
Hier muss ich echt nichts mehr hinzufügen! GENAU so geht es mir, 100%iges Verständnis meinerseits!! Ich wünsch dir von Herzen alles Gute!! Auf der Suche nach dem Mittelweg oder wie auch immer...... :(


Danke an alle für eure Beiträge!!!

Mich nervt das einfach alles - bitte um EURE Meinung

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Bei mir wurde zwar mal ein erhöhter Serum Histamspiegel festgestellt, etwas erniedrigte DAO, aber IgE und die Standard-Allergene waren immer im Normbereich.
Ich bin zwar nicht Nachtjäger, aber
mir fällt hier auf, daß ein erhöhter Histamispiegel im Serum und eine erniedrigte DAO auf eine Histaminintoleranz hinweisen könnte.

Eine Intoleranz ist keine Allergie. Deshalb wird sie auch bei den Allergie-Tests nicht mitgetestet und kann so nicht gefunden werden.
Hast Du Dich schon etwas näher über die HI informiert?

Gruss,
Uta

Mich nervt das einfach alles - bitte um EURE Meinung

ach87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 04.05.07
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Eine Intoleranz ist keine Allergie. Deshalb wird sie auch bei den Allergie-Tests nicht mitgetestet und kann so nicht gefunden werden.
Hast Du Dich schon etwas näher über die HI informiert?

Gruss,
Uta
Ja genau, Allergie und HI ist natürlich ein Unterschied! Habe mich eine Zeit lang intensiv damit beschäftigt (wie mit sehr vielen anderen Dingen auch), habe einige NEMs probiert, habe auch eine Diät probiert, wo alle sehr histaminhaltigen Nahrungsmittel ausgelassen wurden... Werte kontrolliert, Histaminwert schwankend, DAO gleichbleibend etwas erniedrigt. Im Endeffekt aber nicht sehr auffällig bzw. sehr aufschlussreich, vor allem da ich mit Nahrungsmittel keine Probleme habe und die Verdauung eines der wenigen Dinge bei mir ist, die problemlos funktioniert.

Schulmedizin oder Alternativen.

Franca ist offline
Beiträge: 577
Seit: 12.01.04
Die Schulmedizin hat ihre eigenen Methoden, un das Vorgehen können wir nicht /kaum beeinflussen. Es gibt gewissen Werte, ab denen bist Du für die Schulmedizin krank, darunter gar nicht .. Es hat nicht viel Sinn, nachzubohren. Dann heißt es wieder : der Wert ist erhöht, aber nicht krankheitswertig, oder nur kontrollbedürftig. Durch das Internet und die bessere Bildung lassen sich aber die Patienten nicht mehr so leicht abspeisen.
Was die Schuldmedizin kaum berücksichtigt sind Impfschäden oder Umweltschäden, Schäden vom schlechten essen etc. die ein Unwohlsein bereiten, lange bevor die Werte wirklich hoch sind.
Die einzige Lösung ist leider, andere Therapeuten auszusuchen, die mit der Behandlung beginnen, solange man noch heilen kann oder vorbeugen kann. Was leider fast nicht von der KKK bezahlt wird.

Geändert von Franca (13.01.09 um 11:28 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht