Hallo, bräuchte unbedingt euren Rat...

06.01.09 01:09 #1
Neues Thema erstellen

Pocahontas ist offline
Beiträge: 2
Seit: 05.01.09
Hallo liebe Forenmitglieder,

durch Zufall bin ich gerade auf dieses Forum gestoßen und hoffe hier eventuell Hilfe zu bekommen.


Ich schildere mal kurz meine Symptome:

* ständige Müdigkeit und Abgeschlagenheit; Schlaf bringt keine Erholung

* geistige Abwesenheit, Konzentrationstörungen, Vergesslichkeit, Lethargie, Antriebsschwäche, Stimmungsschwankungen, Depressionen usw.

* starke Neigung zu Übergewicht ( ->Stammfettsucht ), obwohl ich mich gesund ernähre, teilweise lange Hungerkuren durchführe, Sport treibe wann immer ich in der Lage dazu bin

* sehr dünne Arme und Beine im Gegensatz zum restlichen Körper; Muskelschwäche

* Akne

* ständig starke Migräne

* kalte Hände und Füße - teilweise so sehr, dass ich Schmerzen bekomme

* Wundheilungsstörungen



Ich würde mich sehr freuen, falls mir irgendjemand einen Rat bzw. Hilfe geben könnte. Das Ganze belastet mich momentan doch ziemlich...


Liebe Grüße
Adriane

Hallo, bräuchte unbedingt euren Rat...
Weiblich KimS
Hallo Pocahontas,

Wenn ich die Symptome so sehe, könnte es gut sein dass Du ein Mangel hast an bestimmte Vitalstoffe, (was verschiedene Gründe haben könnte).

Schaue doch mal hier:http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...offm-ngel.html
http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...minmangel.html

Herzliche Grüsse,
Kim

PS: Auch mal bei Zink schauen. (Wundheilung, Acne, Kalte Hände... u.a.)

Hallo, bräuchte unbedingt euren Rat...

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
Hallo Adriane

Hast du dich schonmal über das sogenannte Cushing-Syndrom informiert
bzw wurdest du daraufhin schon untersucht?

LG
Gina

Hallo, bräuchte unbedingt euren Rat...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wie sehen die Schilddrüsenwerte aus? Bitte mal hier angeben mit Referenzwerten.

Gruss,
Uta

Hallo, bräuchte unbedingt euren Rat...
Anne B.
Hallo Pocahontas,

obwohl ich mich gesund ernähre, teilweise lange Hungerkuren durchführe
ist doch irgendwie ein Widerspruch, oder ?

Du hast m. E. ein Problem mit der Ernährung, dein Stoffwechsel scheint durch die Hungerkuren durcheinander geraten zu sein und Mängel bestehen.
Vielleicht kannst du ja mal ganz kurz beschreiben was du isst, wenn du nicht hungerst.

Warst du schon einmal bei einem Arzt und hast du Blutwerte, die du hier vielleicht einstellen könntest?

Viele Grüße, Anne B.

Hallo, bräuchte unbedingt euren Rat...

Pocahontas ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 05.01.09
Hallo,

erst einmal vielen Dank für eure Antworten.

Zitat von Anne B. Beitrag anzeigen
Hallo Pocahontas,

ist doch irgendwie ein Widerspruch, oder ?

Du hast m. E. ein Problem mit der Ernährung, dein Stoffwechsel scheint durch die Hungerkuren durcheinander geraten zu sein und Mängel bestehen.
Vielleicht kannst du ja mal ganz kurz beschreiben was du isst, wenn du nicht hungerst.

Warst du schon einmal bei einem Arzt und hast du Blutwerte, die du hier vielleicht einstellen könntest?

Viele Grüße, Anne B.
Mmh, ich habe mich mit meiner Aussage wohl etwas unglücklich ausgedrückt bzw. ich hätte sie besser ausführen sollen.

Naja, alles hat eigentlich vor ca. 5 Jahren angefangen. Ich habe bis zu diesem Zeitpunkt nie Gewichtsprobleme gehabt, mich immer vollwertig ernährt (3 Mahlzeiten; Fleisch, Gemüse, Obst ...; glutenfrei, ab und zu Süßigkeiten extra, ca. 2000-2500 kcal). Innerhalb einer Woche hatte ich damals mitmal 2 kg zugelegt, eigentlich noch nichts dabei gedacht, bis dann nach 5-6 Monaten aus 2 kg schon 20 kg wurden... Aufgeführte Symptome setzten dann nach und nach schleichend ein. Das erste mal 'gehungert' (ist vielleicht der falsche Ausdruck), also besser 'Diät gehalten' habe ich nachdem ich vor 2 Jahren von einem Job in einer Art Sommercamp wieder gekommen war. Viel Stress, kaum Zeit zum essen, woraus dann u.a. eine Gewichtsabnahme folgte. Trotz allerdem fühlte ich mich wohl, besser als sonst. Höheres Konzentrationsvermögen, wacherer Verstand, Trägheitsgefühl verschwand usw.. Hab mich dann mit einer 9000-1100kcal Diät wieder auf mein damaliges Gewicht gebracht, nicht aus irgendwelchen Gründen der Eitelkeit, nur weil ich für wenige Zeit, zumindest allgemein, wieder mehr Wohlergehen verspürte.

... Und momentan ist doch wieder alles beim Alten und noch schlimmer geworden. Ich esse derzeit von ca. 1300-1400 kcal, womit ich gerade so mein Gewicht gehalten bekomme. Im Prinzip habe ich nie etwas an meiner Ernährung geändert, nur die Menge. Bestimmt ist mein Stoffwechsel jetzt zusätzlich auch noch durcheinander geraten, wo ich aber nicht denke, dass dies nun die Ursache für mein Probleme sein kann, weil ja wirklich alle Symptome schon vorher da waren.

An dieses Cushing-Syndrom habe ich auch schon mal gedacht. Ich weiß aber nicht, ob das die Ursache bei mir sein könnte. Ich habe irgendwann einmal eine kurze Reportage darüber gesehen und immer nur dieses Bild einer jungen Frau mit sehr hervorstehenden Augen, Buckel und allen übrigen Symptomen vor Augen... Nagut, mit starker Körperbehaarung kämpfe ich auch, habe ebenfalls ein rundes Gesicht, viele Dehnungsstreifen und Probleme mit meiner Periode sowieso... Muss man denn alle Symptome bei Morbus-Cushing aufweisen? Ich habe sonst keine Bluthochdruckprobleme, keinen Stiernacken usw. Und alle anderen Merkmale versuche ich konsequent zu bekämpfen oder zu kaschieren ... Wenn ich mit dieser Vermutung zu meinem Arzt gehe, zeigt mir dieser sicher einen Vogel...


Achso, aktuelle Blutwerte habe ich leider garnicht. Mein HA (Internistin) hat zwar vor 2 Wochen mal ein paar B-Vitamine, TSH, Eisen (an den Rest kann ich micht nicht erinnern) kontrolliert, meinte aber es sei alles in Ordnung. Die Ergebnisse hab ich auch nicht mit nach Hause genommen und z.Z. hat sie Urlaub. Kann man eigentlich so einfach auf ein großes Blutbild beim Arzt bestehen?


Liebe Grüße
Adriane

Hallo, bräuchte unbedingt euren Rat...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Bitte lass' Dir die Schilddrüsenwerte und am besten auch die anderen Werte in Kopie geben und stelle sie hierher.

Ist außer dem TSH kein Schilddrüsenwert gemacht worden? Das ist nicht genug. fT3 und fT4 sollten auch dabei sein und eigentlich auch die Antikörper.

Gruss,
Uta

Hallo, bräuchte unbedingt euren Rat...

Joh70 ist offline
Beiträge: 945
Seit: 08.10.06
Hallo Pocahontas,

bei diesen Symptomem denke ich immer zuerst an Vitalstoffmängel und Schilddrüsenstörung (Hypothyreose). Es kann alles mögliche dahinter stecken, doch oftmals sind es ähnliche Ursachen.

Also Vitalstoffmängel treten leicht auf, wenn man - wie Du schreibst - teilweise lange Hungerkuren durchführt. Die meisten Diäten die zeitlich begrenzt und damit radikal geplant und durchgeführt werden, haben nicht nur den JoJo-Effekt (später sofort wieder Gewicht drauf) sondern führen meistens auch zu Mangelerscheinungen und sogar gesundheitlichen Problemen, teilweise chronische Krankheiten. Dauerhaft abnehmen geht nur mit einer langfristigen Ernährungsumstellung nicht auf Kosten der Gesundheit. Dabei muß man schon weniger Kalorien zuführen, als verbraucht werden. Aber die fehlenden Vitalstoffe sollten durch Nahrungsergänzungen dazugegeben werden. Denn hier darf es trotz Kalorienreduktion keine Reduktion geben. Im Gegenteil: Sie verhindern nicht nur, daß man durch das weniger Essen so leicht gesundheitlichen Schaden nimmt, sondern helfen auch beim Abnehmen, denn sie beeinflussen ganz entscheidend die Stoffwechselaktivität, die eben auch den Abbau der Fettdepots verantwortlich ist.

Die Symptome

* ständige Müdigkeit und Abgeschlagenheit; Schlaf bringt keine Erholung
* geistige Abwesenheit, Konzentrationstörungen, Vergesslichkeit, Lethargie, Antriebsschwäche, Stimmungsschwankungen, Depressionen usw.
* starke Neigung zu Übergewicht
* Muskelschwäche
* kalte Hände und Füße

sprechen für Hormonstörungen, insbesondere Schilddrüsenunterfunktion. Entweder wegen Jod- und Selenmangel oder einer Schilddrüsenentzündung durch ein gestörtes Immunsystem. Außerdem spielt Eisenmangel oftmals eine große Rolle. Hier sollte der Ferritin-Wert im Blut gemessen werden und nicht nur das Eisen im Serum. Wenn der Arzt sagt alles ok, nicht so ohne weiteres abhaken, sondern Werte besorgen: Hier einstellen!

Symptom
* sehr dünne Arme und Beine im Gegensatz zum restlichen Körper

spricht für träge Verdauung = Blähbauch. Ursache wie oben.


Für ein Immunologisches Problem sprechen folgende Symptome, evt. zusätzlich, wenn obige Ursache eine Schilddrüsenentzündung ist, und damit auch immunologisch bedingt ist:

* Akne
* Schmerzen Arme Beine
* Wundheilungsstörungen

Ja, auch Wundheilungsstörungen werden durch ein hyperaktives Immunsystem begünstigt (z.B. das Hormon Thymosin Beta 4 steuert nämlich nicht nur das Immunsystem sondern auch gleichzeitig die Wundheilung und Hauterneuerung sowie Kollagensynthese, etc. Dieses ist bei einem hyperaktiven Immunsystem zu wenig vorhanden. Nur ein Beispiel!) Es gibt noch viele andere Faktoren, die hier zusammen kommen, und das Immunsystem übermäßig aktivieren (Genetische Gründe, Infektionen, Vitalstoffmängel).

Auch Akne spricht dafür, daß das Immunsystem überschießt. Den die Aknekeime hat jeder Mensch mehr oder weniger auf der Haut. Doch nur bei einem kleinen Teil der Bevölkerung entzünden sich die Talgdrüsen derart, daß sich die Akne bildet. Dazu muß sowohl eine übertriebene Talgproduktion als auch ein überschießendes Immunsystem als auch die verzögerte Wundheiltung kommen -> dann entstehen die hartnäckigen Pickel, die oft Tage oder Wochen bleiben, bis sie verschwinden.

Besonders Sorgen bereitet mir das Symptom:

* ständig starke Migräne

Wobei das sicher auch durch die anderen Probleme begünstigt werden kann. Migräne wird oftmals durch eine überschießende Reizleitung des Nervensystems aufgelöst. Wobei noch zu klären wäre, ob es wirklich Migräne ist oder Kopfschmerzen. Das ist nicht dasselbe! aber ich denke, wenn sich die anderen Dinge bessern werden, wird das mit der Migräne auch besser.

Geändert von Joh70 (06.01.09 um 17:18 Uhr)

Hallo, bräuchte unbedingt euren Rat...

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
Zitat von Pocahontas Beitrag anzeigen
An dieses Cushing-Syndrom habe ich auch schon mal gedacht. ...
Muss man denn alle Symptome bei Morbus-Cushing aufweisen? ...
ich habe immer nur dieses Bild einer jungen Frau mit sehr hervorstehenden Augen,
Buckel und allen übrigen Symptomen vor Augen...

Hallo nochmal

für keine Erkrankung man muß alle Symptome aufweisen.

besonders auffällige Krankheitsbilder, die "man" so kennt, zeigen meist Extreme,
die man in solcher Ausprägung aber nicht in jedem Fall vorfinden wird.

andersherum wird ein Schuh draus:
liegen einige der klassischen Symptome für eine bestimmte Erkrankung vor, wird man versuchen, diese ausschließen zu können, und dazu braucht es die Untersuchung auf diese Krankheit hin. dann ist man schon etwas schlauer und stochert weniger im Trüben herum.

LG
Gina


Optionen Suchen


Themenübersicht