Stress oder doch etwas anderes?

04.01.09 15:13 #1
Neues Thema erstellen

kamu ist offline
Beiträge: 21
Seit: 01.01.09
Hallo zusammen Seit Wochen schlafe ich schlecht, erwache immer wieder. Im Geschäft grosse Arbeitsbelastung. Sobald mich etwas in Rage bringt, bekomme ich extrem heisse Füsse und Hände und zusätzlich die obere Halspartie.Doch sie fühlen sich nicht heiss an. Ich habe dann das Gefühl, Fieber zu haben, die Temperatur ist ca. 36,5° unter der Achsel gemessen, anal ca. 37.3°. Gelegentlich juckt es mich am ganzen Körper. Wenn ich mit der Arbeit zurückstecke, werde ich entlassen. (Anmerkung: Vor 3 Wochen eine Woche Skiferien, kaum etwas gespührt). Was kann ich punktuell gegen diese unangenehmen Begleiterscheinungen machen? Es ist zum Verzweifeln.
Anmerkung: Habe vor 8 Wochen eine Woche Kortison (Tabletten) wegen Hautausschlägen erhalten und dann hat es damit begonnen. Können die Nebenwirkungen sein? Ist das Kortison noch nicht abgebaut?


Geändert von kamu (04.01.09 um 15:27 Uhr)

Stress oder doch etwas Anderes?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,sieht mir so aus der Ferne nach Auswirkungen einer Allergie aus,da Sie auch von Hautausschlägen sprechen.Zusätzlich könnte eine Unverträglichkeit der Tabletten dazu kommen ( und viiieles mehr ! ).
Das sollten Sie mal testen lassen.Am besten durch einen Arzt oder HP,der mit einer der biophysikalischen Methoden Bioresonanz,EAV oder einer vergleichbaren Methode arbeitet.Ein solcher hat 100 mal mehr Möglichkeiten,den Auslöser zu finden,als ein Schulmediziner.
Guten Erfolg, Nachtjäger

Stress oder doch etwas Anderes?

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Verschlechterung durch Kortison könnte auch auf chronische Infektion hindeuten, denn Kortison unterdrückt das Immunsystem.

Bei Hautsachen zusammen mit Allgemeinsymptomen auch an eine mögliche Borreliose denken.
__________________
Borreliose ist ein Arschloch

Stress oder doch etwas Anderes?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo kamu,

Hautausschläge haben häufig psychische Ursachen - hierbei denke ich an die grosse Arbeitsbelastung, von der Du schreibst. Und da die Haut auch die Körpertemperatur regelt, könnte das Hitzegefühl an den verschiedenen Stellen Deines Körpers ebenfalls damit im Zusammenhang stehen.
In den Ferien hattest Du diese Probleme nicht - diese Tatsache würde die Komponente Belastung/Stress untermauern.

Gibt es eine ärztlich diagnostizierte Ursache für Deine Hautausschläge?

Liebe Grüsse,
uma

Stress oder doch etwas Anderes?

kamu ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 01.01.09
Hallo Uma Ja, der Arzt sprach von einem seborrhoischem Ekzem, aber auch von einem atopischen Ekzem, deshalb erhielt ich Kortison.

Stress oder doch etwas Anderes?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo kamu,

hast Du denn eine Besserung durch die Kortisontherapie erreichen können?

Liebe Grüsse,
uma

Stress oder doch etwas Anderes?

kamu ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 01.01.09
Ha, die Haut hat sich im Gesicht verbessert. Wegen der unangenehmen Begleiterscheinungen habe ich nach einer Woche abgebrochen im Einverständnis des Arztes. Er meinte, er habe auch einmal Kortison gehabt und sogenannte Wallungen erhalten. Doch wie lange muss ich dies noch haben?

Stress oder doch etwas Anderes?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo kamu,

Kortison kann einige Wochen lang wirksam sein
Cortison wirkt nach einer Stoßtherapie oft noch einige Wochen nach. Anhaltende Nebenwirkungen sind in der Regel allerdings bei einer nur dreiwöchigen Therapie nicht zu erwarten.
rheuma-online: Nebenwirkungen von Cortison: Wie lange halten sie an?

Wie lange sich bei Dir Nachwirkungen bemerkbar machen, kann ich Dir leider nicht sagen.
Hat sich Dein Arzt nicht näher dazu geäussert, zumal er ähnliche Erfahrungen gemacht hat?

Liebe Grüsse,
uma

Stress oder doch etwas Anderes?

kamu ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 01.01.09
Herzlichen ADnk, liebe Uma.
War heute beim Arzt: Er meinte, dass es kaum das Kortison sei, ordnete nochmals ein Blutbild an und gab mir eine Packung Antideprsssiva mit als Vorsorge!

Stress oder doch etwas anderes?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo kamu,

mit Antidepressiva wäre ich an Deiner Stelle vorsichtig - es gibt mit Sicherheit bessere Methoden, um mit Stress und Arbeitsüberlastung fertig zu werden - bevor man zur Pille greift, die wiederum unerwünschte Nebenwirkungen haben kann.

Du könntest es einmal mit Entspannungstherapie versuchen. Auf diesen Seiten findest Du viele Beiträge zu den verschiedensten Möglichkeiten, die beim Stressabbau hilfreich sein können:
www.symptome.ch/vbboard/therapie-f-r-psyche-geist/

Du kannst ja einmal darüber berichten, was bei der Blutuntersuchung herausgekommen ist.

Liebe Grüsse,
uma


Optionen Suchen


Themenübersicht