Stress oder doch etwas anderes?

04.01.09 15:13 #1
Neues Thema erstellen
Stress oder doch etwas anderes?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.474
Seit: 26.04.04
Hallo kamu,

es fehlen leider überall die Referenzwerte des Labors... Könntest Du die noch einfügen - so Du sie hast?

Was die Schilddrüsenwerte betrifft, da fehlen jegliche Antikörperbestimmungen (Tg-AK, TPO-AK, TRAK).

Liebe Grüsse,
uma

Stress oder doch etwas anderes?

kamu ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 01.01.09
Salut Uma

Die Blutwerte mit Referenzwerten:

Hämoglobin 154.0 / 135 - 168
Hämatokrit: 0.47 / 0.42 - 0.52
Erythrozyten: 4.71 / 4.3 - 5.9
MCV :99 / 80 -102
MCH 32.7 /25 - 33
MCHC 330 /300 - 360
Leukozyten: 6.9 / 3.9 - 10.2
Neutro: 69.6 /42 - 77
Eosino: 2.2 / 0.5 - 5-5
Baso: 0.6 / 0.00 - 0.20
Monozyten: 0.54 / 0.10 - 0.90
Lomphozyten absolut:1.37 / 1.1. 4.5
**Thrombozyten: 329 / 125 - 320

Quick: 94 / 70 - 100
INR:1.0 /
GOT 22 / 10 - 50
GPT 29 / 10 - 50
GGT 27 /10 - 66
LDH 156 / - 232
Kreatinin: 62 / 62 - 106
Bilirubin gesamt: 9.6 / - 17

**Ferritin: 21 statt mindestens 50 - 400 habe 1 Infusion erhalten wie bereits geschrieben

Cholesterin leicht erhöht
Schilddrüse:
T4 frei 14.4 / 12 -22
T3 frei 5.4 / 3.1. - 6.8
TSH basal 1.37 / 027 - 4.20
PSA 0.78 / - 3.0
Vitamin B12 550 / 179 - 660

Parasitologie:

Borreliose: negativ

**T. gondii IgG. EIA 151 > 30 positiv
**T. gondii IgG-Avidität: 42 % -> HOHE Avidität weist auf eine zurückliegende Infektion hin (mindstens 4 Monate)

Soweit noch die Referenzwerte.

Danke für deine Rückmeldung!

Kamu

Geändert von kamu (15.02.09 um 19:28 Uhr)

Stress oder doch etwas anderes?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.474
Seit: 26.04.04
Hallo kamu,

Deine Blutwerte sehen gut aus; die Thrombozyten sind leicht erhöht, was entweder mit Deiner Kortisontherapie oder aber mit dem Eisenmangel zusammenhängen könnte:
Thrombozyten

Bei der Schilddrüse fehlen weiterhin die Antikörper...

T. gondii IgG erhöht: Wenn ich das richtig verstehe, handelt es sich hier um Anzeichen für eine zurückliegende Infektion mit Toxoplasmose
Erweiterte Informationen

Liebe Grüsse,
uma

Stress oder doch etwas anderes?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Das Kreatinin ist relativ niedrig, wenn auch noch gerade im Normbereich.

Das kann etliche Gründe haben, u.a., daß die Messung an sich nicht richtig gemacht wurde.

Aber vielleicht ergibt sich aus diesen Punkten noch ein Hinweis:
VERMINDERUNG:
* Unvollständige Harnsammlung
Bei intakter Nierenfunktion kann eine scheinbar niedrige Kreatininausscheidung anzeigen, dass der Harn nicht wirklich 24h lang komplett gesammelt wurde.
Für viele Laboruntersuchungen im Harn muss man unbedingt 24h lang den kompletten Harn sammeln. Das geschieht aber leider oft nicht. Die Ergebnisse sind dann meist wertlos. Eine niedrige Kreatininausscheidung im Harn kann eine unvollstandige Harnsammlung "verraten".
* Muskelerkrankungen
Erbliche Muskeldystrophien, Dermatomyositis/Polymyositis (Autoimmunerkrankungen mit Entzündungen der Haut und der Muskeln), Muskellähmungen
* Schilddrüsenüberfunktion
* Schweres Nierenversagen
Kreatinin - Übersicht

Vielleicht wäre es gut, den Wert wiederholen zu lassen? Oder auch eine Kreatinin-Clearance?

Grüsse,
Uta

Stress oder doch etwas anderes?

kamu ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 01.01.09
Salut Uta Danke für den Hinweis und Tipp! Die Toxoplasmose liegt ungefähr 4 Monate zurück. Gestern wurde ich mit Neuem konfrontiert. Ich werde noch auf die Hormone untersucht werden und ein Verdacht wurde geäusert, dass es sich um eine periphere Neuropathie (heisse Extremitäten) handeln könnte. Dies begann zuerst im Schulterbereich Ende Oktober nach 4 Tagen Kortison, dann an den Füssen im November und seit ungefähr einem Monat auch an den Händen. Was meinst du dazu? Ich werde von einem Arzt zum andern geschickt und immer wieder etwas Neues.

Herzlich kamu

Geändert von kamu (21.02.09 um 07:41 Uhr)

Stress oder doch etwas anderes?

kamu ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 01.01.09
Salut Uma Danke für den Hinweis und Tipp! Die Toxoplasmose liegt ungefähr 4 Monate zurück. Gestern wurde ich mit Neuem konfrontiert. Ich werde noch auf die Hormone untersucht werden und ein Verdacht wurde geäussert, dass es sich um eine periphere Neuropathie (heisse Extremitäten) handeln könnte. Dies begann zuerst im Schulterbereich Ende Oktober nach 4 Tagen Kortison, dann an den Füssen im November und seit ungefähr einem Monat auch an den Händen. Was meinst du dazu? Ich werde von einem Arzt zum andern geschickt und immer wieder etwas Neues.
Herzlich kamu

Geändert von kamu (21.02.09 um 07:41 Uhr)

Stress oder doch etwas anderes?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.474
Seit: 26.04.04
Hallo kamu,

ob sich der Verdacht einer Peripheren Neuropathie bestätigt, kann wohl der Neurologe herausfinden; hier findest Du mehr über diese Erkrankung:
MedizInfo®: Periphere Polyneuropathie (PNP)

Die Suche nach der Ursache für Deine Beschwerden/Symptome ist nicht so einfach... und manchmal muss man wirklich alle möglichen Ärzte "durchmachen", bis eine Diagnose gefunden wird.

Ob die zurückliegende Toxoplasmose ursächlich beteiligt sein könnte - hier gibt es einen Hinweis dazu:

Entzündliche« Polyneuritiden.:
Virale Infekte: Enzephalitis epidemica, Grippe, Hepatitis epidemica, Herpes zoster, Masern, Mononukleose, Mumps, Varizellen, Zeckenbiß-Meningo-Enzephalo-Myelitis, Rickettsiosen, Ruhr, Toxoplasmose, Typhus, Paratyphus,
Polyneuropathien

Jetzt warte erst mal die Befunde ab; ob Du wirklich eine Neuropathie hast, ist vorerst nur ein Verdacht.

Ich würde auf jeden Fall die vorher angesprochenen Untersuchungen durchführen lassen, vielleicht ergibt sich da ein Anhaltspunkt.

Liebe Grüsse,
uma

Stress oder doch etwas anderes?

kamu ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 01.01.09
Salut Uma Danke für dein Antworten! Werde dich nach den erhaltenen Blutwerten informieren. Kamu

Stress oder doch etwas anderes?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich möchte hier auf ein Gerät hinweisen, mit dem Wastl (ein User) im Zusammenhang mit diabetischer Polyneuropathie gute Erfahrungen gemacht hat.

Das ist zwar dann keine ursächliche Behandlung, aber wenn es eine Erleichterung bringt, ist das ja auch schon sehr positiv zu sehen.
http://www.symptome.ch/vbboard/diabe...ntherapie.html

Gruss,
Uta

Stress oder doch etwas anderes?

kamu ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 01.01.09
Salut Uta
Danke für die interessanten Infos!
Heute musste ich nochmals Blut geben, um Folsäure, Insulin und Ferritin überprüfen zu lassen. Der Arzt hat einige Tests mit mir gemacht und eine periphere Neuropathie ausgeschlossen (Stimmgabel etc.). Auch ein Untersuch der Milz und Lymphknoten haben ein Ca ausgeschlossen. Er meinte, dass heisse Füsse und Hände eher selten bei Psychosomatikern vorkomme. Was nun? Kamu


Optionen Suchen


Themenübersicht