Stress oder doch etwas anderes?

04.01.09 15:13 #1
Neues Thema erstellen
Stress oder doch etwas Anderes?

Retropic ist offline
Beiträge: 38
Seit: 02.01.09
Zitat von kamu Beitrag anzeigen
War heute beim Arzt: Er meinte, dass es kaum das Kortison sei, ordnete nochmals ein Blutbild an und gab mir eine Packung Antideprsssiva mit als Vorsorge!
Welches Antidepressivum genau? Es gibt völlig unterschiedliche Typen und selbst innerhalb eines Typs haben die Präparate z.T. deutlich unterschiedliche Eigenschaften. Zwischen AD und AD können die Unterschiede größer sein als zwischen AD und einem anderen Medikament.

Grüße,
Robert

Stress oder doch etwas anderes?

kamu ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 01.01.09
Hallo Robert Das Medi heisst Sertralin.

Stress oder doch etwas anderes?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.474
Seit: 26.04.04
Sertralin ist identisch mit dem Präparat ZOLOFT.
Darüber weiss man mittlerweile, dass es verheerende Nebenwirkungen haben kann:

Gegen Pfizer: Mai 2008

Liebe Grüsse,
uma

Stress oder doch etwas anderes?

kamu ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 01.01.09
Zitat von uma Beitrag anzeigen
Hallo kamu,

mit Antidepressiva wäre ich an Deiner Stelle vorsichtig - es gibt mit Sicherheit bessere Methoden, um mit Stress und Arbeitsüberlastung fertig zu werden - bevor man zur Pille greift, die wiederum unerwünschte Nebenwirkungen haben kann.

Du könntest es einmal mit Entspannungstherapie versuchen. Auf diesen Seiten findest Du viele Beiträge zu den verschiedensten Möglichkeiten, die beim Stressabbau hilfreich sein können:
www.symptome.ch/vbboard/therapie-f-r-psyche-geist/

Du kannst ja einmal darüber berichten, was bei der Blutuntersuchung herausgekommen ist.

Liebe Grüsse,
uma
Ciao Uma

Endlich weiss ich mehr, sorry , mein langes Nichtantworten! Die Blutwerte (grosses Blutbild) waren allles ok ausser, kaum zu glauben, hatte ein Toxoplasmose durchgemacht und, viel schlimmer, beinahe kein Eisen Fe mehr. Letzte Woche habe ich eine Infusion erhalten und nun heisst es warte, 2 -3 Wochen, bis es anschlägt. Ich hoffe bald... kennst du ähnliche Fälle???

Stress oder doch etwas anderes?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.474
Seit: 26.04.04
Hallo kamu,

das Thema Eisenmangel wurde hier schon einmal diskutiert; vielleicht helfen Dir die Infos weiter?
http://www.symptome.ch/vbboard/k-nnt...e-anderes.html

Welche Untersuchungen bzw. Laborwerte bezüglich Eisen wurden gemacht?

Liebe Grüsse,
uma

Stress oder doch etwas anderes?

kamu ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 01.01.09
Hallo Ulma

Beim Eisen wurde Ferritin untersucht: 15 ; Referenzwert : 50 - 400. Habe 1x 1000mg Ferinject erhalten. Wie lange dauert es, bis das wirkt?

Stress oder doch etwas anderes?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.474
Seit: 26.04.04
Hallo kamu,

Beiträge bezüglich Ferinject kannst Du auf diesen Seiten finden:
http://www.symptome.ch/vbboard/willk...schwindel.html
http://www.symptome.ch/vbboard/k-nnt...ferinject.html

Wie schnell die Infusionen wirken, kann ich Dir leider nicht sagen, weil ich persönlich keine Erfahrung damit habe.

Liebe Grüsse,
uma

Stress oder doch etwas anderes?

kamu ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 01.01.09
Liebe Uma und an alle Leserinnen und Leser
Habe bis jetzt keine Verbesserung meiner Symptome (Wallungen, Hitze an Händen und Füssen, Achselpartie) nach Eiseninfusion verspührt. Habe 2 Wochen Xanax eingenommen und nun aufgehört. Kann das extreme Aufflackern dieser Symptome auf dies zurückführen. Psychiater hat mir nun Temesta zum Schlafen ab sofort verboten und neu Imovane 7.5 mg verschrieben, was viel weniger nützt. Ich weiss nicht mehr weiter. Bilde ich mir dies wirklich nur ein? Ich bitte alle, die ähnliche Symptome, mir ehrlich zurück zu schreiben, ich bin verzweifelt, DANKE allen!

Stress oder doch etwas anderes?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.474
Seit: 26.04.04
Hallo kamu,

es tut mir sehr Leid, dass es Dir noch nicht besser geht...

Wenn Du Eisenmangel und Stressreaktionen hast - wie sieht es denn mit Deiner Schilddrüse aus? Ich glaube, ich hatte Dich vorher schon einmal nach Deinen Blutwerten gefragt; könntest Du die Befunde hier einmal einstellen?

Schau mal hier:
Bei Schilddrüsenerkrankungen kommt es häufig zusätzlich zu einer Eisenmangelanämie, welche sich ebenfalls in Herz-Kreislauf-Beschwerden äußern kann. Eine mögliche Ursache ist eine veränderte Hämoglobinsynthese (Hämoglobin = roter Blutfarbstoff). Außerdem ist sowohl bei einer Schilddrüsenunterfunktion, als auch bei einer Überfunktion der Schilddrüse die Aufnahme aller Nährstoffe, einschließlich Eisen, verschlechtert. Eisen ist zudem wichtiger Bestandteil des Enzyms Schilddrüsen-Peroxidase (TPO). Die Bildung von Schilddrüsenhormonen ist also nicht nur von Jod, sondern auch von Eisen abhängig. Die typischen Antikörper bei der Hashimoto-Thyreoiditis, die TPO-AK, richten sich genau gegen dieses Enzym.
www.schilddruesenguide.de/sd_zusatzbefunde.html

Vielleicht wäre ja hier eine Möglichkeit, einmal nachzuforschen?

Liebe Grüsse,
uma

Stress oder doch etwas anderes?

kamu ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 01.01.09
Salut Uma

Erst gestern habe ich die Werte schriftlich erhalten, sorry auf das lange Warten deinerseits!!!

Die Blutwerte:

Hämoglobin 154.0
Hämatokrit: 0.47
Erythrozyten: 4.71
MCV :99
MCH 32.7
MCHC 330
Leukozyten: 6.9
Neutro: 69.6
Eosino: 2.2
Baso: 0.6
Monozyten: 7.8
Lomphozyten absolut:1.37
**Thrombozyten: 329 statt maximal 320
Quick: 94
INR:1.0
GOT 22
GPT 29
GGT 27
LDH 156
Kreatinin: 62
Bilirubin gesamt: 9.6
**Ferritin: 21 statt mindestens 50 habe 1 Infusion erhalten wie bereits geschrieben

Cholesterin leicht erhöht
Schilddrüse:
T4 frei 14.4
T3 frei 5.4
TSH basal 1.37
PSA 0.78
Vitamin B12 550

Parasitologie:

Borreliose: negativ

**T. gondii IgG. EIA 151 > 30 positiv
**T. gondii IgG-Avidität: 42 % -> HOHE Avidität weist auf eine zurückliegende Infektion hin (mindstens 4 Monate)

** nicht im Refernzbereich

Jetzt bin gespannt auf dein Feedback!


Optionen Suchen


Themenübersicht