seit 2 Monaten Husten, Schnupfen, jetzt manchmal Bauchkrämpfe

26.12.08 16:27 #1
Neues Thema erstellen

mario2000 ist offline
Beiträge: 9
Seit: 26.12.08
Hi,

bin seit wochen krank und werde nicht gesund.

- vor 8 wochen leicht verschnupft.
- vor 7 wochen 2 tage übertrieben starke kopfschmerzen wie ich sie erst 1-2 mal vorher hatte. konnte nicht mal tv schauen habe mich auch einmal übergeben.
- dann die nächsten tage noch weiter verschnupft
- das wochenende vor 6 wochen dann zum ersten mal 3km sehr schnell gejoggt (war auch recht kalt draussen; bin eher schlank und mitte 20, habe aber mal vor etwas kondition zu bekommen)
- 2 tage später fängt ein leichter husten oder reizhusten an. (vorher nie husten gehabt, bis auf vor zwei jahren wegen heuschnupfen (frühblüher), aber dagegen mach ich jetzt eine desensibilisierung und dieses jahr war es schon viel besser)
- der husten war dann 2 wochen mehr oder weniger konstant und trocken. hatte immer das gefühl das ich husten muss und wenn ich es dann nicht tat wurde der reiz dazu immer stärker.
- nach den ca 2 wochen husten bin ich dann zum arzt (das war dann vor einem Monat). der meinte dass es auch im hals entzündet ist und hat mit cefixim antibiotikum verschrieben.
- ich fragte dann noch meinen arzt ob es ok ist wenn ich jetzt zur desensibilisierung gehe, da man da 1-2 tage etwas angeschlagen ist. er meinte kein problem.
- der husten wurde dann mit antib nicht direkt besser. erst als nach ca 6-8 tagen die dosis auf 2stück am tag erhöht wurde, wurde der husten langsam feucht (hörte sich verschleimter an) und ich konnte sogar manchmal was abhusten. es wurde auch eine blutuntersuchung auf entzündung oder so gemacht, aber es wurde nichts festgestellt.
- zur zweiten woche antibiotikum konnte ich dann schon eine besserung feststellen und musste nicht mehr so oft husten und die dosis wurde wieder auf eine am tag gesenkt.
- doch habe ich seit letzter woche mittwoch (während ich ja noch antibiotikum nahm auch noch eine total verstopfte nase bekommen, schnupfenartig halt)
- ich habe dann noch bis diesen montag (also etwa 2,5 wochen lang) das cefixim genommen.
- leider ist der husten immernoch leicht da. vor allem in den ersten 2 std nach dem aufstehen kann ich noch verschleimt husten. und die nase ist auch noch verstopft und hat schleimausfluss.
- und kurz bevor das antobiotikum fertig war hatte ich zweimal leichte bauschmerzen, welche sich seit dienstag in kurze abendliche baukrämpfe gewandelt haben die erst weggehen wenn ich kurz stuhlgang gelassen habe.

woran könnte es liegen dass ich immernoch nicht gesund bin, sprich der husten nicht ganz weg ist, während der antibiotikum einnahme auch noch schnupfen bekommen habe der jetzt schon fast 2 wochen da ist; seit paar tagen diese unangenehmen baukrämpfe habe bevor ich stuhl lassen kann?

ich weiß langsam nicht mehr weiter, ich war noch nie so lange krank. denke schon an gifte in der wohnung oder woanders her...hat jemand eine idee?

seit 2 monaten husten, schnupfen, jetzt manchmal bauchkrämpfe

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Mario,

ich schätze, die Bauchkrämpfe haben mit dem Antibiotikum zu tun Antibiotika zerstören ja nicht nur die angepeilten Bakterien wenn man Glück hat sondern gleichzeitig auch erwünschte Bakterien, z.B. im Darm. Deshalb wurde z.b. früher meistens zum Antibiotikum gleich Perenterol gegeben, um die Darmflora zu unterstützen.

Mal angenommen, der Hauptverursacher Deines Hustens war ein Virus. Dann hilft eigentlich ein Antibiotikum nichts, aber es zeigt trotzdem seine Nebenwirkungen.

Vielleicht brauchst Du einfach noch mehr Zeit und Ruhe, um gesund zu werden. Nasenspülungen mit Emser Salz, Inhalationen und ähnliche Hausmittel (thymian als Tee und in der Duftlampe, Salbeitee) können nützlich sein.

Wenn der Husten so gar nicht weggeht, würde ich zu einem Lungenfacharzt gehen. Evtl. spielen ja auch Reaktionen auf irgendwelche Stoffe in Deinem Schlafzimmer eine Rolle? Neue Möbel, Teppiche...?

Gruss
Uta

seit 2 monaten husten, schnupfen, jetzt manchmal bauchkrämpfe

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Antibiotika sind dazu da, lebensbedrohliche bakterielle Infektionen zu behandeln und nicht zur Behandlung von Husten und Schnupfen gedacht.

Um den Schleim zu lösen, kannst du z.B. Gelomyrtol versuchen (pflanzlich, rezeptfrei).
__________________
Gruß Tobi

seit 2 Monaten Husten, Schnupfen, jetzt manchmal Bauchkrämpfe

mario2000 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 26.12.08
bauschmerzen waren gestern und heute bis jetzt nicht mehr vorhanden, aber Husten und verstopfte Nase ist noch unverändert.

Wird ein Virusinfektion nicht im normalen Blutbild erkannt?

seit 2 Monaten Husten, Schnupfen, jetzt manchmal Bauchkrämpfe

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Bei einer Virusinfektion muß man im allgemeinen nach suchen, welcher Virus es sein könnte. Meistens in Form von der Suche nach Antikörpern.
So auf die Schnelle findet man - soviel ich weiß - einen Virus nicht.

Husten und verstopfte Nase könnten auch von unverträglichen SToffen in der Raumluft kommen. Deshalb noch einmal die Frage nach neuen Möbeln, Teppichen oder Ähnlichem in Deinem Umfeld?

Gruss,
Uta

seit 2 Monaten Husten, Schnupfen, jetzt manchmal Bauchkrämpfe

mario2000 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 26.12.08
ich bin vor einem jahr eingezogen. habe seit dem eigentlich nichts mehr groß an möbeln angeschafft. und der husten und schnupfen ist erst seit 2 monaten da.

eine möglichkeit wäre halt noch dass es im wohnzimmer nachdem man einige zeit nicht gelüftet hat immer etwas, wie soll man dass ausdrücken...vielleicht "chemisch" riecht. ich nehme an dass dies von den drei billigbetten von sconto kommt. aber ich habe mich ja schon vorher im wohnzimmer aufgehalten.

seit 2 Monaten Husten, Schnupfen, jetzt manchmal Bauchkrämpfe

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Eine Sensibilisierung findet selten von einem Tag auf den anderen statt. ERst wenn der Körper (speziell die Leber) mit den unverträglichen SToffen nicht mehr klarkommt, zeigen sich Symptome.

Insofern würde ich mir diese Betten noch einmal sehr genau anschauen und evtl. mal einen Test aufstellen. Vielleicht kommst Du ja selbst auf die Ursache.
Tests gibt es bei etlichen Firmen, z.b. hier:
Die neuen Umwelt-Checks für Wohngifte, Raumluft und Leitungswasser - Dr. Drexler + Dr. Fecher

www.freie-allgemeine.de/artikel/news/vorsicht-vor-wohngiften/

www.themen-tv.de/de_G3/810-service--gesundheit-Wohngifte-Wenn-die-eigenen-vier-Waende-krank-machen.htm

Gruss,
Uta

seit 2 Monaten Husten, Schnupfen, jetzt manchmal Bauchkrämpfe

Mucki2610 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 01.01.09
Hallo,
ich habe mich eben selbst wegen einem eigenen Problem registriert, bei dem ich nicht weiter weiss, möchte aber auch gerne hier anderen Menschen helfen, soweit mir das möglich ist

Was du beschreibst, habe ich vor ca. 10 Jahren auch erlebt. Kein Antibiotikum hat geholfen. Dann hat mir ein Arzt ein Immunglobulin gespritzt und erklärt, das macht man, wenn der eigene Körper zu schwach ist sich zu wehren. Ich habe über 6 Wochen gefiebert und gehustet trotz Antibiotikum. Dazu kamen dann die typischen Darmbeschwerden vom Antib.

Das Immunglobulin hilft bei viralen Infekten. Man bekommt einen Coktail von fertigen Antikörpern gespritzt, weil der Körper nicht in der Lage mehr ist, diese selbst zu bilden. In zwei Tagen war ich fieberfrei. Mir kam es damals vor wie ein Wundermittel. Damals wurden diese Globuline noch aus Menschenblut gewonnen und wegen der Aidsgefahr hat man das nicht gerne gemacht. Außerdem sind bzw. waren sie schweineteuer.

Heute habe ich gehört, können sie synthetisch gewonnen werden und sind daher ungefährlich, aber den Ärzten wahrscheinlich zu teuer. Frag danach, notfalls zahlt man selbst, die Hauptsache man wird gesund. Meines hiess damals Beriglobin. Für mich das Wundermittel.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

LG und gute Besserung

Anette

seit 2 Monaten Husten, Schnupfen, jetzt manchmal Bauchkrämpfe

mario2000 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 26.12.08
vielen Dank für deinen Tip. Habe bald wieder einen Termin, denn es ist immernoch nicht besser. Werde den Arzt danach fragen.

seit 2 Monaten Husten, Schnupfen, jetzt manchmal Bauchkrämpfe

mario2000 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 26.12.08
hi,

war jetz noch ein paar mal bei einem neuen arzt der auch einen sehr guten Eindruck gemacht hat.
Dieser hat jetzt eine komplette Untersuchung gemacht also Blut, Lungenfunktion usw. und ist zu dem Schluss gekommen, dass es etwas chronisches ist also eine der Vorstufen von Asthma evtl oder ähnliches, da im Blut keine Viren oder Bakterien festgestellt wurden. Jedenfalls hat er mir jetzt Symbicort so ein Inhalationspulver verschrieben und Nasonex Nasenspray. Dieses soll ich zwei Wochen nehmen und dann wieder kommen.
Das sind ja beides Mittel zur bekämpfung der Allergischen Symptome und Entzündungsmilderung.

Aber wenn dies wirklich nur allergisch chronisch oder so ist:
1. ist es dann normal dass auch die Nase so zu ist und ich auch oft gelben Schleim aussondern kann?
2. Der jetzige Husten fühlte sich ganz anders an (schleimiger usw) als der allergische, oder leicht asthmatische Husten, den ich vor 2 Jahren während der Frühblüher Pollenzeit hatte. Jetzt wo ich ja eine Desensibilisierung mache trat der Husten in der Pollenzeit nicht mehr auf.

Geändert von mario2000 (09.01.09 um 15:29 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht