Ratlos ab sovieler Beschwerden

25.12.08 21:18 #1
Neues Thema erstellen

icheben43 ist offline
Beiträge: 13
Seit: 25.12.08
Erstmal ein freundliches Hallo an euch alle.
Ich bin w. 33, habe 2 Kinder und gesundheitl. Probleme. Und ich brauche dringend euren Rat.
Das ganze Theater begann vorige Woche Dienstag früh. Mir ging es nach dem Aufstehen ganz gut, doch kurz bevor ich auf Arbeit fahren wollte, bekam ich kurz nacheinander, im Unterbauch rechte Seite, heftige Stiche, die nur kurz anhielten. NAch den Stichen wurde mir echt übel, habe mich aber nicht übergeben müssen. Als das dann vorbei war, fuhr ich auf Arbeit. Selbst im Auto kam es noch 2 mal vor, das mich etwas da pickte. So Blinddarmnähe bis in die Leiste.
Da es mir gegen Mittag auf Arbeit besonders mies ging, bat ich darum heimfahren zu dürfen, was ich dann auch tat. Kaum war ich zu hause, führte mich mein Weg zu meiner Ärztin. Ihr schilderte ich mein Problem. Sie tastete meinen Bauch ab, unter anderem auch den Blinddarm. Sie konnte keinerlei Anzeichen einer Blinddarmentzündung feststellen, alles war befundtechnisch, was dies betraf okay. Lediglich beim Abtasten der Blase tat es höllisch weh.
Ich gab also Urin ab, und rief sie am Mittwoch von Arbeit aus an. Diagnose: Harnwegsinfekt. Also Antibiotika aus Apotheke geholt. Cotrim forte, mit 800 mg Sulfamethoxazol und 160 mg Trimethoprim - Inhalt.
In der NAcht vom Mittwoch zum Donnerstag habe ich kaum geschlafen und hatte auch wieder Schmerzen. All die Tage habe ich den Rücken gewärmt und am Blinddarmbereich gekühlt. Was mehr oder weniger half. Der Gang auf die Toilette zum Wasser lassen war auch auf der Tagesordnung. Da es mir trotz Antibiotika noch nicht wesentlich bessser ging, trabte ich also wieder zu meiner Ärztin, sie tastete nochmals ab und schickte mich zum Gyn. Laut Gyn gibt es keinerlei Befunde, also nichts was uns Sorgen machen müsste. Er meinte, ich soll zu den Chirurgen gehen, in unserem hier befindlichen Krankenhaus zur ambulanten Untersuchung gehen. Das tat ich auch, sie behielten mich gleich dort. Es wurde mehrmals Fieber gemessen, Urin und Blut abgenommen, ein Ultraschall vom ganzen Bauch (nebst Blinddarm - guck ) gemacht. Blutwerte waren soweit auch okay, Die Leukos waren im grünen Bereich, der Urin war aber nicht okay. Da waren die Leukos erhöht, undzwar richtig dolle. Aber das sagten sie mir erst, nachdem sie mich ohne mein begonnenes Antibiotika mit Tropf behandelt hatten, den restlichen Donnerstag und den Freitag Vormittag. Dank Schmerztropf den ich bekam, hielten sich die Schmerzen in Grenzen. Sie behielten mich dort, um mich zu beobachten, ob es nicht doch der Blinddarm ist. Da keinerlei Annahme bestand, das ich eine solche Entzündung hätte, entlies man mich am Samstag Vormittag nach Hause. Mit der Bitte mein begonnenes Antibiotika weiter zu nehmen. Am Sonntag bekam ich wieder die selben Symptome, also, Monta wieder zum Arzt, erneuter Urinstatus, erneutes Rezept. Antibiotika ciprodura 100 mg. 6 Stück. Bis heute Vormittag ging es mir gut, gegen 11 wieder 2 kurze Stiche in diesem Bereich sowie darauf folgende Übelkeit, Kein Fieber, aber Schüttelfrost. Seit dem viel weniger gegessen, fats 3 Liter getrunken, es geht mit den Schmerzen. Meine zusätzlichen Beschwerden sind Rückenschmerzen ab unter den Rippen, gelegentlich Schmerzen im rechten Oberschenkel, immernoch vermehrtes Wasserlassen (durchs trinken ). Irgendwie tut mir der gesamte BAuch weh, egal wo ich es lokalisieren will, es läßt sich nicht so wirklich lokalisieren.
Bitte um euren RAt. Dringend. Vielen Dank


Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo icheben,

angenommen, es stimmt, daß es nicht Dein Blinddarm ist, der Dir solche Probleme macht: sind die Nieren den per Ultraschall untersucht worden? Evtl. auch mit einem CT?
Die ausstrahlenden Schmerzen könnten auch dazu passen. Ebenso übrigens wie - meiner Meinung nach - evtl. die Galle. Vielleicht hast Du ja einen Gallenstein?

Auf jeden Fall würde ich nicht locker lassen, denn das ist ja nicht gerade ein angenehmer Zustand.

Viel Glück und Grüsse,
Uta


aquagirl25 ist offline
Beiträge: 115
Seit: 19.12.08
hallo,

erstmal möchte ich dir auf diesem wege gute besserung wünschen.
du hast geschrieben das die im KH dein ganzen bauchraum untersucht haben mit ultraschall. haben die denn evtl. auch deine nieren mal angeschaut oder die harnwege?
ich bin kein arzt und darf auch hier nichts schreiben bzw. diagnostizieren...

aber wie ist das wenn du urin lässt?
schmerzt es sehr?
zieht es denn bis zum rücken zumindest dein gefühl, das es bis dahin zieht?
vielleicht hast du ja ein nierenstein, der am wandern ist??

wäre nett, wenn du dich nochmal meldest


icheben43 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 25.12.08
Hallo

Die Nieren wurden auch per Ultraschall untersucht, alles ookay, die Galle sah auch top aus. Ich lasse nicht locker. Das regt einen ja auf, das man nicht weiss was es ist.

Lg icheben43


icheben43 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 25.12.08
also beim Wasser lasssen schmerzt es nicht sehr, es brennt ganz minimal. Und die Rückenschmrzen sind immer da, seit voriger Woche, selbst in den Flanken hab ich Schmerzen. Was oll das nur sein? Was soll ich machen?


aquagirl25 ist offline
Beiträge: 115
Seit: 19.12.08
*hmm*

zumindest würde ich an deiner stelle mir mal nen zweiten arzt zulegen und dir eine zweite meinung darüber holen!!
also so würde ich das machen heißt ja nicht das du das machen sollst

wenn die nieren OK sind sodass da kein schatten ( stein) zusehen war..
dann bin ich mit meinem latein auch am ende!!!

hast du denn immer nach dem stechen die übelkeit und so ne art schüttelfrost bekommen?


icheben43 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 25.12.08
Ich denke auch, das ich mir ne Zweitmeinung, bzw. ne Drittmenung einholen sollte, aber das geht ja erst ab Montag wieder. Die Übelkeit ist immer gleich nach den Stichen, echt komisch wie ich finde. Der Schüttelfrost und das Frieren kommt auch gleich kurz danach.


aquagirl25 ist offline
Beiträge: 115
Seit: 19.12.08
das du dich sicherlich nicht wohl fühlst dabei ist klar.
aber aufgrund das du dich deswegen sehr intensiv beschäftigst und du ja immer noch keine 100%ige antwort darauf hast WAS es sein könnte, macht dir sorgen. Demnach könnte es deine angst sein die dich übel werden und schüttelfrost bzw. frieren lässt.

kann das denn so sein wie ich es eben geschrieben habe?
oder hast du das auch wenn es nicht zum stechen/ziehen kommt?

denn die symptome sprechen für eine kleine panik (attacke) ( also die übelkeit/frieren/evtl. auch herzrasen?)..


icheben43 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 25.12.08
Ich beschäftige mich sehr intensiv damit, und es macht mir auch Angst, nichts genaues zu wissen. Die Übelkeit habe ich so nicht immer, obwohl ich eine chronische Gastritis habe. Frieren kommt meist nur nachdem die Stiche da waren.


Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich weiß nicht, ob eine CT oder ein MRT mehr Klarheit bringen könnte. Auf jeden FAll würde ich danach fragen. Es hört sich irgendwie schon sehr nach einem Stein(chen) an, das Dir alle diese Probleme macht.

Gruss,
Uta

Weiterlesen
Ähnliche Themen
Neu und ratlos :(
 
Bin ratlos
 
Ratlos


Optionen Suchen


Themenübersicht