Unterschiedliche Symptome (Kribbeln, Brennen, etc.)

25.12.08 16:32 #1
Neues Thema erstellen
Unterschiedliche Symptome (Kribbeln, Brennen, etc.)

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Hallo Stefan.
Ich würde mir nicht einreden, das es die Psyche ist und auch nicht einreden lassen. Ich weis wovon ich rede, das antworten Ärzte teilweise nach einem fünfminütigem Gespräch. Auch Bekannte ("Freunde") tun das !
In einem interessanten Bericht lass ich mal, das Menschen mit einer Psychose oder änlichem genau wissen das sie sowas haben und darin gefangen sind. Empfindest du das so ? Wenn nein, dann such wo anderst und geh zu Ärzten die dich ernst nehmen.
Es gibt viele Möglichkeiten der Ursache, leider zu viele !
Ich würde mich auch mit dem Thema HWS, Schwermetallbelastung und Borreliose auseinandersetzten, wie auch meine Vorredner schon empfohlen haben.
Gruß

Unterschiedliche Symptome (Kribbeln, Brennen, etc.)

kaeste ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 25.12.08
Hallo pinball

Mir ist schon klar, dass jeder von hier unterschiedliche Ratschläge schreiben, die auf gehörtem, selbst erlebtem oder sonst wie basieren. Und dass es vermutlich für den Fragenden wie mich anfänglich schwer ist, den Über- und Durchblick zu behalten. Mir geht es vorallem auch darum, Hinweise und Ideen zu bekommen, die mir helfen können. Aber therapieren sollte es doch dann der Arzt....

Ja, mit meinem Leben bin ich zufrieden. Habe eine tolle Freundin (bald Frau), einen guten Job/Lohn, nette Freunde, etc. Und das halt auch im Beruflichen nicht immer alles stimmen kann, ist einfach so...

Während Schulen/Prüfungen bin ich halt immer unter Starkstrom - oftmals nicht bewusst und absichtlich, sondern weil ich halt schon immer es war und ich - wie beschrieben - die Dinge manchmal zu ernst nehme.

Vielen Dank, Stefan

@fak2411
Ich glaube nicht, dass ich eine Psychoe habe oder depressiv bin. Dazu liebe ich das Leben zu sehr, und, wenn es einer dieser seltenen Tage wieder gibt, wirklich aufgestellt und fröhlich. Ich bin oft nur deprimiert, weil es bis jetzt nie eine Therapie oder einen Ansatz davon gab, mit der Besserung eintrat.

Geändert von kaeste (27.12.08 um 10:08 Uhr)

Unterschiedliche Symptome (Kribbeln, Brennen, etc.)

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Ja das denk ich auch !
Deshalb informier dich hier und finde einen Arzt der dich in deiner Suche begleitet und nicht in die Psycho-Ecke drängt.
Ich hab mal über ein Jahr Antidepressiva eingenommen und Therapie gehabt, die mir nichts brachte. Das war verlorenen Zeit.
Viel Glück

Unterschiedliche Symptome (Kribbeln, Brennen, etc.)

Hardy ist offline
Beiträge: 228
Seit: 15.11.05
hallo, ich habe ähnliches wie du und keiner findet was, aber es ist halt da..und man wird ja jeden tag dran erinnertund das macht einen krank..noch mehr krank..die spirale fängt sich an zu drehen und zwar nach unten...man kann regelrecht wahnsinnig werden!!!
die hws ist ein guter ansatz, aber das einer mit diesem problem heilung oder ne super verbesserung fand habe ich selten gelesen...leider!!!
borreliose ist auch immer ein thema...und andere infektionen und viren und was weiß ich auch...ein tip von mir...steigere dich net zu sehr rein...schwer gesagt aber versuche es..ich wünsch dir das es bald besser geht und das du eine lösung findest
alex

Unterschiedliche Symptome (Kribbeln, Brennen, etc.)

kaeste ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 25.12.08
@ sander

Genau gleich geht es mir. Es ist ja nicht unbedingt der "Schmerz", welcher mich stört. Sondern vielmehr, dass man irgendwie nicht ernst genommen wird, egal was man macht die "Schmerzen" da sind und langsam aber sicher in ein Loch fällt und man an sich selber zweifelt...

Was ich vergessen hatte, anfänglich zu erwähnen: Ich habe an der linken Schulter einen Schiefstand (ungefähr so 0.5 - 1 cm). Auf dem Schlüsselbein habe ich ein "Überbein" - die Anzeichen sprechen dafür, dass das Schlüsselbein mal gebrochen war - war es aber nie!

Könnte eventuell der Schulterschiefstand eventuell eine Ursache von meinen zahlreichen Beschwerden sein? Kribbeln im linken Arm, Schweregefühl im Arm, etc.

Könnte eventuell dadurch auch einen Beckenschiefstand resultieren, welcher sich dann auf die Beine und Genick-/Nacken-Haltung auswirkt?

Wenn ja, was kann ich dagegen machen?

Unterschiedliche Symptome (Kribbeln, Brennen, etc.)

Hardy ist offline
Beiträge: 228
Seit: 15.11.05
hallo..habe ich auch...linke schulter..alles links...ich schreie net vor schmerzen, aber das nervt und die halbe hand taub...nervt auch...lass auch mal nach den zähnen gucken...sind die symptome überwiegend auf einer seite und kamen sie schleichend???
alex

Unterschiedliche Symptome (Kribbeln, Brennen, etc.)

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Kaeste,

wie sah denn Deine Physiotherapie aus?
Mir haben die üblichen Krankengymnastik-Übungen eigentlich nie geholfen, eher im Gegenteil.
Aber ich bin voll überzeugt von der Osteopathie: Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. - Home

Wenn man weiß, welche Möbel/Geräte usw. evtl. belastend sein können, ist es möglich, selbst einfach mal bewußt durch die Wohn- und Arbeitsräume zu gehen mit wachen Augen.
Umweltinstitut.org - Wohngifte

Gruss,
Uta

Unterschiedliche Symptome (Kribbeln, Brennen, etc.)
Weiblich KimS
Hallo Kaeste,

Es könnte sein dass die Statik/Körperhaltung Beitragt an Deiner Symptomatik. In dem Sinne könnte es auch Sinn machen mittels Therapie, die Statik (auch bei der Arbeit) in Ordnung zu Bringen, oder sowas wie Uta vorgeschlagen hat zu versuchen.

Ausserdem denke ich dass vielleicht ein Mangel an B-Vitamine vorliegen könnte. Unter Umständen kann der Verbrauch/Bedarf erhöht sein, und auf Dauer könnte daraus auch Symptomatik entstehen, auch "Neurologische". Auch zum Biespiel eine Infektionskrankheit kann Beitragen oder beigetragen haben an erhöhtem Bedarf.

Wenn's um "Neurologische" Symptomatik geht, wie Brennen, Taubheit usw. kommen als erstes die Vitamine aus der B-Gruppe in Gedanken. (B-Komplex einnehmen, mal schauen ob's verbesserung bringt) Hier im Forum gibt's zum Thema Symptomatik / Vitalstoffe noch mehr infos, u.A. hier http://www.symptome.ch/vbboard/ern-h...tml#post224710.

Es könnte sein dass Deine Halswirbeläule extra belastet wird, durch die Schulter - daher auch der Erste Rat. Wenn die HWS extra belastet ist, und es da eine Schwachstelle gäbe, (muss aber nicht immer sichtbar sein "in die Röhre" - die Diagnostischen verfahren sind leider noch nicht optimal) könnte dies zusätzlich das Nervensystem belasten, zum Beispiel durch druck oder Einklemmung, oder dadurch dass Du die Halsmuskulatur sehr anstpannst, und das Sympatische Nervensystem dadurch extra gereizt wird.... Viele Möglichkeiten (leider) . Auch dadurch wäre ein erhöhter Bedarf an die Vitamine der B-Gruppe zu erwarten.

Wenn Du nicht weiter kommst schaue auch mal in der Rubrik Oxidativer/Nitrosativer Stress.

Herzliche Grüsse,
Kim

Unterschiedliche Symptome (Kribbeln, Brennen, etc.)

kaeste ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 25.12.08
Hallo zusammen

Ich wollte mich wieder einmal melden, nachdem doch einige Zeit vergangen ist. Gewisse Veränderungen haben die vergangenen Monate gebracht, gewisse Fragen sind aber aufgetaucht.

Nachdem ich ja von Ärzten nicht so richtig ernst genommen wurde, habe ich mich entschieden, vorerst mal den homöopathischen/alternativen Weg einzuschlagen. Sprich seit ca. Anfang Jahr bin ich bei einem Homöopath in Behandlung. Jedesmal, wenn ich einen Termin hatte, fühle ich mich (geistig) sehr wohl. Bei ihm wird einfach über alles gesprochen, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Er sieht mein ganzes Umfeld (Familie, Arbeit mit teilweise unkollegialen Mitarbeitern, etc.) von einer gewissen Distanz. Grundsätzlich kann ich sagen, dass die einen Symptome (Kribbeln in Fuss, komisches Gefühl in linker Körperseite, Schweregefühl in Arm, komische Knier, Kribbeln, etc.) nur noch sporadisch auftritt. Meistens zwar immer dann, wenn ich gestresst bin (und ich dann wiederum das Gefühl habe, ich habe ja gar keinen Stress). Gemäss Homöopath ist der Verlauf/die Behandlung auf gutem Wege... Es könnte zwar schneller gehen, seiner Meinung nach, aber er ist eigentlich zufrieden. Heute sind zwar die Symptome wieder stärker... Worauf er jedoch auch noch keine "Lösung" hatte, resp. wo wir fleissig am Arbeiten sind, ist dieser dumpfe Kopf (getrübte Wahrnehmung, antriebslos, etc.).

Hier bin ich noch bei einem anderen "Therapeuten" (er kombiniert verschiedene Behandlungsmethoden gleichzeitg => Reiki, Akupressur, etc.). Zuerst war er auch lösungssuchend. Aber gemäss meinen Angaben zu den Symptomen sagte er ganz klar: "meine Energiespeicher" seien dermassen geschwächt, dass ich quasi immer auf 200% laufe, resp. am Rande meiner Energiegrenzen. Meine Körper könne nie herunterfahren. Das erkläre dann auch, weshalb ich diese Symptome habe. In diesem Zusammenhang nehme ich seit einiger Zeit (ca. 3 Wochen) folgendes Präparat: "http://www.fitline.com/?action=product&cid=81&p_id=1401&TP=6060265"

Der Inhalt wird wie folgt beschrieben:

Vitamin C
Vitamin B1
Vitamin B2
Vitamin B6
Vitamin B12
Biotin
Folsäure
Niacin
Pantothensäure
Guaranaextrakt

Ich fühle mich schon etwas besser - ab und zu jedenfalls. Der Kopf ist dann zwar nicht 100%ig frei, aber ich muss ja nicht gleich von 0 auf 100... Diese "These" kann ich irgendwie unterstützen, denn vielfach, wenn ich körperlich angestrengt war (z.B. eine Stunde auf dem Hometrainer), fühlte ich mich am andern Tag wieder "alt" und er Kopf war nicht gut.

Kann es sein, dass da war dran ist? Weil ich halt etwas ratlos war/bin, bin ich versucht, mich an noch so jeden plausiblen Strohhalm zu klammern... Er meinte noch, dass es - je nach dem, wie lange der Mangel schon da ist - auch dementsprechend lange dauern kann, bis man wieder fit ist. Ist dem so?

Grüsse, Stefan

Unterschiedliche Symptome (Kribbeln, Brennen, etc.)

URSA55 ist offline
Beiträge: 32
Seit: 14.06.09
Hallo Stefan,
Deine Symptome sind, wenn keine physische Erkrankung vorliegt, typisch für den sog. "Lichtkörperprozess", vielleicht magst Du unter diesem Begriff mal nachschauen.
Liebe Grüße URSA55


Optionen Suchen


Themenübersicht