Relativ akutes Problem! Gefühl wie Sonnenstich

24.12.08 19:52 #1
Neues Thema erstellen

Marcus.F ist offline
Beiträge: 150
Seit: 21.07.08
Hiho, wie der Titel schon sagt hab ich im moment ein Problem das mich ziemlich fertig macht.Habe bisher generell seit märz Probleme die bis jetzt 2 mal in folgenden empfindungen gipfelten,wie auhc seit gestern wieder.

Es fühlt sihc so an wie ein Sonnenstich,starke Benommenheit, Nackenbrennen,Kopfbrennen,Druck im Kopf, Schwindelgefühle,Lichtempfindlichkeit, teilweise auhc Kopfschmerzen,leichtes frösteln, Nacken fühlt sich angespannt an, generelles Krankheitsgefühl und nacken und kopf sind warm ähnlich wie bei Fieber,aber temperatur ist normal.Bei den letzten beiden malen ist es langsam erst wieder zurückgegangen, aber meine dauerhaften beschwerden wie benommenheit etc blieben immer.

Nun hab ich etwas Panik das das irgendwas vom kopf her sien könnte nur ich weiss nciht was. Meine sonstige Symptomatik liess sich mit einer HWS instabilität erklären, aber diese Ereignisse so wie jetzt grade kann ihc mir nur schwer vorstellen. Ich hatte schon überlegt den notarzt zu rufen ,aber ich will an weihnachten nicht ins KH und ich weiss nicht ob es schlimm ist was ich grad habe, man kann es aushalten,aber es macht mir schon sorgen ob es sowas wie ne hirnhautreizung oder entzündung durch irgendwas sein könnte.

Habt ihr dazu eine Ahnung oder Idee?

gruß

Relativ akutes Problem! Gefühl wie Sonnenstich...
Weiblich KimS
Hallo Marcus,

Schlechtes Timing Das ist wirklich nun unfein. Hast Du darauf geachtet dass Du nicht vielleicht ein Flüssigkeitsmangel hast? Genügend getrunken? Vielleicht ist Dir nach einer warmen Gemüsebrühe, oder Ähnliches, schon viel besser. Jedenfalls wünsche ich Dir dass.

Also ich würde jetzt sagen, nicht zusehr aufregen (kontraproduktiv), wenn Du Dich wirklich unwohl fühlst oder es dir schlechter gehen würde, fieber hinzukommt, oder auf einmal andere neue Symptome, könntest Du auch den Notdienst mal anrufen, und die werden dann schon entscheiden, ob Du vorbeikommen solltest, z.B.

Gute und baldige Besserung!
Kim

PS: Nicht zuviel Salz in die Suppe tun falls Du Dich dazu entscheidest eine zu trinken.

Geändert von KimS (24.12.08 um 20:53 Uhr)

Relativ akutes Problem! Gefühl wie Sonnenstich...

Marcus.F ist offline
Themenstarter Beiträge: 150
Seit: 21.07.08
danke Kim, wirklich blödes timing zumal wir auhc Besuch von weiter her haben.Aber ich wollt einfach mal hören ob man dahinter eine art Menigitis oder eine Hirnhautreizung ausmachen könnte, ich hoffs zwar nicht, ich weiss nur das es beim sonnenstich auhc ne Reizung ist und so fühlt es sich auhc grad bei mir an.


Frohe WEihnachten und hoffentlich war das Essen lecker, wollte ich noch gesagt haben.

grüße

Relativ akutes Problem! Gefühl wie Sonnenstich...

Rosenheimer ist offline
Beiträge: 633
Seit: 19.08.08
Zitat von Marcus.F Beitrag anzeigen
.........folgenden empfindungen gipfelten,wie auhc seit gestern wieder.

Es fühlt sihc so an wie ein Sonnenstich,starke Benommenheit, Nackenbrennen,Kopfbrennen,Druck im Kopf, Schwindelgefühle,Lichtempfindlichkeit, teilweise auhc Kopfschmerzen,leichtes frösteln, .......
Nun hab ich etwas Panik das das irgendwas vom kopf her sien könnte nur ich weiss nciht was. Meine sonstige Symptomatik liess sich mit einer HWS instabilität erklären, aber diese Ereignisse so wie jetzt grade kann ihc mir nur schwer vorstellen. Ich hatte schon überlegt den notarzt zu rufen ,.........

....Frohe WEihnachten und hoffentlich war .......
Ich sehe hier bei in deinen Beiträgen ganz typische Fehler wie ich, und viele Andere, sie auch machen. Bei allen gibt es die Erkrankung Borreliose oder/und CFS u.s.w. Da hat man offensichtlich tatsächlich ein Problem im Gehirn, wodurch z.B. die Finger nicht mehr richtig koordiniert werden können.
Du kommst zu spät von der Schift-Taste runter, du schreibst Buchstaben in falscher Reihenfolge (die rechte Hand ist schneller als die linke). Alles ganz konkrete Fehler, die keine Rechtschreibfehler sind, sonder die Reaktionszeiten an den Fingern sind nicht mehr gleichmässig.

Gute Nacht, Grüße

Franz

Relativ akutes Problem! Gefühl wie Sonnenstich...

Marcus.F ist offline
Themenstarter Beiträge: 150
Seit: 21.07.08
Nabend Rosenheimer,

Ja ,du hattest micha uch schonmal drauf hingewiesen mit den schriebfehlern, mir hat es auhc jemand anders mal gesagt der chronische Borreliose hat.

Der Beitrag mit den jetzigen akuten Symptomen, was sich wie eine Hirnhautreizung bzw. Sonnenstich anfühlt, passt sowas auch zu Borreliose?

Ich wurde 1mal vom HA und einmal in der Neuroklinik auf Borre untersucht, beide male negativ. Das negativ beim HA war mir fast klar, in der Neuro haben sie glaube im Liquor getestet, weiss aber nciht genau welche werte sie gemacht haben und inwieweit die Liquordiagnostik dabei eine rolle spielt.

Meine Temperatur ist bei 37,3 . Wenn das noch ins Fieber umschlagen sollte ,was ich nciht unbedingt glaube, dann werd ich noch ins KH fahren,hoffe aber es bleibt so.Meist steigt die Temperatur ja dann gegen abend hoch und die nacht ist ja schon hereingebrochen.

gruß

Geändert von Marcus.F (25.12.08 um 00:58 Uhr) Grund: ergänzung

Relativ akutes Problem! Gefühl wie Sonnenstich...

Rosenheimer ist offline
Beiträge: 633
Seit: 19.08.08
Naja, ich sehe CFS als ein Stadium, in das man nach einer unbehandelten Borre kommt, wenn der Körper über lange Zeit die Erreger nicht weg bringt. Aber offenbar sind es verschiedene Erkrankungen, aus denen man in den Endzustand CFS kommt. Vielleicht durch eine VEränderung im Gehirn. Es gibt zum Thema CFS viele Theorien, aber nichts bewiesenes.

Ich CFS - Zustand hat man allerdings immer extreme abgeschlagenheit, und es wird unmöglich auch kleine Tägliche Dinge zu tun. Ich war 18 Monate lang 24 Std. täglich im Bett. In wieweit dafür die Borre zuständig war, oder ab wann CFS für meinen Zustand verantwortlich war, das kann ich nicht trennen. Es ist jedenfalls ein Zustand den man nur sehr schlecht aushält. Entzündungen im ganzen Körper, Fieber, Halsschmerzen, Halsentzündungen die mit keinen Antibiotika zu besiegen sind, frieren, Schüttelfrost, starke Konzentrationsprobleme, und eine bleinerne Müdigkeit, die man als "normalkranker" NIE gekannt hat. Alleine das am Morgen aus dem Bett aufstehen, kann schon wieder so viel Power kosten, daß die Aktivitäten für den Tag erschöpft sind. Und das auch bei einem Menschen, der bis zur Erkrankung gewohnt war, 12-16-24 Std. am Tag locker, lässig zu arbeiten, und nach 4 Std. Schlaf wieder locker das selbe Tagespensum leisten zu können. UNd der das locker, lässig über Wochen, Monate, Jahre ohne Probleme durchgestanden hatte.

Franz

PS. Man hat auch ein großen Problem mit dem Kurzzeit-Gedächtnis, weswegen ich offenbar schon wieder nicht mehr wusste, daß ich dir dieses Geschichte schon mal mitgeteilt habe :-)

Geändert von Rosenheimer (25.12.08 um 11:45 Uhr)

Relativ akutes Problem! Gefühl wie Sonnenstich...

Marcus.F ist offline
Themenstarter Beiträge: 150
Seit: 21.07.08
Kein Problem hausptsache man versteht was gemeint ist, passt schon.

Hab grad nochmal Temperatur gemessen(rektal) diesmal wars 37,1 grad(vorher 37,3). Kopfschmerzen sind auhc keine da, nur halt die anderen symptome die ich oben noch genannt hatte. Man könnte an sich doch daran erkennen das es keine direkte meningititis ist soweit ich weis, richtig? Vllt doch nur eine Reizung der Hirnhäute warum auch immer vllt. durch offene Blut/Hirnschranke???oder Immunsystemschwäche die ich bei mir auch mehr als vermute, da ich sehr schnell einen Infekt oder ne Erkältung bekomme.

gruß


Optionen Suchen


Themenübersicht