Chev hat Probleme

20.12.08 20:51 #1
Neues Thema erstellen
Chev hat Probleme

Chev ist offline
Themenstarter Beiträge: 37
Seit: 20.12.08
Joar, ich werd mich jetzt die Tage mal drum kümmern...aber die Mandeln werden ja nicht die ursache für alles sein :P

Chev hat Probleme

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Chev,

das glaube ich Dir gerne, jedoch, wenn Dein Immunsystem die ganze Zeit gestresst ist, ist das alles andere als gut . Und ich denke doch wenn die OP vorbei wäre, ginge es Dir doch viel besser und Du könntest wieder voll durchstarten - oder meinst Du nicht auch ?


Liebe Grüße .

Hdather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Chev hat Probleme

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo chev -

zu den Mandeln möchte ich Dir aus eigener Erfahrung berichten:

Ich hatte als Kind chronische Durchfälle, die mit keiner Diät in den Griff zu bekommen waren.
Auf Verdacht (weil sie nicht besonders gut ausgesehen haben...) wurden mir die Mandeln entfernt - und, siehe da! - die Durchfälle waren komplett verschwunden, und zwar dauerhaft.
Also - nix mit Ernährungsfehlern oder Sonstigem - die Mandeln haben "gestreut", wie man sagt, und mit deren Entfernung war das Problem behoben.

Liebe Grüsse,
uma

Chev hat Probleme

Chev ist offline
Themenstarter Beiträge: 37
Seit: 20.12.08
Ihr seid schätzken..ich werd mich die tage wirklich drum kümmern...vielleicht erklärt das auch meinen recht hohen ruhepuls...hab gelesen...mandelentzündung kann auch für haut probleme bereiten...

Chev hat Probleme
Weiblich KimS
Hallo Chev,

Über Mandeln lässt sich hier http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...tml#post210470 etwas lesen. Die Mandeln sind Grundsätzlich eigentlich die Pfortwächter, zum aufhalten von Krankheitserreger, die sonst einen freieren weg in die Atemwege/Lungen oder der Magen-Darm Trakt haben.

Ich bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher aber ich glaube der Grund diese MandelentfernungsOPs nicht mehr standart Durchzuführen war, dass der positive Effekt eigentlich minimal war. Dass also bei ebensoviele Nicht-Operierte als Operierte die Problem entweder abklangen oder weiter existierten im Durchschnitt.

Du schriebst auch dass Du Bodybuiding machst, dadurch, denke ich, ist Dein Vitaminverbrauch/bedarf höher als der Durchschnitt, dies wäre, falls du nicht darauf geachtet hast, oder supplementiert, also ein weiterer Indiz dass die Symptomatik teilweise, oder gar grösstenteils von Vitalstoffmangel kommen könnte.

Die Symptome die Du beschriebst sind ja Teilweise ein Indiz für eine einigermassen geschwächte Immunabwehr.

Übrigens, nimmst Du irgendwelche Medikamente? Ich glaube danach wurde noch nicht gefragt. Wenn man möglicherweise "Sportmittel/Präparate" genommen hat, um die Leistungen beim Bodybuilding zu erhöhen, könnte dies u.A. auch den Testosteronspiegel erhöhen, was ja direkt eine Auswirkung haben könnte in u.A. Haarwachstum, Puls, die Stimmung verändern. Das ist nicht bei alle Mittel der Fall, aber es gibt durchaus Mittel die nebenbei u.A. den Hormonhaushalt stark verändern.

Herzliche Grüsse,
Kim

Geändert von KimS (22.12.08 um 01:02 Uhr)

Chev hat Probleme...

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Uta,

> Wie sähe es denn mit einer Mandel-Op aus, bei der die Mandeln wirklich
> ganz entfernt würden? Was spricht dafür, was dagegen?

Die Mandeln sind wie gesagt Teil des lymphatischen Systems und ein wichtiger Teil der Körperabwehr. Wenn sie häufig Beschwerden machen, dann, weil sich der Organismus häufig mit Infekten herumschlagen muß. Sie deshalb zu entfernen ist in etwa so sinnvoll, wie bei Feueralarm die Sirene abzuschneiden - man hat Ruhe, aber irgendwo brennts weiter.

Unser Organismus ist von Natur aus im Grunde perfekt konstruiert, Krankheiten resultieren immer aus einem Fehlverhalten wider die Natur. Es ist so gesehen nachgerade absurd, zu meinen, man könnte die Folgen des Fehlverhaltens korrigieren, indem man die Körperteile entfernt, die das Fehlverhalten anzeigen. Wenn jemand Fußschmerzen hat, sucht man ja auch nach der Ursache dieser Schmerzen und amputiert nicht einfach den Fuß.

> Welche anderen Möglichkeiten gibt es bei solchen Mandeln?

Die Ursachen der Mandelprobleme liegen in einer mangelnden Infektabwehr, die wiederum Folge der üblichen Fehlernährung ist. Es müssten daher zunächst die üblichen Ernährungsfehler (Fabrikzucker, Auszugsmehle, Fabrikfette, zuwenig Frischkost) konsequent abgestellt werden. Da das tierische Eiweiß eine sehr hohe Belastung für das Immunsystem darstellt, sollte es in jedem Fall gemieden werden. Zum tierischen Eiweiß gehören Fleisch, Wurst, Fisch, Käse, Quark, Eier, Joghurt, Milch. Empfehlenswert ist daher eine tiereiweißfreie Vollwerternährung mit hohem Frischkostanteil.

Weiterhin sind abhärtende Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems sinnvoll, Saunagänge sind sehr empfehlenswert. Eventuell macht auch eine homöopathische Behandlung Sinn, aber das muß ein Arzt entscheiden (vorzugsweise ein ganzheitlich orientierter Arzt, kein Mediziner).
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Chev hat Probleme

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo KimS,

> Du schriebst auch dass Du Bodybuiding machst, dadurch, denke ich,
> ist Dein Vitaminverbrauch/bedarf höher als der Durchschnitt,

Sportliche Betätigung führt nicht zu einem höheren Vitaminbedarf. Die Vitamine - ebenso wie alle anderen Vitalstoffe - werden dazu benötigt die Nährstoffe im Rahmen der Stoffwechselvorgänge verarbeiten zu können. Bei erhöhter körperlicher Betätigung steigt der Energieverbrauch und dadurch die Nahrungsaufnahme. Da eine gesunde Ernährung neben den Nährstoffen auch immer alle zu ihrer Verarbeitung nötigen Vitalstoffe mitbringt, kann auch bei sportlicher Betätigung kein Mangel an Vitaminen oder anderen Vitalstoffen auftreten.

Ein Mangel tritt nur auf, wenn man sich falsch ernährt, das ist dann aber keine Folge der körperlichen Betätigung, sondern ein grundsätzlicher Ernährungsfehler.

> Übrigens, nimmst Du irgendwelche Medikamente? Ich glaube danach
> wurde noch nicht gefragt. Wenn man möglicherweise
> "Sportmittel/Präparate" genommen hat, um die Leistungen beim
> Bodybuilding zu erhöhen, könnte dies u.A. auch den Testosteronspiegel
> erhöhen, was ja direkt eine Auswirkung haben könnte in u.A.
> Haarwachstum, Puls, die Stimmung verändern.

Eine sehr gute Frage, der ich mich gerne anschließe!
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Chev hat Probleme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Die Mandeln sind wie gesagt Teil des lymphatischen Systems und ein wichtiger Teil der Körperabwehr. Wenn sie häufig Beschwerden machen, dann, weil sich der Organismus häufig mit Infekten herumschlagen muß. Sie deshalb zu entfernen ist in etwa so sinnvoll, wie bei Feueralarm die Sirene abzuschneiden - man hat Ruhe, aber irgendwo brennts weiter
Das stimmt so lange, wie die Mandeln nicht selbst zum Herd werden, also selbst zur Quelle von Infektionen werden.
Wenn bei immer wiederkehrenden Mandelentzündungen dann noch ständig Antibiotika geschluckt werden, ist es meiner Meinung nach gut, darüber nachzudenken, ob die Mandeln nicht doch entfernt werden.

Gruss,
Uta

Chev hat Probleme

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Joachim, Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

Man kann einen schmerzenden Fuss nicht mit streuenden Mandeln gleichsetzen.

Ausserdem behauptest Du starr und fest - und das jedesmal - dass der oder die Betreffende sich falsch ernährt; das kannst Du sagen, wenn Du die Person und ihre Ernährungsgewohnheiten kennst und nicht einfach ins Blaue hinein. Das sind Unterstellungen, die allmählich nicht mehr seriös wirken. Ausserdem nimmst Du Dir heraus, die einzige und richtige Wahrheit für Jeden zu kennen.

Es tut mir Leid, dass ich das so deutlich schreibe, aber da ich mich im entsprechenden Thread mit einem Beitrag beteiligt habe, kann ich Deine Ausführungen so nicht hinnehmen.

Liebe Grüsse,
uma

Geändert von Malve (22.12.08 um 17:34 Uhr)

Chev hat Probleme

Chev ist offline
Themenstarter Beiträge: 37
Seit: 20.12.08
Nun gut, streitet ecuh nicht, ich kann ja infos dazu gebene....

Also zu medikamenten....Ich hatte zuzletzt fußpilz, dagegen habe ich eine salbe namens vobamyk bekommen...gegen die pickel habe ich schon acknemycin plus und isotrexin bekommen. ansonsten nehme ich aber nichts, vor allem muss ich nicht jeden tag medikamente nehmen.

Zu Supplements, ich hab mal ne Zeitlang eiweisshakes getrunken wie jeder bodybuilder wahrscheinlich, aber damit hab ich aufghehört, als ich hörte, dass diese Pulver für Pickel verantwortlich sein können. aber härteres als das habe ich nie genommen und werde ich nie nehmen.

Zu Ernährung:

Ich esse morgens ein Müsli und trinke nen frisch gepressten o-saft oder nen tee dazu.

Dann ess ich in der uni verteilt banane, mal trauben, ansonsten viele graubrote mit schinken (von weightwatchers) oder miree schmierkäse. Es gibt einmal warm zu mittag, z.b. spaghetti, broccoli-auflauf, nudeln mit thunfisch, reis,....

Ne zeitlang hab cih jeden abend 500g magerquark noch gegessen, aber da ist auch ziemlich viel eiweiß drin und ich will nicht mein haarwachstum und pickelproduktion noch fördern....hab in letzter zeit viel kekse gegessen, zwischendurch auch mal tomate und gurke abends....

trinke so ca 2 liter stilles wasser am tag...+ tee, saft

alkohol sehr selten, rauchen noch nie im leben...

Weiterlesen
Ähnliche Themen
HWS - Probleme
 
Chev hat Probleme
 
Probleme


Optionen Suchen


Themenübersicht