Kopfhautentzündung?

18.06.06 15:47 #1
Neues Thema erstellen
Kopfhautentzündung?

swisswen ist offline
Beiträge: 2
Seit: 01.09.11
Zitat von srico Beitrag anzeigen
Ich leide schon seit 15Jahren darunter mit begleitendem Haarausfall und
habe bis heute nichts gefunden. Es gibt auch bis heute keine Ursache, die klärt woher und warum es auftaucht.

Man nennt das Symptom Trichodynie. Es fühlt sich an, als ob man lauter Beulen am am Kopf hätte aber es ist äußerlich nichts zu sehen.
Gegen den Strich durchs Haar fahren ist sehr schmerzhaft und unangenehm.
Hallo,

Habe seit einige Jahren die gleiche Probleme......Laufe jetzt beim Dermatologe seit 1 1/2 Jahr und habe Trychodynie in Kombination mit Rosazea (super, schau mal nach im Wikipedia).
Gemass Dermatolog ist Trycho ein Haarfollikelentzündung unter der (Kopf)Haut und es gibt keine Ursache.......Konstitution, d.h. man hat es in sich und es kann immer wieder auftreten. D.h. die Beste Behandlung finden und wenn es auftritt die Behandlung machen.

Bis jetzt muss ich täglich eine Zink-Tablette schlucken....gegen Trycho und hatte bis jetzt eine Cortisonlösung für die Kophaut.....Es fühlt sich alles schon besser an...tut nicht mehr druckstellenartig weh und juckt nur noch stellenweise...

Gegen Rosazea habe ich die Salbe Nidazea von Widmer.

Da es aber nicht besser wird und der Dermatolog an einer Tagung mitbekommen hat, dass die Trycho und Rosazea auch zusammen auftreten können, bekomme ich jetzt anstatt die Cortisonlösung die wirkstoff Minoxidil bekommen (u.A. Néocapil...es gibt verschiedene)....das sollte besser wirken. Es ist ein Mittel gegen Haarausfall.......Abwarten mal!!!

So, hoffe habe jemanden helfen können.

Gruess
swisswen

Kopfhautentzündung?
macpilzi
kann es nur nochmals erwähnen.

durch das Heritage Olivenöl-Shampoo, war ich innerhalb einiger Tage mein Kopfhautjucken und das Schälen der Kopfhaut (konnte sie richtig runterruppeln) los.

hatte diese Beschwerden bestimmt 15 Jahre und war auch bei vielen Hautärzten. leider hat der ganze Mist von denen null gebracht. evtl. nur für kurze Zeit die Symptome unterdrückt.

in diesem Sinne würde ich mal die paar Euro investieren, bevor ihr euch das Cortison für ne längere Zeit antut.

weiterhin versucht der Körper wie schon erwähnt über die Kopfhaut zu entgiften. es ist also irgendwo etwas im argen.

Geändert von macpilzi (02.09.11 um 08:24 Uhr)

Kopfhautentzündung?

swisswen ist offline
Beiträge: 2
Seit: 01.09.11
danke! werde es mir merken und mal nachschauen!!

Kopfhautentzündung?

david1983 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 04.10.12
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Sieht man denn an den Stellen irgendeine Entzündung? Ist es rot, verkrustet, geschwollen?

Wenn nicht, kann es auch sein, daß das Stellen sind, an denen man sich mal angestoßen hat und die immer wieder weh tun.


Gruss,
Uta
was ist es denn wenn es rot ist verkrusstet und geschwollen???

Kopfhautentzündung?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo david,

dann stimmt etwas auf jeden Fall gar nicht , und ein Besuch beim Hautarzt oder noch besser in einer Dermatologie in einer Uni-Klinik wäre sicher kein Fehler.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht