Blutwerte total widersprüchlich

12.12.08 14:39 #1
Neues Thema erstellen

Daniela ist offline
Beiträge: 41
Seit: 26.11.04
Hallo allerseits !!

bei mir (weiblich, 37, Hashimoto-Thyreoiditis) bestehen schon seit längerem
total widersprüchliche Blutwerte:
bei einem total erniedrigten Ferritin besteht gleichzeitig einer Erhöhung der
Erythrozyten, des Hämoglobins und Hämatokrits (ist aber noch einigermaßen im Rahmen bzw. nur leicht erhöht).

Meine Symptome sind ua. ständige Infekte, Zungenbrennen, Schwindel,
anfallsweise "rotbackig" mit brennenden Wangen und noch einiges mehr.
Nehme ich aufgrund des Ferritinmangels eine zeitlang Eisenpräparate, dann steigen Erys, HB, Hämatokrit immer weiter.
Aufgrunddesssen hab ich mit Eiseneinnahme aufgehört. Jedoch zeigt der niedrige Ferri ja nun einen Eisenmangel an.
Andere Werte des Blutbildes sind völlig in der Norm (Leukos, Thrombos).

Wer hat hierzu eine Idee ?
Normalerweise müssten bei niedrigem Ferri ja auch Erys, HB etc. erniedrigt sein. So wie es ist passt es ja überhaupt nicht zusammen.
Finde im Internet dafür nirgends eine Erklärung.
Meine Vermutung: das niedrige Eisen hält auch einigermaßen die Erys unten. Hätte ich normales Eisen, würden sich möglicherweise Erys etc. soweit erhöhen, dass es einer Polyglobulie entspricht.
Liege ich da falsch ??

Vielen Dank für alle Antworten.

Daniela


Blutwerte total widersprüchlich

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo,
mir fällt zur brennenden Zunge nur B12 Mangel ein.
Da B12 an vielem beteiligt ist, gibt es vllt Wechselwirkungen.

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Blutwerte total widersprüchlich

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Zungenbrennen kann noch eine Menge anderer Ursachen haben, und wahrscheinlich ist es gar nicht so einfach, das abzuklären:

Zungenbrennen Ursachen: Reize und Allergien - Onmeda: Medizin & Gesundheit

- Reize und Allergien (z.B. scharfe Zahnkanten und unverträgliche Zahnstoffe, aber auch Lebensmittel, Getränke (Alkohol)
- falscher Aufbiß, Kiefergelenksprobleme

Für die widersprüchlichen Werte habe ich leider auch keine Idee.

Gruss,
Uta

Blutwerte total widersprüchlich

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Hallo Daniela

Kannst du die Werte (mit den Referenzwerten) hier mal posten?

Wurde die Transferrinsättigung bestimmt?

Liebe Grüsse
pita

Blutwerte total widersprüchlich

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Daniela,

Normalerweise müssten bei niedrigem Ferri ja auch Erys, HB etc. erniedrigt sein. So wie es ist passt es ja überhaupt nicht zusammen.
Finde im Internet dafür nirgends eine Erklärung.
Meine Vermutung: das niedrige Eisen hält auch einigermaßen die Erys unten. Hätte ich normales Eisen, würden sich möglicherweise Erys etc. soweit erhöhen, dass es einer Polyglobulie entspricht.
Liege ich da falsch ??
Ja, so könnte sein. Du hast einen Eisenmangel der die Erys nach unten senkt und Du hast vielleicht eine Krankheit dazu noch, die die Erys erhöht.
Polyglobie wäre so eine, zumindest wurde dies bei meinem Bruder mal spekuliert, weil er hohe Erys und hohes Hb hat.
Auch bei meiner Krankheit, M. Wilson (MW), habe ich trotz häufigen Eisenmangels immer wieder im oberen Normbereich liegende Erythrozyten und ein Hb von über 14 manchmal.
Bei M. Wilson hat man zuviel Kupfer und Kupfer ist zur Bildung von roten Blutkörperchen ein wichtiger Bestandteil. Dadurch dass zuviel Kupfer im Körper da ist, bilden sich vielleicht bei mir relativ schnell und viel Erythrozyten und Hb.
Allerdings kann man nicht einfach den Kupferwert im Serum bestimmen, wenn es um M. Wilson geht.
Die Diagnostik dazu ist eine Wissenschaft für sich:
Anfänglich ist das Kupfer nur in der Leber und nicht im Blut, d. h. man hat im Serum erst mal zu wenig Kupfer. Erst wenn die Leber das Kupfer nicht mehr speichern kann, geht der Blutwert im Serum hoch, aber oft nur innerhalb des Normbereichs.
Wichtig ist zur Beurteilung, ob man M. W. hat das Coeruloplasmin, das entweder erniedrigt ist oder niedrig normal ist. Nimmt man allerdings die Pille oder hat man einen Infekt, dann ist dieser Wert höher und man kann ihn dann nicht verwerten.

Aber ich will Dir auch nicht einreden, dass Du nun gleich MW hast. Du hast dazu zu wenig eindeutige Symptome angegeben. Schwindel könnte zwar passen, aber den hast Du wohl schon vom Eisenmangel.

Die Infekte können die Ursache für Deinen Eisenmangel sein, denn bei Infekten verbraucht der Körper vermehrt Eisen. Hat man einen Eisenmangel dann kommt es dadurch zu noch mehr Infekten, d.h. das eine bedingt das andere.
Vielleicht ist die Krankheit, die zu den Infekten führt, die Ursache für alles. D. h. man müsste die Krankheiten wohl prüfen, die zu einer Erhöhung der Erythrozyten führen können.

Die Transferrinsättigung, die Pita ansprach, würde mich auch interessieren. Pita denkt wohl an die Hämochromatose (Eisenspeicherkrankheit) bei Dir und bei der Krankheit ist die Transferrinsättigung oft zuerst auffällig. Erst später soll sich dann das Ferritin erhöhen. Eine Hämochromatose sollte man auch ausschließen, denke ich auch.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Blutwerte total widersprüchlich

Daniela ist offline
Themenstarter Beiträge: 41
Seit: 26.11.04
Hallo nochmal !!
und erstmal Danke für Eure Antworten !

an Ado: das mit dem Vit. B 12 Mangel ist schon abgeklärt worden, eine zeitlang waren Antikörper gegen Magen-Parietalzellen nachweisbar, sind aber verschwunden und der B 12 Spiegel ist unauffällig.

an Uta: glaube das mit dem Zungenbrennen ist nicht so sehr ein Aufbiss Problem, da es auch in den Rachen bzw. in die Speiseröhre hinunter brennt. Ist so "innerlich" , in der Schleimhaut drinnen, nicht so sehr äußerlich.
Natürlich hab ich auch Zahnmetalle im Mund (jedoch kein Amalgam mehr).

an pita:
hier sind die Blutwerte einschließlich der Referenzwerte: (wobei die Erys immer schwanken, der HB und Hämatokrit teilweise auch gar nicht erhöht sind):
Erys: 5,58 T/l (3,9-5,15)
HB: 15,5 g/dl (12-15,4)
Hämatokrit: 45,3 % (35,5-45)

Ferritin: 11,8 ng/ml (20,0-150)

Habe schon länger kein Eisenpräparat genommen, wenn, dann steigen ERys aber noch mehr an.
Die Transferrinsättigung ist nicht bestimmt worden.

an Margie:
ich hab noch wesentlich mehr Symptome als die genannten paar. Hab sie nur erwähnt, weil ich sie mit den beschriebenen Blutwerten irgendwie in Zusammenhang bringe.
Auffällig ist vor allem dieses gut durchblutete Gesicht (bin normalerweise immer blass) sowie seit ca. 3 Jahren stets warme Hände und Füße (davor immer auf Wärmflasche angewiesen gewesen).
Beim MW fehlt der Augenring in der Iris, wobei ich gelesen habe, dass der auch nur in 20 % der Fälle vorkommt.
An Hämochromatose hat meine Ärtzin auch schon gedacht.
Über MW werde ich mich jetzt mal schlau machen, was der so für Symptome macht.


Ich wünsche Euch noch einen schönen 3. Advent !!!!

Viele Grüße von Daniela und danke nochmal !

Blutwerte total widersprüchlich

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Daniela,
an Uta: glaube das mit dem Zungenbrennen ist nicht so sehr ein Aufbiss Problem, da es auch in den Rachen bzw. in die Speiseröhre hinunter brennt. Ist so "innerlich" , in der Schleimhaut drinnen, nicht so sehr äußerlich.
Natürlich hab ich auch Zahnmetalle im Mund (jedoch kein Amalgam mehr).
Aufbiß und Zahnmetalle sind ja nur zwei Möglichkeiten als Ursache für Zungenbrennen. In dem Link stehen noch ein paar andere....

Gruss
Uta

Blutwerte total widersprüchlich

Sine ist offline
Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Hallo Daniela.
Ich würde auch eine Hämochromatose in Betracht ziehen.
Ich selber hatte jahrelang extrem tiefe Ferritinwerte, trotz Eisenspeicherkrankheit ( Hämochromatose ).
Möglich war dies durch meine sehr starken Monatsblutungen. Wie sieht denn deine Menstruation aus?
Liebe Grüsse, Sine

Blutwerte total widersprüchlich

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Daniela,

Beim MW fehlt der Augenring in der Iris, wobei ich gelesen habe, dass der auch nur in 20 % der Fälle vorkommt.
Den Ring soll man meist mit dem bloßen Auge nicht sehen können und er ist ein Zeichen des Endstadiums, d. h. könnte sich noch entwickeln, wenn man einen unbehandelten MW haben sollte. Ich habe ihn auch nicht.
Er soll bei ca. 60 % der MW-Patienten nachweisbar sein.

Erys: 5,58 T/l (3,9-5,15)
HB: 15,5 g/dl (12-15,4)
Hämatokrit: 45,3 % (35,5-45)
Mein Bruder mit Hämochromatose hatte auch so hohe Werte. Doch der Arzt in der Ambulanz für Hämochromatose hielt für diese Werte nicht die Hämochromatose verantwortlich.
Er empfahl ggf. noch eine Polyglobulie auszuschließen.
Mein Bruder wurde nicht auf MW untersucht, weil damals noch nicht bekannt war, dass ich MW habe. Er könnte allerdings noch zusätzlich MW haben, da er einige Symptome dafür hat. Dann würde meine Theorie, dass viel Kupfer zu vielen Erys führen kann, wieder bei ihm passen.

Hier 2 Links, in denen auf die Funktion von Kupfer bei der Blutbildung hingewiesen wird:
So ist Kupfer beteiligt an der:
  • Bildung von Bindegewebe und von Blut
  • Funktion des Nervensystems
siehe
Kupfer | NetDoktor.de


Auch für die Blutbildung, speziell zur Entstehung von Hämoglobin (roter Blutfarbstoff) wird Kupfer benötigt. Über die Beteiligung am Stoffwechsel von Eisen ist Kupfer außerdem an der Bildung der Erythrozyten (rote Blutkörperchen) beteiligt
siehe
www.novamex.de/nnb/vitaminspur/Spurenelemente/spurkupf.html

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Blutwerte total widersprüchlich

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Hallo Daniela

Lass bitte unbedingt die Transferrinsättigung (Eisensättigung) überprüfen, damit bist du einen guten Schritt bezüglich Hämochromatose (HH= hereditäre=angeborene Hämochromatose) Ja/Nein weiter.
Der Nachweis einer Eisensättigung >60% bei Männern oder >50% bei Frauen als Parameter für eine HH besitzt eine Sensitivität von 90%. Eine Plasmaferritinkonzentration >400ng/l bei Männern und 300ng/l bei Frauen erhärtet die Diagnose einer Eisenüberladung.
http://gastroenterologie.uni-hd.de/d...ag2-skript.pdf Seite 9
Liebe Grüsse
pita


Optionen Suchen


Themenübersicht