Chronische Sinusitis, ständig Herpes und Infekte

08.12.08 12:43 #1
Neues Thema erstellen

Undefined ist offline
Beiträge: 6
Seit: 08.12.08
Hallo leutz!

Habe ein Riesenproblem mit meinen Nasennebenhöhlen!!!!!! Daraus folgen Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Hohe Infektanfälligkeit, alle 3 Wochen Fieberblasen .

Angefangen hat das ganze vor ca. 1 1/2 Jahren ??? mit der Schulübersiedlung in einen Containertrakt (Schlechte Luft, alles aus Kunststoff, riesen Temperaturunterschiede in den Klassen und Gängen, so wurde alles nur noch schlimmer. War davor ein mega sportlicher Mensch. Ringsport war mein Leben und auf einmal war so leistungsfähig wie ein Sack Kartoffel. Ich habe immer Halsschmerzen und fühle mich abgschlagen. Nach 15 Packungen Antibiotika verschrieben vom Hausarzt. Seine diagnose jedes mal: Seitenstrangangina..... ging dann doch mal zum HNO. Der ließ ein CT machen. Diagnose:Chronische Sinusitis: Nasenmuschelvergrößerung, Polyp an einer ungünstigen stelle, diverse Engstellen (Irgendwas mit Hallerzelle oder so.. usw.) Bekam dann antibiotika weil ich wieder eine Kieferhöhleneiterung hatte. Die nach 3 Packungen wieder nicht ausgeheilt war, weil dass angestaute Sekret durch diese Engstellen und Polypen nicht richtig abfliesen kann. Muss jetzt zum Lungenfacharzt weil die Lunge und Bronchien jetzt auch noch zu rebellieren anfangen. Keuchhusten und Asthma!!! Blutbild war Ok. Kein EBV, PPF, Chlamydien, usw. alles in Ordnung. Immunstatus war auch ok

Allergietest wird noch gemacht.
Ich bin ein Allergiker! War als Kind immer Krank, ASTHMA Ständig Mittelohrentzündungen, Heuschnupfen Hausstauballergie. Ich wurde gegen Pollen und HAusstaub mit einer Hypersensibilisierung behandelt.Je älter ich wurde desto besser ging es mir zum glück, bis vor 1 1/2 Jahren da beginnt das Trauer spiel von vorn..........


Jetzt ist jeder HNO-Arzt anderer Meinung:

1 HNO: will engpässe operativ beseitigen, polyp entfernen

2 HNO: Allergietest machen, evt. intensiv Kortison therapie (ratet von OP ab!)

3 HNO = HNO 1

Wie siehts mit Heilchancen auf diese Optionen aus??
Ach ja: Diesen Sommer war mein Allgemeinzustand viel besser, is Klar war immer im Freien: mehr Frischluft, mehr Licht mehr Sport... Seit dem ich wieder in die Schule gehe fühle ich mich richtig dreckig!!
Jungs und Mädels ich brauche dringend euren Rat!

Hab wirklich keine Ahnung was ich machen soll. Mir schlägt das ganze langsam auf die Psyche. Bitte helft mir..... .!


Chronische Sinusitis, Ständig Herpes und Infekte

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Undefined,ich bin zwar kein Jung,noch ein Mädel,will aber dennoch antworten.Da Sie ja bereits wissen,dass Sie Allergiker(in?) sind,vermute ich seeehr stark,dass alle Ihre Atemwegs- und sonstigen Probleme auch auf dem Boden Ihrer Allergie(n) wachsen.Diese setzen dem Immunsystem so zu,dass es einfach nicht mehr voll funktionieren kann.
Mein Rat daher: Vergessen Sie jetzt mal die Schulmediziner.Ich weiss,wovon ich rede,war bis vor 20 Jahren selber einer ! Lassen Sie sich von einem Arzt oder HP,der mit einer der biophysikalischen Methoden EAV,Bioresonanz,Kinesiologie oder andersartiger,gleichwertiger Methode arbeitet,"von Kopf bis Fuss" durchtesten. Gerade für die Erkennung und Behandlung von Allergien und sonstiger Belastungen haben wir da sehr viel mehr Möglichkeiten als die Schulmedizin.Und vor allen Dingen,wir können Allergien in den meissten Fällen auch wirklich l ö s c h e n !
Dass übrigens nach den Problemen in der Jugendzeit für einige Jahre relative Ruhe war,ist nicht ungewöhnlich.Allergien können per se manchmal scheinbar verschwinden und ruhen dann für eine gewisse Zeit.Auch äussere Umstände ,wie ein Leben in Schädlichkeiten (was auch immer), können dann,wie wohl in Ihrem Fall ,zum Wiederaufleben der Allergien führen.
Dass die zahlreichen Antibiotika nicht wirkten,kann daran liegen,dass die ersten bei Ihnen individuell nicht wirkten (weil nicht ausgetestet) und sich dann aber die Bakterien daran gewöhnten.Waren die Erreger Viren,dann wirken Antibiotika ohnehin überhaupt nicht.
Ich wünsche guten Erfolg ! Nachtjäger

Geändert von Nachtjäger (08.12.08 um 14:11 Uhr)

Chronische Sinusitis, Ständig Herpes und Infekte

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Undefined,

Deine Vermutung, daß diese ständigen Entzündungen mit dem Container zusammenhängen könnten, scheint mir gut möglich. Riechst Du dort denn etwas in der Raumluft oder fühlst Du Dich einfach nicht wohl?
Vielleicht wäre eine Raumluftmessung möglich; im Zweifelsfall auf eigene Kosten?
Oder gibt es andere SchülerInnen, die sich nicht wohl fühlen im Container und die evtl. mit der Schulleitung mitsprechen würden, ob so eine Messung gemacht wird?
Ein Anruf beim Gesundheitsamt wäre auch nicht schlecht, ob die etwas wissen.

Unabhängig davon wäre es möglich, daß Du Zahnfüllungen hast, die Dir nicht bekommen. Wie sieht es mit Deinen Zähnen aus? Hast Du evtl. verschiedene Metalle im Mund? Wurzelbehandlungen?

Wie sieht es mit Deiner Ernährung aus?

Gruss,
Uta

Chronische Sinusitis, Ständig Herpes und Infekte

Undefined ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 08.12.08
Danke für eure hilfreichen antworten, werde demnächst einen kinesiologen aufsuchen oder einen HP....
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo Undefined,

Deine Vermutung, daß diese ständigen Entzündungen mit dem Container zusammenhängen könnten, scheint mir gut möglich. Riechst Du dort denn etwas in der Raumluft oder fühlst Du Dich einfach nicht wohl?
Vielleicht wäre eine Raumluftmessung möglich; im Zweifelsfall auf eigene Kosten?
Oder gibt es andere SchülerInnen, die sich nicht wohl fühlen im Container und die evtl. mit der Schulleitung mitsprechen würden, ob so eine Messung gemacht wird?
Ein Anruf beim Gesundheitsamt wäre auch nicht schlecht, ob die etwas wissen.

Unabhängig davon wäre es möglich, daß Du Zahnfüllungen hast, die Dir nicht bekommen. Wie sieht es mit Deinen Zähnen aus? Hast Du evtl. verschiedene Metalle im Mund? Wurzelbehandlungen?

Wie sieht es mit Deiner Ernährung aus?
Uta
Laut ersten Statistiken von der Schule, sind die Krankheitsstände seit der Übersiedlung von Schülern und Lehrern um 1/3 gestiegen...
Sobald ich diese Schule betrete fühle ich mich wirklich unwohl..
Mir ist zu heiß, meine Füße sind zu kalt, die Luft ist stickig, kann mich kaum konzentrieren ......
Letztes Jahr wurde Schülern ein Projekt durchgeführt in dem es um Heizkosten ging, es stellte sich dabei raus, dass temperaturunterschiede von 10° C in den Klassen herrschen.

Dass mit den Zähnen werde ich auch noch checken lassen. Hab mehrere Blomben aus amalgan

Ich versuche mich so gesund wie möglich zu ernähren, bringt halt nich besonders viel.......

Chronische Sinusitis, Ständig Herpes und Infekte

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Laut ersten Statistiken von der Schule, sind die Krankheitsstände seit der Übersiedlung von Schülern und Lehrern um 1/3 gestiegen..
Das ist aber doch sehr auffallend, finde ich.
Könnte nicht der Elternbeirat eine Raumluftanalyse der Schulzimmer organisieren?
Die neuen Umwelt-Checks für Wohngifte, Raumluft und Leitungswasser - Dr. Drexler + Dr. Fecher

Gruss,
Uta

Chronische Sinusitis, Ständig Herpes und Infekte

Summertime ist offline
Beiträge: 263
Seit: 10.12.07
Ich kann Dir nur wärmstens empfehlen, die Vitamin C- Zufuhr über die Ernährung deutlich zu erhöhen (ist viel wirksamer als synthetisches Vit. C ). Kann sich auch positiv auf Allergien auswirken, da das die Entgiftung und das Immunsystem fördert.
Dann würde ich mal möglichst mind. 1 Monat lang (möglichst länger) auf Zucker und ähnliches verzichten ("füttert" schädliche Bakterien und schädigt die Darmflora, die wichtig fürs Immunsystem ist).

Gleichzeitig würde ich ein Mittel für den Aufbau der Darmflora nehmen z.B. Omniflora (Apotheke) oder etwas ähnliches (Reformhaus).

Würde auch zusätzlich Zink in Erwägung ziehen , bzw. das mal beim Arzt checken lassen.

Auf gute Eiweißversorgung achten.

Viel Erfolg!

Geändert von Summertime (08.12.08 um 23:16 Uhr)

Chronische Sinusitis, Ständig Herpes und Infekte

Adlerxy ist gerade online
Beiträge: 725
Seit: 31.10.08
Hallo !

Ich hab meine Allergie, sinnusitis und mundbläschen ganz gut in den griff bekommen, durch Vitamine und mineralstoffe. Vitalstoffe sind eigentlich bei solchen Sachen immer erniedrigt. Unter anderen nehme ich ein Multipräperat,
und extra vitamin c ein paar gramm oder mehr täglich, Vitamin E 400 mg, Zink 30 mg und Omega3. Vorallendingen Vitamin C und zink hilft mir sehr.

L.g. Adler

Chronische Sinusitis, Ständig Herpes und Infekte

Undefined ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 08.12.08
Zitat von Summertime Beitrag anzeigen
Ich kann Dir nur wärmstens empfehlen, die Vitamin C- Zufuhr über die Ernährung deutlich zu erhöhen (ist viel wirksamer als synthetisches Vit. C ). Kann sich auch positiv auf Allergien auswirken, da das die Entgiftung und das Immunsystem fördert.
Dann würde ich mal möglichst mind. 1 Monat lang (möglichst länger) auf Zucker und ähnliches verzichten ("füttert" schädliche Bakterien und schädigt die Darmflora, die wichtig fürs Immunsystem ist).

Gleichzeitig würde ich ein Mittel für den Aufbau der Darmflora nehmen z.B. Omniflora (Apotheke) oder etwas ähnliches (Reformhaus).

Würde auch zusätzlich Zink in Erwägung ziehen , bzw. das mal beim Arzt checken lassen.

Auf gute Eiweißversorgung achten.

Viel Erfolg!
Seit 3 Monaten nehme ich:
Cetebe (Vitamin C + Zink in einer Dosierkapsel, gibt verteilt über den Tag 300 mg Vit. C und 5mg Zink
Lymphomyosot 3mal täglich
Mariendistel Extrakt
RMS Petrasch Darmkapseln
auf Zucker und Milcheiweis verzichte ich seit ca. 6 Monaten
Ich esse 2mal Woche Fisch, Salat Obst und Gemüse so oft wie möglich, auf Schweinefleisch verzichte ich gänzlich, dafür aber viel Pute, fertigprodukte sind auch tabu......

Zink, Kupfer und Selen Werte sind in Ordnung sagte der Doc....
Fühle mich aber immer noch schlapp und kränklich

Das mit der Raumluftuntersuchung ist ne gute idee. Nur das Problem ist dass die Schulleitung nicht abstreitet, dass die Container ungesund sind, deren Meinung: Ja die 4 Jahre müssen wir da halt durch.......

Geändert von Undefined (09.12.08 um 13:00 Uhr)

Chronische Sinusitis, Ständig Herpes und Infekte

Summertime ist offline
Beiträge: 263
Seit: 10.12.07
Zitat von Undefined Beitrag anzeigen
Seit 3 Monaten nehme ich:
Cetebe (Vitamin C + Zink in einer Dosierkapsel, gibt verteilt über den Tag 300 mg Vit. C und 5mg Zink
Lymphomyosot 3mal täglich
Mariendistel Extrakt
RMS Petrasch Darmkapseln
auf Zucker und Milcheiweis verzichte ich seit ca. 6 Monaten
Ich esse 2mal Woche Fisch, Salat Obst und Gemüse so oft wie möglich, auf Schweinefleisch verzichte ich gänzlich, dafür aber viel Pute, fertigprodukte sind auch tabu......

Zink, Kupfer und Selen Werte sind in Ordnung sagte der Doc....
Fühle mich aber immer noch schlapp und kränklich

Das mit der Raumluftuntersuchung ist ne gute idee. Nur das Problem ist dass die Schulleitung nicht abstreitet, dass die Container ungesund sind, deren Meinung: Ja die 4 Jahre müssen wir da halt durch.......
300 mg Vit. C haben meiner Erfahrung nach keine besonders durchschlagende Wirkung. Würde eher den Tag mit einem selbstgepressten Orangensaft (mind.. 3 Stück) beginnen, und dann noch Vit. C- reiches Gemüse essen, z.B. Paprika, Weißkohl, Kresse etc. In einer Akutphase würde ich mir eher sogar noch öfter einen frischen Saft pressen, ist viel wirksamer als synthetisches Vit. C !!

Schau, daß Du nicht zu wenig Eiweiß bekommst, wenn Du auf Milcheiweiß verzichtest, Du brauchst das täglich. Im Zweifelsfall aus Soja/ Hülsenfrüchten. Ist wichtig fürs Immunsystem.

Ist in den Petrasch Kapseln nur Milchsäure? Wenn ja, würde ich auf etwas mit probiotischen Bakterien wie Omniflora, oder das
Reformhaus Mayr - GranoFlor

umsteigen. Halte ich für viel Wirksamer.

War Zink denn im obersten Bereich? Wenn nicht, würde ich mal 15 mg nehmen.

Bei Selen ist es auch so, daß die Werte in D im Weltdurchsnitt sehr niedrig sind, und bei erfahrenen Ärzten ein höherer Spiegel, um die 200 als viel besser gilt, siehe z.B. auch hier: DocCheck Forum • Thema anzeigen - selenmangel oder intoxikation

Würde auch mal Magnesium nehmen, unbedingt als Magnesiumcitrat (Apotheke, von Verla oder Diasporal). Ist auch wichtig für Immunsystem/ Energie.

Chronische Sinusitis, Ständig Herpes und Infekte

Undefined ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 08.12.08
Zitat von Summertime Beitrag anzeigen
300 mg Vit. C haben meiner Erfahrung nach keine besonders durchschlagende Wirkung. Würde eher den Tag mit einem selbstgepressten Orangensaft (mind.. 3 Stück) beginnen, und dann noch Vit. C- reiches Gemüse essen, z.B. Paprika, Weißkohl, Kresse etc. In einer Akutphase würde ich mir eher sogar noch öfter einen frischen Saft pressen, ist viel wirksamer als synthetisches Vit. C !!

Schau, daß Du nicht zu wenig Eiweiß bekommst, wenn Du auf Milcheiweiß verzichtest, Du brauchst das täglich. Im Zweifelsfall aus Soja/ Hülsenfrüchten. Ist wichtig fürs Immunsystem.

Ist in den Petrasch Kapseln nur Milchsäure? Wenn ja, würde ich auf etwas mit probiotischen Bakterien wie Omniflora, oder das
Reformhaus Mayr - GranoFlor

umsteigen. Halte ich für viel Wirksamer.

War Zink denn im obersten Bereich? Wenn nicht, würde ich mal 15 mg nehmen.

Bei Selen ist es auch so, daß die Werte in D im Weltdurchsnitt sehr niedrig sind, und bei erfahrenen Ärzten ein höherer Spiegel, um die 200 als viel besser gilt, siehe z.B. auch hier: DocCheck Forum • Thema anzeigen - selenmangel oder intoxikation

Würde auch mal Magnesium nehmen, unbedingt als Magnesiumcitrat (Apotheke, von Verla oder Diasporal). Ist auch wichtig für Immunsystem/ Energie.
Puhhhh, dann kann ich ja noch einiges verbessern danke....

Aber haben meine Beschwerden wirklich nur mit einem Mangel an gewissen Mineralien zu tun?? Wenn ja wäre dass natürlich der Waaaahnsinn!
Mein HNO-Arzt der mich zur OP schicken will, brabbelte irgendetwas von einer Infektallergie, die erst wieder weggehen würde wenn sich meine NNH erhohlt haben, Laut ihm funzt das nur, wenn ich mich unters Messer legen, nur ist meine Angst, dass etwas schiefgehen könnte ??!! Was ich vl. noch erwähnen sollte ist, dass ich mein Leben lang Probleme mit meiner Nasenatmung habe.Früher Nasensprayabhängig, das hat die Nasenschleihmhaut sich ein bisschen in Mitleidenschaft gezogen. Erst seit 1 1/2 Jahren atme ich durch die richtig Nase (auch beim schlafen).....
Achtung das ist jetzt meine völlig unproffessionelle/ Theorie: Vl. sind meine NHH die Viren und Bakterien einfach nicht gewöhnt, wegen jahrelanger Mundatmung und deshalb bin ich so anfällig, Die kaputte Nasenschleimhaut (verwende aber seit 1 Jahr eine Nasensalbe) filtert nichts, und die viren- und bakterienverseuchte Luft in den Containern ist zuständig für meine ganzen Infekte. Denn in den Sommerferien ging es mir vergleichsweise viieeeeeel besser?????
Generell fühle ich mich im freien wohler....(Allergie??)
Was haltet ihr davon?


Optionen Suchen


Themenübersicht