Viele Symptome - noch keine genaue Diagnose!

04.12.08 22:43 #1
Neues Thema erstellen
Viele Symptome - noch keine genaue Diagnose!

Dr.House-Fan ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 04.10.08
Hllo liebe Leutchens,

mein Stil? Schlimm?

Nun gut. Das kann ich ja jetzt mal schreiben was so alles passiert ist und Diagnostiziert wurde.

- Es besteht derzeit der Verdacht auf CLL ggf. CML genauer wirds wenn der Hämatologe die manuelle Blutbild differenzierung durchführt und die KMP anordnet.
Übrigens den Verdacht hatte ich auch mal, aber wieder verworfen, weil ich dachte die Leukos sind zwar erhöhr aber nicht erhöht genug. Nun hat man aber täglich Blut entnommen und immer Schwankungen festgestellt zwischen 14000 - 25000. Was vorher durch sporadiscehe Entnahmen nicht auffiel.

Des Weiteren haben die Professoren mein Symptomatik tagebuch schritt für schritt abgearbeitet und haben festgestellt, das meine vielzahl von beschwerden nur noch einen Schluss zu lässt, der Patient hat nicht nur Bananen, sondern auch noch äpfel und Birnen. Ganz klarer Fall. Mehrere Erkrankungen = vielfache unspeziefische Symptome.

Also Diganose

- v.a. CML ggf. CLL
- bestätigte Sinusitis durch verknorpelung und schiefer NISW dadurch rezidive Bakter. infer.

- Virenserologie steht aus
- Yeserien Infekto rezidiv
- BsV in LWS, keine OP soll mit Enzündungshemmer und pyhsio wieder hinbekommen werden
Also haben die lieben Professoren für alle Symptome eine Diagnose nur muss jetzt jede einzeln bestätigt werden und der Reihe nach therapiert.

Tja manchmal sieht man den Wald vorlauter Bäume nicht. Haben das haben die sich schon gedacht, das die Diagnosen, wenn man die Symptome einzeln betrachtet, einfahce Erklärungen sind. Nur als Gesamtbild unerklärlich sind.

Nun werden ab Mo die ersten therapien eingeleitet und ich werde Weihnachten zu Hause sein.

ich werde mich ausklinken, denn ich kann das hier nicht mehr lesen. Die halbschlauen weisheiten.

Tja Profis nicht unersetzbar.

Viele Symptome - noch keine genaue Diagnose!

Dr.House-Fan ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 04.10.08
Achso Ergänzung:

Borreilose = Müll
Zahnherde = nochmehr Müll
Histamin = absoluter Müll

Nur gut das mit 33 Jahren (nach dem 55. LJ wäre beschissener) CML oder CLL heilbar ist!!!!!

Die anderen Diagnosen sind gegenüber der ersten Pipifax.

So nun Ihr mit Euren utopischen Erklärungen! Wie man feststellt naja einfach lesen.

Achso Michal173 schick mal PN oder Email, hier lag einer vor einem Jahr genau mit Deiner Beschwerden und auch leicht erhöhre Leberwerte. Gibt in Europa nur 560 Fälle im Jahr davon. Der Pat quälte sich so wie Du 2 Jahre nur 2-3 Tage Therapie und er war geheilt.

Viele Symptome - noch keine genaue Diagnose!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Schade, Dr.House, Du hast die Kritik an Deinem Stil hier gar nicht verstanden.
mein Stil? Schlimm?
Aber macht nichts .
Jetzt bist Du ja zum Glück in fachmännischen Händen und wirst therapiert. Es möge Dir gut gehen !

Grüsse von einer der Halbschlauen

Hier noch ein Link für die, die wissen wollen, was CML bzw. CLL bedeuten:
http://www.netdoktor.de/Krankheiten/...aemi-3901.html

Uta

Geändert von Oregano (12.12.08 um 16:55 Uhr)

Viele Symptome - noch keine genaue Diagnose!
Weiblich KimS
Hallo Dr. House/Pierre,

... ich glaub da war doch unter den "Halbschlauen" auch schon den Hinweis auf dem was jetzt von den Profi's Diagnostiziert wurde.

Übrigens ich verstehe wirklich nicht warum Du es für nötig achtest Menschen die versucht haben Dir weiter zu helfen so runter zu machen?

Nett aber dass Du Deine Ergebnisse hier schreibst, so dass andere mit gleichen Beschwerden möglicherweise auch weitergeholfen werden konnen!

Tipp noch: Die Rückenprobleme sind teilweise Folge des Yersinieninfekts...

Jedenfalls Gute Besserung!

Herzliche Grüsse
Kim

PS: ... eine ausgewogene Ernährung wäre in Deinem fall sehr wichtig um den Erfolg der Behandlung von den Profi's zu ermöglichen. Also.. kannst hier im Forum schauen, auch andere wesentliche Aspekte der Gesundwerdung sind da zu Finden (Geistige Einstellung... Bewegung.. ) oder dich von ein Profi Ernährungsspezialist unterstützen lassen. Dir die Wahl, ich fand's nur wichtig das zu erwähnen (Ernärhung)

Geändert von KimS (12.12.08 um 17:10 Uhr)

Viele Symptome - noch keine genaue Diagnose!

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hallo Dr. House,

ich finde es richtig, dass Du Dir Deine Diagnose im "richtigen Leben" hast geben lassen.

Wenn Du den einen oder anderen "Tipp" hier, hinsichtlich der "Lebensführung" berücksichtigen magst, wird es Dir sicher auch weiter helfen. Vielleicht liest Du Dir diesen Thread ja, in einer entspannten Situation und in versöhnlicher Stimmung noch mal durch?

Noch etwas Anderes, auch in diesem Zusammenhang. Zur Gesundheit gehört, wie ich denke, auch die psychische und geistige Gesundheit. Ich nenne das manchmal auch "in der Mitte sein". Das würde ich Dir sehr wünschen.
Eine Haltung, die gar nicht gut für die Gesundheit ist, ist meines Erachtens der Hochmut - früher nannte man das auch die Hoffahrt. Also herablassendes Verhalten.
Es sind eigentlich die "Sieben Tugenden", die uns helfen können, in Richtung Gesundheit auch ein Stück weiter zu kommen.http://www.symptome.ch/vbboard/philo...belogen-4.html, http://www.symptome.ch/vbboard/philo...en-tugend.html

Also, in diesem Sinne: Ich wünsche Dir für Deine Zukunft alles Gute.

Herzliche Grüße von
Leòn
__________________
Wer sich auf mein Niveau begibt, kommt darin um! ;)

Viele Symptome - noch keine genaue Diagnose!

Dr.House-Fan ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 04.10.08
Zum Abschluss!

Kritik kann ich ab. Sinnloser herbeigezauberte Scheiss, kann ich nicht ab! Das dazu!

Was ich in diesem Forum (gut das es andere Gibt) nicht verstehe ist, warum hier so wie die Moderatorin nur mit solch ein Quatsch wie Zahnherde und Histamin und und und dokumentiert wird. Sicherlich gibt es auch Zahnherde und Histamin Unversträglichkeit aber wie gesagt einfach meine Symptome richtig lesen. Wusste gar nicht das Histamin auch Leukos zappeln lässt zwischen 14000-24000 mmmhhhh ist mir neu.

Naja egal, ob Moderatoren oder User einfach genauerer Lesen bevor man vorschläge macht oder jemanden Beamer zum Verkauf anbietet.

CML und CLL denke ich gehören zu den ernhaften Erkrankungen.

Ein kleiner Tipp meinerseits, bevor man sich an Thread beteiligt genauerer Lesen hinterfragen und Ratschläge geben oder Erfahrungen berichten die sich annähernd mit dem Thema befassen.

Ich denke das sich hier oder auch in anderen Foren die Leute anmelden und berichten und Hilfe bzw. Anregungen suchen, weil Sie verzweifelt sind. Und Menschen die krank sind und verzweifelt sind ist es das letzte was Sie brauchen solch Abstrusen Kommentare. Dann kann man sich das anmelden Sparen!

Übrigens in einem anderen Forum sind Beiträge gekommen die sich sehr annähern was die Dr. getan haben und zwar von mehreren Krankheitsbilder auszugehen. Ich werde das Forum hier nicht benennen, aber wer googlt wird es finden.

So das war's ich werde jetzt in dem anderen Forum den Usern von den ernhafte und seriöse Tipps und Erfahrungswerte kamen mein Bericht abstatten, die warten brennend darauf.

Ansonsten weiß ich, sollte ich wieder fragen haben oder Hinweise brauchen, nicht mehr hier!

Bye

Viele Symptome - noch keine genaue Diagnose!

Dr.House-Fan ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 04.10.08
Achso es ist kein Frust wegen der Diagnosen, sondern ernsthaft.

Ich bin froh das Diagnosen gestellt wurden und somit ich endlich wieder gesund werde, auch wenn mich die CML oder CLL erstmal zusammenzucken lies. Aber als ich Infos von CML und CCL eingeholt habe und auch von dem Professort für Hämatologie erfahren habe das bei einem 33jä. die Heilung unkompliziert ist zumal es in diesem Stadium absolut früh ist, weil man die meistens erst zu Spät entdeckt.

Also hatte ich Glück im Unglück!

Bye

Viele Symptome - noch keine genaue Diagnose!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Danke für Deine Meinung, Dr.House.

Wie gesagt: alles Gute.

Und damit schließe ich diesen Thread.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht