Womit kann ich anfangen?

03.12.08 12:40 #1
Neues Thema erstellen

Nya ist offline
Weiblich Nya
Beiträge: 31
Seit: 20.11.08
Hallo,

ich habe gerade das Problem eher zuviel Infos zu haben als zu wenig. Ich habe eine Vielzahl von Symptomen. An anderer Stelle im Forum habe ich schon tolle Tipps bekommen, u.a. dass es eine Intoleranz sein könnte. Ich habe mich dann im Wiki durch die Intoleranzen gelesen, musste aber feststellen dass meine Symptome nahezu überall rein passen. Dazu kommt noch dass aufgrund anderer Erkrankungen unklar ist, was ich wirklich zu den Symptomen zählen kann und was nicht.

Womit fängt man bei einem Verdacht auf Intoleranzen an? Gibt es Tests die man zuerst machen sollte oder Intoleranzen die häufiger vorkommen als die anderen und damit sinnvoller Weise zuerst getestet werden sollten?
Ich muss dazu sagen dass ich nicht in der Lage bin Sachen zu bezahlen die von der Krankenkasse nicht übernommen werden, d.h. spezielle Tests die im Wiki erwähnt wurden kann ich nicht machen lassen.

Ich weiß nicht ob es Sinn macht nacheinander alle Toleranzen durch eine entsprechende Null-Diät der jeweiligen Auslöser durch zu testen. Dass stelle ich mir sehr aufwändig und evtl. auch irreführend vor.

Habt ihr Ideen dazu womit ich anfangen kann?

Womit kann ich anfangen?

Hexe ist offline
Beiträge: 3.842
Seit: 13.07.07
Hallo Nya,

hast du denn gar keinen Verdacht?
Gibt es Nahrungsmittel die du schon lange instinktiv ablehnst, die dir irgendwie "nicht gut tun" oder etwas in der Richtung?

"Gängige" Unverträglichkeiten sind z.B.Lactose (Milchzucker), da gibt es einen Test den der Hausarzt machen kann. Fructose oder die Histaminintoleranz. Auch Glutenintoleranz ist stark im Kommen.
Frag mal am Besten deinen Arzt welche Tests er machen kann oder wohin der dich überweisen kann für weitere Tests.

Allerdings kann es vorkommen (ist gar nicht mal so selten) dass bei den Tests nichts rauskommt, das heisst dort stellen sie keine Intoleranz fest (oder einen Grenzwert) und du verträgst diese Dinge trotzdem nicht.
Sicher weisst du es wenn du tatsächlich den etwas beschwerlichen WEg wählst und es selber austestet.

Du kannst erst mal das von dir vermutete weglassen, und falls dir das nicht hilft weiter suchen...
oder du lässt erstmal vieles weg und gibst nach und nach verschiedene Nahrungsmittel dazu (immer einzeln)

Du kannst dir auch ein Ernährungstagebuch ausdrucken und da mal alles eintragen.... das hilft dir bestimmt weiter.

http://www.symptome.ch/vbboard/glute...stagebuch.html

liebe Grüße von Hexe

Womit kann ich anfangen?

Nya ist offline
Weiblich Nya
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 20.11.08
Hallo Hexe,

nein einen konkreten Verdacht habe ich nicht, dazu geht zuviel durcheinander. Fest steht dass ich auf Fette reagiere, wobei es unterschiedlich ist wie stark und keine Ursache gefunden werden konnte, weder in meinem Blut noch bei einer Untersuchung meiner Organe.

Die Fett-Intoleranz habe ich seit meiner Kindheit, unabhängig davon vermute ich jedoch neuere, anders gelagerte Intoleranzen die es schwierig machen da was auseinander zu fusseln.

Dazu kommt dass ich relativ viel Amalgam in den Zähnen habe, aufgrund einer Zahnarztphobie aber nicht mal eben zum Zahnarzt rennen kann um das abzuchecken sondern warten muss bis ich mit meiner Therapie soweit bin. D.h. es muss nicht unbedingt eine Intoleranz sein, sondern könnte auch von den Zähnen kommen oder eine andere Vergiftungsreaktion sein.

Und da wird es dann schwierig.

Mein HA ist ein guter Arzt aber z.Zt. total überarbeitet. In meiner Region herrscht akuter Ärztemangel, d.h. ich kann mir auch nicht so ohne weiteres einen neuen suchen, zumal der sich dann erst durch eine ellenlange Rahmenstory arbeiten müsste um das Gesamtbild zu erkennen. Meinem derzeitigen HA muss ich relativ genau sagen was er testen soll, er hat zwar auch gute Ideen, ist aber meist total unter Zeitdruck. D.h. wenn ich Ideen habe was er testen kann, dann kann ich ihm das direkt sagen, er sagt mir was er davon hält und meist setzt er das dann auch um.

Ein Ernährungstagebuch habe ich schon über mehrere Wochen geführt gehabt, aber keine Zusammenhänge erkennen können.

Montag hab ich den nächsten Termin, u.a. soll eine Anämie ausgeschlossen werden. Bis dahin sammel ich erstmal weiter Ideen. Ich habe es ziemlich weit bis zu meinem Arzt und bin immer froh wenn ich mehrere Dinge auf einmal abklären bzw. machen lassen kann.

Danke für die Anregungen!

Edit: ich bin für alle Anregungen dankbar und warte nicht auf die perfekte Lösung. Kann ja einfach sein das jemand Tests kennt die gut und etwas umfassender sind oder selbst was ziemlich praktisches ausprobiert hat. Hier die Hauptsymptome, die aber wie gesagt in sehr vieles hinein passen:

ständig sehr müde
schlafe lang aber schlecht
komme morgens kaum hoch
haut wird rapide schlechter (hab allerdings vor kurzem Pille abgesetzt!)
oft übellaunig
depressive Verstimmungen (mit Thera abgeklärt, keine Depression)
sehr trockene Haut
rissige Mundwinkel
oft entweder verstopft oder Durchfall, häufig Bauchweh und Geräusche (meist unabhängig davon wann und was ich gegessen habe)
abends häufig heißhunger auf scharf gewürztes bzw. speisen die Tomatensoße o.ä. mit Tomate enthalten (nicht jedoch auf rohe Tomaten, die esse ich auch aber ohne Heißhunger)
vertrage keine Fetten Speisen, insbesondere nicht Speck, fette Milch und Butter (andere Milchprodukte ohne Probleme)
immer wieder erkältet, ständig Nebenhöhlen zu oder laufende Nase (laut Test keine Pollenallergie)
uva. hab die rausgesucht bei denen ich nicht sicher auf eine der anderen Grunderkrankungen schließen kann, möglich wäre es aber bei einigen davon auch...

Geändert von Nya (03.12.08 um 14:23 Uhr)

Womit kann ich anfangen?

Baffomelia ist offline
Beiträge: 1.143
Seit: 04.01.07
Hallo Nya,

wenn die LWS mit hineinspielt, würde ich die Säuren prüfen. Du musst dafür keine großen Überlegungen anstellen und keine großartigen Entscheidungen treffen, einfach nur prüfen. Nach 4 Wochen weißt Du mehr. Die Kosten werfen Dich nicht um und Du kannst die Prüfung ohne fremde Hilfe und wie „nebenbei“ realisieren. Näheres findest Du in unserem Wiki.

Ich wünsche Dir, daß die medizinischen Maßnahmen der Vergangenheit sich bewähren.

Viele Grüße
Baffomelia

Womit kann ich anfangen?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Nya

Denke zuerst ist es extrem wichtig, dass Du Dir bewusst bist, dass eine oder vieleicht auch mehrere Grundursachen nebst Problemen/Sympoten auch kettenartig verschiedene weitere Ursaxchen auslösen können, die wiederum Probleme/Sympome hervorbringen können. Die Zusammenhänge alle aufzuführen würde den Umfang sprengen.
Aufgrund deiner symptome vermute ich Folgendes bzw würde ich an deiner Stelle folgendes tun:
1. Omega3 Mangel, würde eye q von Cenaverde B.V. Nahrungsergänzungsmittel: Startseite nehmen. Hilft der Haut und der dpressiven Phasen
2. Hg Belastung welcher Ursache des obigen und anderen Mängel ist. Sich mit einer Testung beschäftigen
3. Candida, Ursache wahrscheinlich die hg Belastung: Behandeln gemäss WIKI Beschrieb und anschliessender darmaufbau.
4. Pankreasstörung möglich. Arzt darauf ansprechen
5. Pkt 2 und 3 verursachen NMU. Oft ist es Milch (Haut) und Gluten (epi, Verdaaungsbeschwerden) Nach Candidabehandlung würde ich einen Monat eine strikte gluten und Milchdiät durchziehen. Allfällige Erstverschlimmerungen 8ntzugserscheinungen) wären ein Anzeichen, dass Du es nicht verträgst.
6. Wenn Pkt 1 bis 5 durch, SM testen lassen
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Womit kann ich anfangen?

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Nya,

wegen Deiner Lust auf Nahrung mit Tomaten in jeder Form fällt mir sofort die Histaminintoleranz ein.
Siehe dazu:
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...hem-essen.html


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Womit kann ich anfangen?

Nya ist offline
Weiblich Nya
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 20.11.08
Hallo

Danke für eure Antworten! Ich werde mich da jetzt durcharbeiten mit Wiki lesen und Notizen machen.

@Baffomelia
Dass mit den Säuren muss ich mal ausprobieren. Ich befürchte bei der OP könnte auch einiges in Unordnung geraten sein. Waren ja die beiden untersten Bandscheiben und wurde von vorne durch den Bauch gemacht. Ich glaub mein Arzt hat da sogar mal was in seinen Bart gemurmelt, das Problem ist das einiges untergeht weil er so im Stress ist, aber ich spreche ihn nochmal drauf an. Hab eben schon kurz geguckt welche Lebensmittel da ungünstig sind und mich gleich erwischt gefühlt. Ich denke umstellen sollte ich da in jedem Fall was!

@Beat
Stimmt, ich hab seit zwei Jahren ein Symptomgewusel ohne Ende. Und immer hängen mehrere Sachen zusammen, so dass es total schwierig ist zu erkennen was wozu gehört. Z.B. hab ich seit der Pubertät zyklusbedingte Migräne, doch seit zwei Jahren (ich hatte Entzündungen im Gehirn) ist die Migräne viel häufiger und schlimmer als vorher. Ich schreib deine Punkte auf und lasse meinen Arzt dazu mal was sagen. Ggf. kann der dann die nötigen Tests veranlassen. Einiges ist totales Neuland für mich, z.B. muss ich mich gleich erstmal hier schlau lesen was Candida ist.

@Heather
Ich habe gerade gelesen worauf du Heißhunger hattest und kann das so unterschreiben. Mit Pizza, Schoki und Kiwis bekommt man mich auch immer angelockt! Ich werde da gleich mal weiterlesen und das auch meinem Arzt erzählen.

@Hexe
Ich druck mir das Ernährungstagebuch doch nochmal aus. Vielleicht war ich beim letzten Mal zu schlampig oder es hat sich seit dem was in meinen Gewohnheiten geändert.

Ich danke euch allen sehr. Es ist total lieb wie ihr euch engagiert und Tipps und Tricks weiter gebt. Es ist unheimlich beruhigend Probleme schildern zu können und so eine tolle Reaktion darauf zu bekommen.

Womit kann ich anfangen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Nya,

ich habe nirgends etwas von Deinen Schilddrüsenwerten gesehen - oder habe ich die übersehen?
Deine Symptome passen gut auf eine Unterfunktion der Schilddrüse, evtl. auch auf einen Hashimoto:
NetDoktor.at - Krankheiten: Unterfunktion der Schilddrüse (Hypothyreose)
wissen-gesundheit.de – Schilddrüse – Krankheitsverlauf und Symptome bei der Hashimoto-Thyreoiditis

Wurde abgeklärt, ob Du einen Vitamin B12-Mangel hast? z.B. durch eine Bestimmung des Homocysteins oder der Methylmalonsäure?

Gruss,
Uta

Womit kann ich anfangen?

Nya ist offline
Weiblich Nya
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 20.11.08
Hallo Uta,

bei der letzten Blutuntersuchung waren meine Schilddrüsenwerte im normalen Bereich, ich weiß allerdings nicht wie genau das bei einer einfachen Blutuntersuchung ist. Ich hatte ein paar Wochen lang einseitig dumpfe Druckschmerzen im Hals und habe während dieser Zeit auch zugenommen, was ja unter den Links die du angegeben hast auch bei den Symptomen steht.

Vitaminmangel weiß ich nicht ob das untersucht wurde, werde ich aber am Montag nachfragen. Wird B12 auch durch Blutuntersuchung festgestellt?

Ich lerne durch euch gerade total viele Sachen total spannend was es für Möglichkeiten/Ursachen geben kann!
Achja, Diabetes ist übrigens ausgeschlossen worden, war ursprünglich bei meinem Arzt so ein Verdachtsmoment u.a. weil meine Mutter Diabetikerin ist.

Womit kann ich anfangen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Der Vitamin-B12-Mangel kann durch Bestimmung des Homocysteins, der Methylmalonsäure und des Transcobalamins festgestellt werden. Alle Werte werden aus dem Blut bestimmt.

...
Diagnose eines Vitamin B12-Mangels

Bei Gesamt-B12-Spiegeln unter 200 pMol/L oder einem dringenden klinischen Verdacht sollte das Holotranscobalamin bestimmt werden. Ein weiterer sensitiver aber nicht spezifischer Marker für einen biochemisch relevanten Mangel ist Homocystein. Es ist auch bei Folsäure- und Vitamin-B6-Mangel erhöht und sollte im Nüchternblut bestimmt werden.

Wenn keine Ursache für den Vitamin-B12-Mangel gefunden wird, sollte eine internistische Untersuchung inklusive Gastroskopie erfolgen.
journalMED - Vitamin-B12-Mangel oft nicht erkannt: Bestimmungsmethode vermittelt trügerische Sicherheit

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht