Herzrasen, Schwitzen, Müdigkeit, übermäßiger Durst

01.12.08 20:22 #1
Neues Thema erstellen

Chuny ist offline
Beiträge: 8
Seit: 01.12.08
Also ich bin neu hier und mache mir große Sorgen um meinen Freund. Ich habe den Verdacht, dass er eine ernstzunehmende Krankheit hat. Ich hab das Internet mehrere Tage lang durchsucht und keine Krankheit gefunden, die zu den Symptomen passt.
Ich weiß nicht, inwieweit ich als Außenstehende die Symptome einschätzen kann und ich weiß auch nicht, ob es noch mehr gibt, als die, die mir aufgefallen sind. Auffällig für mich waren bisher das gelegentliche Herzrasen. Er war zur sportärztlichen Untersuchung, da wurde eine Auffälligkeit festgestellt und wenn er öfter dieses Herzrasen bemerkt, sollte er eigentlich ein EKG machen lassen. Das Herzrasen fällt ihm gelegentlich auf, sogar ich bemerke es, wenn ich auf seiner Brust liege, aber er nimmt das nicht ernst. Außerdem ist mir aufgefallen, dass er extrem viel trinkt. So ca. 6-7 Liter Wasser am Tag, manchmal auch mehr. Das war mein erster Hinweis auf Diabetes I, aber ich bin mir nich sicher, deswegen frage ich hier um Rat. Des Weiteren ist mir aufgefallen, dass er selbst bei kleinen Anstrengungen ( Treppen steigen, vor allem beim Essen ) stark zu schwitzen anfängt. Es bilden sich dann Schweißperlen auf Nase und Stirn.
Außerdem ist er, trotz aufreichendem Schlaf plötzlich mitten am Tag so müde, dass er einschläft. Diese Müdigkeit geht auch mit Antriebslosigkeit einher, er hat nichtmal mehr Lust, auf Dinge die er im Moment zuvor noch gern getan hat.
Zur weiteren Information... mein Freund ist seit 8 Jahren Leistungssportler. Er hat 5x die Woche 2-3 Stunden Wasserball- und Fitnesstraining. Zudem sind wir beide noch ziemlich jung, um genau zu sein 18.

Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.
Liebe Grüße Chuny


Herzrasen, Schwitzen, Müdigkeit, übermäßiger Durst

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Chuny,

das viele Trinken ist eines der Symptome bei Diabetes. Insofern sollte Dein Freund auf jeden Fall abklären, ob er evtl. Diabetes hat.

Beschwerden bei Diabetes: Anfangs-Symptome

Beschwerden bei Diabetes: Anfangs-Symptome

Diabetes vom Typ I tritt meistens relativ kurzfristig und mit heftigen Symptomen auf.

Der Typ II der Diabetes-Erkrankung verläuft jedoch oft jahrelang symptomlos und wird nur durch Zufall bei einer ärztlichen Untersuchung entdeckt oder gar durch das Auftreten von Folgeschäden. Wenn es jedoch zu Anfangssymptomen kommt, ähneln diese den Symptomen bei Diabetes Typ I, treten aber meistens weniger heftig auf.

Vermehrter Durst
Vermehrtes Wasserlassen
Unerklärliche Gewichtsabnahme
Heisshunger
Abgeschlagenheit
Juckreiz
Hautkribbeln, Ameisenlaufen
Wundsein der Hautfalten
Schlecht heilende Wunden
Furunkel
Kopfschmerzen
Sehstörungen
Infektions-Neigung
Übelkeit, Erbrechen

Nicht alle diese Symptome treten bei frischen Diabetes-Erkrankungen auf. Umgekehrt sind diese Symptome nicht nur für Diabetes typisch, sondern können auch bei anderen Erkrankungen oder Lebensphasen auftreten.
Wenn mehrere dieser Symptome jedoch in Kombination auftreten, sollte man einen Arzt aufsuchen und seinen Blutzuckerspiegel untersuchen lassen.
Grüsse,
Uta

Herzrasen, Schwitzen, Müdigkeit, übermäßiger Durst

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Chuny,

wurde bei deinem Freund schon einmal die Schilddrüse untersucht?

Als weiterer Störfaktor, der das Herz beeinflusst, fallen mir die Weisheitszähne ein.

Liebe Grüße
Anne S.

Herzrasen, Schwitzen, Müdigkeit, übermäßiger Durst

Chuny ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 01.12.08
Ich glaube nicht, dass seine Schilddrüse untersucht wurde... Was kann denn da sein?

Aber ich habe letztens im Internet eine Schlafkrankheit gefunden, leider weiß ich den genauen Namen nicht mehr. Es war glaube ich "Schlafpnoe-Syndrom" oder so ähnlich, jedenfalls bekommt der Betroffene während des Schlafes nicht genug Luft und deshalb ist der Schlaf nicht erholsam und man ist von sogenannter Tagesmüdigkeit geplagt. Da bei ihm auch ab und an die Atmung aussetzt, habe ich überlegt, ob es nicht vielleicht auch eine Krankheit in diese Richtung sein könnte...

Da ich nun auch schon mit meiner Mutter über meine Sorgen gesprochen habe, gab sie mir den Rat aus der Apotheke einen Blutzuckertest zu holen. Ich bin mir nicht sicher ob es so etwas gibt, aber das soll wohl wie ein Schwangerschafsttest funktionieren. Der zeigt dann die Konzentration des Blutzuckers an oder so ähnlich. Ich will mit meinem Freund darüber reden und so einen besorgen, falls es so was tatsächlich gibt.

Herzrasen, Schwitzen, Müdigkeit, übermäßiger Durst

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Hallo.
Die Bestimmung des Blutzucker ist sehr einfach. Du brauchst einen Tropfen Blut, welches auf ein Blättchen kommt. Nach wenigen Sekunden zeigt es den Zuckerwert an.
Frag in Apotheken, manche leihen dir das Gerät aus.
Der Blutropfen wird am Finger oder am Ohr mit einem kleinen "Picksgerät", welches zum Messgerät gehört, erzeugt und entnommen.
Der Blutzuckerwert sollte morgens nüchtern um 70-100 liegen. 1 Std. nach dem Essen sollte er steigen, aber nicht über 150 sein und sich nach 2-3 Stunden wieder sinken.
Bei Blutzuckerkranken steigt er nach dem Essen auf 180-300 !

Trinken ist wichtig, aber soviel ist schon fast eine Belastung für den Körper.

Gruß

Herzrasen, Schwitzen, Müdigkeit, übermäßiger Durst

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Chuny,

es wäre schon gut, wenn Dein Freund mal zu einem Arzt ginge. Ein Blutbild sagt schon einiges aus; insofern käme vielleicht schnell heraus, was fehlt. Wenn nicht, kann er immer noch weitersuchen.

Gruss,
Uta

Herzrasen, Schwitzen, Müdigkeit, übermäßiger Durst

Chuny ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 01.12.08
Das Problem ist, dass er generell nicht gern zum Arzt geht. Und er meint ich überreagiere. Deswegen will ích erst nach Möglichkeiten suchen, die ich ihm dann vorlegen kann, sodass er überzeugt ist.

Danke, der Beitrag mit Zuckermessgerät ist echt gut, ich werde morgen gleich mal in einer Apotheke fragen gehen.

Hat sonst jemand eine Ahnung von dieser Schalfkrankheit? Denn das seine Atmung manchmal aussetzt ist echt besorgniserregend... und soweit ich weiß ist das kein Symptom von Diabetes, oder?

Liebe Grüße Chuny

Herzrasen, Schwitzen, Müdigkeit, übermäßiger Durst

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hier finden sich viele Infos zur Schlafapnoe: Schlafapnoe - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Letzten Endes würde das eine Nacht im Schlaflabor erfordern, und das geht nur über den Arzt...

Der Blutzucker sollte zu bestimmten Zeiten gemessen werden, um zu sehen, ob er ok ist. Das weiß sicher die Apotheke...
Teststreifen Normwerte des Blutzuckers beim Menschen

Gruss,
Uta

Herzrasen, Schwitzen, Müdigkeit, übermäßiger Durst

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Wenn jemand soviel Sport treibt, kann ich mir vorstellen, dass das auch ein starker Elektrolyte-Mangel sein kann. Wenn er dazu noch soviel Wasser trinkt und viel schwitzt, wird viel ausgeschwemmt, also Magnesium, Kalium, Natrium vor allem. Das sind alles Stoffe, die auch die Herztätigkeit regulieren. Nimmt er irgendwas in der Richtung ein? Isst er genug Salz? Wie ernährt er sich sonst so?
__________________
Liebe Grüße Carrie

Herzrasen, Schwitzen, Müdigkeit, übermäßiger Durst

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Hallo Chuny.
Das mit der Schalfkrankheit würd ich mal weit nach hinten schieben......


Optionen Suchen


Themenübersicht