Brauche dringend eure Hilfe!

29.11.08 18:51 #1
Neues Thema erstellen

Heidemarie ist offline
Beiträge: 2
Seit: 29.11.08
Hallo ihr Lieben,
ich bräuchte ganz dringend einen Rat.
Und zwar geht es um meinen Opa, der in rumänien lebt.
Der hatte vor einiger Zeit Krebs .. an der Prostata, der wurde ihm aber entfernt. Er nimmt aber weiterhin medikamente ( um die herstellung von roten Blutkörpchen im Körper zu förden und für die Stärkung des Immunsystems).
Jetzt ist er heute morgen aufgewacht mit starken Kopfschmerzen. Er kann zudem auch nicht mehr richtig sprechen und wenn dann nur wirres zeug und er wirkt sehr vergesslich.

Was könnte das sein ??


Brauche dringend eure Hilfe!

Nya ist offline
Weiblich Nya
Beiträge: 31
Seit: 20.11.08
Hallo Heidemarie,

ich möchte dich nicht in Panik versetzen aber ich würde sofort den Notarzt rufen oder rufen lassen! Ähnliche Symptome kenne ich im Zusammenhang mit Schlaganfällen und bei denen zählt jede Stunde die eher behandelt werden kann. In solchen Sachen ist es besser einmal zuviel um Hilfe zu rufen als zuwenig! Schlaganfälle bleiben unerwartet häufig unbemerkt weil die Symptome diffus sein können und die Nachwirkungen nicht extrem erscheinen. Verwirrtheit und Kopfschmerzen können auch auf einen nahenden Schlaganfall hindeuten, dann wäre es erst recht gut für ärztliche Hilfe zu sorgen, evtl kann so weiteres verhindert werden! Ich drücke in jedem Fall ganz doll die Daumen.

Brauche dringend eure Hilfe!

Heidemarie ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 29.11.08
Danke Nya!
Sie haben ihn auch jetzt ins Krankenhaus gebracht. Ich dachte auch gleich an einen Schlaganfall, jedoch ist es komisch, dass er noch gehen kann. Und er sollte auch die Krankenschwester am Arm drücken und das konnte er alles noch. Also weder Anzeichen von Lähmungen oder Taubheit.
Ich hoffe mal es stellt sich bald raus was passiert ist..

Brauche dringend eure Hilfe!

Nya ist offline
Weiblich Nya
Beiträge: 31
Seit: 20.11.08
Da bin ich echt froh! Eine liebe Bekannte hatte mal ähnliche Symptome. Sie kam damals (mit 74 Jahren) an den Frühstückstisch, war total verwirrt und ich war leicht übel. Bei ihr war es ein leichter Schlaganfall, was aber erst im Krankenhaus fest gestellt werden konnte und sehr glimpflich ab gegangen ist. Auch bei ihr war nichts gelähmt oder taub und das was ich bis da immer dachte, also dass eine halbseitige Gesichtslähmung zu sehen sein müsste, war auch nicht eingetreten.

Ich hoffe die Ärzte können das bald abklären und es geht gut aus.

Brauche dringend eure Hilfe!

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo Heidemarie!
Alles Gute von mir für Deinen Opa.

Liebe Grüße Manuela


Optionen Suchen


Themenübersicht