Muskelzuckungen, von Wadenkrämpfen geweckt

24.11.08 23:30 #1
Neues Thema erstellen

laus ist offline
Beiträge: 7
Seit: 24.11.08
hallo an alle!
bin neu hier und schon sehr verzweifelt.
ich bin 35 jahre alt und mutter von 3 kindern. ich mache die schule für gesundheits- und krankenschwester, mein kindheitstraum.

seit august 08 habe ich probleme. da fing alles an. ich machte mein praktikum im hospiz und wurde eines nachts von wadenkrämpfen geweckt.
dashielt einige tage so an. dann, wieder mal am morgen, steifes genick und die ersten zuckungen am knie.

2 wochen später, extrem lange steifes genick, noch immer diese zuckungen am re knie.

vor schmerzen bin ich dann in die neuro ambulanz und der doc hat mir pulver gegen die verspannung gegeben. wurde besser, nur das zucken nicht.

zwischenzeitlich stellt sich ein ziehen in der re gesichtshälfte ein.

ich wieder in die neuro ambulanz. neurologischer status unauffällig, oa vermutet eine trigemisusentzündung. mrt gemacht, unauffällig.

dann fangen im oktober die waden an zu zucken. es wird immer mehr, und ich wieder in die neuro amulanz. ergebnis: neuro status immer noch unauff, benignes fasikulieren.

sd, e-lyte und ck normbereich.

was ich nicht hätte machen sollen: googeln. seitdem bin ich davon überzeugt an als zu leiden.

mein ganzer körper zuckt stäandig woanders (po, lende, rücken, schultern, oberarme, finger, gesichtunterarme, füsse, alles, einfah alles. )an den waden ständig, am restl. körper abwechseln einmal hier, einmal da.

habe seit august ausserdem gelenksschmerzen, röntgen der handgelenke aber o.b.

ich habe nun schon 3 emg´s hinter mir, 1x nlg, und nehme seit ein paar tagen saroten.

spüre seit kurzem auch am re oberschenkel rückseite ein ziehen (verkürzen sich schon meine muskeln???)

vorige woche hatte ich ein mrt der hws: prolaps c5/c6

und jetzt das beste: der eine arzt sagt, ich hab bfs, die andre sagt, es sind die nerven (viel stress usw), der 3. meint es ist der prolaps und der 4. will noch ein mrt der lws.

ich halt das alles nimmer aus. keiner weiß was, keiner tut was. ich hab mich jetzt schon mal schlau gemacht und frage mich, warum gibt mir keiner vit. b12 oder macht eine borreliose untersuchung?

ich kämpfe nun schon mit panikattacken weil ich solche angst vor einer muskelerkrankung hab.

stattdessen muss ich jetzt am mittwoch stationär aufgenommen werden, damit sie mich durchuntersuchen können wiel ich so benunruhigt bin und es wird auch eine lumbalpunktion gemacht.

seit ein paar tagen nehme ich auch myoklonien wahr.

ich weiß nicht mal mehr was richtig oder falsch ist. soll ich all diese untersuchingen über mich ergehen lassen, damit wich enslich weiß , ob ich a l s hab oder nicht?

hat jemand die selben symptome oder ähnliche?

bin dankbar für jede antwort!

Geändert von laus (24.11.08 um 23:39 Uhr)

Muskelzuckungen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo laus,

zuerst einmal begrüssen wir Dich in unserem Forum - herzlich willkommen!

Ich könnte mir vorstellen, dass Deine Arbeit im Hospiz anstrengend und psychisch belastend war; trotzdem sind Deine Probleme sicher nicht nur damit verbunden.

Hast Du es schon einmal mit der Einnahme von Magnesium probiert? Wenn ja, hast Du eine positive Wirkung verspürt?

Schau Dich doch einmal in unserer Rubrik Borreliose um
http://www.symptome.ch/vbboard/borreliose/
Erinnerst Du Dich an den Biss einer Zecke oder eines anderen Insekts?
Eine Borreliose kann Symptome wie Muskelzuckungen, Nervenschmerzen,
Gelenkschmerzen etc. verursachen.
Auch in unserem Wiki gibt es Informationen hierzu:
http://www.symptome.ch/wiki/Borreliose

Hier würde ich zuerst einmal ansetzen.
Auf dieser Seite http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html kannst Du nachlesen, welche Möglichkeiten der Diagnostik es gibt.

Vielleicht möchtest Du in der Rubrik Borreliose über Deine Beschwerden berichten? Dort könntest Du Dich mit Betroffenen austauschen und sicher manchen Tipp bekommen.

Bevor Du irgendwelche invasiven Untersuchungen über Dich ergehen lässt, wäre eine Abklärung hinsichtlich Borreliose erst mal wichtig.

Liebe Grüsse,
uma

Geändert von Malve (25.11.08 um 20:26 Uhr)

Muskelzuckungen

laus ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 24.11.08
hallo!
vielen dank für deine anwort!
habe ein paar tage magnesium genommen, aber der neuro meinte, da kann ich auch gleich weihwasser trinken.

habe mir heute aus der apotheke die neuromulitivit geholt und nehme die mal.

meine hausärztin hat heute, auf borrelliose angsprochen gemeint, das ist nicht aussagekräftig, wenn ich mich darauf testen lasse.

ich kann mich an keinen zeckenbiss erinnern, gelsenstiche hatte ich natürlich
einige.


ich bin schon völlig durcheinander, ich weiß echt nimmer wen ich glauben soll oder kann. jeder sagt was anderes.

bin schon total nervös vor morgen (spital) und meine kinder sind auch schon ganz fertig mit den nerven, weil sie solche angst um mich haben.

ich weiß nicht, ob eine lumbalpunktion wirklich nötig ist. was kann der arzt damit sehen? kann er damit ausschließen ob ich als hab, oder werden da nur anderer krankheiten damit ausgeschlossen, das mich wieder nur noch mehr an ALS denken lässt?
lg

Muskelzuckungen
Männlich Sternenstaub
Liebe Laus, ich denke die Frage von Uma war sehr gut!

Hast Du es schon mal mit Magnesium probiert?

Dein Neuro meinte da kannst Du ja gleich Weihwasser nehmen?

Na toll!

Ich würde Dir wirklich raten Magnesium hochdosiert über einen Zeitraum hinweg zu nehmen...wenn Du einen Mangel hast einen Chronischen, dann ist dieser ganz bestimmt nicht gleich weg, die Depos müssen ja ersteinmal wieder aufgefüllt werden!
Dann würde ich auch keine Billigpräparate oder diese Magnesiumtabletten nehmen, sondern in Pulverform, da gibt es schon ganz gewaltige Unterschiede was Resorption und aufnahme anbelangt...also ein wirklich gutes Präparat!
Es lohnt sich auf jeden Fall und ist einen Versuch wert...
Alles liebe Laus Jogi

Muskelzuckungen

Sharon ist offline
Beiträge: 26
Seit: 11.11.08
hallo laus,

das mit den muskelzucken und wadenkrämpfen kenn ich nur zu gut.
meine heilpraktikerin hatte mir magnesium in hoher dosis verschrieben, das half aber nur minimal gegen die krämpfe und gegen das zucken gar nicht..
hab mir dann auf eigene faust schüßlersalze besorgt..hab eigentlich ein buch darüber, aber find es grad nicht..

jedenfalls hab ich das nur ein paar wochen genommen und seitdem sind meine zuckungen fast geschichte..vielleicht probierst du das ja mal, die seite hab ich grad gegoogelt (die salze aber mit vorsicht genießen bei lactoseintoleranz)

Muskelzuckungen - Welche Schüssler-Salze helfen?

Muskelzuckungen

laus ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 24.11.08
danke für eure antworten!

ich bin schon ziemlich hinüber mit meinen nerven, weil ich solche angst vor dem ergebnis hab. werd euch nach meinem spitalsaufenthalt berichten!

ich bestehe jedenfalls morgen auf: vit b werte, rheuma werte, borrelliose werte

hab heute bemerkt, dass durch die mnervosität verstärkt alles gezuckt hat. mittlerweile zuckt es nicht mehr so richtig, sondern die zuckungen sind schon fast wie ein klopfen. besonders wenn ich sitze auf den ar... backen und dort wo die jean am becken ankommt.
ich hoffe, ich übersteh das ganze. mein gott, was tu ich, wenn die mir sagen ich hab ALS???

Muskelzuckungen

laus ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 24.11.08
vielen dank auch an sharon, hab mir die schüsslersalze schon aufgeschrieben und die soll mir morgen gleich jemand besorgen. kanns ja selber nimmer wegen spital.

lg

Muskelzuckungen

Marcus.F ist offline
Beiträge: 150
Seit: 21.07.08
Hallo,

Mir geht es momentan ziemlich ähnlich.Auch ich habe anfangs Sachen wie Taubheitsgefühl und so im Gesicht gehabt und probleme mit der HWS, Sachen wie Mattigkeit,müdigkeit,auch habe ich mittlerweile niedrigeren Blutdruck.Nach Monaten der Suche lasse ich mich jetz an der HWS behandeln,doch vor kurzer Zeit hat auhc bei mir das Zucken angefangen und auhc ich bin dank google auf die sch.... Krankheit mit den 3 Buchstaben gekommen. Bei mir zuckt es auhc an verschiedenen Stellen,mal rechts im Arm,mal im linken,mal am Bauch,schonmal in der Rückengegend.Ich versuche mir zwar zu sagen das es schon nichts schlimmes sien wird,aber so 100% komm ich von dem Gedanken auhc nicht runter,was natürlich auch nicht gut ist. Hab natürlich gehört das es von der HWS sein könnte, oder generell WS, von Stress, durch die Psyche. Bevor das Zucken angefangen hat,stellte sich so eine art "Stromgefühl" in den Armen ein, welches ich im Verlauf aber auch im ganzen Körper gespürt habe.Anfangs meist auhc wenn ich morgens aufgewacht bin, in der Bauhc - Brustgegend.Jetzt ist es meist nur noch im rechten Arm. Bisher hab ich mir da auhc noch keinen Reim drauf machen können und bin auf der Suche nach einer Lösung. Habe es auch schonmal mit Magnesium 400mg von Abtei versucht,aber ich fand es hat nicht wirklich gut geholfen.

Ich hba auch über die Monate(seit April ca. gings bei mir los) viel Psychischen Stress hinter mir, weil ich mir schon einige Neuro-Krankheiten angedichtet habe, kann sein das das alles zuviel wird fürs vegetative Nervensystem Irgendwann. Ich denke auhc das das vegetative Nervensystem bei mir irgendwie durcheinander ist,so fühlt es sich zumindest irgendwie an teils.

Das mit den Schüssler Salzen hab ich mir auhc schon mal überlegt, ich denke ich werde mir oben genannte Kombination auhc mal zulegen und ausprobieren, hat schon vielen Leuten geholfen.

Wie man sehen kann hab ich auhc fast dauernd diese "ch" Buchstabendreher, die haben sich komischerweise schon relativ zu anfang aller Symptome mit eingeschlichen, wo ich mich frage ob die koordination der finger irgendwie gestrört ist oder ob das seine Ursache auhc woanders hat??? Mir wurde mal gesagt Man könne mir beim schrieben ansehen das ich Borreliose habe, aber ich wurde einmal beim HA und einmal in der Neuroklinik darauf getestet,auch im Liquor waren dort keine AK.

Nun ja, am besten wir halten uns auf dem laufenden und hilfreiche Neuigkeiten zu dem Thema werd ich posten wenn ich welche habe.

Gruß Marcus

Muskelzuckungen

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo laus,

kannst Du deine Probleme z.B. mit einem Ereignis in Zusammenhang bringen?
Haben Sie angefangen, als Du mit der Schule begonnen hast, dann könnte es mit Giften in den Räumen zu tun haben.
Vielleicht haben andere Mitschüler plötzlich auch unerklärliche Symptome.

Bei solchen Beschwerden solltest Du aber auch nach deinen Zähnen schauen lassen, Zahnherde beeinflussen viel im Körper.
Leider liegt das Problem darin, dass viele '"normale Zahnärzte" Zahnherde nicht erkennen.
Man geht zum Zahnarzt und es heißt "alles in bester Ordnung".

Liebe Grüße
Anne S.

Muskelzuckungen

Sharon ist offline
Beiträge: 26
Seit: 11.11.08
hallo laus, freut mich natürlich wenn ich helfen kann..

wenn du die schüßlersalze nimmst dann ruhig in hoher dosis..ich hatte anfänglich ca 2 wochen von jeder sorte 12 stück in einer flasche tee aufgelöst und über den tag verteilt getrunken..also nicht nur 2 tabletten oder so, weil die schon recht klein sind. man kann die tabletten praktisch nicht überdosieren..also bei bedarf kann es ruhig auch mehr sein..wenn ihr probleme habt mit der lactose -> kann ja zu durchfall führen, bzw ich hatte davon sodbrennen gekriegt macht es auch nichts mal zwischendurch einen tag auszusetzen..hauptsache immer die ruhe bewahren..
hab die erfahrung gemacht das man sich viel einbildet was für schlimme krankheiten man haben könnte und sich somit mehr stress bereitet, wodurch das zucken natürlich noch mehr wird

marcus, das mit dem buchstabendreher haben viele leute und die sind bestimmt nicht alle krank..man ist dann einfach unkonzentriert, bzw denkt schneller als man tippen kann ;-)


Optionen Suchen


Themenübersicht