Magenbeschwerden Übelkeit

24.11.08 21:37 #1
Neues Thema erstellen

Rene86 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 24.11.08
hallo an alle ich hoffe hier nun endlich ein Portal gefunden zu haben wo ich wenigstens ein bisschen rat bekommen kann.

diese magenbeschwerden haben mein leben zerstört, ich musste mein studium abbrechen und kann z.Z. nichts machen. Dadurch hab ich meine chance auf mein Traumberuf verloren und bin deswegen wegen starken depressionen in einer verhaltenstherapie, aber nun ganz zum anfang, ich wollte nur erklären warum ich meine ausführungen nun so detailiert schreiben möchte.

es fing vor ungefähr 4 monaten an. ich feierte ein bisschen mit kumpels und trank ein paar bier und musste aber eig. wieder früh aufstehen. dies mache ich auch und ging dann zur fachhochschule. dort wurde mir auf einmal so schlecht dass ich aus dem raum ging und mich zu hause hinlegte. die bauchschmerzen gingen aber nicht weg und blieben ein paar tage bis ich zum arzt ging. der verschrieb mir omeprazol. die bauchschmerzen jedoch häuften sich öfters und mir wurde meistens schlecht in autos oder im zug oder im hörsaal. erst dachte ich ich hab platzangst oder sowas aber warum meine magenschmerzen meistens tage anhielten konnte mir keiner erklären. danach bekamm ich eine magenspiegelung die aufzeigte, dass ich eine magenschleimhautentzündung habe. Kein arzt konnte sich das richtig erklärer und hielt das immer wieder für ein streßproblem. ich wechselte inherhalb von einer kurzen zeit 5 ärzte.

an einem tag, als ich mit dem rauchen aufgehört habe und zusätzlich leicht krank wurde passierte mir den etwas sehr beunruhigendes. ich bekamm einen starken nesselauchlag. die ursache konnte bis heute nicht festgestellt werden. das einzigste was zu mir genommen hab was ich sonst nie hatte war senf und nicotinkaugummis. ich ging zur intensivstadion und wurde nach 2 tagen wieder entlassen.

die 5te ärztin schickte mich dann ins krankenhaus. dort wurde ich an einem atemgerät nach milch- und fruchtzuckerintoleranz getestet. es wurde nichts bestimmtes herausgefunden. außerdem wurde eine weitere magenspiegelung, herz- und lungentests sowie bluttests und ultraschall und ein haufen (ich weiß immer noch nicht warum) tests an gehirn gemacht (gehirnströme und mrt-kopf z.b.).

außer das ich eine akute gastrites hab wurde nichts festgestellt. dies bis heute.


ich habe seit dem pantozol, omebrazol, gastrovegetalin, ibogerast und haufen andere mittel genommen die nichts helfen. meine ärztin...der ich jetz vertrauen schenke weil sie ehrlich zu mir ist, ist selbst ratlos.

meist treten probleme nach dem essen auf.

auch wenn ich tagelang nur zwieback esse und tee trinke wird es nicht besser. das einzigste was half war glutenfreier zwieback. eine versuchte glutenfreie ernährung jedoch schaffte wieder probleme. ich persnlich denke nicht das es eine psychische ursache ist, glaube jedoch, dass meine depressionen, die daraus resultierten, diese magenbeschwerden verstärken.

meine ärztin hat mir nun etwas erzählt, das es eine histaminunverträglichkeit sein könnte. sie sich in dieser sache jedoch nicht auskennt.

kann mir jemand vielleicht tipps geben was es noch sein könnte oder andere dinge??

danke fürs durchlesen und schon mal danke wenn jemand so lieb ist und mir schreibt.

Rene L.

Geändert von Rene86 (24.11.08 um 22:04 Uhr)

Magenbeschwerden Übelkeit

Rene86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 24.11.08
ach es ist immer schwierig gedankengänge die einem so lange bschäftigen so kurz aufzuschreiben. die übelkeit war zwar erst nur in engen räumen, jedoch kam es auch bald vor dass sie zuhause auftraten. meist ist es im sitzen schlimmer

Magenbeschwerden Übelkeit

Rene86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 24.11.08
warum antwortet mir keiner??

Magenbeschwerden Übelkeit

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Rene86,

wenn Deine Ärztin den Verdacht auf eine Histaminunverträglichkeit geäussert hat und sich nicht damit auskennt, dann könntest Du Dich in dieser Rubrik informieren:
http://www.symptome.ch/vbboard/histamin-intoleranz/

Ausserdem haben wir in unserem Wiki eine Seite zu diesem Thema, die Dir vielleicht auch noch ein Stück weiterhilft:
http://www.symptome.ch/wiki/Histamin-Intoleranz


Gab es vor Beginn Deiner Beschwerden etwas Besonderes wie z.B.
  • eine Zahnbehandlung?
  • Hast Du - möglicherweise im Zusammenhang mit einer evtl. Vorerkrankung - Medikamente eingenommen? Vielleicht ein Antibiotikum?
  • Hattest Du viel Stress?
  • Bist Du von einer Zecke gebissen worden oder von einem anderen Insekt?

    Mir scheint eine Histaminintoleranz am wahrscheinlichsten; dennoch wäre es sinnvoll, wenn Du obige Fragen beantworten könntest.
Liebe Grüsse,
uma

Geändert von Malve (25.11.08 um 21:03 Uhr)

Magenbeschwerden Übelkeit

Rene86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 24.11.08
danke für dein beitrag uma!!

ich kann leider alles auschließen außer den streß. es waren gerade prüfungen zu der zeit. aber in meinen semesterferien danach und zum jetzigen zeitpunkt lebte ich relativ streßfrei und es ging ja dann auch nicht weg.

ich weiß das mir hier keiner wirklich helfen kann oder besser gesagt darf aber tipps sind immer voll hilfreich darum noch mal danke. von der histaminunverträglichkeit hörte ich z.B. letzte woche das erste mal. ich wollte bloß wissen ob es noch andere dinge gibt die ich vielleicht berücksichtigen sollte oder wo ich z.b. meine ernährung daran mal versuchen könnte umzustellen.

vielleicht gibt es etwas was ich haben könnte was ich bis jetz noch nicht kenne.

Geändert von Rene86 (25.11.08 um 22:23 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht