Schilddrüsenüber- oder Unterfunktion, verschiedene Aussagen

24.11.08 21:34 #1
Neues Thema erstellen

Amaliya ist offline
Beiträge: 1
Seit: 24.11.08
Nachdem ich seit einem Jahr staendig krank bin mit Grippe und Bronchitis habe ich ueber eine Heilpraktikerin einen ausfuehrlichen Bluttest machen lassen. Die Schilddruesenwerte zeigten T3 gesamt 3,06 nmol/l, T4 gesamt 129,10 nmol/l, TSH 3,78 ulU/ml. Diese Werte wurden vom Labor als Ueberfunktion interpretiert. Ich bin daraufhin mit dem Bluttest zu einer Aerztin gegangen, die sofort gemeint hat, diese Werte deuten doch auf eine Unterfunktion, nicht auf eine Ueberfunktion hin. Der Ultraschall zeigt eine verkleinerte Schilddruese. Sie vermutet Hashimoto. Seit zwei Wochen nehme ich Thyroxin. Meine Symptome: heftige Panik- und Stressattacken durchgehend, laufende Infekte, immer muede und abgeschlagen. Allerdings bin ich sehr duenn, war ich aber schon immer. Die Panikattacken und Depressionen habe ich seit etwa drei Jahren und war auch in Behandlung. Etwa ein Jahr, nachdem ich das Cipralex abgesetzt hatte, ging es wieder los. Ich bin 30 Jahre alt und nehme seit circa 15 Jahren die Pille, mit einer 3jaehrigen Unterbrechung, in der ich trotz Kinderwunsch nur eine Eileiterschwangerschaft hatte.
Diese unterschiedlichen Interpretationen von Labor und Aerztin verunsichern mich jetzt total. Was meint Ihr zu den Werten? Danke fuer Eure Hilfe!


Geändert von Amaliya (24.11.08 um 21:39 Uhr)

Schilddruesenueber- oder Unterfunktion, verschiedene Aussagen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Amaliya,

bei den Hormonwerten der Schilddrüse sollten immer die FREIEN Werte gemessen werden, nämlich fT3 und fT4, weil sie im Körper wirksam sind und nicht die gebundenen Hormone T3 und T4.

Ausserdem bräuchte man zur Beurteilung des Hormonstatus die Referenzwerte, also obere und untere Normgrenze. Ohne diese ist die Beurteilung der Homonsituation nicht möglich.

Desweiteren ist Dein TSH zu hoch, was für eine Unterfunktion spricht; ob eventuell Hashimoto vorliegt, kann man feststellen, indem man nach Antikörpern sucht: TRAK, Tg-AK und TPO-AK. Wurde diese Untersuchung bei Dir gemacht? Das wäre unbedingt erforderlich!

Du solltest Dich bei einem Endokrinologen oder Nuklearmediziner vorstellen, einem Facharzt für Schilddrüsenerkrankungen. Ich habe den Eindruck, dass weder das Labor noch Deine Ärztin wirklich gut Bescheid wissen.

Wie hoch ist die Dosis Thyroxin, die Du einnehmen sollst?

Liebe Grüsse,
uma

Schilddruesenueber- oder Unterfunktion, verschiedene Aussagen

Vivi88 ist offline
Beiträge: 58
Seit: 23.11.08
Hallo
ich kann dir leider keine Ratschläge geben aber mir geht es fast genau so habe seid 1 jahr Panikataken und Krampfartige schmerzen im Hals bereich ich habe meine Shilddrüsse schon 3 mal schecken lassen Blut und Ultraschal die Fanden nur 2 Knoten im Hals bereich ich weis nicht mehr zu welchem Arzt ich soll alle Ärtze sagen ich soll zum Psychologen aber ich bin mir irgendwie sicher das die Panikattaken nicht von einem schlimmen erlebnis kommen oder so naja ich warte auch noch bis heute auf Hilfe ich bin erst 20 geworden und hab gar kein spass am leben mir geht es jeden tag schlecht hab mein job verloren konnte nie eine Ausbildung machen und und und naja ich hoffe aber das es dir bald wieder besser geht liebe grüsse vivi

Schilddruesenueber- oder Unterfunktion, verschiedene Aussagen

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Vivi,

wurde Deine Schilddrüse denn schon bei einem Endokrinologen untersucht?


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Schilddruesenueber- oder Unterfunktion, verschiedene Aussagen

Vivi88 ist offline
Beiträge: 58
Seit: 23.11.08
Nein nur von einem Radiologen

Schilddrüsenüber- oder Unterfunktion, verschiedene Aussagen

Kathy ist offline
Beiträge: 3.344
Seit: 06.03.07
Zitat von Amaliya Beitrag anzeigen
Nachdem ich seit einem Jahr staendig krank bin mit Grippe und Bronchitis habe ich ueber eine Heilpraktikerin einen ausfuehrlichen Bluttest machen lassen. Die Schilddruesenwerte zeigten T3 gesamt 3,06 nmol/l, T4 gesamt 129,10 nmol/l, TSH 3,78 ulU/ml. Diese Werte wurden vom Labor als Ueberfunktion interpretiert. Ich bin daraufhin mit dem Bluttest zu einer Aerztin gegangen, die sofort gemeint hat, diese Werte deuten doch auf eine Unterfunktion, nicht auf eine Ueberfunktion hin. Der Ultraschall zeigt eine verkleinerte Schilddruese. Sie vermutet Hashimoto. Seit zwei Wochen nehme ich Thyroxin. Meine Symptome: heftige Panik- und Stressattacken durchgehend, laufende Infekte, immer muede und abgeschlagen. Allerdings bin ich sehr duenn, war ich aber schon immer. Die Panikattacken und Depressionen habe ich seit etwa drei Jahren und war auch in Behandlung. Etwa ein Jahr, nachdem ich das Cipralex abgesetzt hatte, ging es wieder los. Ich bin 30 Jahre alt und nehme seit circa 15 Jahren die Pille, mit einer 3jaehrigen Unterbrechung, in der ich trotz Kinderwunsch nur eine Eileiterschwangerschaft hatte.
Diese unterschiedlichen Interpretationen von Labor und Aerztin verunsichern mich jetzt total. Was meint Ihr zu den Werten? Danke fuer Eure Hilfe!
Hallo Amaliya

nimmst du tatsächlich ein Medikament auf eine blosse VERMUTUNG hin? Hm?

Sind deine Nebenschilddrüsen auch untersucht worden (freies Calcium?) von einem Endokrinologen?

Gruss
Kathy

Schilddrüsenüber- oder Unterfunktion, verschiedene Aussagen

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Vivi,

hast Du denn Deine Werte von der Schilddrüse? Dann könntest Du die hier mal einstellen, es gibt hier einige die sich das mal ansehen können. Okay ?

Die Meinungen was der richtige Arzt für diese Thematik ist, ist anscheinend irgendwie Ansichtssache, Du kannst hier mal lesen:
http://www.symptome.ch/vbboard/k-nnt...enproblem.html


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Schilddrüsenüber- oder Unterfunktion, verschiedene Aussagen

Vivi88 ist offline
Beiträge: 58
Seit: 23.11.08
hallo

also ich habe leider nur ein wert vom blut und das war TSH basal 1,37 die anderen werte sind alle bei meinem Hausartzt liebe grüsse vivi

Schilddrüsenüber- oder Unterfunktion, verschiedene Aussagen

Vivi88 ist offline
Beiträge: 58
Seit: 23.11.08
Hallo

also ich habe schon immer irgendwelche Gesundheitliche probleme gehabt ich werde sehr schnell Krank Krippe und so habe schon 7 operationen an den augen gehabt weil mir immer so körner gewacksen sind aber es war noch nie so schlimm wie jetzt das erste mal als ich diesen anfall hatte war ich bei der arbeit mir wurde ganz plötzlich voll heiss und übel ich hab gezittert im ganzen körper diese anfälle hatte ich dann fast 1 jahr jeden tag da alle ärtzte sagten das ich an angst leide bekamm ich dann auch noch angst ich gehe nicht mehr allein raus wenn ich überhupt raus gehe. ich habe halt jeden tag so ein unwohlsein in mir zittrige hände und krampfartiger schmerz im hals bereich meine hände und füsse sind immer kalt und schwitzig ich würde so gern wissen ob ich zum Psychologen muss oder zum arzt ich weis nicht mehr weiter echt naja das ist so mal meine geschichte liebe grüsse vivi

Schilddrüsenüber- oder Unterfunktion, verschiedene Aussagen

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Vivi,

nur dieser eine Wert nützt leider nichts. Es fehlen die fT3 und fT4 Werte sowie die Antikörper. Ich kenne mich da leider auch nicht ganz so gut aus. Wenn nicht frage doch mal bei dem Nuklear-Mediziner nach, der sollte die Werte auf jeden Fall haben.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Optionen Suchen


Themenübersicht