Gefühlsstörung am ganzen Körper

01.06.06 11:35 #1
Neues Thema erstellen
Gefühlsstörung am ganzen Körper

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
KUPFER

Kupfer ist Bestandteil von einigen Enzymen, die an wichtigen Stoffwechselvorgängen beteiligt sind wie z.B. an der Energiegewinnung in den Körperzellen, an der Bildung der roten und weissen Blutkörperchen, am Aufbau des Bindegewebes, der Pigmentbildung der Haare und der Bildung eines für die Leistung des Nervensystems bedeutenden Überträgerstoffes (Noradrenalin). Als Bestandteil des Enzyms Superoxiddismutase (SOD) unterstützt Kupfer die Funktionsfähigkeit der Körperabwehr, die Entgiftung des Körpers und schützt die Gewebe vor Angriffen durch freie Radikale. Im Eisenstoffwechsel fördert Kupfer die Verwertung von Eisen sowie seine Aufnahme durch den Darm.

Mangel: Häufige Ursachen eines niedrigen Kupfergehalts sind: Geringe Kupferzufuhr durch die tägliche Nahrung, Verwertungs- und Nierenfunktionsstörungen, Cortisonbehandlungen, lang andauernde Zinktherapie und Schwermetallbelastungen (Blei, Cadmium, Quecksilber, Aluminum). Ein Kupfermangel kann ferner durch grosse Blutverluste verursacht werden oder tritt gelegentlich bei kleinen Kindern auf, die ausschliesslich mit Kuhmilch ernährt werden.

Mögliche Folgen von Kupfermangel sind: Blutarmut (Anämie), Müdigkeit, Schwäche, Antriebsschwäche, Appetitlosigkeit, Hautentzündungen, Störungen des Nervensystems, entzündliche Erkrankungen (Gelenke, Atemwege, Magen‑Darmtrakt), Schilddrüsenunterfunktion, sowie eine herabgesetzte Körperabwehr. Eine erhöhte Allergieneigung kann auch Folge zu niedriger Kupferspiegel sein, da Kupfer Bestandteil der Diaminoxidase (DAO) ist. Bei Kupfermangel ist die Aktivität dieses Histaminabbauenden Enzyms erniedrigt, was nach Histamineinnahme durch die Nahrung zu vermehrt erhöhten Histamin-Blutspiegeln führt.

Überschuss: Zu hohe Kupferwerte im Blut und im Gewebe (Hyperkupriämie) sind sehr oft Ursache von Depressionen und Schlaflosigkeit. Sie können durch chronischen Stress oder Entzündungen, eine Schwangerschaft, die Verwendung der Antibaby-Pille oder durch zuviel Kupfer im Trinkwasser oder in Multivitamin-Präparaten verursacht sein. Auch beim Mangel an Zink, Mangan oder Molybdän und Vitamin C können Kupferwerte erhöht sein.

Weitere Symptome der Hyperkupriämie können schmerzende Gelenke, erhöhter Blutdruck, vorzeitiger Haarausfall, Pfeifen in den Ohren und verstärkte Pigmentierung des Gesichts sein.

Bei einer Supplementierungs-Therapie mit Zink, Mangan oder Molybdän und Vitamin C-Einnahmen kann Kupfer aus den Geweben freigesetzt werden. Gelegentlich verstärken sich durch einen zu schnellen Anstieg der Kupferwerte im Serum die Depressions-Symptome vorübergehend. In diesem Fall sollte die Zinkdosis reduziert und erst nach ein bis zwei Wochen wieder erhöht werden. Zur Therapie kann auch der Chelatbildner D-Penicillinamin eingesetzt werden, sollte aber in geringen Dosen und zusammen mit Zink und Vitamin B6 eingenommen werden, da D-Penicillinamin auch Zink aus dem Körper eliminiert.

Zwei bis drei Monate können für eine maximale Verbesserung der Depression durch hohes Kupfer erforderlich sein, die meisten Patienten spüren jedoch ziemlich schnell nach Beginn der Supplementierungs-Therapie eine langsame Besserung ihrer Beschwerden.
http://www.orthomedis.ch/kupfer.htm

Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Gefühlsstörung am ganzen Körper

Sternenfee ist offline
Beiträge: 337
Seit: 21.04.05
Hallo,

also mit B12 und Eisen kenn ich mich mittlerweile etwas aus, wenn der Arzt sagt, das der Wert okay ist - könnte es auch sein, das er grade in der Norm ist und das ist nicht grade optimal.
Genau, besorg Dir mal alle Blutwerte und erzähl sie hier

LG

Gefühlsstörung am ganzen Körper

DaisyDuck ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 01.06.06
Hallo,

inzwischen ist der Eisenwert und das gesamte grosse Blutbild einwandfrei. Mir schlafen auch nicht mehr ständig die Füsse etc. ein. Aber: Die Empfindungstörung, wie ich sie im ersten Posting beschrieben habe ist praktisch gleichgeblieben. Bei einer Party mit Alkohol (halbes Glas Rotwein, 0,01 Schnaps) und Rauch (Passivrauch natürlich) ist es akut schlimm geworden, mein Gesicht war ein paar Minuten nahezu "taub". (Bin dann halt nach Hause, obwohl es sehr lustig war). Am nächsten Morgen war es etwas schlechter als sonst, aber nicht mehr "schlimm" (habe mich ja dran gewöhnt und tut ja auch nicht weh).

Ich habe keine erhöhten Schwermetallwerte.

Einzige Auffälligkeiten sind:

anorganischer Phosphor und Thiocyanat erhöht.

Habe ein wenig danach gegoogelt, aber nichts entdeckt, was im Zusammenhang zu meinen Empfindungsstörungen steht.

Woher die Werte kommen?! Ich habe in den letzten Wochen viel Fleisch gegessen, vielleicht daher der hohe Phosphor wert (wg. dem Eisenmangel)?

Sonst ess ich praktisch keine Fertiggerichte (E-Zusatzstoffe), bin nur der-Nachbar-raucht-passiv-raucher, (allerdings heizen wir mit Holz, falls das von Bedeutung ist).

Meine Frage ist diesmal nicht nach den Symptomen sondern nach diesen beiden Blutwerten: Habt Ihr eine Idee, woher sie kommen können - Erfahrungen damit, auch im Zusammenhang mit den Empfinungstörungen am ganzen Körper?

Meine HP meint, meine Nackenmuskulator sei so hart, dass die Störungen auch davon kommen können. Ideen dazu? Bekomme Spritzen und mache Gymnastik...

Gefühlsstörung am ganzen Körper

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo,
rauchst Du? Oder warum wurde das Thiocyanat bestimmt?
Zur Physiologie des Schilddrüsenstoffwechsels:

Zur Herstellung der Schilddrüsenhormone Trijodthyronin (T3) und L-Thyroxin (T4) benötigt die Schilddrüse Jodid, welches nach der Resorption im Magen-Darm-Trakt durch einen speziellen Transportmechanismus, den Na+-Jodid-Symporter, in die Schilddrüsenzelle gebracht wird (4). Der Symporter-Mechanismus kann durch andere einwertige Anionen mit ähnlicher Größe wie das Jodid konzentrationsabhängig gehemmt werden. Diese Bedingung erfüllen zum Beispiel das Cyanid (CN-) und das Thiocyanat (SCN-). Insbesondere das Cyanid wird mit dem Rauchen verstärkt aufgenommen und war in den letzten Jahrzehnten Gegenstand verschiedener Studien zur Beeinflussung von Schildrüsengröße und -funktion durch Nikotinkonsum...
Cyanide sind die Salze der Blausäure (Cyanwasserstoff) und enthalten als Anion das Cyanid-Ion (CN-). Alle wasserlöslichen Cyanide sind hochgiftig durch die Blockade der Zellatmung bei Mensch und Tieren. Geringe Mengen von Cyaniden kann der menschliche Organismus durch die Rhodanid-Synthetase zu Thiocyanat abbauen, welches dann mit dem Urin ausgeschieden wird.
http://tinyurl.com/s28ut

Gruss,
Uta

__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Gefühlsstörung am ganzen Körper

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Daisy

Wichtig scheint mir den eisenmangel möglichst schnell zu beheben, eventuell durch Spritzen. Wenn oral, dann nimm Vitamin C dazu, hilft zur Absorption.
Eisenmangel könnte man auch bekommen wenn man Gluten nicht verträgt. Versuche mal Gluten aus der nahrung zu streichen und halte veränderunmgen (psychisch und Stuhlgang) fest.

B12 ist bestimmt nicht schlecht und denke es wird helfen. Wenn Du es nicht spritzen lassen willst, dann bestell Dir Methylcobalin B12 Pulver von Kirkman. Via Mail oder telefon bei www.cenaverde.com.

Hat man bei Dir auch das Zink getestet im Vollblut und im Serum?

Dein Stuhlgang: Ist er nur vor der periode abnormals, oder ist er auch sonst eher weich bzw hast du oft Verstopfungen?
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Gefühlsstörung am ganzen Körper

DaisyDuck ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 01.06.06
Hallihallo,

Nein, ich rauche nicht, habe nie geraucht und bin eher als "militante Nichtraucherin" bekannt.

Mandeln esse ich nicht besonders viel, auch kein Marzipan oder so, Müsli alle 3 Tage morgens, Körndlbrot esse ich auch gerne (-> ein erhöhter thiocyanat Wert kann auch von Blausäure kommen).... aber so besonders viel, dass mein Wert über dem eines Rauchers liegt?!

Ergebnis: 107,44
Referenzbereich: 10 bis 85 umol/l

Das Labor soll alle Ausreisser noch mal testen, ein Messfehler praktisch ausgeschlossen sein.

Ich werde mich heute abend noch mal erkundigen, wann und warum dieser Schadstoff auftauchen kann und auch: wie lange der sich hält und auch: ob er im Zusammenhang mit meinem Befinden steht. Vielleicht finde ich ja doch noch was, gestern war es nicht soo erhellend.

(Ich habe nur Hinweise gefunden, dass Thiocyanat als besserer "ehrlicherer" Hinweis auf das Rauchverhalten gilt, als wenn man danach fragt, weil dabei so viel gelogen wird).

Liebe Gruesse
Daisy

Gefühlsstörung am ganzen Körper

DaisyDuck ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 01.06.06
noch mal ich: schade, dass man beim Antworten nicht die anderen Kommentare lesen kann

Mein Zinkwert ist normal : 115 (80 bis 150 ug/dl), Eisen auch (Ferretin wurde nicht erhoben, auch mit dem Hinweis, dass die Depots bestimmt noch nicht voll sind), ganz allgemein habe ich ein "tolles Blutbild", sagt meine HP.

Nur: anorganischer Phosphor (5,29 bei Normal 2,7 bis 4,8) und Schadstoff Thiocyanat (107 bei 10 bis 85) sind erhöht. Auch mein Schildrüsenwerte sind sonst tiptop!

Liebe Gruesse und danke für s Mitdenken und -Schreiben!!

Daisy

Gefühlsstörung am ganzen Körper

DaisyDuck ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 01.06.06
Nicht das jemand denkt, ich sei gaga - INZWISCHEN ist mein Blutbild bis auf die beiden Ausreisser super - habe fleissig B-Vitamine gespritzt bzw. dann geschluckt, und Vitamin C und Eisen genommen und viel Fleisch gegessen (vielleicht daher so hoher anorgan. Phosphorwert?)

Mein Stuhlgang ist normal, ich habe aber ganz vergessen zu schreiben, dass ich eine Darmkur mache (dummerweise kann ich nicht mehr lesen, wie die Öl-Mischung heisst, die ich vor dem Essen tröpfchenweise nehme, aber das kennt ihr ja bestimmt). Und mein Nacken ist sehr verhärtet und bekomme dort Spritzen und Massagen. "Sonst" mache und nehme ich nichts, aber probiere das natürlich aus, weil ich halt schon alles gerne wieder normal hätte :-)

Liebe Gruesse
Daisy

Gefühlsstörung am ganzen Körper

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
hallo Daisy

Zink sollte man im Vollblut und im Serum messen.

Noch was, ist es völlig ausgeschlossen, dass du einen kleinen herzinfakt gehabt hast? Laut den Symptomen wäre es möglich und Herzinfakte bei frauen sind anders als bei männer und werden sehr ogft nicht als solche erkannt.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Gefühlsstörung am ganzen Körper

DaisyDuck ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 01.06.06
Lieber Beat,

ich habe mich über die Symptome bei Herzinfarkt schlau gemacht - hatte und habe allerdings kein einziges davon.

Habe gesehen, dass auch der Wert von alkalischen Phosphor unter den Referenzwerten liegt, wurde jedoch nicht markiert (49, Referenz 53 bis 131, lt. Wikipedia 60-170).

Mir ist inzwischen aufgefallen, dass Thiocyanat wirklich nur von wenigen Laboren überhaupt angeboten wird. Keine Ahnung, warum das Labor oder meine HP darauf kamen. - Und ziemlich eigenartig, dass der Wert auch noch erhöht ist.

Wo könnte ich denn Blausäure (-> Thiocyanat) aufgenommen haben, wenn ich schon kein Raucher bin und auch kein ständiger Mitraucher?

Liebe Gruesse
Daisy


Optionen Suchen


Themenübersicht