Hilfe

29.05.06 21:07 #1
Neues Thema erstellen

aniri ist offline
Beiträge: 4
Seit: 29.05.06
Hallo Leide schon seit langer Zeit, an einer sehr trocknen Haut, extrem trockenen Haaren, aus getrockneten Schleimhäuten.
Habe seit zwei Jahren Gastritis.
Bin immer müde Schlafe im Schnitt zwischen 8 und 10 Stunden und bin nie ausgeschlafen.
Habe Konzentrationsschwäche.
Fühle mich manchmal total aphathisch, als würd ich meine Umwelt durch ein Milchglas sehen.
Mir passiert es regelmässig dass ich ohnmächtig werde.
Zudem wenn ich mich "normal" ernähre mit Kohlenhydrate habe ich verstopfung.
Ich habe in den letzen Jahren gelernt vorallem Gemüse, Früchte und Salat zu essen damit ich nicht an verstopfung leide, tortzdem nehme ich immer mehr zu!
Ich weiss wirklich nicht mehr was ich machen soll!

War schon mehrmals beim Arzt der kann mir nicht weiter helfen.
Es ist mit meiner Müdigkeit jetzt schon soweit das ich morgens aus dem Haus gehe und beim Autofahren kurz einschlafe.

Heute hat mein Arzt meine Schilddrüse untersucht.

Folgende Werte hat er mir gegeben.

TSH: 2.19mU/L
Ferritin 57 ug/L
Prolaktin: 25.5 ug/L

Er hat gesagt an der Schilddrüse kann es nicht liegen.
Das mit der Schilddrüse war meine letzte Hoffnung, da ich schon als Kind eine aktue Schilddrüsenentzündung hatte.

Ich wäre einfach froh wenn mir jemand weiter helfen könnte.


Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo,
es gibt ja noch mehr Schilddrüsenwerte, die wichtig sind, u.a. die 3 Antikörper. Sind die auch gemacht worden? Nur das TSH allein sagt nicht genug aus.
Ich verstehe nicht viel von den SD-Werten. Aber Du könntest sie mal hierhin stellen: http://www.med1.de/Forum/Stoffwechsel.und.Hormone/. Da kommen immer sehr fachkundige Antworten.

Falls Dein Arzt nicht die komplette SD-Diagnostik machen will, würde ich mir einen Spezialisten dafür suchen.
Ist denn Dein Blutzucker mal untersucht worden, am besten mit einem Glukose-Toleranztest?

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


aniri ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 29.05.06
Hallo mein Arzt,

sagt der TSh Wert sagt genug aus. Er hätte damit genug erfahrung gemacht, er will keine weiteren Test mehr machen.


Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo aniri -

wenn Dein Arzt keine weiteren Untersuchungen bezüglich Schilddrüse machen will, dann solltest Du Dich nach einem Mediziner umsehen, der sich auf diesem Fachgebiet auskennt.

Hier http://www.ht-mb.de/forum/ kannst Du nähere Informationen einholen, es gibt auch eine Ärzteliste.

Es stimmt einfach nicht, dass der TSH-Wert allein aussagefähig genug ist.

LG,

uma


aniri ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 29.05.06
Danke die Seite ist super, werde mir einen anderen Arzt suchen.

Ringelblume
Hallo Aniri,

Deine Symptome passen sehr gut zu MCS und HPU. Ebenfalls könnte man davon eine Vergiftungspoblematik ableiten. Du brauchst noch eine andere Diagnostik. Verbeiss Dich nicht so in die Schilddrüse.

Grüsse von Ringelblume


rahel ist offline
Beiträge: 382
Seit: 26.05.04
es muss ja nicht die schilddrüse sein, dir geht es schlecht und dein arzt sollte eingentlich mit seinem köpfchen nachdenken und weiteres untersuchen. einen arzt zu wechseln bringt nicht viel, sie sind alle so. gehe immer wieder zu gleichem arzt vielleicht denkt es doch nach. gruss


Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wenn Du beim Autofahren einschläfst, wird es wirklich höchste Zeit für eine gute Diagnostik und möglichst auch Therapie. Denn das ist ja wirklich lebensgefährlich, und nicht nur für Dich.
Insofern wäre es auch ganz wichtig herauszufinden, ob Du evtl. unter Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten/Allergien leidest. Auch die können schrecklich müde machen. Ein Ernährungstagebuch wäre dafür nicht schlecht.

Es gibt ja auch ein "Syndrom", zu dem die Müdigkeit dazu gehört: CFS.
Hier eine ganze Latte von Links dazu:
http://www.zpid.de/redact/category.php?cat=65

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo aniri,

klar, es kann alle möglichen Gründe für Deine Beschwerden geben, und es muss nicht die Schilddrüse sein. Trotzdem ist sie ein Mosaikstein auf der Suche nach Ursachen.

Ein Arztwechsel ist in dieser Hinsicht schon angesagt, denn es ist einfach Fakt, dass sich nur wenige Ärzte mit SD-Erkrankungen auskennen. (Im übrigen bin ich Betroffene und habe meine eigenen Erfahrungen gemacht.)

Du hast in den verschiedenen Beiträgen nun etliche Anhaltspunkte bekommen, um weiterzuforschen... Ich drücke Dir die Daumen, dass Du den richtigen Weg findest!

LG,

uma


aniri ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 29.05.06
Hallo Danke für eure Tips

werde mir einen Arzt suche der die abklärungen breiter macht.

Danke


Optionen Suchen


Themenübersicht