Mein Traum, heute Nacht!

20.11.08 08:28 #1
Neues Thema erstellen

natasha666 ist offline
Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Heute Nacht um ein Uhr morgens habe ich etwas geträumt, was mit meiner jetzigen Situation die Verbindung hat.

Ich kam mit dem Zug (von irgendwo) mit meinen zwei Nachbarn, Ehepaar, die zwischen 1991 und 1995 gestorben sind. Da damals dort die Blockade war, konnte ich nicht hin.

Wir sind in einer großen Halle (sieht aus wie auf dem Bahnhof in der Hauptstadt), nur irgendwie viel groesser und mit viel Licht. Draußen war ganz dunkel.
Die zwei haben auf ihren Koffern gesessen und auf mich gewartet, da ich mich umkleiden musste. Ich hatte die Probleme die Strumpfhose anzuziehen und war sehr nervös. Die zwei auch, aber haben nichts gesprochen. Wenn ich fertig war, gingen wir raus, wo meine Schwester auf dem Peron auf mich gewartet hat. Ich habe sie wie in dem Nebel gesehen, da sehr dunkel war. Meine Nachbarn gingen links auf die Toilette und ich habe auf sie gewartet. Meine Schwester hat mich gerufen, ich soll gehen; ich habe die zwei gerufen (sie hieß Sarah, er Marco) sie sollen sich beeilen, da wir gehen müssen. In dem Moment habe da gestanden, habe meine Schwester gehört, aber die zwei nicht. Ich war in der Mitte zwischen meiner Schwester und der Toilette. Dann bin ich aufgewacht.

Diese meine Nachbarin hat mich sehr gemocht und immer, wenn ich zu Hause war sie hat mich eingeladen und etwas Gutes gebacken und gekocht. Wegen ihr, mag ich den Name Sarah.
Nachdem ich aufgewacht habe, habe angefangen zu weinen: für mich war das ein Symbol zwischen Sterben und Leben. Ich kann und kann nicht meine Situation lösen und muss leben, aber wie? So kann ich nicht weiter. Ich lebe wegen meiner Schwester und früher wegen meiner Mutter. Da waren noch drei Personen, sehr wichtig für mich, die sind aber die Vergangenheit.
Immer wenn ich an den SM denke oder versuche, denke ich gleich an meine Schwester und rufe die Hilfe an.
Ich konnte nachher gar nicht schlafen, erst mit zwei Tabletten bin dann doch eingeschlafen.

Natasha

Mein Traum, heute Nacht!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo natasha,

Dein Traum ist auf jeden Fall sehr bildhaft. Ihn interpretieren kannst Du letztlich nur Du selbst, denn Du hast diese Menschen gekannt.
Auf jeden Fall bist Du an einem hellen Platz - drum herum ist alles dunkel, und diese drei Menschen sind hier wichtig für Dich.
Wahrscheinlich ist es so, wie Du es schreibst: Du bist hin - und hergerissen. Und Du möchtest auch bei beiden sein: sie waren gut und lieb zu Dir, und das ist Dir wichtig.

Leider kann ich dazu nicht mehr sagen, aber ich wünsche Dir, daß Dein Leben heller wird, damit Du gar keine SM-Gedanken mehr haben kannst.

Grüsse,
Uta

Mein Traum, heute Nacht!

natasha666 ist offline
Themenstarter Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Liebe Uta,

Danke dir für die Antwort. Es ist genauso, wie meine Situation ist: noch immer die gleiche.

Ich werde diese Email lassen, da mir immer wieder jemand mit der gleichen Email Adresse schreibt. Es ist slowenische Adresse und man kann nicht löschen.

Ich schicke dir liebe Grüsse und wünsche dir weiter so viel Hilfe, du gibst allen Mitgliedern in diesem Forum.

Liebe Grüsse und alles Gute für die Weihnachten und auch für das Neue Jahr 2009.

Liebe Grüsse,
Natasha

Mein Traum, heute Nacht!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo natasha,

mir ist noch eines an dem Traum aufgefallen: Du mußtest Dich umkleiden. Könnte das bedeuten, daß Du auch um-denken mußt, um alles richtig zu machen? Vielleicht könnte man das auf medizinische Themen in Bezug auf Deine Schmerzen ansehen? Die Dinge anders ansehen, anders denken, evtl. neu anfangen?
Das verändert nicht nur Dein Aussehen/Sehen sondern auch die Ansicht, die Du anderen bietest.

Dann würde eine Blockade auch keine Rolle mehr spielen, weil eben alles neu gesehen werden kann...

Ich wünsche Dir auch Ruhe und Frieden - innen und außen - und daß es Dir im neuen Jahr viel, viel besser geht.

Grüsse,
Uta

Mein Traum, heute Nacht!

natasha666 ist offline
Themenstarter Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Hallo Uta,

Danke für die zusätzliche Erklärung von meinem Traum. Wie du siehst, ich bin noch immer da.

Ich habe am 15.1.2009 meine Schilddrüse untersucht: Ultraschall und Bluttest. Bei gleichem Arzt, wie 1989. Ich habe ihm gesagt, ich hoffe dass ich mit ihm angefangen und beendet habe.

Die Blutwerte sind in Ordnung. Die Schilddrüse sei zu klein und irgendwie geschrumpft. Auch er hat dieses Mal gesagt, dass ich mit solchen Schilddrüse geboren wurde.

Liebe Grüsse,
Natasha

Mein Traum, heute Nacht!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Natasha,

Deine Schilddrüsenwerte würden mich interessieren. Kannst Du sie hier mal zeigen?

Ja, Du bist immer noch hier, und ich bin froh darüber .

Gruss,
Uta

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht