Aufgeblähter Oberbauch seit Jahren

12.11.08 14:26 #1
Neues Thema erstellen
Aufgeblähter Bauch

Barbara 1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 47
Seit: 07.11.08
Hallo Beat,
vielen Dank für Deine Info. Werde mir das Buch zulegen!! Es ist schon eine Qual, wenn man wie ich gerne ißt und vieles nicht mehr verträgt und somit darauf verzichten muss!
Über eine Darmsanierung werde ich mich auch mal informieren.
Liebe Grüße
Barbara

Aufgeblähter Bauch
silbermond
Zitat von Barbara 1 Beitrag anzeigen
Hallo Silbermond,
meine Zähne sind ok, denn ich geh seit 3 Jahren regelmäßig alle 3 Monate zum ganzheitlichen Zahnarzt. Fühle mich dort eigentlich auch gut aufgehoben. Dir wünsche ich viel Erfolg beim Zahnarztbesuch. Ich war immer gesund...aber seit ich die 50 erreicht habe ist jeden Tag irgend was anderes.
Weizenmehl hab ich auch weggelassen....es ging mir gut damit!! Heut mittag hab ich mir dann Nudeln gekocht (natürlich Weizen wollte mal testen) mit selbstgemachter Hacksosse.Nachmittags (habe bis jetzt ohne Zucker durchgehalten) aß ich Studentenfutter. Dachte statt Zucker, lieber Rosinen und Nüsse.
Ca. 1 Stunde später aufgeblähten Bauch, Durchfall etc. Nun überleg ich wieder "wo kommts her"?Denke allerdings von den Nudeln!!
Dann hab ich plötzlich festgestellt das meine rechte Halsseite (neben dem Kehlkopf) wesentliche dicker geworden ist. Vermute wohl die Schilddrüse. Nun werd ich damit erstmal wieder zum Doc gehen.
Es ist manchmal schon sehr depremierend.....
Hoffe Dir gehts besser.....also wie schon gesagt, viel Erfolg wünsch ich Dir beim Zahnarzt.
Liebe Grüße
Barbara
Hallo Barbara,
da hast du schon mal einen Vorteil, Deine Zähne können es nicht sein. Bei mir vermutlich hängen die gesundheitlichen Probleme damit zusammen, aber ich warte und warte, erst auf den Gutachter, dann auf die abhanden gekommenen Röntgenbilder und meine Schmerzen nehmen zu.

Es gibt übrigens auch Dinkelnudeln und manchmal muss ich mit Fleisch auch vorsichtig sein, warum das so ist, keine Ahnung, hängt warscheinlich an der Fütterung, aber man muss wirklich alles ausprobieren.
Ich mache übrigens regelmässig Natronbäder, denn wenn der Säure/Basenhaushalt gestört ist, kann es auch zu solchen Blähungen und Unverträglichkeiten kommen, Natron gibt es in Drogerien, ist keine grosse Sache und tut obendrein der Haut gut, vorher etwas rubbeln, im Bad auch und so nach 20 bis 30 Minuten wird die Haut an den Händen schrumpelig, dann kann man raus. Wenn Du es nicht schon kennst, wäre es auch ein Versuch wert und die Ernhärung sollte auch basisch sein, ist sie ja aber, denn Zucker meidest Du und viel Gemüse und Kartoffeln, wenig Fleisch, halt alles gesund.
Ich habe vor kurzen auch mal wieder Indische Flohsamenschalen genommen, weil ich mal wieder unter Verstopfung litt, soll ja auch den Darm entgiften und bei mir ist es im Moment etwas besser, dann leide ich auch nicht so unter Blähungen.
Geht mir auch so, bis 50 kannte ich nicht mal einen Schnupfen, aber dann kamen einige schwere Krankheiten und seit 2 Jahren bin ich nur noch ein Wrack, ich der immer sportlich und ernährungsbewusst war (auch wegen des Darmes), kann fast nichts mehr tun. Einiges ist mit den homöopthischen Therapien besser geworden, aber die alte bin ich nicht mehr, man wird doch nicht in 2 Jahren um 15 Jahre älter, wie mir die Ärzte immer weiss machen wollen...die Schulmediziner!!!
Hoffentlich sind es wirklich die Zähne, dann kann ich ja noch hoffen, habe mich in diesen Forum mal danach erkundigt, wie es Leuten nach der Entfernung der wurzelgefüllten Zähne ging und alle schrieben, besser bis gesund.
Liebe Grüsse
Silbermond

Aufgeblähter Bauch

Barbara 1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 47
Seit: 07.11.08
Hallo Silbermond,
von den indischen Flohsamenschalen hab ich auch schon gehört. Kann ich das auch einnehmen, leide ja nicht an Verstopfung, sondern durch die Colitis an Durchfall!!
Was das Fleisch betrifft, sollte man eigentlich nur das helle essen, woran ich mich meistens auch halte.
Natronbäder kann ich leider nicht machen, da ich nur eine Dusche habe....und das plötzliche altern....es geht mir auch so. Seit der Diagnose Colitis Ulcerosa fühl ich mich auch mehr oder weniger als Wrack, bin nicht mehr so belastbar, den Sport krieg ich nicht mehr regelmäßig hin fühl mich ständig müde und kaputt!! Aber denke da hilft auch kein jammern....lach...versuche mich trotzallem immer aufzuraffen.
Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag und viel Glück bei (mit) Deinen Zähnen.
Liebe Grüße Barbara

Aufgeblähter Bauch
silbermond
Zitat von Barbara 1 Beitrag anzeigen
Hallo Silbermond,
von den indischen Flohsamenschalen hab ich auch schon gehört. Kann ich das auch einnehmen, leide ja nicht an Verstopfung, sondern durch die Colitis an Durchfall!!
Was das Fleisch betrifft, sollte man eigentlich nur das helle essen, woran ich mich meistens auch halte.
Natronbäder kann ich leider nicht machen, da ich nur eine Dusche habe....und das plötzliche altern....es geht mir auch so. Seit der Diagnose Colitis Ulcerosa fühl ich mich auch mehr oder weniger als Wrack, bin nicht mehr so belastbar, den Sport krieg ich nicht mehr regelmäßig hin fühl mich ständig müde und kaputt!! Aber denke da hilft auch kein jammern....lach...versuche mich trotzallem immer aufzuraffen.
Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag und viel Glück bei (mit) Deinen Zähnen.
Liebe Grüße Barbara
Hallo Barbara,
da würde ich die Flohsamenschalen lassen, jedenfalls ist das meine laienhafte Meinung. Schade, dass Du die Natronbäder nicht machen kannst, aber ich denke, Du hast ja eine Diagnosen und die Schilddrüse kann ja auch für manches oder vieles verantwortlich sein.
Ich esse eigentlich nur Geflüger oder Rind und das sehr wenig, mal geht es, mal nicht.Heute habe ich mal wieder Temperatur, wovon...keine Ahnung, kann sein, dass ich gestern zu viel gelaufen bin.
Und eine Hiobsbotschaft von der Krankenkasse habe ich auch, keine Leistung, damit fällt auch die Zusatzversicherung aus, Schmerzen nehmen zu und ich bin ratlos, ich bleibe auf den gesamten Kosten sitzen.
Spiele mit dem Gedanken eine neue Krankenkasse zu suchen, oder der DAK anzudrohen, wird mir vermutlich nichts nützen. Bleibt mir dann nur das Ausland, Tschechien, sind 200 Km von mir, da gibt es gute Zahnkliniken, ich versuche es mal in der Uniklinik, die arbeiten auch kostengünstig, auch für Selbstzahler.
LG
Silbermond

Aufgeblähter Bauch

Barbara 1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 47
Seit: 07.11.08
Hallo Silbermond,
Geflügel vertrage ich auch sehr gut. Allerdings mit Rind habe ich auch Probleme!!Am besten Du läßt es weg oder lieber Schwein essen, aber das mag ich inzwischen auch nicht mehr...muss mich bei dem Gedanken gerade schütteln....lach!
Was hast Du denn genau für Schmerzen....Gesichts-oder nur Zahnschmerzen??????
Vielleicht magst es mir mal schreiben?
Lieben Gruß
Barbara

Aufgeblähter Bauch
silbermond
Zitat von Barbara 1 Beitrag anzeigen
Hallo Silbermond,
Geflügel vertrage ich auch sehr gut. Allerdings mit Rind habe ich auch Probleme!!Am besten Du läßt es weg oder lieber Schwein essen, aber das mag ich inzwischen auch nicht mehr...muss mich bei dem Gedanken gerade schütteln....lach!
Was hast Du denn genau für Schmerzen....Gesichts-oder nur Zahnschmerzen??????
Vielleicht magst es mir mal schreiben?
Lieben Gruß
Barbara
Hallo Barbara,
ich habe Dir eine private Nachricht gesendet.

Liebe Grüsse
Silbermond

Aufgeblähter Bauch

elbeauty ist offline
Beiträge: 1
Seit: 20.11.08
BArbara1

probiere mal mit Colostrum deine Verdaung zu regulieren.

Viel Erfolg!

Geändert von Anne (20.11.08 um 17:38 Uhr) Grund: Werbung entfernt

Aufgeblähter Bauch
silbermond
Hallo,

ich habe monatelang Colostrum genommen, keine Änderung, obwohl es schon ein gutes Mittel ist.

Silbermond

Aufgeblähter Bauch

Lutzie ist offline
Beiträge: 39
Seit: 19.02.09
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo Barbara,

warum darfst Du keine Fette und Öle essen?

Bei einer Laktoseintoleranz und bei Glutenintoleranz (oder hast Du eine Weizen/Roggen/Gersten/Dinkel-Allergie? Ist das getestet worden?) bleiben doch die vielen Gemüse, Fleisch und Fett/Öl. Damit kann man sich meiner Meinung nach recht gut ernähren. Oder fällt von diesen Sachen bei Dir auch noch etwas weg?

Was Dir vielleicht helfen könnte, wären "gute" DArmbakterien, weil teilweise durch so eine Darmsanierung die Intoleranzen wieder verschwinden.

Hast Du Amalgamfüllungen?

Gruss,
Uta
Meist handelt es sich dabei um eine Gluten (Klebemittel im Mehl etc) Allergie und es gibt viele glutenfreie Brote und auch andere Nährstoffe.
Sind Deine Bauchspeicheldrüsenenzyme schon untersucht worden?
Daher kommt auch oft eine Laktoseintoleranz sowie der "Blähbauch", den Du beschreibst.
ICH würde ohne ärztliche Diagnose keine Diät noch irgenein Medikament zu mir nehmen.
Klar, es gibt auch Irrtümer bei den Ärzten, aber es ist wie mit dem Flugzeugfliegen.
Wieviele fliegen
und wieviele stürzen ab??
Ich wünsche Dir gute Besserung und einen guten Gastroenterologen.
Lutzie

Aufgeblähter Bauch

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
ICH würde ohne ärztliche Diagnose keine Diät noch irgenein Medikament zu mir nehmen.
Denke da muss man einen Unterschied machen, Medikament und Diät ist was ganz anderes.
Ganze Völkerstämme essen kein Gluten und/oder keine Milch. Ein Diätversuxch ist absolut harmlos.
Hingegen sind verlässliche ärztliche Diagnosen ersten selten und zwietens wenn, dann sehr aufwändig. Bei Gluten braucht es mindestens 3 Testzs um es auszuschliessen, bie Milch mindestens 4. Deshalb ist ein Versuich sicherer und problemlos.

Bei Medikamenten ist das natürlioch anders. Aber es gibt manchmal natürliche mittel die einen ähnlichen Effekt wie Medikamente haben können und problemlos sind. Beispiel ist Caprylsäure ein körpereigener stoff der in Kokos recht hoch dossiert vorkommt. Wer Kokosnuss ist, kann auch Caprylsäure nehmen. Es hilft meist gegen Candida und im WIKI ist die Anleitung dazu.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht