Bitte um eure Hilfe

11.11.08 20:29 #1
Neues Thema erstellen
Bitte um eure Hilfe
Weiblich KimS
Hallo Babe23

Erstens denke ich dass keiner hier sich lustig machen möchte über Deine Beschwerden. Da hast Du wahrscheinlich wohl etwas anders verstanden als es gemeint war.

Zweitens, eine geschwollene Lymfdrüse deutet meistens darauf hin dass es in der Nähe des Lymfdrüsens für den Immunzellen etwas an Aufräumarbeit zu tun gibt. Dan schwillt er an. Hat man einen Rachenentzündung schwillen da oft im Hals die Lympfdrüsen an, hat man sonstwo eine (kann auch relativ kleine Entzündung sein, z.B. auch ein Pickel, oder so) Entzündung kann es da in der Nähe einer der Lymfdrüsen anschwillen. Das heisst also in den meisten Fallen nur, das das Immunsystem normal und gut funktioniert bei ein einziger angeschwollener Lymfedrüse.

Sind es viel mehr angschwollen und auch mehr verteilt über den Körper kommen andere Sachen in Betracht. Aber ich glaube das ist Bei Dir wohl nicht der Fall. In dem Sinne würde ich mich da keine Grossen Sorgen machen.

Was Deine andere Beschwerden betrifft, denke ich auch dass ein Teil davon durchaus folge von Stress sein könnte. Ein wenig Stress ist ja oft nicht so schlimm, aber wenn das schon länger dauert, gerät die Körperchemie ein wenig aus dem Gleichgewicht. Sehe u.A. auch der Rubrik Neurostress hier in's Forum und Forumswiki. Ausserdem verbraucht der Körper dabei mehr von bestimmte Vitamine, vor allem die Aus der Vitamin-B Gruppe. Wenn Da ein Mangel entsteht, können viele Symptome auftreten, auch viele von denen die Du da geschildert hast. Ich denke es wäre Sinnvoll ,abgesehen davon was Du sonst noch unternimmst und wozu Dir geraten wird, Vitamin-B-Complex Supplemention zu nehmen, sicherlich wenn der Stress noch andauert. Auch eine ausgewogene und abwechsungsreiche Ernährung ist wichtig um Mangelzustände an Vitamine und Spurenelemente zu verhindern. Diese Mangel werden oft unterschätzt, wie die Wichtigkeit von gute Ernährung auch. Ich sage hiermit nicht dass ich Denke dass Du Dich nicht gut ernährst, aber wenn es nicht der Fall wäre, wäre dies eines der Ersten sachen wo man etwas unternehmen sollte um Krankheit zu verhindern oder heilen.

Ubrigens: findest Du selber das wenn jemand von Stress körperliche Beschwerden hat, das etwas um sich Lustig drüber zu machen? Ich hoffe, denke, doch nicht.

Die Schwellung über der Brüst könntest Du erstens mal beobachten. Es gibt in's Internet übungen zu finden die dazu dienen Muskel zu Dehnen, wenn es ein Muskelverkrämpfung wäre, könntest Du dieses mal ausprobieren.
Auch gibt es Infos über Selbstuntersuchen und Abtasten auf Unregelmässigkeiten, bei die Brüste, was jede Frau regelmässig mal tun sollte als Gewohnheit. Da steht auch genau beschrieben, was als verdächtigt betrachtet werden könnte und was nicht. Also vielleicht macht es für Dich sinn da mal zu schauen, und herauszufinden was Du am besten tun köntest. Wenn Du dich doch grosse Sorgen machst und oder es Grund gibt es als verdächtige veränderung zu betrachten, würde ich es einfach mal untersuchen lassen. Es tut die Gesundheit kein Gut wenn man zusätzlich zu Stress in reaktion auf Lebensumständen auch noch Stress durch Angst oder Unsicherheit bekommt. Und wenn es wirklich was ist, soll es ja auch lieber schnell untersucht sein.

Wünsche Dir dass Du dich bald wieder besser fühlst,

Herzliche Grüsse
Kim


Optionen Suchen


Themenübersicht