Was hab ich nur?

11.11.08 18:11 #1
Neues Thema erstellen

asterix ist offline
Beiträge: 125
Seit: 11.11.08
Hallo,
ich bin neu hier und auf das Forum gestoßen, weil ich jetzt seit rund 5 Jahren Beschwerden habe, von denen mir trotz einem Ärztemarathon keiner sagen, was die Ursache dafür ist. Ich weiß langsam nicht mehr weiter, was ich noch tun soll, weil die Ärzte ständig sagen ich sei doch gesund. Aber ich finde mit 20 ist das nicht normal!

Die Ärzte haben mir dazu geraten, eine Liste mit meinen Beschwerden zu erstellen (und die ist seeeehr lang), aber ob diese alle zusammenhängen, weiß ich leider nicht.

Das schlimmste ist eine dauernde Müdigkeit und Konzentrationsschwäche (Selbst die einfachsten Dinge sind dann ein Problem und ich fühle mich ausgelaugt) , enorme Verspannungen und bei den Augen
-Flimmern,
-Lichtblitze und helle/dunkle Flecken (als ob man in einen Scheinwerfer geschaut hätte),
-Blendempfindlichkeit
-Wenn ich mich auf etwas konzentriere verdunkelt sich alles ringsrum.

Die weiteren Symptome sind:
-Druck auf dem rechten Ohr und Pochen in beiden Ohren
-Ein Nasenloch ist ständig verstopft und ich hab ständig eine "laufige Nase" im Winter und Nasenbluten
-Knacken der Kiefergelenke und im Nacken
-Schmerzen in der Lendenwirbelsäule
-Gefühl neben sich zu stehen (Ich hab manchmal das Gefühl es ist ein Traum)
-Wunden verheilen nur sehr schlecht
-Würgreize und Übelkeit
-total depressive Stimmungslage (ich versuch immer dagegen anzukämpfen)
-Gleichgewichtsprobleme
-Kälte im linken Arm
-Stimmversagen bei längerem Reden
-Lange Anlaufzeit am Morgen

Für das Kiefergelenkknacken hab ich eine Aufbissschiene bekommen, die mir aber nicht sehr hilft. Ich nehm auch Thyronajod50 wegen einer leichten Schilddrüsenunterfunktion.
Nachdem ich in diesem Forum schon sehr viel nachgelesen habe, habe ich einen Termin zur Entfernung meiner Amalganfüllung und einen Termin beim Borreliosearzt vereinbart (Mein Langzeitantikörperwert war leicht erhöht). Außerdem habe ich hier gelesen, dass mein verschobener Atlas das Problem sein könnte und werd mich mal einrenken lassen.


Ich wäre unendlich dankbar, wenn mir jemand weiterhelfen könnte!

Grüße, Andreas

Was hab ich nur?

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Andreas,

sieh Dich hier mal um:
http://www.symptome.ch/vbboard/oxida...ativer-stress/

Vielleicht hilft Dir das etwas weiter.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Was hab ich nur?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Andreas,

Für das Kiefergelenkknacken hab ich eine Aufbissschiene bekommen, die mir aber nicht sehr hilft. Ich nehm auch Thyronajod50 wegen einer leichten Schilddrüsenunterfunktion.
Nachdem ich in diesem Forum schon sehr viel nachgelesen habe, habe ich einen Termin zur Entfernung meiner Amalgamfüllung und einen Termin beim Borreliosearzt vereinbart

Hoffentlich hast Du so viel gelesen, daß Du weißt, daß Amalgam nur mit bestimmten Schutzmaßnahmen entfernt werden soll? Hier im Forums-Wiki steht mehr dazu.
Wenn Dein Zahnarzt diese Schutzmaßnahmen nicht anwendet, solltest Du Dir einen anderen suchen, damit Du nicht durch die Amalgamentfernung vom Regen in die Traufe kommst.

Der Termin beim Borreliose-Arzt ist sicher kein Fehler. Er sollte aber wirklich gut sein.

Der Atlas sorgt für viele Beschwerden, allerdings nicht nur der Atlas sondern vor allem die ganze Halswirbelsäule.
Hast Du hier im Forum schon die Rubrik "oxidativer/nitrosativer Stress" angeschaut und das entsprechende Wiki? Das kann wirklich nur nützen .

Gruss,
Uta

Was hab ich nur?

asterix ist offline
Themenstarter Beiträge: 125
Seit: 11.11.08
Hallo Heather,

danke, das ging ja schnell!
ich werd mich mal umschauen!

Was hab ich nur?

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Außerdem habe ich hier gelesen, dass mein verschobener Atlas das Problem sein könnte und werd mich mal einrenken lassen.
Aber bitte fachmännisch und nicht vom x-beliebigen Wald und Wiesn Orthopäden.
Das Amalgam könnte auch eine Rolle spielen, allerdings passen die Symptome wie die Faust aufs Auge zum Krankheitsbild HWS/Nitrostress.
__________________
Gruß Tobi

Was hab ich nur?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Andreas,

wie sehen denn Deine Schilddrüsenwerte aus? Wurde auch nach Antikörpern gesucht? Es ist wichtig zu unterscheiden, ob Du "nur" eine Schilddrüsenunterfunktion hast, oder ob es sich um eine Autoimmunerkrankung handelt (die auch mit Unterfunktion einhergeht und viele Deiner Symptome verursachen kann) - in letzterem Fall wäre nämlich Thyronajod nicht das richtige Präparat.

Liebe Grüsse,
uma

Was hab ich nur?

asterix ist offline
Themenstarter Beiträge: 125
Seit: 11.11.08
Hi Uta,

ich hab schon von den Schutzmaßnahmen bei einer Amalganentfernung gelesen. Gibt´s hier irgendwo ne Liste von empfehlenswerten Ärzten? Ansonsten würde ich zu meinem Zahnarzt gehen, ich glaub der ist mit Amalgan vertraut, da seine Praxis schon seit etlichen Jahren kein Amalgan mehr verwendet und er explizit auch Entfernungen vornimmt.

Hallo Tobi,

das mit der HWS ist ehrlich gesagt auch mein Favorit als Auslöser, da die Beschwerden vor allem bei horizontaltem Halten des Kopfes und bei langem Sitzen und Stehen akut zunehmen.
Ich hab hier das lange Forum über die Atlasprofilaxmethode durchglesen und werde wohl dort hingehen. Was ist deine Meinung dazu?

Grüße, Andreas

Was hab ich nur?

asterix ist offline
Themenstarter Beiträge: 125
Seit: 11.11.08
Hallo Uma,

laut meiner Nuklearmedizinerin kommt die Unterfunktion von einem kleinen Knoten, der aber sehr sehr klein ist. Bei der letzten Kontrolle hatte er sich nicht verändert. Das Thyronajod sei auch nur zur Vorbeugung eines Kropfes meinte die Ärztin. Von Antikörpern weiß ich leider nichts. Weißt du wie die heißen, dann werd ich mal in meinem letzten Blutbild nachschauen!?

Was hab ich nur?

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Atlasprofilaxmethode durchglesen und werde wohl dort hingehen. Was ist deine Meinung dazu?
Die Fakten zu Atlasprofilax:

Behandlungsdauer: 5min.

Kosten: 180 €

Erfolgschance: 20% max.

In Anbetracht dieser Zahlen ist meine Meinung dazu, dass es sich in jedem Fall um Abzocke handelt. Auf der anderen Seite gibt es Leute, denen es geholfen hat, wofür dann die 180€ vielleicht angemessen sind, aber in keinem Verhältnis zum Behandlungsaufwand stehen.
__________________
Gruß Tobi

Was hab ich nur?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo asterix,

die Antikörper heissen Tg-AK, TPO-AK oder MAK und TRAK.

Liebe Grüsse,
uma


Optionen Suchen


Themenübersicht