Tuberkulose

11.11.08 01:23 #1
Neues Thema erstellen
Weiblich teetasse
Vielleicht kann mir mal kurz jemand einen Rat geben. Wieviel Zeit, nachdem ich Kontakt mit einem TBC Erkrankten hatte, kann ich mich auf die Krankheit testen lassen? Gibt es überhaupt zuverlässige Testmöglichkeiten? Wie wird denn so ein Test durchgeführt?

Danke schonmal

Tuberkulose

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Warum fragst du das nicht einen Arzt? Wenn du tatsächlich Kontakt mit einem Tbc kranken hattest, solltest du das sowieso tun.

Ansonsten, wenn du keine typischen Symptome hast, sehe ich kein Grund, an eine Infektion zu glauben.
__________________
Gruß Tobi

Tuberkulose
Weiblich teetasse
Themenstarter
Dein Beitrag könnte ne Antwort auf jede Frage hier sein. Warum frag ich das keinen Arzt... weil ich das Forum als Erstinformation nutzte? Ich denke da ist nichts verwerfliches dran und ich hätts gut gefunden, wenn sich jemand meldet, der vielleicht diesen Test auch schon mal gemacht hat.

Tuberkulose

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Beim typischen Ansteckungsweg wird nach einer Inkubationszeit von meist mehreren Monaten zunächst in der Lunge ein so genannter Primärkomplex gebildet (1. Stadium). Die Lymphknoten, die die Lymphflüssigkeit aus dem Gebiet aufnehmen, werden dabei ebenfalls befallen. Die Bakterien können bei guter Abwehrkraft des Körpers mit Gewebe eingekapselt werden, überleben aber über Jahre in diesem Bereich. Falls die Erkrankung nicht abgekapselt werden kann, so kann es zu Leistungsverlust, Fieber und Gewichtsabnahme mit später folgendem Husten kommen. Der Husten enthält dann oft Erreger, die aus dem Entzündungsherd in die Bronchien gelangt sind. Auch Blut kann im Husten sein.
Durch die Blutbahn ist bei schlechterer Abwehrlage eine Streuung möglich (2. Stadium).
Diagnose
Der Patient wird befragt (Anamnese) und körperlich untersucht. Im Röntgen- oder Computertomographiebild können Herde in der Lunge auffallen. Um die Tuberkulose nachzuweisen, bestehen einige Tests (Stempel-Test sowie Mendel-Mantoux-Test, welcher unten beschrieben wird) und weitere genaue Untersuchungsverfahren (z. B. Bakterienkultur aus Bronchialsekret, Polymerase-Kettenreaktion).

Differenzialdiagnose
Unterschieden werden muss die Infektion mit so genannten MOTT-Bakterien (englisch: Mycobacteria other than tubercle bacilli), dies sind Bakterien, die zu den Mykobakterien gehören, aber keine Tuberkulose erregen. Für eine körperliche Schwächung und Gewichtsabnahme, wie sie im ersten Stadium vorkommen kann, sowie den Husten können viele Erkrankungen als Ursache in Frage kommen.
Tuberkulintestung - Tuberkulin-Test - Tuberkulintest - Tbc - Mendel-Mantoux

Gruss,
Uta

Tuberkulose

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Dein Beitrag könnte ne Antwort auf jede Frage hier sein.
Nein kann es nicht, wenn du Kontakt zu einem Tbc Kranken hattest, gehört das schnellstmöglich in ärztliche Hände! Du handelst u.U. grob fahrläsig, solltest du das nicht tun!
Tbc ist meldepflichtig und normalerweise wird durchs Gesundeitsamt eine Umgebunngsuntersuchung aller Kontaktpersonen eines Erkrankten angeordnet.

Tuberkulose-Umgebungsuntersuchungen
__________________
Gruß Tobi

Tuberkulose
Weiblich teetasse
Themenstarter
Hallo... ich hab nicht gewusst, das derjenige TBC hat. Und es war auch immer von einer geschlossenen die Rede.


Optionen Suchen


Themenübersicht