Ich halte die Symptome nicht mehr aus; Muskelzuckungen etc.

13.05.06 00:05 #1
Neues Thema erstellen
Ich halte die Symptome nicht mehr aus; Muskelzuckungen etc.

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo esmeralda

Im Blut wirst Du den Pilz kaum finden (ausser Dunkelfeldmikroskopie). Aber im Stuhl sollte man ihn finden. Leider sind bei 30% der Pilzbetroffenen der Stuhltest falsch negativ, da der Pilz sich am Darm festklebt und nicht ausgeschieden wird, oder nicht in der Stichprobe ist. Habe gehört, dass wenn Essig vorher genossen, sich der Pilz dann lösen soll. Weiss nicht ob es stimmt. Ist zu probieren.
Mach auf alle Fälle en Stuhltest
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Ich halte die Symptome nicht mehr aus; Muskelzuckungen etc.

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.084
Seit: 06.09.04
Soor ist doch Candida, oder nicht?

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Ich halte die Symptome nicht mehr aus; Muskelzuckungen etc.

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Ja -------------------------------------------
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Ich halte die Symptome nicht mehr aus; Muskelzuckungen etc.

esmeralda ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 12.05.06
Ich habe wieder eine schlaflose Nacht. Es ist nach 2 Uhr. Ich muß morgen um sechs uhr aufstehen und meine Tochter zur Schule bringen. Danach arbeiten. Ich weiß aber nicht, wie ich mit den starken Schmerzen und Stiche am Rücken, Magen und sonstigen Nervenschmerzen im ganzen Körper verteilt schlafen soll. Das schlimmere ist aber das Zittern an den Beinen. Ich kann inzwischen das Zucken und Vibrieren nicht mehr ganz unterscheiden.
Ergebnis: Ich liege in Tränen da und bete zu Gott, es soll endlich aufhören Ich habe Angst, daß es niee aufhört. Und ich spüre, dass sich mein Zustand nur verschlimmert. Ich versuche gerade das Buch von Andreas Bosch zu lesen "Die Rettungsinsel". Wenn ich lese was er schon alles durch machen mußte. Er ist zu respektieren, daß er so lange all das durchhalten könnte.
Manchmal denke ich sogar, was besser ist, sterben oder leiden. Aber ich versuche daran weg zu denken. Ständig schau ich meine Tochter an, für die ich alleine sorge. Sie ist erst sieben. Und ich weiß nicht, wie lange ich für sie sorgen kann. Als ich mich vom Vater meiner Tochter trennte hatte er geflucht (er lebt nicht in Deutschland und war sauer, daß ich meine tochter habe). Er fluchte mir alles böse. Ich solle krank werden und auf andere angewiesen sein. und er hatte meinen tod geflucht. ist es sein fluch, was langsam in erfüllung geht? werde ich als nächstes meinen job verlieren und auf andere angewiesen sein..oder geht es bis zum tod, damit er unsere tochter bekommt.sogar über religion habe ich mir gedanken gemacht, was mich früher kaum interessiert hatte.
ich glaube, bald lande ich im irrenanstalt.

ich versuche dennoch jeden tag meinem zustand zu danken und an leute zu denken, die schlimmer dran sind.

mein artzttermin beim umweltmediziner ist erst übermorgen. und jede nacht und tag ist der leid noch größer. die ärzte lassen sich viel zeit.
ich kann nicht mehr.. :-(

bevor ich versuche wieder zu schlafen:
meint ihr, obwohl meine zähne schon 2 mal von versch. ärzten mit röntgen-aufnahmen untersucht wurden, daß dennoch störende zahnherde vorhanden sein können?

gute nacht ihr lieben..

Ich halte die Symptome nicht mehr aus; Muskelzuckungen etc.

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo Esmeralda,

das was du durchmachst haben viele durchgemacht die vergiftet sind. Es ist unmenschlich und fast nicht auszuhalten. Aber eins sollte man nie: aufgeben!

1. Mit den Chlorellaalgen musst du aufhören. Die lösen soviele Schwermetalle im Körper, viel mehr als man ausscheiden kann. Dadurch fingen die Schmerzen und Probleme bei vielen erst richtig an. Um das anzugehen braucht man einen super-guten Therapeuten und die sind schwach gesäht. Uta kann dir da weiterhelfen.

2. Candida-Pilze sitzen an der Darmwand. Und es ist tatsächlich hilfreich vor der Stuhluntersuchung dreimal täglich ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Obstessig zu trinken. Das löst die Pilze. Den Tipp habe ich von einer guten Ärztin und bei mir hat es nach drei neativ-Ergebnissen endlich funktioniert das die Biester nachgewiesen werden konnten.

3. Religiöse Dinge. Ein Fluch hat keine Bedeutung, es denn du gibst ihm Macht über dich, das heißt du glaubst was dieser Mensch dir gesagt hat. Lass das mal schön bleiben und verzeihe ihm seine einfältigen Verwünschungen. Löse das alles im Licht, helles weißes Licht, auf und verschwende keinen Gedanken mehr an diese Dinge.
Religion, Glauben ect. kann dir auch bei der Gesundung helfen. Es gibt gute Bücher und auch schlechte zu diesem Thema. Gut sind die von Louise Hay. Kannst ja mal googeln und von Henning Müller Burzler.

4. Bevor du eine Entgiftung angehst musst du schauen das deine Antioxidanzien sehr hoch sind, dann klappt es auch mit dem Entgiften. Sind derer zu wenig vorhanden, kannst du dir sehr schaden.
Der Umweltmediziner, wenn er denn was taugt, sollte sich damit auskennen.
Ich weiß nicht ob ich dir die Adresse schon gegeben habe. Aber unter www.csn-deutschland.de bekommst du Hilfe. Du kannst dort anrufen. Dort ist auch ein Orthomlekularmediziner, der dir Tipps geben kann.
Wichtig ist jedoch das du einen Therapeuten vor Ort findest.

5. Ich habe mal in einem Buch über Selbstheilung gelesen, dass man versuchen sollte eine bestimmte Atemtechnik anzuwenden, damit der Körper stabiler wird. Mir hilft sie immer. Versuche es einfach mal. Sie soll auch beim entgiften helfen.
Einatmen in den Bauch und dabei bis 4 zählen, den Atem anhalten und bis vier zählen und dann ausatmen und bis acht zählen. Wichtig ist, dass man doppelt solang ausatmet, wie man einatmet, so das alle Luft aus den Lungen raus ist. Wenn es am Anfang zu schwierig ist, kann man mit drei beginnen.

Ich wünsche dir alles Gute und vor allem viel Kraft.

Juliette

Ich halte die Symptome nicht mehr aus; Muskelzuckungen etc.

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
... man kann bei dieser Atemtechnik auch steigern, bis man z.B. auf 7 zählt und entsprechend die Luft anhält und dann ausatmet. Wenn man das ganze 34 mal (oder waren es 37x?) macht, hat sich das Lungenvolumen einmal total erneuert...

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Ich halte die Symptome nicht mehr aus; Muskelzuckungen etc.

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Esmaralda

Das mit den Antioxidantien ist gut und der Umweltmediziner kann Dir hoffentlich auch noch weiter helfen. Denke an den Pilz und deren behandlung.

Zum Beten: Rate Dir zusammen mit anderen zu beten, wenn ich Deinen Ort/Gegend kennen, kann ich Dir angeben, wo Du Gebetshilfe bekommst.
"Wo zwei oder drei zusammenkommen und in meinem Namen beten, da bin ich Mitten unter Ihnen", steht in der bibel. Und dann kann die Kraft Gottes aktiv werden

Zum Fluch: Flüche können nur eintreffen, wenn sie einen grund haben. Wenn Du zB gelogen/betrogen oder so was gemacht hast und Dein Mann Dich aufgrund dessen verflucht, dann kann der Fluch tatsächlich eintreten. Wenn Dein Mann Dich aber grundlos nur aus Wut verflucht, dann kann Dir der fluch nichts anhaben, ausser Dui glaubst daran.
Flüche kann man aber brechen, indem mAN DIE VERFEHLUNGEN ZUGIBT/RICHTIGSTELLT, SICH ENTSCHULDIGT UND AUCH DURCH GEBET.

Zum Schluss vergiss nie und glaube daran "Das Gebet, die stärkste Kraft der Welt". Setze es ein, wei erwähnt
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Ich halte die Symptome nicht mehr aus; Muskelzuckungen etc.

Sternenfee ist offline
Beiträge: 337
Seit: 21.04.05
Hallo Esmeralda,

Du schriebst:
Nach den Untersuchungen habe ich ein Antidepressiva nach dem anderen genommen. Eine davon sogar 2 Monaten lang. Nicht die geringste Besserung konnte ich dabei spüren.
Antidepressiva - wovon es ja nun auch so viele verschiedene Sorten gibt, entfalten ihre Wirkung normalerweise erst so ca. in 4-6 Wochen.
Es scheint, als hätten die Ärzte Dir das nicht erzählt ? Ein Antidepressiva kann bei solchen extremen Belastungen helfen, es braucht aber Geduld und einen sorgfältigen Arzt, der auch das richtige auswählt.

Kannst Du nicht vielleicht eine Weile lang woanders unterkommen, bei Familie/Freunden? Dann könntest Du schon mal sehen, ob sich dadurch die Symptome bessern, sprich mehr von außen als von innen kommen.

Auf jeden Fall werde ich für Dich beten und Gott hört jedes Gebet.
Du bist so verzweifelt und mußt so viel leiden, hast Du Menschen, die Dir beiseite stehen ? Wäre es vielleicht auch eine Möglichkeit, erstmal raus zu kommen, eine Kur zu machen?

Liebe Grüße

Ich halte die Symptome nicht mehr aus; Muskelzuckungen etc.

esmeralda ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 12.05.06
Hallo Gemeinsam,
ich war heute beim Umweltmediziener und habe nun die Medikamente für die Entgiftungstherapie bekommen. Vielleicht hat einer von ein Gefühl dafür, ob mein Umweltmediziner richtig damit umgehen. Auf jeden Fall will er noch nicht damit beginnen, die Amalgamfüllungen zu entfernen. Er will daß der Körper erst etwas entlastet wird, weil in erster Linie durch das Entfernen mehr belastet wird.
Folgende Medikamente werde ich ab morgen einnehmen:

-Vitamin-C-Taler zum lutschen
-Pyridioxine 100mg VitaminB-Kapseln
-Kupferorotat kapseln (Cu ²+2mg13 mg)
-Molybdenum Picolinate
-Zinc Picolinate
-Trace Minerals
-Isotonische Natriumchlorid-Lösung 0,9% (alle 5 Tage eine Ampulle Injektion)
-Eine Homöopatische Mischung gegen spezielle Gifte. Schlecht lesbar aber ich schreibe soweit ich schreiben kann, leider nur seehr schlecht lesbar: Solidego,Kol. jod.Abrotamin, Hypar Sulf., Magn. Phos., Acid Fe..., Petrolium, Taraxacu.., Argent. M. Z. (diese Mischung 3 mal 15 Tropfen),
-Nystatin-Suspension 10Mio I.E.
-Nystatin 500.000-Kapseln

Ich hoffe diese Mischung macht all das nicht schlimmer

Ich halte die Symptome nicht mehr aus; Muskelzuckungen etc.

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Esmeralda,
das ist ja eine ganze Menge, die Du da nehmen sollst. Ich weiß, daß ich die nicht auf einmal nehmen könnte und würde - aber das ist meine Meinung - erst einmal mit z.B. diesem gemischten Mittel mit Solidago, Kal.jod, etc. anfangen. Und auch da würde ich erstmal mit 1x5 Tropfen anfangen und dann langsam steigern.
Solidago ist für die Nieren gut, Hepar sulf. hat Schwefelbindungen und wird gerne für Entgiftungen hergenommen, Magn.Phosph. enthält Magnesium (kommt auf die Potenzierung an, wieviel bzw. ob), Taraxum ist Löwenzahn, Argentum irgendwas mit Silber...

Ich würde den Doc mal fragen, ob er wirklich meint, dass Du Kupfer einnehmen sollst und warum! Normalerweise fehlt Zink und Kupfer ist zu viel vorhanden...
Hast Du denn einen Pilz? - Dann ist das Nystatin angesagt, aber auch da wäre ich vorsichtig.

Wie gesagt: lieber eines nach dem anderen und nicht alles auf einmal. Und lieber mal weniger nehmen als auf der Packung steht.

Alles Gute,
Uta
Wenn Du merkst, dass es Dir mit diesem Mittel gut geht
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht