Was ist mein Problem (Vitamin B12 und/oder was anderes)?

01.11.08 23:41 #1
Neues Thema erstellen
Was ist mein Problem (Vitamin B12 und/oder was anderes)?

leolio ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 01.11.08
Man kann das hohe NO einfach nachweisen über Citrullin im Urin oder beim Lungenarzt in der Ausatemluft.
Habe gerade in meinen Unterlagen gesehen, dass dort eine NO-Messung der Atemluft durchgeführt wurde: 28ppb (NIOX)

Ich hatte zu der Zeit noch eine leichte Bronchitis. Wie kann dieser Wert in Bezug auf nitrosativen Stress interpretiert werden?

Was ist mein Problem (Vitamin B12 und/oder was anderes)?

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Wie kann dieser Wert in Bezug auf nitrosativen Stress interpretiert werden?
Ist nicht wirklich hoch, wahrscheinlich zu dem Zeitpunkt durch die Bronchitis hervorgerufen.
Obwohl man natürlich bezüglich Messmethode und Testdurchführung nichts genaues sagen kann, vielleicht gibt es dort Unterschiede. Hat man dir einen Referenzwert genannt?
__________________
Gruß Tobi

Was ist mein Problem (Vitamin B12 und/oder was anderes)?

leolio ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 01.11.08
Danke!

Hat man dir einen Referenzwert genannt?
Leider nein! Aber da der Wert im Arztbericht nur kommentarlos aufgeführt und auch in der Besprechnung nie erwähnt wurde, denke ich jetzt mal, dass er in der Norm lag...

Was ist mein Problem (Vitamin B12 und/oder was anderes)?

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Vielelicht nochmal wiederholen den Test. Bei richtigem (HWS induzierten) Nitrostress hat man locker das 10fache von deinem Wert. Da du auch keine kognitiven Einschränkungen hast, halte ich die HWS als Ursache deiner Beschwerden für unwahrscheinlich.
__________________
Gruß Tobi

Was ist mein Problem (Vitamin B12 und/oder was anderes)?

leolio ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 01.11.08
So ich war beim Arzt. Der Wert der Methylmalonsäure im Urin war leider noch nicht da (Könnte aber wegen Vitaminsubstitution eh verfälscht sein...).

Hier die anderen Werte mit Referenz:

Homocystein im Serum: (<10) : 11,8
Vitamin B12 im Serum: (200-950) : 521

(Beachte: Ich habe in den Wochen vorher 3 Spritzen 1000ug Canyocobalmin bekommen und zusätzlich einen Vitaminkomplex täglich oral eingenommen, der auch 6 ug Vitamin B12 enthält)

Auto-Ak gegen Parietalzellen : (<20) : 36
Auto-Ak gegen Intrinsic-Faktor : (<20) : 2,3

Eine atrophische Gastritis sollte ich aber nicht haben, da bei der Magenspiegelung im Juni nur eine minimale chronische Anstrumgastritis vorlag und die Gewebeproben diesbezüglich unauffällig waren... Oder?

Mein HA meinte nur anhand der Blutwerte, dass ich mit diesen Werten nie ein Problem in diese Richtung haben könnte, da ich ja genug Intrinsic-Faktor hätte. Ich frage mich nur, wie er anhand der Blutwerte darauf kommt. Es wurden doch nur die Antikörper gegen den Intrinsic-Faktor bestimmt und nicht der Intrinsic-Faktor selbst, oder?

Und wenn die AK gegen die Parietalzellen ihr Werk tun würden, würde ja mein Magen gar keinen Intrinsic-Faktor mehr produzieren und dann wäre es doch völlig egal, ob ich AK gegen den Faktor hätte oder nicht....

Oder sehe ich da was falsch? Müssen zwingend beide AK-Arten vorliegen? Kennt sich da jemand von Euch aus?

Ich glaube langsam mein HA ist ne Oberniete... (Bekomme jetzt auf eigenen Wunsch gegen die Überzeugung meines HA bis auf weiteres 1x wöchentlich 1000 ug Canyocobalmin i.m.. Außerdem wird eine Stuhlprobe auf Fischbandwurmeier untersucht. Schaun wir mal...)

Bin aber leider immer noch in größter Sorge, dass ich meine Mißempfindungen (Kribbeln, Prickeln und brennende Schmerzen in der Haut) nicht mehr loswerde. Habe sie ja nun schon seit 4-5 Monaten...

Was ist mein Problem (Vitamin B12 und/oder was anderes)?

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
B12 hast du ja nun schon einiges bekommen, daher würde ich jetzt mal B6 und Folsäure angehen, Folsäure war ja selbst im Serum schon am unteren Ende. Am besten Infusionen a 20mg, B6 kannst du mal sehen, wie du es verträgst, würde so 50-100mg empfehlen für den Anfang.

Wegen der AK gegen Parietalzellen k.A., müsste der Arzt eigentlich was zu sagen, dafür kann es viele Ursachen geben, die ich notfalls auf eigene Faust ausschließen würde, wenn der Arzt sich anstellt. Oder bei Ärztekammer beschweren, dass der Arzt wichtige Untersuchungen unterlässt.

EDIT: hab grad gelesen, dass du schon B6 und Folsäure bekommen hast, dann war B12 vielleicht doch nicht genug? Besorg dir am besten aus der Apo Hydroxocobalamin Ampullen, kostet nur 1€/Stk. und spritz es halt selbst.
__________________
Gruß Tobi

Geändert von Tobi09 (07.11.08 um 22:55 Uhr)

Was ist mein Problem (Vitamin B12 und/oder was anderes)?

zantos ist offline
Beiträge: 499
Seit: 11.05.07
Hallo,

Dein Arzt nimmt Dich nicht ernst. Psychosomatisch hin oder her: Die Symptome sind konkret, die Beschwerden sind da. Dein Doc kann Dir nicht helfen und redet sich raus. Hast Du noch Vertrauen?

zu B12:
Bin selber auf Injektionen angewiesen und habe mich mit B12 etwas beschäftigt.
IMHO ist Dein B12 Wert von 181 grenzwertig und rechtfertigt weitere Untersuchungen. Das wird von Fachleuten so empfohlen.
Es gibt übrigens zum Nachweis von B12 Mangel neue Tests, die genauer und billiger sind.
google mal nach "HoloTC" und "Holotranscobalamin".
Ein B12 Mangel ist häufig auch mit Folsäure Mangel kombiniert.

Wie Markus schrieb:
Dann sollte aber von Cyanocobalamin auf Hydroxocobalamin umgestellt werden.

Ich bekomme auch Hydroxocobalamin.

mir weiter Spritzen zu geben, aber nur eine im Monat!!!
Das reicht auch völlig, warum willst Du mehr? Und warum die Ausrufezeichen?

Leider kannst Du zur Zeit wohl keine B12 Tests machen, da Du Spritzen bekommst. Wirst warten müssen, bis die Symptome wieder auftreten.
Wenn Deine Beschwerden nicht innerhalb von 2 Monaten nach B12 Injektionen deutlich besserten, ist B12 IMHO nicht das Problem.

zantos
__________________
Ich bin medizinischer Laie. Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers.

Was ist mein Problem (Vitamin B12 und/oder was anderes)?
Weiblich KimS
Hallo Leolio,

Du schriebst:
Zitat von leolio Beitrag anzeigen
So ich war beim Arzt. Der Wert der Methylmalonsäure im Urin war leider noch nicht da (Könnte aber wegen Vitaminsubstitution eh verfälscht sein...).(...) Es wurden doch nur die Antikörper gegen den Intrinsic-Faktor bestimmt und nicht der Intrinsic-Faktor selbst, oder?

Und wenn die AK gegen die Parietalzellen ihr Werk tun würden, würde ja mein Magen gar keinen Intrinsic-Faktor mehr produzieren und dann wäre es doch völlig egal, ob ich AK gegen den Faktor hätte oder nicht....

Oder sehe ich da was falsch? Müssen zwingend beide AK-Arten vorliegen? Kennt sich da jemand von Euch aus?
Ich denke das Du das nicht Falsch siehst. Anwesenheit von Anti-Körper gegen Intrinsic Factor ist nur eine Bestätigung von eine Ursache, wenn der Wert in Ordnung ist, bedeutet das nicht dass es keine Ursache gibt für einen B12 Mangel. Genau wie Du es schon beschrieben hast, nicht ausreichende Produktion wäre damit gar nicht abgeklärt.

Ich würde jetzt erst die andere Werte noch Abwarten und das was Dein Arzt dazu zu sagen hätte. Wenn Du damit nicht weiter kommst, und auch keine Vitamin B12 behandlung bekommen würdest, würde ich in Deinem Fall einen "Second Opinion" holen bei ein anderer Arzt, und dann einer der sich bevorzugt auch gut auskennt mit der Matierie, vielleicht einer der sich auch mit Orthomolekularmedizin befasst.

Während Dessen würde ich mich jetzt nicht allzu Grosse Sorgen machen, weil das gar nicht helft . B12 ist normalerweise in ein Speicher im Körper anwesend, der über mehrere Jahre ausreicht. An ein Mangel der sich in den Serumwerte sichtbar macht ist also ein Prozess vorausgegangen das nicht von einem Tag auf dem anderen entstanden ist, und auch nicht in einem Tag auf dem anderen mit nur einige B12 Spritzen behoben sein wird. Also würde ich die Hoffnung auf Besserung sicherlich behalten, es braucht Zeit. Vergiss auch nicht die Körpereigene Heikräfte die ja viel Grösser sind as lange angenommen. Mit der richtigen unterstützung ist da ganz vieles Möglich bis zu dem was man als Wunder bezeichnen würde.

Also ich glaube Du bist da immer noch auf dem richtigen Weg.

Herzliche Grüsse
Kim

Was ist mein Problem (Vitamin B12 und/oder was anderes)?

leolio ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 01.11.08
Danke für die Ratschläge und Hilfestellungen.


mir weiter Spritzen zu geben, aber nur eine im Monat!!!
Das reicht auch völlig, warum willst Du mehr? Und warum die Ausrufezeichen?
Bin nur in Sorge, weil ich in erster Linie neurologische symptome (nervenschmerzen?!) habe und die noch nicht besser sind. Habe halt gelesen, dass man da schnell handeln soll um irreversible schäden zu verhindern und dann anfangs fast täglich spritzen gibt....

war gestern noch beim internisten, wegen der angeratenen darmspiegelung. der schließt eine chronische darmentzündung aber aus, da blutwerte (entzündungsparameter) unauffällig sind und hat ein sono vom bauch machen lassen. der sonoarzt hat gesagt, dass alles i.O. ist, aber in den bericht geschrieben, dass bei der leber ein V.a. Steatose besteht und auch die pankreas verdichtete echowellen zurückgeworfen hat. Der chefarzt hat mir aber dann nichts davon erzählt. ich weiß dass nur, weil ich den bericht in die hand gedrückt bekommen habe und damit dann zum chefarzt marschiert bin...

ich soll einen schriftlichen bericht bekommen... mal sehen, was da dann drinsteht... Aber warum verschweigt man mir das?

Hier nochmal meine momentanen symptome:

- brennen der haut an den verschiedensten Körperstellen (insbesondere auf den Füßen, auf den Händen und Armen, am Rücken, auf den Oberschenkeln, am Gesäß)

- brennende und müde augen

- antriebslosigkeit

- brennen der zunge mit erosionen und teilweise glatten flächen

- sodbrennen

Kann mir zur Zeit immer noch den Vitaminmangel B12 als Auslöser vorstellen. Frage wäre da nur weiterhin, wo kommt er eigentlich her?

Wie würdet Ihr bei den aufgeführten symptome andere Auslöser, wie Borreliose oder Amalgam einschätzen?

Geändert von leolio (12.11.08 um 14:17 Uhr)

Was ist mein Problem (Vitamin B12 und/oder was anderes)?

Michael173 ist offline
Beiträge: 146
Seit: 23.10.08
wurde die schilddrüse untersucht?'
wurde syphilis untersucht??
Herpes virus???

ich schliesse mich diesem thread an nur das ich das brennen hauptsächlich auf den schulterblättern habe und ein prickeln nadelstechen auf der haut.
und starke muskel oder nervenschmerzen am rücken.

leolio und ich haben viel gemeinsam
wir haben magenbrennen eine bauchop eine rundrücken und eine falsche haltung und eine fettleber.
können diese beschwerden von daher kommen??

leolio wurde bei dir der zuckerwert überprüft??? wegen deines polyneuropathie verdacht??

MS würde ich bei uns beiden komplett auschliessen da viele ähnliche symptome und viele gemeinsamkeiten.

wir möchten euch bitten helft uns da die ärzte alle pfeifen sind und immer alles auf die psyche schieben was sicher nicht der fall ist aber mein grösster wunsch wäre es das es psychisch ist!!

vielen dank für eure hilfe

leolio, michael


Optionen Suchen


Themenübersicht