Antikörper gegen Serotonin und Ganglioside

31.10.08 21:13 #1
Neues Thema erstellen

fee123 ist offline
Beiträge: 18
Seit: 30.10.08
Hallo, ich bin 37 und seit rund einem Jahr durchgehend abgeschlagen und müde und hab Missempfindungen in beiden Händen und einem Bein.
Meine Beschwerden fingen nach einem Unfall vor einem Jahr und einer Impfung gegen Grippe und Gebärmutterhalbskres an. Ich landete bei einem Neurologen, der trotz Schäden im occipialem Marklager keinen Zusammenhang mit meinen Beschwerden herstellen konnte, ebenso schlossen zwei Neurologie-Unikliniken einen ursächlichen Zusammenhang aus, Liquor i.O., Nervenleitgeschwindigkeiten, alles ok, keine MS oder andere ZNS.
Morgens sind die Hände besonders steif, von Ende Januar 08 bis April 08 war das Taubheitsgefühl ganz weg, plötzlich trat es wieder auf, nach einem freudigen Ereignis. Nach 3-4 Stunden in der Arbeit bin ich wie erschlagen, ich kann mich nicht mehr konzentrieren, mache (Leichtsinns-)Fehler, bin dauernd müde, kann aber nachts nicht durchschlafen, wache um 1 Uhr auf, bin hellwach und muss häufig auf Schlafmittel zurückgreifen, früher hab ich über solche Leute verständnislos den Kopf geschüttelt, kurz gesagt, ich bin nur noch ein viertel Mensch, meine Energie ist auf dem Nullpunkt angelangt.
Ausprobiert hab ich schon ohne durchgreifenden Erfolg: Bodytalk, Akkupunktur, Traditionelle Chinesische Medizin, Osteopathie, Gymnastik, Massagen, jemand, der mit feinstofflichen Wesen (Engeln) arbeitet.....
Mein Internist fand Antikörper gegen Ganglioside und Serotonin, außerdem eine Yersinien-Infektion. Auf welche Krankheit deuten diese Symptome hin. Was kann man dagegen machen? Ich bin für jeden Tipp dankbar.


Antikörper gegen Serotonin und Ganglioside

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Liebe Fee,

sieh Dich hier mal um:
http://www.symptome.ch/vbboard/neuro...ntik-rper.html

und hier:
http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...yersinien.html

Ich hoffe das hilft Dir erst einmal weiter. Wenn Du Fragen hast - nur zu! Wir versuchen gerne Dir zu helfen .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Antikörper gegen Serotonin und Ganglioside
Weiblich KimS
Hallo Fee,

Ich hoffe Du kannst auch Englisch oder hast jemandem dabei um den Artikel/die Artikeln für dich zu übersetzen:

ScienceDirect - Psychoneuroendocrinology : Clinical relevance of antibodies against serotonin and gangliosides in patients with primary fibromyalgia syndrome

Es ist eine Zusammenfassung von einer Studie an der Uni Tübingen, wo man sucht nach einen zusammenhang zwischen diese Antikörper und Fibromyalgiesyndrom - man sucht also nach Ursachen dieser Erkrankungsform, und möchte feststellen ob es vielleicht um eine Auto-immunerkrankung geht. Im menu rechts auf dem Bildschrim in der angegebene Links, geht es zu noch mehr wissenschaftliche Forschungsberichte in dem zusammenhang. Es geht in dieses Forschungsbericht m.E. um vermutete Zusammenhänge zwischen anwesenheit von diesen Anitkörpern und das Krankheitsbild FM (Fibromyalgie). Du könntest da dann selber mal schauen und beurteilen ob die Symptome von FM auf dich zutreffen?

Herzliche Grüsse
Kim

Antikörper gegen Serotonin und Ganglioside
Weiblich KimS
Hallo Fee,

Ich dachte die Impfung gegen Gebährmutterhalskrebs wird (wenn) nur bei jugendliche gemacht, da gesagt würde dies würde bei Erwachsene keinen Sinn ergeben... Aber das zur Seite.

Zu dem Unfall: Hast Du damals (und jetzt noch?) deswegen auch noch Medikamente eingenommen, verschrieben bekommen, und wenn ja Welche?

Und Drittens noch, wenn Du bei dem Unfall möglicherweise eine Verletzung an die Halswirbelsäule hattest, solltest Du unbedingt auch mal hier ins Forum und Forumswiki beim Thema Nitrosativer Stress schauen.

Herzliche Grüsse
Kim

Antikörper gegen Serotonin und Ganglioside

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo fee,

wie sieht es mit deinen Zähnen aus?

Hast oder hattest Du Amalgamfüllungen, Wurzelfüllungen, Brücken, Kronen etc.

Viele die ein Amalgam- oder Zahnherdproblem haben, zeigen auch erhöhte Antikörper gegen Serotonin, Ganglioside, ZNS usw.

Liebe Grüße
Anne S.

Antikörper gegen Serotonin und Ganglioside

fee123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 30.10.08
Zitat von KimS Beitrag anzeigen
Hallo Fee,

Ich hoffe Du kannst auch Englisch oder hast jemandem dabei um den Artikel/die Artikeln für dich zu übersetzen:

ScienceDirect - Psychoneuroendocrinology : Clinical relevance of antibodies against serotonin and gangliosides in patients with primary fibromyalgia syndrome

Es ist eine Zusammenfassung von einer Studie an der Uni Tübingen, wo man sucht nach einen zusammenhang zwischen diese Antikörper und Fibromyalgiesyndrom - man sucht also nach Ursachen dieser Erkrankungsform, und möchte feststellen ob es vielleicht um eine Auto-immunerkrankung geht. Im menu rechts auf dem Bildschrim in der angegebene Links, geht es zu noch mehr wissenschaftliche Forschungsberichte in dem zusammenhang. Es geht in dieses Forschungsbericht m.E. um vermutete Zusammenhänge zwischen anwesenheit von diesen Anitkörpern und das Krankheitsbild FM (Fibromyalgie). Du könntest da dann selber mal schauen und beurteilen ob die Symptome von FM auf dich zutreffen?

Herzliche Grüsse
Kim
Danke, liebe Kim. mit einer so schnellen Antwort hab ich gar nicht gerechnet. Werde mir die Seiten mal durchlesen, hab aber nur Abitur-Englisch-Kenntnisse.

Übrigens, meine Mutter hat Fibromyalgie, ich war vor 6 Jahren mal zur Beratung bei einem Humangenetiker und der meinte, Fibromyalgie könne nicht vererbt werden-das hat sich wohl inzwischen überholt.

Trotzdem vielen Dank.

Antikörper gegen Serotonin und Ganglioside

fee123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 30.10.08
Zitat von Anne S. Beitrag anzeigen
Hallo fee,

wie sieht es mit deinen Zähnen aus?

Hast oder hattest Du Amalgamfüllungen, Wurzelfüllungen, Brücken, Kronen etc.

Viele die ein Amalgam- oder Zahnherdproblem haben, zeigen auch erhöhte Antikörper gegen Serotonin, Ganglioside, ZNS usw.

Liebe Grüße
Anne S.
hallo und danke für die rasche Antwort.

Ich hab vor 20 Jahren alle Amalgamfüllungen entfernen lassen. Hab nur eine Krone aus Gold und ein paar Goldfüllungen, keine Schmerzen, denke, das alles inktakt ist. Werde aber trotzdem mal alle Zähne überprüfen lassen, zur Not auch Röngten.

An die Zähne hätte ich ehrlich gesagt gar nicht gedacht.

Antikörper gegen Serotonin und Ganglioside

fee123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 30.10.08
Zitat von KimS Beitrag anzeigen
Hallo Fee,

Ich dachte die Impfung gegen Gebährmutterhalskrebs wird (wenn) nur bei jugendliche gemacht, da gesagt würde dies würde bei Erwachsene keinen Sinn ergeben... Aber das zur Seite.

Zu dem Unfall: Hast Du damals (und jetzt noch?) deswegen auch noch Medikamente eingenommen, verschrieben bekommen, und wenn ja Welche?

Und Drittens noch, wenn Du bei dem Unfall möglicherweise eine Verletzung an die Halswirbelsäule hattest, solltest Du unbedingt auch mal hier ins Forum und Forumswiki beim Thema Nitrosativer Stress schauen.

Herzliche Grüsse
Kim
hallo,
mein Frauenarzt hat mir die Impfung empfohlen, weil ich bisher immer PAP II hatte, also negativ war.
Ich habe Diclonac, Ibuprofen, Celebrex in großen Mengen eingenommen, wenn ich nicht schlafen kann, nehm ich Ardeytropin, da bin ich am Morgen nicht zu sehr müde. Außerdem im Januar und Februar 2008 ein Cortison-Präparat, da Verdacht auf Entzündung des ZNS bestand, hatte allerdings überhaupt keine Wirkung, hat nichts an meinen Händen und Füßen verändert.
Äußerlich hab ich mich nicht verändert, keine Gewichtsschwankungen, und jeder sagt mir, wie gut ich doch ausseh. Wäre schön, wenn ich mich so fühlen würde. Aber ich will nicht weiter jammern, in den Kopf-Kliniken sieht man ja so einiges, wo man sich denkt, zum Glück hab das nicht.

Liebe Grüße Fee

Antikörper gegen Serotonin und Ganglioside

fee123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 30.10.08
[QUOTE=Heather;214524]Liebe Fee,

sieh Dich hier mal um:
http://www.symptome.ch/vbboard/neuro...ntik-rper.html

und hier:
http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...yersinien.html

Ich hoffe das hilft Dir erst einmal weiter. Wenn Du Fragen hast - nur zu! Wir versuchen gerne Dir zu helfen .


Liebe Grüße .


Danke für deine schnelle Antwort.

Gibt es denn etwas gegen die Yersinien, kann man sie mit Medikamenten bekämpfen oder in den Griff kriegen. Mein Orthopäde hat die Yersinien schon vor einem Jahr festgestellt, als er Borreliose ausschließen wollte, und meinte, das sei harmlos, jetzt hab gelesen, Yersinien sind beim Gesundheitsamt
meldepflichtig.

Meine Mutter hat übrigens FM, allerdings hat sie völlig andere Symptome.

Schöne Grüße Fee

Geändert von fee123 (02.11.08 um 21:58 Uhr)

Antikörper gegen Serotonin und Ganglioside
Weiblich KimS
Hallo Fee,

Ich habe mal geschaut bei den Schmerzmedikamenten die Du eingenommen hast. Da könnte es sinnvoll sein (bei Deinen Symptomen auch) mal Dein Blut untersuchen zu lassen auf u.A. die B Vitamine und Eisen. (Die Schmerzmittel können u.A. einen Eisenmangel oder Folsäure Mangel auslösen, die Symptome könnten auch von eine B12 Mangel Stammen. Am besten also die Ganze B-Palette untersuchen lassen.

Cortisol: Erhöhter Konsum von Vitamin B6 und Vitamin D, erhöhter ausscheidung von u.A. Vitamin C, Zink, Calcium(!) und noch weitere Vitalstoffe.

Es könnte sich bei Deine Symptome, also sehr wohl um Vitalstoffmängel handeln als Folge von die Medikamenteinnahme. Sehe dazu auch den Anhang in dieser Beitrag: http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...offstatus.html

Vor allem die B Vitamine könnten eine Rolle spielen bei Deiner Symptomatik.

Meines erachtens wäre es Sinnvol dein Vitalstoffstatus erstmal überprüfen zu lassen. Vielleicht kannst Du danach mit gezielte Supplementation (und ausgewogene Ernährung) die Probleme beheben.

Herzliche Grüsse
Kim

Geändert von KimS (03.11.08 um 01:56 Uhr) Grund: Link zugefügt


Optionen Suchen


Themenübersicht