Antikörper gegen Serotonin und Ganglioside

31.10.08 21:13 #1
Neues Thema erstellen
Antikörper gegen Serotonin und Ganglioside

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Fee,

ich möchte dich nochmal auf die Zähne hinweisen.
Bei Gold nach Amalgam erzeugt das bei mir ein ganz ungutes Gefühl.

Du hast geschrieben, dass es Dir nach einem Unfall und der Impfung schlechter ging.
Oft sind solche Dinge eben das I-Tüpfelchen oder der Auslöser, dass das individuelle Fass voll ist.

http://www.naturheilpraxis-graeff.de/images/fass.jpg

Vielleicht würde auch einmal eine Kieferpanoramaaufnahme helfen um einen Anhaltspunkt auf Zahn- oder Kieferherde zu haben.
Zahn- oder Kieferherde können jede andere Krankheit negativ beeinflussen oder die Wirksamkeit von Therapien verhindern.

Liebe Grüße
Anne S.

Antikörper gegen Serotonin und Ganglioside
Binnie
Hallo Fee,

bei Deiner Vorgeschichte musst Du wirklich aufpassen, dass Du keine anhaltende Mitochondriopathie entwickelst! Gerade auch mit den vielen Medikamenten, die Du jetzt noch einnimmst!

Am besten Du liest Dich hier als erstes einmal auch in dieses Thema ein. Aber Du hast Glück! Es ist hier sicherlich eines der am besten dargestellten Themen: Mitochondropathie - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Ansonsten handelt es sich dabei speziell um diese Rubrik in diesem Forum:
Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Speziell empfehle ich Dir noch folgende Artikel, damit Du ein besseres Gespür für Deine Problematik entwickelst. Sie sind sicherlich auch irgendwo bei den Quellenangaben zu finden, aber ich hebe sie nochmal extra hervor:

www.umweltbedingt-erkrankte.de/krankheitsbilder/4-krankheitsbilder/12-nitrosativerstress?tmpl=component&print=1&page=

krypto_kuklinski

www.kfs-medizin.at/team/spezi...ver-stress.pdf

Antikörper gegen Serotonin und Ganglioside

fee123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 30.10.08
wer macht so etwas, der Zahnarzt, eine Kieferorthopäde?

Antikörper gegen Serotonin und Ganglioside

fee123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 30.10.08
Hallo ihr lieben Helfer/innen,

mein Internist hat nun CFS diagnostiziert.

Gegen die Yersinien nehme ich inzwischen Ciprobay, voraussichtlich wieder für 3 Monate.
Die Symptome sind insgesamt unverändert, ich habe etwas weniger Krämpfe in den Händen, dafür nun häufiger welche im Gesicht. Obwohl ich unverändert esse, habe ich in zwei Tagen gut zwei Kilo abgenommen und ich habe oft Probleme einzuschlafen.


Optionen Suchen


Themenübersicht