Kopfhaut-kribbeln und starke Rückenschmerzen von Psyche?

23.10.08 18:38 #1
Neues Thema erstellen

Michael173 ist offline
Beiträge: 146
Seit: 23.10.08
Hallo Zusammen
Ihch erzähle zuest ma die Geschichte.
Es beginn alles im Sommer mit einer Grippe nach dieser Grippe fror (fröstelte ich die ganze Zeit) als frieren auch bei 23 grad .
Ich dachte das geht vorbei ging es aber leider nicht und vorne wo der Magen sitzt also unterbauch links hatte ich ein starkes brennen das sich ausdehnte auf die ganze linke flanke das hat jetztnachgelasssen dafür habe ich seit einem halben jahr fürchterliche rückenschmerzen muskeln in der flanke schulterbereich bis in die elbogen ein kribbeln auf de kopfhaut und so ein naddeln im gesicht was nicht schmerzt aber sehr unangenehm ist.

ich muss dazu sagen ich habe im jahr 2001 geplatzen blindarm op
2003 netzeinlage wegen hernie mit inlay netz.
2005 netzeinlage mit sublay


folgendes wurde schon kontrolliert

emery vom schädel
emery vom rücken bis bwk 8
ct von ganzen bauch alles ok bis auf darmverengung links.
blut alle werte i.o bis auf den leberwert der imme zu hoch ist trinke aber kein alkohol ggt und gpt sind zu hoch.
boreliose test 3 mal sind alle negativ.
igm und westerblot bei der medica in zürich



bitte helft mir da ich seit ca 3 monaten nicht mehr arbeiten kann.

kann man wirklich von der psyche kopfhaut kribblen und so starke rückenschmerzen haben die am staerksten sind wenn ich darauf liege
haut am rücken brennt wie sonnenbrand.
bei der szintigraphie war keine entzündung zu sehen.
darm und magen wurde gespiegelt ohne befund


vielen dank für eure hilfe

gruss

michael

2 Abschnitt

Also Hepatitis A.B.C wurden ausgeschlossen
Blutergebnisse habe ich leider keine der arzt meinte nur es seien alle werte gut bis auf die Leberwerte heisst ggt 113 statt max 50 gpt statt 50 irgendwie 60 und auch die leukozyten sind erhöht statt max 11000 sind sie 12000 das komische ist alle symptome passen genau zu einer boreliose

den das kribbeln im gesicht ist wie wenn man salzkörner auf das gesicht fallen lässt und die haare fühlen sie an wie unter strom und manchmal kommt so ein kältegefühl im rücken hoch und die rückenschmerzen fühlen sie an wie sonnenbrand es ist aber unter der haut und es waren auch keine entzündungen in der szintigraphie zusehen was leider sehr auf einen virus geht der auf die nerven und muskeln geht.

getetestet wurde igm und ig.. und der westerblot keine unspezifischen banden grenzwerte waren jeweils 9- 11 und ich hatte im igm 3 und im westerblot 4

ich danke auf jedenfall für eure antworten den ich soll ins universitätspital eingeliefert werden ZH und kennt jemand von euch einen guten borre arzt nich dr satz den er sagte ich hätte es mal gehabt in der kindheit aber sie sei nicht aktiv dann habe ich auf eigene faust doxycline besorgt und nehme täglich 2 tabletten aber wenn es wirklich borre ist brauche ich einen arzt der mir glaubt anhand der symptome und ich bin mir sicher das es ein virus ist aber welche kommen da noch in frage ???

Vielen dank für eure hilfe

Michael

sorry habe keine blut bekommen aber ich habe einen fremdkörper in mir das netz mit diesen titan schraubchen die am muskel befestigt sind .

noch ne frage was ich seit einem jahr zu hören bekomme kann das alle das vegatative nervensystem machen ??? kann ich aber nicht glauben.

Geändert von Michael173 (23.10.08 um 21:38 Uhr)

Was könnte dass sein

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Michael,

danke für Deine Geschichte . Da hast Du aber schon vieles hinter Dich gebracht, nur keine Lösung in Sicht ...

Du schreibst, daß Borreliose schon getestet wurde. Welche Tests waren das? Könntest Du mal die Testergebnisse hierher stellen?
Da die Borreliose-Tests alle nicht 100% genau sind, müssen manchmal mehrere gemacht werden und die am besten in Labors mit gutem Ruf dafür. Evtl. auch ein LTT auf Borreliose.

Die schlimmen Schwierigkeiten haben also im letzten Sommer mit dieser Grippe angefangen?
Wenn es keine Borreliose ist, dann würde ich auf einen Virus tippen, mit dem Dein Körper nicht fertig geworden ist. Ist denn schon mal EBV = Pfeiffersches Drüsenfieber überprüft worden?

blut alle werte i.o bis auf den leberwert der imme zu hoch ist trinke aber kein alkohol ggt und gpt sind zu hoch.
Hier wird einiges zu den Leberwerten gesagt (Cyberdoctor vom 22.7.):
erhöhte Leberwerte. Cyberdoktor - Die Patientenberatung.

Wie hoch sind denn Deine Werte (mit Referenzwerten)?


Abgesehen von allen Blutwerten, die man noch anschauen kann, wäre vielleicht das Konzept von Dr. Müller-Burzler eine Möglichkeit für Dich, selbst etwas zu tun:
Artikel "Behandlungsmöglichkeiten für chronische Viruserkrankungen" -- Allergie- und Naturheilzentrum Müller-Burzler
Über das Allergie- und Naturheilzentrum Müller-Burzler

Er empfiehlt Die „Siebener-Nährstoffkombination“ zur Behandlung von chronischen Virus- und Bakterienerkrankungen wie EBV = Epstein-Barr-, Coxsackie- und/oder Zytomegalieviren.
Die Behandlung wird genau beschrieben.

Gruss,
Uta

Was könnte dass sein

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Bei erhöhten Leberwerten auch an eine mögliche Hepatitis denken. Heptatitis B oder C kann offensichtlich Polyneuropathien auslösen, was deinen Beschwerden wie Kribbeln, Brennen etc. entspricht.
Hepatitis C Neuropathie - Google-Suche
Scheint, als könnten Lebererkrankungen generell Neuropathien auslösen. Kann, muss nicht.
Bei der Hepatitis C kann es auch zu Allgemeinsymptomen wie Muskel- und Gelenkschmerzen etc. kommen.
Hepatitis C - Symptome | NetDoktor.de

Hattest du bei deiner Blinddarm-OP Blutpräparate bekommen, wo du dich angesteckt haben könntest?

Für die, die nicht wissen, was ein emery ist: Es handelt sich um ein MRI, ist dasselbe wie ein MRT.
__________________
Borreliose ist ein Arschloch

Was könnte dass sein

Michael173 ist offline
Themenstarter Beiträge: 146
Seit: 23.10.08
2 Abschnitt

Also Hepatitis A.B.C wurden ausgeschlossen
Blutergebnisse habe ich leider keine der arzt meinte nur es seien alle werte gut bis auf die Leberwerte heisst ggt 113 statt max 50 gpt statt 50 irgendwie 60 und auch die leukozyten sind erhöht statt max 11000 sind sie 12000 das komische ist alle symptome passen genau zu einer boreliose

den das kribbeln im gesicht ist wie wenn man salzkörner auf das gesicht fallen lässt und die haare fühlen sie an wie unter strom und manchmal kommt so ein kältegefühl im rücken hoch und die rückenschmerzen fühlen sie an wie sonnenbrand es ist aber unter der haut und es waren auch keine entzündungen in der szintigraphie zusehen was leider sehr auf einen virus geht der auf die nerven und muskeln geht.

getetestet wurde igm und ig.. und der westerblot keine unspezifischen banden grenzwerte waren jeweils 9- 11 und ich hatte im igm 3 und im westerblot 4

ich danke auf jedenfall für eure antworten den ich soll ins universitätspital eingeliefert werden ZH und kennt jemand von euch einen guten borre arzt nich dr satz den er sagte ich hätte es mal gehabt in der kindheit aber sie sei nicht aktiv dann habe ich auf eigene faust doxycline besorgt und nehme täglich 2 tabletten aber wenn es wirklich borre ist brauche ich einen arzt der mir glaubt anhand der symptome und ich bin mir sicher das es ein virus ist aber welche kommen da noch in frage ???

und ich glaube die ganzen entzündung oder was es auch ist kommt von dem brustkorb also rippen.

Vielen dank für eure hilfe

Michael

sorry habe keine blut bekommen aber ich habe einen fremdkörper in mir das netz mit diesen titan schraubchen die am muskel befestigt sind .

noch ne frage was ich seit einem jahr zu hören bekomme kann das alle das vegatative nervensystem machen ??? kann ich aber nicht glauben.

Geändert von Michael173 (23.10.08 um 21:52 Uhr)

Was könnte dass sein

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Bei solchen Verläufen, wo die Diagnose nicht gefunden werden kann, empfiehlt es sich eine Kopie der Krankengeschichte aushändigen zu lassen, wo alle Laborbefunde und Abklärungsberichte enthalten sind. Mir sagte auch mal ein Arzt, meine Borrelienserologie sei negativ gewesen, dabei war sie grenzwertig.

Wenn du die Laborbefunde hast, kann man vielleicht mehr sagen. Beim Western Blot Borrelien gibt es keine Zahl als Ergebnis. Deshalb können deine Angaben nicht stimmen. Wenn das Labor was taugt, sind die gefundenen Banden aufgeführt (z.B. OspC, OspA, OspB, p83, p41, p39 oder 83kD, 41kD, 39kD etc.) . Bei nicht so tauglichen Labors steht einfach das Ergebnis der Interpretation der gefundenen Banden. Dieses Ergebnis ist nie eine Zahl sondern entweder negativ, positiv oder grenzwertig. Das Labor medica ist sehr erfahren in der Borrelienserologie, da das Hauslabor von Dr. Satz. Allerdings gibt es verschiedene Gründe für Seronegativität bei den Tests. Mehr Infos dazu im Einsteigerbeitrag in der Borreliose-Rubrik dieses Forums.

Dein Krankheitsbild entspricht einer Polyneuropathie/Polyneuritis. Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Untypisch ist das Auftreten deiner Symtome am Stamm, nicht an den Extremitäten. Für Neuropathische Schmerzen am Stamm käme noch Herpes zoster in Frage. Medsana schreibt, dass der Ausschlag gelegentlich fehlen könne:
Herpes zoster (Zoster, Gürtelrose) Symptome - MEDSANA: Medizin & Gesundheit
Wieder nicht typisch für Herpes zoster sind die Gefühlsstörungen am Kopf.

Polyneuropathie Ursachen:
Polyneuropathie Ursachen - Google-Suche

Im Unispital wünsche ich dir viel Vergnügen. Sollte dich ein unerfahrener Assistenzarzt in der Polyklinik psychiatrisieren, bestehe auf eine Besprechung mit dem Oberarzt oder Chefarzt. Verlange danach unbedingt beim einweisenden Arzt eine Kopie des Untersuchungsberichts.

In Sachen Borreliose halten sie sich im Unispital gestreng an die geltende Lehrmeinung, welche an die von den nachweislich korrupten Kommissionsmitgliedern erstellten IDSA-Richtlinien anlehnen. Seronegative Borreliose gibts dort nicht, obwohl die Meinungsführer in der Schweiz genau wissen, dass es in der Schweiz 47 verschiedene Tests von 17 Firmen gibt, über deren Zuverlässigkeit nichts ausgesagt werden kann (Stand schweiz. Ärztezeitung 2005)
http://www.sginf.ch/ssi-home/guideli...ymepaper-1.pdf

Hast du unter Doxycyclin Verbesserung der Beschwerden erfahren? Wie lange nimmst du es schon in welcher Dosis?

Wenn die Ursache deiner Beschwerden nicht gefunden werden kann, was nicht selten bei einer Polyneuropathie ist, bleibt dir nur noch die symptomatische Behandlung.

Borreliose-Ärzte sind leider dünn gesäht. Die einzige Spezialistin, die sich nicht nur an Laborbefunden orientiert, ist leider hoffnungslos überlastet und kann keine Patienten mehr annehmen. Da bleibt dem Patienten nur noch, sich so gut wie möglich in die Materie einzulesen und selber zu entscheiden.
__________________
Borreliose ist ein Arschloch

Geändert von Mungg (24.10.08 um 08:05 Uhr)

Was könnte dass sein

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Michael,

ein geplatzter Blinddarm ist keine einfache Sache.

Kribbeln kommt meiner Meinung nach von den geschädigten Nervenenden.

Da können viele Faktoren zusammenspielen, besonders wenn vom geplatzten Blinddarm noch Bakterien an allen möglichen Stellen eingenistet sind und im Körper herumschwirren. Die erhöhten Leukozyten können darauf schließen.
Gerade Schüttelfrost und Frieren kann von den Eiweißzerfallstoffen kommen.

Wie weit Netzeinlagen verträglich sind und ob es da andere Alternativen gibt weiß ich leider nicht.
Auch Titan ist nicht für jeden verträglich.
Auf Titan würde ich unbedingt einen Langzeitepikutantest oder einen LTT-Test manchen lassen.

Hast/hattest Du auch Amalgamfüllungen oder andere unverträgliche Zahnmaterialien in den Zähnen, die können vieles im Körper negativ beeinflussen.
Kribbelparästhesien können jedenfalls durch unverträgliche Metalle ausgelöst werden.

Liebe Grüße
Anne S.

Was könnte dass sein

Michael173 ist offline
Themenstarter Beiträge: 146
Seit: 23.10.08
Zuerst einmal vielen dank für eure hilfe
Ja ich habe auch angst von der uni und hab ein solchen scheiss noch nie erlebt
also kirbbeln an den händen und füssen habe ich eigentlich nicht das problem fing damit an das mir einzelne wirbelgelenke extrem schmerzenden waren dornfortsätze danach hörte das auf und die rippen schmerzen mir einfach und unten links neben dem bauchnabel wo der magen ist und der rückenschmerzt mir hautpsächlich bei den schulter blättern das komische ist es ist keine entzündung zu sehen ??? mit szinti!!!
kann das kopfkribbeln auch vom vegatativen nervensystem kommen mir ist auch aufgefallen das mir am morgen manchmal übel ist.
und ich habe keine diabetes zuckerwert ist io !
wie kann ich herausfinden ob der körper das netz oder die titanschrauben abstösst ???
Also poly sachen schliesse ich aus da ich keine lähmungen oder so habe zum glück und ich habe das schon ein jahr hmm amalgam könnte das auch machen ??
könnte das auch von den verwachsungen kommen da die organe am rücken sind???
ich habe mich auf jedenfall in deutschland augsburg angemeldet ist boreliose wirklich heilbar??
vergiftungen würde ich auch nicht auschliessen da bei den ops jede menge morphium verwendet wurde !
ich danke für eure hilfe diesem leiden ein ende zu setzen wenn ich nur mal weiss was es ist kann ich dagegen auch etwas unternehmen ich möchte einfach wissen was auf das körperliche und was auf die psyche zurückzuführen ist !!

Geändert von Michael173 (24.10.08 um 13:52 Uhr)

Was könnte dass sein

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo MIchael,

eine Polyneuropathie hat nichts mit Lähmungen zu tun, "nur" mit Schmerzen, Kribbeln, Ameisenlaufen in den Gliedmaßen.
http://www.symptome.ch/vbboard/krank...athie-pnp.html

wie kann ich herausfinden ob der körper das netz oder die titanschrauben abstösst ???
Hattest Du denn Deine gesundheitlichen Probleme schon, bevor das Netz eingebaut wurde oder fingen sie damit an?

Du könntest auf das Netz und die Titanschrauben als erstes einen Epikutantest beim Allergologen oder auch über das ToxCenter machen:
Epikutantest Pflaster für 7 Tage
Wichtig dabei wäre in jedem Fall, daß Du die genaue Zusammensetzung von den Titanteilchen kennst bzw. ein entsprechendes Testplättchen hättest.
Ergibt sich dabei eine Kontaktallergie, ist alles klar: Du verträgst diese Teilchen nicht.
Ergibt sich nichts, wäre zur Sicherheit ein LTT-Test gut (Lymphozytentransformationstest). Über "Suchen" im Forum findest Du mehr Infos dazu.

Grüsse,
Uta

Was könnte dass sein

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Augsburg ist schonmal eine gute Entscheidung, wenn du dir das leisten kannst. Die Krankenkasse zahlt das ja nicht, wenn du aus der Schweiz dorthin reist. Die werden auch nach anderen möglichen Infektionen und Ursachen suchen.

Polyneuropathien haben nicht unbedingt etwas mit Lähmungen zu tun. Es gibt verschiedene Arten von Polyneuropathien.

Was mir noch eingefallen ist: Vitamin B12 wird in der Leber gespeichert. Kann sein, dass es durch eine Lebererkrankung zu einem Mangel dieses für die Nerven wichtigen Vitamins gekommen ist. Die herkömmlichen Laboruntersuchungen von B12 taugen leider nicht viel. Sie können nicht die Bioverfügbarkeit von B12 messen. Bei Vitamin B12-Mangel kann es unter Umständen lange dauern, bis sich Symptome bemerkbar machen.

Wäre noch interessant, wie sich deine Leberwerte unter Doxycyclin entwickeln. Aufgrund meiner jahrelangen Kontakten mit Betroffenen und deren Erfahrungsberichte kann die Borreliose auch die Leber angreifen. Auf wundersame Weise besserten sich Leberwerte nach Doxy, obwohl gerade dieses AB über die Leber abgebaut wird.
__________________
Borreliose ist ein Arschloch

Was könnte dass sein

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Also Hepatitis A.B.C wurden ausgeschlossen
Blutergebnisse habe ich leider keine der arzt meinte nur es seien alle werte gut bis auf die Leberwerte heisst ggt 113 statt max 50 gpt statt 50 irgendwie 60 und auch die leukozyten sind erhöht statt max 11000 sind sie 12000 das komische ist alle symptome passen genau zu einer boreliose
Wenn die Hepatitiswerte negativ sind und dennoch die Leberwerte erhöht sind, deutet dies auf eine (schwere) Leberkrankheit hin.
Die Leber verkraftet sehr viel, d. h. die Leberwerte bleiben bei Leberkrankheiten viele Jahre noch im Normbereich. Sind sie aber mal erhöht, hat man schon eine fortgeschrittene Leberkrankheit.

Wurde denn Hämochromatose und M. Wilson (also die Eisen- und die Kupferspeicherkrankheit) ausgeschlossen?
Für beide Krankheiten gibt es hier im Forum eine Rubrik. Beides sind Leberkrankheiten, die sich vor allem bei jüngeren Personen bemerkbar machen, weil sie durch angeborene Gendefekte verursacht sind. Andere Leberkrankheiten entstehen oft erst in späterem Lebensalter, wenngleich man diese natürlich dennoch ausschließen sollte.


Die Symptome, die Du hast, passen auf viele Krankheiten, d. h. man muss mit den Symptomen nicht unbedingt eine Borreliose haben. Es gibt noch einige andere Infektionskrankheiten, bei denen man auch erhöhte Leukozyten haben kann.
Mit der Bestimmung von Antikörpern kann man solche Krankheiten auch ausschließen (wenngleich dies teuer werden kann).
Ich würde wegen der Leber bei Doxycyclin sehr vorsichtig sein. Das geht voll auf die Leber und wenn es eine andere Infektion ist, wären Makrolide evtl. viel hilfreicher.
Gerade bei sog. atypischen Bakterien wären Makrolid-Antibiotika sinnvoll.
Es gibt eine Vielzahl atypischer Bakterien, seien es Chlamydien, Mycoplasmen, Brucellen, Bartonellen, Coxiellen, Babesien, etc. etc. Doch

Wenn Du erhöhte Leberwerte hast, hast Du vermutlich auch Vitamin-Mängel. Es gibt einige Vitamine, an denen man bei Leberkrankheiten einen Mangel bekommen kann. Das schon genannte B12 wie auch Vitamin D und Vitamin A gehören dazu.
Vitaminmängel wiederum können auch sehr heftige Beschwerden machen, daher rate ich, im Blut untersuchen zu lassen, ob solche Mängel bestehen und diese dann gezielt zu beheben.


Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller


Optionen Suchen


Themenübersicht