Bioenerg. Testverfahren bei Histaminintoleranz

23.10.08 16:45 #1
Neues Thema erstellen

to...mosh ist offline
Beiträge: 4
Seit: 23.10.08
Hallo zusammen,

Ich habe eine Histaminabbaustörung, die jedoch immer schlimmer wird, obwohl ich nur sehr histaminarme Lebensmittel zu mir nehme. Die unangenehmsten Symptome sind für mich die innere Nervosität, Asthmaanfälle, der Juckreiz und vor allem die Energielosigkeit.

Ich möchte jetzt eine ganzheitliche Therapie beginnen und habe auf diesen Seiten schon viele gute Infos und Tipps gefunden.

Obwohl ich bereits bei einer Alternativmedizinerin in Behandlung bin, suche ich jedoch noch einen Arzt, der mich zusätzlich dabei unterstützen könnte.

In 2 Allergiezentren war ich schon, jedoch mit sehr bescheidenem Erfolg. Erst bei meinem 5ten!!! Besuch kam man dort auf die Idee, dass ich ein Problem mit dem Histamin haben könnte (und das bei wirklich eindeutigen Symptomen). Der Therapievorschlag "Meiden Sie Rotwein und Lebensmittel, die lange lagern" - hat mich auch nicht unbedingt weitergebracht.

Vor allem würde ich gene ein bioenergetisches Testverfahren (wie z.B. Prognos) ausprobieren, jedoch konnte ich in Österreich bis dato noch keinen Arzt finden, der das System verwendet.

Deshalb meine Frage an euch: Kennt Ihr im Raum Wien Mediziner, die einem wirklich weiterhelfen können???

Ich möchte meinen Körper ordentlich durchchecken lassen, damit ich mal weiss, wo ich zuerst ansetzen soll. Bin momentan ein bisschen im Blindflug unterwegs.

Hier noch ein sehr guter Artikel für alle Histaminintoleranten unter uns. Der hat mir viel weitergeholfen.

www.oeaz.at/zeitung/3aktuell/2007/11/haupt/haupt11_2007biogene.html

lg to...mosh


Geändert von to...mosh (23.10.08 um 16:57 Uhr) Grund: Link hinzugefügt

Bioenerg. Testverfahren bei Histaminintoleranz

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo,
ich weiß nicht, ob Du gesehen hast, daß im Forum zur Zeit gerade eine Diskussion über Bioresonanz abläuft? Dort kannst Du sehen, daß es viele Kontras und viele Pros gibt. Entscheiden muß sich dann jeder selbst.

Prognos geht in die gleiche Richtung: auch das Prognos-Gerät macht eine energetische Testung.

Wenn Du in Wien jemand suchst, der Bioresonanz macht, brauchst Du nur bei google
"Bioresonanz, Wien" eingeben, und schon findest Du genügend Adressen.
Auch die Kinesologie ist in Wien gut vertreten...

Gruss,
Uta

Bioenerg. Testverfahren bei Histaminintoleranz

to...mosh ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 23.10.08
Servus Uta,

Danke für die rasche Antwort. Ich wußte nicht, dass Bioresonanz auch nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert. Bioresonanz mache ich gerade.

lg to...mosh

Bioenerg. Testverfahren bei Histaminintoleranz

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo to...mosh,

hast Du Dich hier schon umgesehen:
http://www.symptome.ch/vbboard/histamin-intoleranz/
Hier sind viele interessante Themen zu der HIT.

Und sieh mal hier:
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...glichkeit.html
Vielleicht hilft Dir das weiter.

Ich habe auch eine HIT und div. Allergien doch leider keine Erfahrung mit Bioresonanz.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Bioenerg. Testverfahren bei Histaminintoleranz

Salima ist offline
Beiträge: 1.062
Seit: 10.02.08
Hallo to...mosh,

ich habe gelernt, dass die meisten Intoleranzen eine Ursache haben. Die Ärzte empfehlen meist nur Diät zu halten.. aber das macht den Körper über die Jahre immer empfindlicher... und oft kommen dann noch andere Intoleranzen/Allergien hinzu. Nach 5 Besuchen.. ist eh gut. Bei meiner Mutter kamen sie 3 Jahre nicht drauf... erst als ich ihr einen Hinweis gab, sie diesen weitergab wurden Labor-Tests gemacht.
Bei Histaminintoleranz kann oft KPU die Ursache sein. Es gibt auch andere Möglichkeiten, es gibt oft auch eine Verbindung zu einer Nickeallergie.. aber das wäre mal ein "Anfangsthema" um dich hier im Forum einzulesen. Lies mal im WIKI unter HIT und KPU nach..... dann "stolperst" du automatisch auch über die weiteren Themen
Es kann natürlich einfach nur so ein Mangel an DAO sein.. aber das rauszufinden, muss man wohl selbst in die Hand nehmen.
Ich meinerseits kann Kinesologie empfehlen:

Hier kannst du unter "Therapeuten" bestimmt einen seriösen finden:

offizielle Homepage der IMAK - International Medical Society for Applied Kinesiology - Willkommen

Wegen Bioresonanz. Mir wurde gesagt, dass das beste Gerät angeblich von der Fa. Regumed in München sei. Wenn man dort anruft, bekommt man die Nummer des Vertreters für Österreich und der kann dir Therapeuten empfehlen, die nicht nur damit arbeiten, sondern auch gut sind.
Ich hab das so gemacht... war aber noch nicht dort, weil ich mir noch immer nicht sicher bin, ob es was taugt und ich dafür Geld ausgeben will.

Regumed präsentiert: BICOM Bioresonanz

lg nach Wien!
__________________
lg, Salima

Bioenerg. Testverfahren bei Histaminintoleranz

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.084
Seit: 06.09.04
Hallo,
du könntest mal untersuchen lassen, ob du vllt einen Methionin-Mangel hast.
Das wäre dann einfach zu substituieren.
LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Bioenerg. Testverfahren bei Histaminintoleranz

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
lass mal histamin und dao-aktivität checken (sollte aber direkt im labor erfolgen) und cystathionin im urin als marker für B6-defizit.

Bioenerg. Testverfahren bei Histaminintoleranz

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Markus83,

Deine Empfehlung, das Histamin direkt im Labor checken zu lassen, erinnert mich an eine Frage, die ich schon lange im Hinterkopf habe:

Was ist denn dann eigentlich von der Histamin-Untersuchung vom KEAC zu halten, wo das Blut ja mindestens 24 STunden mit der Post unterwegs ist?

KEAC - Hämopyrrollaktamurie (HPU) und HPU-Test®
KEAC - Hämopyrrollaktamurie (HPU) und HPU-Test®

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht