Magenschmerzen - denke ich zu viel?

22.10.08 13:58 #1
Neues Thema erstellen
Magenschmerzen...Denk ich zu viel?

anja87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 22.10.08
Ihr habt wohl Recht, hauptsächlich wird es wohl die Psyche sein. Hab das mal beobachtet, am Schlimmsten is es morgens und abends... Und immer wenn ich was gegessen hab. Hab die letzten Tage Kaffee weggelassen und nur frisch gekocht... Kann es auch zusätzlich dran liegen, dass ich zu wenig trinke? Hört sich bestimmt doof an, aber trinke nachts mehr als tagsüber und hab beobachtet, wenn die Schmerzen stärker werden und ich trink was wird es etwas besser... Hoffentlich ist das keine Einbildung... Und wenn ich mich ablenke merk ich fast gar nix, sowie ich dran denke, sind sie wieder da...
Ansonsten bin ich jetzt fleißig auf der Suche nach einem weiteren Arbeitsplatz, so kann ich dann evt die jetztige Stelle kündigen.
Meine Ma und ich sehen uns immer Monatgs, was die letzten 2 Wochen nicht der Fall war, auch wenns mir leid tut, grenze ich mich ab. Hab zwar mal überlegt,anzurufen, aber sie könnte sich ja auch melden. Desweiteren lern ich gerade auch mal "Nein" zu sagen. Ich fühl mich zwar schlecht, wenn ich sage: EIn anderes mal gern, aber jetzt werd ich erstma dies und das machen.. aber letztendlich ist es besser so.Heut auf Arbeit mußte ich erstmal in mich reingrinsen, als ich die Arbeit meiner Kollegin liegen gelassen hab, und nur meinte, bis dahin hab ich gemacht, nur dass du Bescheid weißt. Sie war völlig verwirrt, wahrscheinlich weil sie nicht mit gerechnet hat. Hihi, war richtig lustig.
Ich werd weiter an mir arbeiten und langsam werd ich zuversichtlicher, dass ich es schaffe, irgendwann meine Träume doch noch zu verwirklichen. Vielen Dank nochmal an euch alle, nehm mir eure Ratschäge zu Herzen und man wird sehen was noch draus wird!


Optionen Suchen


Themenübersicht