Fett im Stuhl

21.10.08 03:55 #1
Neues Thema erstellen

Kindra ist offline
Beiträge: 1
Seit: 21.10.08
Hallo,

ich habe seit zwei Tagen Fett im Stuhl. Zusätzlich ist der Stuhl sehr weich und zersetzt.
Ich wohne zurzeit im Ausland und bin mehr an chinesisches essen gewöhnt. Das ist in unserem Ort recht fettreich und ich hatte bisher noch nie Probleme.

Da ich etwas zugenommen hatte, habe ich im Sommer kurzzeitig Xenical genommen, da sah der Stuhl ähnlich aus (oranges Fett). Diese Tabletten habe ich aber seit über 3 Monaten nicht mehr genommen (und auch nur sehr kurz angewendet zuvor).

Vor ca. 1.5 Wochen hatte ich eine starke Erkältung und habe Wick-DayMed genommen. Weiterhin ein homöopatisches Medikament gegen Halsentzündungen (Meditonsin) und ganz normale Halstabletten. Also auch nichts Ungewöhnliches.

Vor dem jetzigen fettigen Stuhl haben wir selber gegrillt. Es gab Steak, Nudelsalat und grünen Salat. Natürlich war da Fett drin, aber jetzt nicht besonders viel. Dazu gab es Bier (aber auch nicht soviel, dass die Leber angeschlagen sein könnte). Tags drauf habe ich ein Thunfischfilet gegessen mit Nudeln. Dazu gab es ein Fruchtgetränk aus Yoghurt, Mango und Phirsich.
Am morgen darauf habe ich in einem Hotel gefrühstückt, aber nicht viel und auch normal fettreich. Danach trat der fettige Stuhl (am Morgen, Sonntag) das erste Mal auf.

Was mir sonst nebenbei aufgefallen ist: vor ca 4 Tagen hat meine Kopfhaut sehr gejuckt und ich habe mehr Haare verloren als sonst. Das ist aber nun auch vorbei und wieder ok. Außerdem war mir am Sonntag kurzzeitig schwindelig (ich bin nicht schwanger).

Habe diesen Monat wieder begonnen, die Pille (Leios) zu nehmen, die ich ca. 4 Monate abgesetzt hatte.

Momentan habe ich immernoch den fettigen Stuhl und ein Blähgefühl, zusätzlich 'grummelt' es im Magen (kein Hunger, habe gegessen).

Hat jemand eine Idee? Habe außer unter der Einnahme des oben erwähnten Medikaments nie soetwas gehabt.

Fett im Stuhl

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Kindra,

zuerst einmal herzlich willkommen in unserem Forum!

Hast oder hattest Du Probleme mit der Gallenblase - Schmerzen, Steine etc.? Wenn zu wenig Gallensäuren produziert werden, kann es sein, dass die Fettverdauung nicht in Ordnung ist.

Ein anderer Grund für diese Verdauungsstörung könnte eine Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse sein. Auch sie liefert wichtige Verdauungsenzyme, die die Konsistenz des Stuhls beeinflussen.

Auch bei Darmerkrankungen kann es zu einer mangelnden Fettverdauung kommen, wenn das Fett aus der Nahrung nicht aufgenommen wird.

Da Du diese Auffälligkeit erst seit kurzem beobachtest, könnte es sich um eine vorübergehende Sache handeln, die möglicherweise mit einer veränderten Zusammensetzung der Nahrung zusammenhängt (seit wann isst Du anders bzw. wohnst Du im Ausland?).

Es könnte aber auch sein, dass Du eine Nahrungsmittelunverträglichkeit hast; ist Dir in dieser Hinsicht etwas aufgefallen?
Du könntest einmal in unsere Rubrik Ernährung schauen:
www.symptome.ch/vbboard/ern-hrung/

Wenn die Probleme anhalten, dann wäre eine Stuhluntersuchung beim Arzt empfehlenswert; er kann dann feststellen, ob Dir Verdauungsenzyme fehlen.

Eine mangelnde Aufnahme von Stoffen aus der Nahrung (wie z.B. Fett) kann auch andere körperliche Symptome nachsichziehen wie z.B. Schwäche, Gewichtsabnahme.

Liebe Grüsse,
uma

Fett im Stuhl

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Kindra,

herzlich willkommen im Forum

Dieses Medikament "Xenical" wirkt auf die Fettverdauung (es bindet angeblich das Fett aus der Nahrung und der Körper scheidet dann das Fett aus.

Ein ausführlicher informativer Testbericht zu diesem Medikament (bischen nach unten scrollen):

Roche Pharma Xenical - Erfahrungsbericht - Diät-Unterstützung, kein Diät-Ersatz!

Du hast das Medikament seit einigen Monaten nicht mehr genommen, denke es kann sein daß sich dein Körper evtl noch umstellen muß das Essen komplett selbst zu verdauen. Kann ja sein daß du nur mit bestimmten Fetten Probleme hast.
Evtl waren Grillfleisch, Nudelsalat und Thunfisch zu viel für deine Verdauungsorgane. Die chinesische Küche ist ja eigentlich schon etwas ganz anderes

Geändert von Petri (21.10.08 um 08:27 Uhr)

Fett im Stuhl

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Kindra,

ich habe nun eine genaue Beschreibung von diesem Medikament "Xenical" gefunden. Es hemmt die Bildung der Lipase. Lipase ist ein Verdauungsenzym welches die Bauchspeicheldrüse bildet und in den Darm zur Fettverdauung abgibt.
Ich würde dir empfehlen zu einem Arzt zu gehn falls es nicht besser wird. Sicher ist sicher

Xenical, Reductil und Matricur unter die Lupe genommen

Fett im Stuhl

Sonora ist offline
Beiträge: 2.950
Seit: 10.09.08
Hallo Kindra!

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass fettiger Stuhl mit der Leber in Zusammenhang zu bringen ist. Kann aber nicht mehr sage, wo ich das gelesen habe. Zumindest hab es mal mit im Auge!

Lieber Gruß
Sonora

Fett im Stuhl

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo Kindra,

den zeitlichen Zusammenhang mit der Pille finde ich am auffälligsten.
An deiner Stelle würde ich das weiter beobachten und falls sich deine Beschwerden nicht bessern, die Pille mal wieder für eine Weile absetzen.
Ich habe die Pille nicht vertragen, habe heftige Verdauungsprobleme (insbesondere Magenschmerzen) davon bekommen.

Gruß
mezzadiva


Optionen Suchen


Themenübersicht