Zwei Schwestern - ähnliche Symptome!

19.10.08 17:54 #1
Neues Thema erstellen

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo!

Ich erzähle Euch nun von zwei (Halb-) Schwestern (gleiche Mutter) die mit ähnlichen Symptomen geschlagen sind.

Die Ältere der Beiden (Mitte 40) hat (bzw. hatte bereits) folgende Symptome:
Kopfschmerzen, Migräne, Nackenschmerzen (m. Knacken), Schwindel, Lichtempfindlichkeit, Sehstörungen, Allergien (Hausstaubmilben, Meeresfrüchte, Süßstoffe, Sonne), Schilddrüsenfehlfunktion, Gelenkschmerzen, extreme Rückenschmerzen, massive Schulterschmerzen, ist hyperbeweglich, Menstruationsbeschwerden, Myome, ev. metabolisches Syndrom (bereits übergewichtig), ev. MCS.

Sie hat kein Rheuma, das wurde in der Rheuma-Klinik abgeklärt.
Blutwerte i.O., außer zeitweise Anämie.


Die Jüngere (Ende 30) hat (bzw. hatte bereits) folgende Symptome:
Ständige Müdigkeit (ev. CFS), Hochsensibilität, Schlafstörungen, Nackenschmerzen (m. Knacken), Konzentrationsprobleme, Depressionen, Angststörung, Sehstörungen, Lichtempfindlichkeit, Nachtblindheit, hoher Puls, Herzrhythmusstörungen, Allergien (Pollen u. Tomate), Histaminintoleranz, Durchfälle, sehr trockene Haut, Gelenkschmerzen (vor allem Rücken und Hände), Menstruationsbeschwerden, Schwangerschaftskomplikationen, ev. metabolisches Syndrom (durch geringe Nahrungsaufnahme aber normalgewichtig), ev. MCS.

Blutwerte i.O., momentane Anämie


Bei Beiden wurde ein Epikutantest auf Amalgam gemacht: NEGATIV!


Was könnten die Zwei eventuell haben.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Geändert von Heather (19.10.08 um 18:07 Uhr)

Zwei Schwestern - ähnliche Symptome!
Anne B.
Ich vermisse noch den Zahnstatus...

Welche Zähne, wie und womit gefüllt ? Gibt es da auch Parallelen?

Viele Grüße, Anne B.

Zwei Schwestern - ähnliche Symptome!

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.084
Seit: 06.09.04
Hallo,
wie lange war der Test aufgeklebt? Hat was anderes reagiert, z.B. Nickel?

Ansonsten schreien einige der Symptome: "Kuklinski, help!"

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Zwei Schwestern - ähnliche Symptome!

Heather ist offline
Themenstarter Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo!

Danke für Eure superschnellen Antworten.

Beide haben zwar Amalgamfüllungen aber direkte Parallelen kann ich nicht sehen. Die Füllungen wurden zu total unterschiedlichen Zeiten gemacht.
Der Epi-Test wurde auf eigenen Verdacht / Wunsch gemacht.

Bei den Epi-Tests wurden nur Amalgam bzw. die Inhaltsstoffe getestet. Das Pflaster blieb 24 Std. auf dem Rücken. Nach drei Tagen war aber erst die Auswertung.

Die Jüngere vermutet eine Nickelallergie, die ältere weiß ich jetzt aber nicht.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Zwei Schwestern - ähnliche Symptome!

Kimmy ist offline
Beiträge: 43
Seit: 11.10.08
Hallo Heather,

viele dieser Symptome kenne ich von Menschen mit Hashimoto (Auto-
immunerkrankung der Schilddrüse).

Und ich kenne einige Familien in welchen mehrere Familienangehörige diese Krankheit haben

Ich schreibe Dir mal eine PN!

Kimmy

Zwei Schwestern - ähnliche Symptome!

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Diese Horde von Symptome kommen niemals von einer HI, SD-UF usw.
Es ist eine Multisystemerkrankung und daher muss von einer Mitochondrienschädigung ausgegangen werden.
Ich würde die beiden mal zum Lungenarzt schicken und NO in der Ausatemluft bestimmen lassen (wird manchmal bei Asthmatikern gemacht, hier aber unter anderer Fragestellung)
Sollte NO erhöht sein, kann weitere Diagnostik in Richtung nitrosativer Stress und Mitochondropathie erfolgen.

Falls keine Diagnostik erwünscht ist, sondern nur Symptombekämpfung kann versuchsweise Vitamin B12 gespritzt werden. Vermutlich sind die Anämiezustände auf einem B12-Mangel begründet.

Nachweis der Dysfunktion der Mitochondrien erfolgt über Bestimmung des Laktat/Pyruvat Verhältnisses.

Bestimmung von Citrullin im Urin liefert Hinweis auf Ursache der Gelenkschmerzen.

Aufgrund des metabolischen Syndroms ist dringend LOGI-Kost anzuraten, das heißt weitgehender Verzicht auf Kohlenhydrate, viel Fett essen.

Epicutantest über 24h ist wertlos. Würde einen LTT empfehlen, welcher aber nicht bezahlt wird und auch nicht anerkannt wird.
Kieferpanorama vom Herdspezi befunden lassen ist auch eine gute Idee.

Zwei Schwestern - ähnliche Symptome!

Heather ist offline
Themenstarter Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Zitat von Kimmy Beitrag anzeigen
Hallo Heather,

viele dieser Symptome kenne ich von Menschen mit Hashimoto (Auto-
immunerkrankung der Schilddrüse).

Und ich kenne einige Familien in welchen mehrere Familienangehörige diese Krankheit haben

Ich schreibe Dir mal eine PN!

Kimmy

Hallo Kimmy,

die ältere Schwester hatte vor ca. 30 Jahren den Ansatz einer Kropfbildung, bekam eine zeitlang Tabletten und somit war die Sache erledigt. Ein anderer Arzt bei einer späteren Untersuchung war der Ansicht die Schilddrüse arbeite einwandfrei.

Die Jüngere wurde schon mehrmals auf eine Schilddrüsenfehlfunktion untersucht, durch Bestimmung der entsprechenden Blutwerte und Ultraschall. Alles ohne Befund!

Was aber meines Erachtens nicht zu Hashimoto passen würde, wenn ich halbwegs richtig informiert bin , sind die Allergien und Nahrungsmittelintoleranz der Beiden.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Zwei Schwestern - ähnliche Symptome!

Heather ist offline
Themenstarter Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Markus,

vielen Dank für diese Infos. In diese Richtung würde ich selbst auch tendieren.

Ist es nicht am einfachsten wenn die Schwestern sich zuerst den Laktat/Pyruvat Wert im Blut bestimmen lassen? Und zahlt das die Krankenkasse?

Das mit der Logi-Diät muss ich mir dann auch mal genau anschauen.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Geändert von Heather (19.10.08 um 19:54 Uhr)

Zwei Schwestern - ähnliche Symptome!

Kimmy ist offline
Beiträge: 43
Seit: 11.10.08
Hallo Markus, hallo Heather,

Markus, sicher muß man auch noch evtl. völlig andere Dinge in Betracht ziehen. Aber es kann ja mehrere Baustellen geben....


Heather, die Nahrungsmittelunverträglichkeiten und die Allergien passen leider bestens zu Hashimoto

Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen

LG von Kimmy (Hashimoto und seit neustem Histaminintoleranz)

Zwei Schwestern - ähnliche Symptome!

Heather ist offline
Themenstarter Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Kimmy,

dann nehme ich alles zurück... sorry!

Allerdings wie gesagt, die Schilddrüse der einen Schwester ist jedenfalls mit Sicherheit in Ordnung.


Liebe Grüße.

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Optionen Suchen


Themenübersicht