rote, juckende Fleckenherde auf der Haut

18.10.08 18:22 #1
Neues Thema erstellen

Licor ist offline
Beiträge: 2
Seit: 18.10.08
hallo,
ich bin neu hier... und weiss einfach nciht mehr weiter...
hab mal in der suche geschaut, aber leide rnichts gefunden...
folgendes:

seit etwa ner woche hab ich in meiner beckengegend ein jucken bekommen und nichtsahnend auch gekratzt... meiner freundin ist im bett aufgefallen, dass es sich "komisch" anfuehlte...
fakt ist, dass es ein roter grosser fleck (sah auch vllt so aus, als wenn er, wenn man mit der hand drueber geht, angeschwollen oder erhaben ist) war.
natuerlich wiederum nichts weiter bei gedacht, bis ich vorgestern nacht wach geworden bin und es mir an den oberschenkelinnenseiten so dermassen gejuckt hat, dass ich es mit kaltem wasser irgendwie stillen wollte... ich kratzte natuerlich munter weiter... leider vergebens.
jetzt hab ich an diesen stellen nicht mehr all zu grossen reiz und flecken, aber dafuer juckts jetzt an finger, hals und bauchgegend...
vllt kann mir ja hier jemand helfen...

\_\_edit: kann soetwas von neuer bettwaesche kommen? und ja, sie ist gewaschen

vielen lieben dank fuer eventuelle hilfe...

lg bjoern

Geändert von Licor (18.10.08 um 18:52 Uhr)

rote, juckende Fleckenherde auf der Haut

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Bjoern,

Du scheinst auf irgend etwas allergisch zu reagieren. Benutzt Du vielleicht ein neues Waschmittel oder ein anderes Duschbad? Oder gibt es sonst eine Veränderung in Deiner Umgebung? Hast Du Dir vielleicht neue Kleidung gekauft?

Zur Linderung könntest Du Dir in der Apotheke ein Antihistaminikum holen, das mindert die Symptome bei einer Allergie.


Liebe Grüße .

Heather

PS: Soeben habe ich das mit der Bettwäsche gesehen..., hab ich vorher irgendwie überlesen . Natürlich kann das davon sein, die Fasern können mit den unterschiedlichsten Pestiziden belastet sein. Einfach neu beziehen, mal sehen was passiert .
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Geändert von Heather (18.10.08 um 18:55 Uhr)

rote, juckende Fleckenherde auf der Haut

Licor ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 18.10.08
dankeschoen. werde dann mal so vorgehen und bericht erstatten danke schonmal Heather

rote, juckende Fleckenherde auf der Haut

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Gerne !

Na, dann bin ich ja mal gespannt.


LG

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

rote, juckende Fleckenherde auf der Haut

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
Hallo

eine Woche ist ziemlich lang. eine kurzzeitige Hautirritation ist das dann schon nicht mehr, wie man sie schonmal für ein paar Stunden oder auch ein zwei Tage hat. geh damit mal lieber zum Hautarzt. Experimente mit der Wäsche usw kannst du ja trotzdem nebenbei noch machen.

warum ich dir zum Arzt rate? erstmal wegen der Dauer, und vor allem auch, weil sich das Jucken anscheinend von einer Stelle zur nächsten "tragen" läßt, denn du schreibst ja, erst war´s am Becken, nach dem Kratzen dann an den Schenkelinnenseiten, dann an den Fingern, am Hals und am Nabel. das klingt für mich so, als hättest du beim kratzen Partikel davon unter den Nägeln und an den Fingern gehabt und diese dann weitergetragen. man faßt sich ja schonmal an den Hals... wenn´s etwas Ansteckendes ist, dann wär das zum Bsp für die Augen riskant. dort geht eine Entzündung weniger easy einfach so wieder weg. drum mein Rat zum Hautarzt zu gehen.

LG
Gina

Geändert von Gina-NRW (18.10.08 um 21:02 Uhr)

rote, juckende Fleckenherde auf der Haut

Hexe ist offline
Beiträge: 3.842
Seit: 13.07.07
Hallo,

ich würde an deiner Stelle auch zum Hautarzt gehen.
Vor Jahren hatten meine beiden Kinder etwas ähnliches.
Ich glaube sie haben sich damals beim Schwimmunterrricht im örtlichen Hallenbad etwas eingefangen.
Es begann mit einer einzigen Stelle am Körper und breitete sich aus.
Überall dort wo gesunde Haut mit diesen STellen in Kontakt kam, oder auch durch die Hände.

Ich kochte damals dann immer die Unterwäsche, Kleidung wurde sehr oft gewechselt, die Stellen immer sehr sorgfältig behandelt und danach abgedeckt, anschließend äusserst gründliche Reinigung der Hände usw usw. Ließen wir die Wunden "an die Luft" damit sie besser heilen konnte achteten wir darauf dass sie nicht berührt wurden.
Als wir uns strikt daran hielten und da sehr gründlich waren ging der ganze Spuk auch ziemlich schnell vorüber und seitdem hatten wir so etwas nie wieder.

liebe Grüße von Hexe


Optionen Suchen


Themenübersicht