Unverträglichkeiten?

18.10.08 00:18 #1
Neues Thema erstellen
louanne
hallihallo!

ich versuchs mal so kurz und bündig wie's mir als frau halt möglich ist
also:

symptome:

übelkeit und ständiges, völlig nervtötendes rülpsen,das die übelkeit aber nicht lindert bzw. vll. mal für ne minute

-übelster blähbauch - besonders hübsch anzusehen bei ner größe von 1,60 und 50 kg

- GANZ FIES stinkende blähungen, die mir RICHTIG peinlich sind!!!!

-magendrücken & so allgemeines bauchweh im ganzen "verdauungsbereich"

-häufig ein ganz schlechter geschmack im mund

-durchfall nicht so oft, kommt schon mal vor,
aber wenn es ganz akut ist,hab ich eher das gefühl,da will gar nix raus oder nur ganz schwer,
bzw. wenn ich dann nach ein paar tagen endlich durchfall hatte, wars danach manchmal sogar besser.

generell hab ich aber ne regelmässige verdauung, also einmal am tag is bei mir völlig normal

ich habe die symptome seit ca. 10 jahren, seit 2 jahren häufiger und schlimmer

diagnoseversuche:

2 magenspiegelungen,
wo nix bei rauskam, außer dass ich jetzt weiß, dass man schön weg geschossen wird und nix davon mitbekommt, wenn man das möchte (vll. beruhigend für einige user, die sich da sorgen machen!)

test auf pilze, ebenfalls negativ

tja, da ich nich so diejenige bin, die gern und oft zum arzt rennt, wars das denn auch schon

wenn ich dann mal da war, kam eigentlich immer dasselbe von den jungs im weißen kittel:
"das ist stressbedingt, essen Sie langsamer,kauen Sie gut."
"wir können ja mal eine stuhlprobe einschicken"
"tja, wenn das alles nichts bringt, dann müssen wir wohl mal eine magenspiegelung machen"

ich kanns irgendwie nicht mehr hören....

medikamente, die ich in den letzten jahren häufig bis fast ständig, mit eher mäßigem erfolg konsumierte:
lefax
lefax enzym
carminativum hetterich + fenchel-anis-kümmel-tee
imogas forte
iberogast
gastritol

ups! ist das jetzt schon unerlaubte werbung???? hat aber langfristig alles eher NICHT geholfen!

die aktuelle situation:
vor kurzem kam dann mein freund auf die idee, dass es ja ne laktose-unverträglichkeit sein könnte.

ich also frohen mutes alles laktose haltige aus meinem speiseplan eleminiert, was auch ganz gut funtionierte, da man das ganze milchzeug prima durch soja etc. ersetzen kann....

ein paar tage gings mir gut und ich hatte schon richtig hoffnung, endlich zu wissen,wie ich die sache in den griff kriegen kann...

-allerdings gings mir in den letzten jahren IMMER MAL WIEDER ein paar tage bis wochen,ja sogar MONATE gut,obwohl ich da alles gegessen hab, was ich wollte!

-dann bin ich schwach geworden und hab auf der arbeit kuchen gegessen und das hab ich bitter bereut!

seit dem ist alles wieder da, nun schon seit tagen, obwohl ich danach wieder höllisch aufgepasst hab bzgl. laktose

und dann stiess ich im netz auf das böse wort "fruktose" und las nach,was alles passiert,wenn man die nicht verträgt...und bingo:

traf auch alles auf mich zu wie gespuckt!

es wär allerdings die hölle für mich:
auf schokolade zu verzichten wär schon übel, aber hätte wenigstens den netten nebeneffekt von figur-erhaltung und guter haut

aber kein obst mehr essen??? HORROR!

und überhaupt - WO das überall drin ist!!!!

was bleibt da noch übrig??

-zumal ich jetzt auch nicht SO der fleischfan bin....

und vor allem:
WO bleibt da die lebensqualität????
obwohl's mit der natürlich auch nicht weit her ist, wenn man sich ständig aufgebläht & kotzübel fühlt und dauernd rülpst und furzt.

sorry, dass ich das jetzt so drastisch sage,
aber es ist nun mal so und ehrlich gesagt bin ich oft ziemlich verzeifelt deswegen und könnt manchmal echt heulen!

es ist so ZERMÜRBEND!

okay, genug gejammert!
ihr kennt jetzt mein problem, und ich will es in den griff kriegen!

meine wichtigsten fragen:

- wer kann mir was zu meinen symptomen bzw. meinem verdacht sagen?

-ist es normal,dass die symptome tagelang anhalten,nachdem man etwas "falsches" gegessen hat?

-kann es sein, dass die symptome bei einer unverträglichkeit auch mal eine weile (s.o) NICHT auftreten, obwohl man ganz normal isst????

-muß man solche tests (also lactose/fruktose-unverträglichkeit) selbst zahlen?

-wenn ja, wie teuer sind die?

ich freu mich auf eure antworten und bin dankbar für jeden tipp!!!

und wenn jemand was über magenspiegelungen und stuhlproben wissen möchte, fragt mich!

beste grüße,
louanne

*rülps*
(bißchen galgenhumor muß sein)

Geändert von louanne (18.10.08 um 00:55 Uhr)

hilfe!!!startschwierigkeiten!!!

NellyK ist offline
Beiträge: 2.901
Seit: 02.08.06
Hallo louanne,

jetzt scheint es ja geklappt zu haben.
Wenn Du dein eigenes Thema unter "Neue Beiträge" suchst, findest Du dein eigenes Thema nicht. Um dein eigenes Thema sehen zu können, kannst Du zum Beispiel die Möglichkeít nutzen und klickst oben in der blauen Zeile auf nützliche Links. Dann einfach auf "Heutige Beiträge" klicken und es erscheint die komplette Liste + deiner neu erstellten Themen.

Herzlich Willkommen im Symptome-Forum.


hilfe!!!startschwierigkeiten!!!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo louanne,

zuerst einmal möchten wir Dich herzlich willkommen heissen - wir freuen uns, dass Du Dich im Symptome-Forum angemeldet hast!

Du hast eine ganze Menge Beschwerden, deren Ursache(n) möglicherweise mit der Ernährung zu tun haben könnten. Es gibt in unserem Forum Rubriken, in denen Du Dich schon mal zu diesen Themen informieren kannst:
www.symptome.ch/vbboard/ern-hrung/
http://www.symptome.ch/vbboard/fructose-intoleranz/
http://www.symptome.ch/vbboard/gluten-intoleranz/
http://www.symptome.ch/vbboard/histamin-intoleranz/
http://www.symptome.ch/vbboard/laktose-intoleranz/

Das ist eine ganze Latte von Links (Du brauchst sie nur anzuclicken, dann bist Du auf der entsprechenden Seite), und es wäre vielleicht hilfreich, dort mal zu schmökern.

Der Einfachheit halber (für Dich) verschiebe ich Deinen Beitrag in die entsprechende Rubrik, in der zuerst einmal über Deine Problematik diskutiert werden kann; vielleicht kommen wir gemeinsam auf den/die Auslöser Deiner vielfältigen Beschwerden.

Liebe Grüsse,
uma

Unverträglichkeiten?

rust ist offline
Beiträge: 71
Seit: 18.03.13
Hallo Louanne,
das sieht sehr nach einer Kohlenhydratunverträglichkeit aus.
Dir fehlt Vit. B1
Du solltest einige Monate auf alle Kohlenhydrate verzichten und lass einen
Ltt und BDT auf Nahrungsmittel machen. Du wirst garantiert fündig.
alles Gute rust

Unverträglichkeiten?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Zur Info:

louanne war seit über 2 Jahren nicht mehr im Forum.

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht