meine Ärztin nimmt mich nicht ernst, habe aber körperliche Symptome

16.10.08 21:10 #1
Neues Thema erstellen
meine Ärztin nimmt mich nicht ernst, habe aber körperliche Symptome

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo niki,

ein TSH von 5.7 ist behandlungsbedürftig! Bitte suche am besten einen Endokrinologen auf, der die notwendigen Untersuchungen macht und eine entsprechende Therapie einleitet. Die neuen Referenzwerte gehen übrigens nur bis 2.5 - was den TSH betrifft.
Es wundert mich überhaupt nicht, dass es Dir schlecht geht.

Liebe Grüsse,
uma

meine Ärztin nimmt mich nicht ernst, habe aber körperliche Symptome

rednikita ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 16.10.08
ultraschall wurde nie gemacht.

hier den ganzen blutbefund vom 3.10.08, verstehe halt nich was genau alles ist!

stoffwechsel: einheit: Referenz:

ferritin: resultat 82 ug/L 30-300
vitamin B 12 : 196 pmol/L 148-701


endokrinologie:

T4 frei: 14.6 pmol/L 11.4-21.0
T3 frei: 4.8 pmol/L 3.1-6.5
TSH 5.7 mU/L 0.35-4.50

immunulogie:

Gliadin Peptin IgA : 4 kU/L < 20
gliadin peptin IgG : 4 KU/L < 20
Transglutaminase IgA: 4 U < 20
transglutaminase IgG 6 U < 20

autoimmune endokrinopathie:

TG ( ThYroglobulin) Ak < 30 < 60
TPO (thyroperoxydase) Ak < 25 < 60

hier noch die bluttests von 7.4.08:

Hämatologie:

BSR mm/h 10min
CRP <50mg/l <8

Hb g/10ml 13.8
Ery bio/l 4.29
Thrombo 140-400 Mia/l 167
Leuco 3.2-9.0 Mia/l 7200

mehr daten habe ich nicht.
hoffe dies hilft auch weiter.

müsste den die schildrüse dringend behandelt werden??



p.s die stuhlprobe ist in ordnung, keine parasiten und protozoen.

LG niki
schön das man mal ernst genommen wird

Geändert von rednikita (17.10.08 um 17:07 Uhr)

meine Ärztin nimmt mich nicht ernst, habe aber körperliche Symptome

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo niki,

mir ist der CRP-Wert aufgefallen
CRP <50mg/l <8
hier scheint etwas nicht in Ordnung zu sein

Werte zwischen 10 und 50 mg/l:
lokale oder leichtere Entzündungen (z.B. Abszesse und andere kleine Eiterungen, Bronchitis, Harnwegsinfekt, ruhende rheumatische Erkrankungen, ev. schwere Virusinfektionen)
Herzinfarkt, Venenthrombosen, maligne Tumoren, Unfälle
Leichte Erhöhungen findet man auch bei Rauchern und Extremsportlern (z.B. Marathonläufer).
http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef_crp.htm

Was die Schilddrüse betrifft, ja, ich finde tatsächlich, dass Handlungsbedarf besteht. Bei einem so hohen TSH-Wert solltest Du weitere Schritte unternehmen - eine Funktionsstörung oder Erkrankung wirkt sich im gesamten Stoffwechsel aus und kann bis hin zu Organschädigungen gehen.

Liebe Grüsse,
uma

Geändert von Malve (17.10.08 um 20:58 Uhr)

meine Ärztin nimmt mich nicht ernst, habe aber körperliche Symptome

Kimmy ist offline
Beiträge: 43
Seit: 11.10.08
Hallo,

mein CRP war auch lange erhöht. Das ist bei Hashimoto-Patienten wohl des öfteren der Fall. Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse.
Dabei ist die Schilddrüse entzündet.
Im Nachhinein weiß ich warum der CRP-Wert erhöht war. Dieser Wert ist ja ein Entzündungswert. Klar - meine SD war entzündet

Such Dir einen guten Arzt! Wenn es sein muß hole Dir eine zweite oder auch eine dritte!!!!
Wenn ich dies nicht gemacht hätte wäre ich heute wahrscheinlich in der Psychiatrie

Ich wünsche Dir viel Erfolg!
Du weisst, wenn Du Fragen hast, kannst Du Dich jederzeit an mich wenden.

Bei mir hat die kaputte Schilddrüse die verrücktesten Symptome gemacht.
Aber laut Ärzten konnte das ja immer gar nicht sein!
Komisch nur, daß die Symptome bei besserer Schilddrüseneinstellung auch besser bzw. gut werden

Kimmy

meine Ärztin nimmt mich nicht ernst, habe aber körperliche Symptome

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.084
Seit: 06.09.04
Hallo,
B12 ist auch reichlich niedrig.
Auch wenn er im "Normbereich" ist, aber wohlfühlen ist erst so bei einem Wert von 400 angesagt!
Hie im Forum findest du viele threads über B12.

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

meine Ärztin nimmt mich nicht ernst, habe aber körperliche Symptome

rednikita ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 16.10.08
habe die symtome angeschaut wegen der schild drüse, es passt wie die faust aufs auge, es hat mich wiedergespiegelt, bist auf die trockene haut und brüchiges haar, war alles wie bei mir, sogar der leichete halbmond unter den nägeln habe ich!!!

doch im moment bin ich völlig aufgelöst, habe einem freund dessen vater allgemein mediziner ist gesagt er solle die werte seinem vater zeigen und mir dann bescheid sagen.
nun was gerade pers sms zurück kam ist, dass auch sein vater meinte dass nach diesen werten kein behandlungsbedarf besteht.......

im moment ist eine kleine welt für mich zusammen gebrochen, die hoffnung auf ein normales leben!!!

werde morgen aber doch noch telefonisch einen spezialisten kontaktieren, um zu fragen was er von meinen werten hält!!
wenn auch dieser meint dass es nicht behandlungsbedürftig ist bin ich am ende mit meinem latein!!!

ehrlich gesagt habe ich angst dass ich wieder am anfang stehe und keiner mir helfen kann!!!

das blöde ist auch dass ich in der schweiz bin und im hausarzt system versichert bin, dass heisst ich muss alles über meinen hausarzt machen, sonst zahlt die kasse nicht wenn ich direkt zu einem spezialisten gehe.
wenn ich keinen arzt habe der mir bestätigt dass es doch behandelt werden müsse, kann ich nichts machen, habe keinen finanziellen rücklagen um dies selber zu tragen!!

tja das einzige ist dass ich ab nächstem jahr freie ärzte wahl habe, aber es geht noch so lange.

ehrlich gesagt ich habe bald keine kraft mehr, ich will nur mein leben zurück, ein normales, ohne einschränkungen!!!

was soll ich tun wenn auch der spezialist sagt es müsse nicht behandelt werden??

sind meine werte nicht ausschlaggebend genug um was zu machen?
oder könnte es gar sein dass mein problem doch nicht an der schilddrüse hängen???

wäre froh um hilfe und tipps


lg

niki

meine Ärztin nimmt mich nicht ernst, habe aber körperliche Symptome

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo niki,

werde morgen aber doch noch telefonisch einen spezialisten kontaktieren, um zu fragen was er von meinen werten hält!!
Wenn der Spezialist Dir telefonisch Auskunft dazu gibt, finde ich das schon mal erstaunlich - und ich drücke Dir die Daumen, dass Du eine Antwort bekommst, die Dir weiterhilft.
Was ich noch hilfreich fände, wäre eine Ultraschalluntersuchung; da kann man sehen, wie die Struktur der Schilddrüse aussieht. Auch das wäre eine Möglichkeit der weiteren Abklärung.

Liebe Grüsse,
uma

meine Ärztin nimmt mich nicht ernst, habe aber körperliche Symptome

Salima ist offline
Beiträge: 1.062
Seit: 10.02.08
Es ist nicht gut wenn du das jetzt so schwarz siehst. Kein Spezialist wird dir am Telefon sagen, etwas sei nicht behandelbar nur weil du ihm irgendwelche Werte durchgibst.

Mach einen Termin bei ihm und lass alles abklären, inkl. Ultraschall... das kann dir doch keiner verwehren. Wenn nötig musst du halt zusätzlich noch übertreiben, damit du überwiesen wirst.
__________________
lg, Salima

meine Ärztin nimmt mich nicht ernst, habe aber körperliche Symptome

rednikita ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 16.10.08
ihr habt recht keiner gibt telefonisch auskunft....

tja habe meinen mut zusammen genommen und meiner hausärztin telefoniert und darum gebeten dass sie mich doch überweisen solle.
muss es so machen sonst zahlt meine kasse nicht, wenn es nicht von meiner hausärztin kommt!

ich sage euch ich habe nicht geglaubt was ich zu hören bekommen habe......sie sagte dass sie mich sicher nicht überweise, sie wisse was sie tue, und wann eine behandlung nötig sei, da hätte ich nichts zu sagen.
und die schilddrüse müsse bei mir nicht behandelt werden!!
sie meinte noch mann könne den bluttest wiederholen, aber was bringt dass für mich, nichts wenn die werte ändlich bleiben, da belibt sie auf ihrem standpunkt!

unglaublich die frau nimmt mich sowiso nicht ernst und meint das alles pychisch ist.
zitat: dann müssen sie halt mit den symtomen leben wenn ich nichts finde!!

werde schauen dass ich hausärztin wechseln kann, obwohl es schwierig werden kann mit meiner kasse, aber ich kämpfe!!!

werde ende nächsten monat noch zu einem endokrinologen gehen in die sprechstunde, muss es halt selber zahlen, autsch habe ja sonst kein geld, aber mit der hoffnung auf besserung gehts schon irgendwie!!

ich hoffe dass man mir weiterhelfen kann. weiter werde ich wenn ich das ok bekomme arzt zu wechseln, noch mal mit einer auflistung meiner symtome hin gehen und neu von anfang an anschauen was ich haben könnte, evtl finde ich ja endlich einen guten arzt!!

ich gebe nicht auf bis es mir besser geht, auch wenn es sehr viel kraft und geduld braucht !!!!

meine Ärztin nimmt mich nicht ernst, habe aber körperliche Symptome

Salima ist offline
Beiträge: 1.062
Seit: 10.02.08
Das ist einfach arg, was sich manche Ärzte erlauben!
Ich hoffe, du hast ihr gesagt, dass du dir einen andern Hausarzt suchen wirst. Das ist ja bei Euch ziemlich kompliziert mit der Kasse. Du musst die Kasse fragen, ob du den Hausarzt wechseln darfst?

Mir ging es auch einmal so. Bin monatelang zum Hausarzt wegen Bauchschmerzen, war damals 17. Er verschrieb mir immer wieder Schmerztabletten. Dann bat ich um einen Überweisung zum Internisten... die wurde mir verwehrt. Bin dann ohne hin.. dort mit Fieber und vor Schmerzen fast vom Stuhl gekippt. Diagnose: sofort ins Krankenhause... Blinddarm.
Im Krankenhaus bin ich dann in den Not OP.. war schon zu spät - ich hatte einen Durchbruch.. danach war ich ein Jahr lang krank.
Der Hausarzt hat mich auch nie wieder gesehen.

Gib nicht auf!
__________________
lg, Salima


Optionen Suchen


Themenübersicht