Ärzte schicken einen von A nach B oder in die Abhängigkeit

14.10.08 20:10 #1
Neues Thema erstellen
Ärzte schicken einen von A nach B oder in die Abhängigkeit

Fragender89 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 14.10.08
Ich hatte ab dem 10. Lebensalter viele Probleme, dann als etwas geschehen ist (Trauma evtl.) hat das alles mit diesen Symptomen begonnen.

Daher scheint es mir halt nach einer psychischen Sache.

Mir gehts heute sehr miserabel, ist halt so, dass ich erst so jung bin und naja viel vom Leben hatte ich nicht. Das regt mich echt auf. Aber dieser Arzt hat mich nicht abhängig gemacht von einer Sache, sondern ein anderer bei dem ich auch nicht mehr bing.

Viele Grüße

Ärzte schicken einen von A nach B oder in die Abhängigkeit

Fragender89 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 14.10.08
Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis ich mein Leben vorzeitig beende wenn es so weitergeht. Aber juckt ja keinen wie ich schon seit Jahren sehen muss.

Ärzte schicken einen von A nach B oder in die Abhängigkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich hatte ab dem 10. Lebensalter viele Probleme, dann als etwas geschehen ist (Trauma evtl.) hat das alles mit diesen Symptomen begonnen.
Was mir auffällt:
- Hast Du eigentlich schon eine Psychotherapie oder gleich mehrere gemacht? Du schreibst ja, daß Du viele Probleme hattest und dann evtl. auch noch ein Trauma dazu kam. - Da wäre es doch eigentlich den Versuch wert zu versuchen,d as aufzuarbeiten?

- Es gibt ja heute einige Untersuchungen, die schauen, ob Cortisol, Schilddrüse, Nebennierenwerte überhaupt u.a. ok sind. Ist in der Richtung schon eingehender untersucht worden?

- Wie sieht es mit den Füllungen in Deinen Zähnen aus? Wie mit Wohngiften?

Kannst Du Dich erinnern, bei welcher Gelegenheit diese jetzt so belastenden Symptome aufgetreten sind?

Gruss,
Uta

Ärzte schicken einen von A nach B oder in die Abhängigkeit

Fragender89 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 14.10.08
Hallo Uta,

ich hatte eine 1 jährige Psychotherapie gemacht. Leider ohne Erfolg.

Es kommt nach körperlicher Überanstrengung. Wenn ich z.B. mal trainiere mit Hanteln, so hab ich es dann oder wenn ich den in den Nacken lege.

Aber auch wenn ich Spannungs- Erregungszustände erlebe.

Wenn mir kalt ist kommt natürlich auch diese Gänsehaut. Eigentlich ist es ja ganz normal nur bei mir fühlt sie sich grauenvoll an. Ich hatte heute etwas vor, liege aber schon seit 8 Uhr morgens im Bett. Ich kann nichts anderes machen. Könnte wahnsinnig werden.

Hab schon Schlafmittel genommen, die die Symptomatik ein wenig gelindert haben, wie auch Muskelrelexatien, die ebenfalls helfen sollten.

Heute bin ich einfach mal so damit aufgewacht. Diese Unberechenbarkeit ist schrecklich. Ich weiß nie wann es kommt. Es kann morgens einfach da sein.

Ich kann nicht mehr und ich meine es wirklich so. Es ist nicht nur Gänsehaut. Aber anscheinend sehen es viele so und nehmen mich nicht ernst genug.

Mein Neurologe glaubt mir wenigstens, hat mir ein Neuroleptika verschrieben. Hilft bedingt auch nach Einnahme aber es kann doch nicht sein.


Ich weiß nicht wo ich mich untersuchen lassen soll. Und was.
Geld für einen Heilpraktiker habe ich nicht.





Untersuchungen habe ich einige gemacht.

- Schilddrüse
- Kernspintomographie
- Nervenuntersuchungen mit so Art Stromschlägen
- Untersuchung auf Borroliose
- Blutuntersuchung auch auf B12

Orthopäde meint, solche Symptome kommen nicht durch meine Skoliose und Fehlhaltung.

Neurologe sagt, es kommt vom Kopf. Ich weiß einfach nicht mehr weiter.


In der Zeit als es anfing gab es 3 Dinge:

- Mutter im Krankenhaus
- Unfall mit Fahrrad
- Schwimmbad mit der Schule


Hab einmal etwas für die Zähne bekommen. Dies soll meine Zähne schützen. Florid vlt. weiß nicht.

Bin überfordert. Ich bin erst 19 und total arbeitsunfähig und das Arbeitsamt jagt mich. Ach, ist doch hoffnungslos :(

Ärzte schicken einen von A nach B oder in die Abhängigkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
- Unfall mit Fahrrad
- Schwimmbad mit der Schule
Da denke ich eben doch an den Ansatz von Kuklinski und Pall. Ist ja hier auch schon genannt worden.
Hast Du Dich da mal durchgearbeitet?

Gruss,
Uta

Ärzte schicken einen von A nach B oder in die Abhängigkeit

Fragender89 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 14.10.08
Dann hab ichs wohl überlesen... was ist das denn? Wenn man es bei google eingibt kommen etliche Dinge, die so heißen..

ich dachte immer, wenn es bei schlimmen Situationen kommt und Schlaftabletten bisschen helfen sei es psychisch.

Aber dann auch wenn ich falsch schlafe?
Wenn ich auf meinem rechten Arm geschlafen habe ist er am nächsten Morgen rot und dann hab ich den Tag über auch die Symptome. Ebenso wenn ich schlecht geschlafen habe.

Aber auch wenn ich trainiere was wieder nicht wirklich etwas mit der Psyche zutun hat.. das macht es so geheimnisvoll.. -.-

lg

Ärzte schicken einen von A nach B oder in die Abhängigkeit

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Wenn du trainierst, nimmst du auch irgendetwas für den Muskelaufbau ein? Wenn ja was?

Kannst du mal in Erfahrung bringen wie hoch das Serum B12 war?

Ärzte schicken einen von A nach B oder in die Abhängigkeit

Fragender89 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 14.10.08
Nein, ich trainiere eigentlich nicht mehr.
Aber ich nehme und nahm auch noch nie etwas dazu.

Mein Arzt meinte nur, alles sei in Ordnung. Weiß nichts genaueres darüber.


Habe als dies anfing jedoch trainiert und das in meinem damaligen Alter (13).
Hab dies aber ziemlich dumm gemacht, da ich die Hantel in die Hand nahm und sie kreuz und quer nach oben und unten in jede Seite hob mit dem Gedanken, ich bekäme so mehr Muskeln und überall...

jetzt fühle ich, dass die Symptome meist aus dem Rücken in den Körper strahlen. Der untere Bereich des Rückens fühlt sich noch stärker an mit den Symptomen.

Es ist auch so, dass ich wenn ich diese Tage hab jeden leichtesten Luftzug spüren, den ich eigentlich nie bemerken würde. Es fühlt sich sehr unangenehm an, auch hab ich das Gefühl, die stehenden Haare würden es selbst fühlen.

Sehr, sehr empfindlich. Bekomme eine Gänsehaut auch viel zu schnell und dann halt auch diese Gefühle dabei. Anfangs war es so stark, dass jeder falsche Gedanke sofort das Gefühl auslöste.

Ich schwitzte auch viel mehr und hatte einen eigenartigen Geschmack im Mund. Meine Gliedmaßen fühlten sich ebenso schwach an und matt.
Dies wurde dann irgendwann weniger.. heute ist es jedoch wieder sehr schlimm..

Baclofen half mir eine zeitlang einigermaßen. Nun sind es wieder Psychopillen, die ich nehme, welche aber nicht helfen. Baclofen haben nämlich irgednwann aufgehört zu wirken.


Ps.: Ist es normal, dass ich im Mund oft weiße Punkte bekomme, die weh tun? Ich dachte immer, es sei einfach weil da Bakterien reinkommen, die es nicht sollten. Wenn ich Finger reinstecke oder sowas.. und auch bekomm ich dann schnell eine Mandelentzündung.

Ich hatte vlt einige Monate vor dem Anfang der Symptome eine Kieferoperation und zitterte sehr bei der Narkose.

Geändert von Fragender89 (17.12.08 um 18:49 Uhr)

Ärzte schicken einen von A nach B oder in die Abhängigkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Fragender,

hier steht auch so einiges, das Kate für das Wiki zusammengetragen hat:
Am besten alle drei "Stress"-Artikel lesen!

eigenartigen Geschmack im Mund
Einen eigenartigen Geschmack im Mund kann man u.a. von unverträglichen Zahnmaterialien, von Magenbeschwerden, von Sodbrennen und sicher noch anderen Ursachen her heben.
Was ist in Deinen Zähnen drin, falls Du Füllungen und anderes hast?

Anwendungsgebiet des Wirkstoffs: Baclofen
Baclofen kann überall dort eingesetzt werden, wo eine Verkrampfung der Muskulatur aufgehoben werden soll. Der Wirkstoff ist bei Krämpfen wirksam, die durch Signale aus dem Gehirn oder aus dem Rückenmark entstehen.

Solche Verkrampfungen mit erhöhtem Muskelwiderstand können beispielsweise bei multipler Sklerose, Rückenmarksverletzungen, Kinderlähmung oder anderen Lähmungserscheinungen auftreten.
Baclofen: Wirkung - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Wenn Baclofen eine Zeitlang geholfen hat, dann deutet das doch evtl. tatsächlich auf eine Verletzung der Wirbelsäule mit Auswirkung auf das Rückenmark hin? Oder hattest Du evtl. eine Kinderlähmungs-Impfung zu der Zeit?

im Mund oft weiße Punkte bekomme, die weh tun?
Das ist nicht normal,und die üblichen Bakterien, die man ja auch immer wieder in den Mund bekommt bzw. im Mund hat, tun nicht weh.
Aphthen: sie sind lästig und sehr schmerzhaft. Doch gegen die kleinen Bläschen gibt es wirksame Hilfe!

Fast jeder kennt sie, diese kleinen weißen Pünktchen auf der Mundschleimhaut, die wie Pickel aussehen und schon bei der geringsten Berührung starke Schmerzen verursachen. Aphthen nennen Experten die stecknadelkopfgroßen Geschwüre, die eigentlich völlig harmlos sind.

Meist kommen sie ohne Vorwarnung. Bereits einzeln sind sie sehr unangenehm, doch manchmal treten sie auch gehäuft auf, und in seltenen Fällen kann sogar der gesamte Mundraum befallen sein: Bevorzugt auf der Wangenschleimhaut, dem Zungenrand und dem Zahnfleischsaum „blühen“ dann die Aphthen und machen mitunter das Essen zur Qual.
STADA Arzneimittel AG - Wund im Mund? Gesund im Mund!

Trifft diese Beschreibung von Aphten auf Deine weißen Punkte zu?
Dann wäre es wichtig zu schauen, ob eine der möglichen Ursachen bei Dir in Frage kommt: Ursachen für Aphthen

Wie sieht eigentlich Deine Ernährung aus? Aphten können auch durch unverträgliche Nahrungsmittel entstehen.

Wenn ich auf meinem rechten Arm geschlafen habe ist er am nächsten Morgen rot und dann hab ich den Tag über auch die Symptome
Das deutet meiner Meinung nach eindeutig auf Probleme mit der Halswirbelsäule hin. Vielleicht wird bei Dir dann ein Nerv eingeklemmt bzw. ein Blutgefäß beengt, wnn Du auf dem rechten Arm schläfst?
Das würde ich ja mal einem Osteopathen zeigen und erzählen: www.osteopathie.de


Ich hatte vlt einige Monate vor dem Anfang der Symptome eine Kieferoperation und zitterte sehr bei der Narkose
Warum wurde damals der Kiefer operiert? Was wurde genau gemacht? Was für eine Betäubung hast Du da bekommen?

Ist Dein Kiefer mit Zähnen seitdem schon einmal in einer Panoramaaufnahme angesehen worden?

Ganz allgemein: Du solltest Dir unbedingt alle Befunde, die der Arzt macht, in Kopie geben lassen. Die stehen Dir zu, und es geht ja um Dich! Du könntest dann diese Befunde auch hier im Forum einstellen, damit sich User sich die ansehen. Das kann sehr hilfreich sein.


Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (17.12.08 um 19:43 Uhr)

Ärzte schicken einen von A nach B oder in die Abhängigkeit

Fragender89 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 14.10.08
Vielen Dank Uta,

ich werde mir die Stress Beiträge gleich durchlesen.

Zu den anderen Antworten:

Ich hab schon Blomben bekommen. Aber sehe nichts silbernes.. habe auch eine Art (ich glaube, es war eine violette Salbe oder sowas) auf die Zähne bekommen. Dies ist eine Art Schutz. Wie das wirklich heißt weiß ich leider nicht.

Zu Baclofen:

Hatte diese Impfung nicht zu der Zeit. Mein Neurologe meinte, eine Rückenmarkserkrankung oder sowas in der Art sei es nicht. Hatte eine Untersuchung für meinen Hals/Nacken. Einer Kernspintomographie ähnlich. Der Arzt meinte, es sei nichts besonderes festzustellen.

Ich habe Skolioso, doch der Orthopäde meinte, es käme nicht daher.

Auch wurde mir aber gesagt, mein Muskeltonus sei zu hoch und meine Rückenmuskulatur zu schwach. Einst sagte mir ein ziemlich senil scheinender Orthopäde der zur Vertretung bei einem war, die Gänsehaut käme daher.

Doch ob er das so verstanden hat wage ich, wie bei so einigen anderen zu bezweifeln..

Zu der Sache mit dem Mund:

Ja, meine Mutter sagte immr, es käme davon wenn ich irgendwas kaue oder so, wie diese Puloverschüre..

"Wund im Mund" passt perfekt zu meinen Beschwerden im Mund.. ja..

meine Ernährung ist im Grunde schon katastrophal.. weiß nicht ob es damals auch schon war.. ich esse viel zu wenig.. kam gestern Abend Heim und bemerkte: "Oh, habe heute Morgen nur ein Brötchen gegessen!" naja habe mir Abends jedoch noch etwas genommen...




Zu dem Arm:

Also sagen wir mal, ich wache auf und schaue auf meine rechte Hand.. sehe dort halt so rote Streifen.. die Hand fühlt sich auch kälter an, irgendwie falsch durchblutet.. dachte immer, es sei normal wenn man auf ihr liegt.. im Gesicht ebenso wenn ich falsch damit liege..

Aber wie gesagt, wenn ich garnicht schlafe und in der Nacht nur sitze, es kommt mit der Zeit ebenso.. kommt dann die Sonne auf, wirds zu einer Hölle wie ich es nicht anders erklären kann...

habe auch bemerkt, dass es damals, als die Sonne wieder unterging besser wurde... alles so wunderliche Dinge...-.-

Damals, als es noch ganz schlimm war hatte ich dies auch sehr stark wenn ich morgens sehr auf Toilette musste und sehr schlecht geschlafen habe..

auch wenn ich lange schlafe kann es kommen einfach so.. total unberechenbar.. ich muss schon sagen, es hat mich total im Griff.. kann nicht raus aus diesem Körper!!!



Mir wurden damals Zähne entfernt damit man mir eine Zahnspange geben konnte.. es war schief und zuviel von denen.. ich weiß, dass ich eine Lachspritze bekam und danach einschlief.. aber ich glaube, dies lag einige Monate zurück..


könnte es sein, dass es mit meiner Mutter irgendwas zum überlaufen brachte?


Dies werde ich in Zukunft machen. Danke.



Triggerpunkte vielleicht oder sowas? Ich habe ab und an echt das Gefühl, ich sei total falsch durchblutet. Und aus dem Rücken kommt ja eigentlich alles. Ein Physiotherapeut meinte einmal, meine Nervenendungen bekämen zuwenig Blut oder sowas..

Geändert von Fragender89 (17.12.08 um 20:31 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht