Weiß nicht weiter! Rheuma, Verdauung, Neurodermitis (länger)

13.10.08 15:26 #1
Neues Thema erstellen
Weiß nicht weiter! Rheuma, Verdauung, Neurodermitis..(länger)
Weiblich Lexi10
Themenstarter
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo Regina,

Borreliose war auch mein erster Gedanke.
Nur zur Information: Im Blut findet man bei Rheuma nicht unbedingt etwas. Der sogenannte "Rheuma-Faktor" ist nicht zuverlässig.
Rheuma - Symptome & Diagnose

Rheuma und Möglichkeiten, etwas zu tun, war hier schon einmal Thema: http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...12-rheuma.html

Was mir noch einfällt: falls Ihr zusammen wohnt, könnte es auch sein, dass Eure Wohnung belastet ist, z.B. mit Schimmel. DAs kann auch rheumatische Beschwerden auslösen, ebenso wie evtl. einen NEurodermitis-Schub auslösen. Es wäre gut, wenn Ihr mit diesem Gedanken die Wohnung(en) mal sehr genau anschaut; evtl. sogar einen Baubiologen hinzuzieht, wenn sich da ein Verdacht ergibt.

Lebensmittel-Allergien und -Intoleranzen können auch rheumatische Beschwerden auslösen, und auch eine Neurodermitis kann durch unverträgliche Nahrungsmittel verschlimmert werden. Eine Bekannte von mir hat lange Zeit Kuhmilch gemieden, weil sie da von der Allergie wußte. Sie nahm stattdessen Sojaprodukte, bis sie merkte, daß sie die auch nicht vertrug, weil jedes Mal bei Soja im Essen ihre Haut zu blühen anfing. Ihr haben übrigens UV-Bestrahlungen und ein paar Reisen ans Tote Meer jeweils sehr geholfen.

Also: Bitte mal das Wiki hier im Forum in Bezug auf Allergie, Intoleranzen, Säure-Basen-Haushalt durchlesen: http://www.symptome.ch/wiki/Hauptseite (>Ernährung).

Gruss,
Uta
Danke,
Am Haus kanns nicht liegen weil wir es erst gebaut haben vor guten 2 Jahren.

Lebensmittelunverträglichkeit eher nicht - Bei meinem Freund wahrscheinlich schon -> siehe Beitrag von mir oben....



Aja, ans Meer....

Wir nehmen seit über eine Woche ca. jeden 2. Tag ein Vollbad mit Totem Meer Badesalz.

Weiß nicht weiter! Rheuma, Verdauung, Neurodermitis..(länger)
Weiblich Lexi10
Themenstarter
Borreliose (Lyme-Disease, Lyme-Borreliose)
Borreliose ist eine weltweit relativ häufig auftretende Infektionskrankheit, die durch das Bakterium Borrelia burgdorferi verursacht wird. Auf den Menschen werden die Bakterien durch Zeckenstiche übertragen.

Die Borreliose verläuft in mehreren Stadien: Zunächst ist die Haut im Bereich der Einstichstelle auffällig gerötet und entzündet, später kann die Erkrankung vor allem Gelenke, Muskeln und Nerven befallen. Nicht bei allen Erkrankten treten alle Stadien auf. Die Erkrankung kann mit Antibiotika wirksam behandelt werden und heilt meist folgenlos aus. Eine Impfung gegen Borreliose gibt es in Europa derzeit noch nicht.

Die Bezeichnung Lyme-Disease geht auf den Ort Lyme in Connecticut/USA zurück, wo dieses Krankheitsbild 1975 nach gehäuftem Auftreten von Gelenksentzündungen in Verbindung mit Zeckenstichen beschrieben wurde. Der Erreger, Borrelia burgdorferi, wurde erst 1981 von Wilhelm Burgdorfer entdeckt.
Wie entsteht Borreliose?
Die Erreger leben im Darm von Zecken (Ixodes ricinus), jenen Blut saugenden Insekten, die zahlreiche Tiere und auch den Menschen befallen. Beim Stich der Zecke können die Erreger in den menschlichen Organismus eindringen. Je länger die festgesaugte Zecke in der Haut verbleibt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung. Auch starkes Quetschen des Insektenkörpers beim Entfernungsversuch kann die Ansteckungsgefahr erhöhen. Daher sollte auf korrektes Entfernen geachtet werden.
Glaube ich eher nicht, da ich in meinem ganzen Leben so gut wie keine Zeckenbisse hatte.
Ich hatte zwar mit 8 Jahren eine eitrige Gelenksentzündung am linken Oberschenkel, wo ich 3 Wochen lang im Krankenhaus lag und operiert wurde, aber seit dem nichts mehr mit irgendwelchen Gelenken bis jetzt.

Außerdem meinten die Ärzte damals es ist entweder von meinen schlechten eitrigen Zahn gekommen oder weil mich meine Katzen damals öfter kratzten und etwas in die Blutbahn gekommen sein könnte.

Ich hatte seit dem auch unzählige Blutabnahmen wo dies ja festgestellt werden muss.

Weiß nicht weiter! Rheuma, Verdauung, Neurodermitis..(länger)
Weiblich Lexi10
Themenstarter
Candida albicans ist ein Pilz der Candidagruppe, die zu den Hefepilzen gehören. Er ist der Erreger der Kandidose (auch Candidose, Candidiasis, Candidamykose, Monoliasis oder Soor). Dieser Pilz ist bei Warmblütern (und daher auch beim Menschen) häufig auf den Schleimhäuten von Mund und Rachen und im Genitalbereich sowie im Verdauungstrakt zu finden.
Glaube ich schon das dies bei mir der Fall ist!

Habe heuer bereits mehrmals eine Scheidenpilzinfektion gehabt und Pilze im Darm glaube ich auch, da ich jeden Tag Blähungen habe und fast Durchfall (sehr weicher Stuhlgang).

Achja, und weil ich gerade gelesen habe vor 3 Wochen hatte ich zum ersten mal in meinem Leben eine Blasenentzündung wo der Arzt meinte man könne jetzt nur mehr mit Antibiotikum behandeln sonnst lande ich mit einer Nierenbeckenentzündung im Krankenhaus. Mittlerweile geht es mir wieder gut und ich schaue auch dass ich weiterhin mehr trinke als vorher.

Geändert von Lexi10 (14.10.08 um 12:35 Uhr)

Weiß nicht weiter! Rheuma, Verdauung, Neurodermitis..(länger)
Weiblich Lexi10
Themenstarter
Zitat von Sheena10 Beitrag anzeigen
Hallo Regina

Was ist das Problem mit Ihrer Verdauung, seit wann haben Sie das und welche Allergien stehen im Raum.

Nehmen Sie mit Frau AYO 044 450 12 79 Kontakt auf, sie sagt Ihnen was Sie alles für Details benötigt, damit man eine Lösung finden kann.

Viel Erfolg und Gute Besserung Sheena
Hallo!

Verdauungsprobleme - weiß nicht, schon seit über 5 Jahren denke ich....
Allergien: nur Nickel und Konservierung (Methyl...linone)

Danke

Weiß nicht weiter! Rheuma, Verdauung, Neurodermitis..(länger)

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Am Haus kanns nicht liegen weil wir es erst gebaut haben vor guten 2 Jahren.
Ein neu gebautes Haus ist nicht unbedingt die Garantie dafür, daß keine unverträglichen Stoffe darin sind. Eher im Gegenteil.

Es mag sein, daß bei den Blutuntersuchungen die Antikörper auf Borreliose gemacht worden sind. Es kann aber auch sein, daß man die nie gemacht hat. Da solltest Du Dich erkundigen und im Zweifelsfall die borreliose-Diagnostik angehen, auch wenn es nur zum Ausschluß wäre.

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (14.10.08 um 20:41 Uhr)

Weiß nicht weiter! Rheuma, Verdauung, Neurodermitis..(länger)
Weiblich Lexi10
Themenstarter
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Ein neu gebautes Haus ist nicht unbedingt die Garantie dafür, daß keine unverträglichen Stoffe darin sind. Eher im Gegenteil.

Es mag sein, daß bei den Blutuntersuchungen die Antikörper auf Borreliose gemacht worden sind. Es kann aber auch sein, daß man die nie gemacht hat. Da solltest Du Dich erkundigen und im Zweifelsfall die borreliose-Diagnostik angehen, auch wenn es nur zum Ausschluß wäre.

Gruss,
Uta
Aber in meinem alten Zimmer hatte ich Schimmel, in der Ecke oberhalb vom Bett.

Borreliose glaube ich nicht. Habe mir die Informationen über diese Krankheit durchgelesen - die meisten Sachen treffen überhaupt nicht auf mich zu.

Weiß nicht weiter! Rheuma, Verdauung, Neurodermitis..(länger)

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Du könntest wegen des Schimmels mal einen Antikörper-Test auf Schimmelpilze machen lassen + Allergietest, evtl. IgE auf Schimmel.

Vielleicht ist da noch etwas los?

Gruss,
Uta

Weiß nicht weiter! Rheuma, Verdauung, Neurodermitis..(länger)
Weiblich Lexi10
Themenstarter
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Du könntest wegen des Schimmels mal einen Antikörper-Test auf Schimmelpilze machen lassen + Allergietest, evtl. IgE auf Schimmel.

Vielleicht ist da noch etwas los?

Gruss,
Uta
ok, mal sehen....
danke

Weiß nicht weiter! Rheuma, Verdauung, Neurodermitis..(länger)

Salima ist offline
Beiträge: 1.062
Seit: 10.02.08
Hallo Regina,
bei Nickelallergei fällt mir gleich wieder Histamin-Intoleranz auf. Da gibt es oft Verbindungen. Hast du dich schon mal bei Histamin-Intoleranz eingelesen.
Du zählst auch einige Speisen auf, die darauf passen können:
Wurst, Fisch, Tomatensauce, Bananen, chinesisches Essen (Soja, Saja-Sauce, Glutamat), Käse, Pizza (Käse und Salami, roher Schinken z.B.) und auch Schokolade.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind mit Bluttests nicht feststellbar. Es gibt einen Uterschied zwischen Allergie und Unverträglichkeit.
Lies mal hier:

http://www.symptome.ch/vbboard/aller...glichkeit.html

Vielen Leuten merken nichts von der Unverträglichkeit, oder können sich nicht vorstellen eine zu haben. Der Grund ist, dass der Körper dabei nicht unmittelbar und heftig wie bei einer Allergie reagiert, sondern oft erst nach 2-3Tagen mit z.B. Migräne.. oder eben Gelenkschmerzen, oder Ausschlag.
Ich würde der Sache nachgegehen.

Candida kann man mittels Stuhlprobe nicht sicher nachweisen. Der Pilz kommt nicht bei der Entleerung mit raus. Wird er nachgewiesen hat man Candida. Ist der Test aber negativ, kann man sich nicht sicher sein ihn nicht doch zu haben.
Es gibt aber natürliche Mittel ihn zu bekämpfen + Diät und Aufbau mit Probiotikum. Diese natürlichen Mittel machen nichts kaputt, sollte man doch keinen haben.. und Diät und Aufbau schaden ja nicht.
Stichwörter: Caprylsäure, Grapefruitkernextract, Propolis
__________________
lg, Salima

Weiß nicht weiter! Rheuma, Verdauung, Neurodermitis..(länger)
Weiblich Lexi10
Themenstarter
Zitat von Salima Beitrag anzeigen
Hallo Regina,
bei Nickelallergei fällt mir gleich wieder Histamin-Intoleranz auf. Da gibt es oft Verbindungen. Hast du dich schon mal bei Histamin-Intoleranz eingelesen.
Du zählst auch einige Speisen auf, die darauf passen können:
Wurst, Fisch, Tomatensauce, Bananen, chinesisches Essen (Soja, Saja-Sauce, Glutamat), Käse, Pizza (Käse und Salami, roher Schinken z.B.) und auch Schokolade.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind mit Bluttests nicht feststellbar. Es gibt einen Uterschied zwischen Allergie und Unverträglichkeit.
Lies mal hier:

http://www.symptome.ch/vbboard/aller...glichkeit.html

Vielen Leuten merken nichts von der Unverträglichkeit, oder können sich nicht vorstellen eine zu haben. Der Grund ist, dass der Körper dabei nicht unmittelbar und heftig wie bei einer Allergie reagiert, sondern oft erst nach 2-3Tagen mit z.B. Migräne.. oder eben Gelenkschmerzen, oder Ausschlag.
Ich würde der Sache nachgegehen.

Candida kann man mittels Stuhlprobe nicht sicher nachweisen. Der Pilz kommt nicht bei der Entleerung mit raus. Wird er nachgewiesen hat man Candida. Ist der Test aber negativ, kann man sich nicht sicher sein ihn nicht doch zu haben.
Es gibt aber natürliche Mittel ihn zu bekämpfen + Diät und Aufbau mit Probiotikum. Diese natürlichen Mittel machen nichts kaputt, sollte man doch keinen haben.. und Diät und Aufbau schaden ja nicht.
Stichwörter: Caprylsäure, Grapefruitkernextract, Propolis
Mir ist das zu viel.
Kenne mich da überhaupt nicht aus.
Habe gelesen, könnte bei meinem Freund thema sein.

Verstehe nicht was damit gemeit ist
Du zählst auch einige Speisen auf, die darauf passen können:
Wurst, Fisch, Tomatensauce, Bananen, chinesisches Essen (Soja, Saja-Sauce, Glutamat), Käse, Pizza (Käse und Salami, roher Schinken z.B.) und auch Schokolade.
Da habe ich die Speisen von mir aufgezählt.

Meinst du damit das ich eine Nahrungsmittelunverträglichkeit habe?
Wurde 2006 auf die meisten Nahrungsmittel per Bluttest getestet - war alles negativ.

Bei Patrik wegen seiner Neurodermitis wurde noch nicht auf Nahrungsmittelunverträglichkeit getestet, haben wir demnächst vor....

Geändert von Lexi10 (15.10.08 um 13:09 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht