Cromoglyzinsäure bei niedrigem DAO?

13.10.08 06:25 #1
Neues Thema erstellen

Kimmy ist offline
Beiträge: 43
Seit: 11.10.08
Hallo,
ich habe gleich noch mal eine Frage:

Kennt sich jemand damit aus.
Bei mir ist die Diaminoxidase erniedrigt. Zur Zeit kämpfe ich mit Atemnot und habe oft zweimal am Tag richtige "Atemnotanfälle". Es sind aber keine Asthmaanfälle, ich denke, daß die schon noch mal anders sind

Ich kann dann nicht richtig durchatmen, spüre keine Lunge und keine Luftröhre mehr....(blöd - kann es nicht anders erklären)
Dabei habe ich immer Angst welche sich manchmal auch bis zur Panik steigert.
Ich habe Angst ersticken zu müssen.

Histaminintoleranz kann ja Asthma auslösen wenn ich richtig informiert bin.
Nun habe ich irgendwo gelesen, daß Cromoglyzinsäure (in einem Asthmaspray) vorbeugend wirken soll.

Weiß jemand was darüber???

Ich muß heute mal wieder meinen Arzt nerven!
So kann es nicht mehr weitergehen! Ich werde noch verrückt......

Kimmy

Cromoglyzinsäure bei niedrigem DAO?

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Kimmy,

ich hatte selbst vor einiger Zeit ein Nasenspray mit diesem Wirkstoff, aber entweder hat es mir nicht so gut geholfen oder es ist kein Dauermedikament. Ehrlich gesagt weiß ich das nicht mehr.

Jedoch, ich würde Dir empfehlen Dich hier unter Ernährung, Stichwort Histaminintoleranz, einzulesen:
http://www.symptome.ch/wiki/Hauptseite

Vielleicht hilft Dir auch dies weiter:
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...glichkeit.html
Um Deinen Körper zu unterstützen findest Du hier einige Tipps.

Dann gibt es hier noch ganz viele Themen bzgl. der HIT:
http://www.symptome.ch/vbboard/histamin-intoleranz/

Wenn Du Dich bzgl. den "verbotenen" Lebensmitteln bereits informiert hast solltest Du auf die stark histaminhaltigen Sachen verzichten. Also keine Tomaten, Rotwein, Schokolade, etc.

Und nimmst Du denn ein Antihistaminikum ein? Wenn nicht, solltest Du mit Deinem Allergologen darüber sprechen. Es kann sein, dass Du verschiedene ausprobieren musst um eines zu finden welches gut bei Dir wirkt. Aber wenn Du das richtige Medi hast bringt Dir das Erleichterung.
Eventuell kannst Du auch DAOSIN probieren. Es gibt einige Betroffene die damit gute Erfahrung haben.

Ich selbst meide auch Histaminbomben und nehme ein Antihistamin, und das hat schon gereicht um nach Jahren meinen Betablocker absetzen zu können.

Viel Glück.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Cromoglyzinsäure bei niedrigem DAO?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Antihistaminika bremsen die Ausschüttung von Histamin.
Moderne Wirkstoffe wie Cetirizin und Loratadin machen nicht müde. Nedocromil und Cromoglyzinsäure wirken erst nach etwa 2 Wochen Dauereinnahme und dienen darum eher der Vorbeugung.
Wichtige Medikamente - Gesundheitsratgeber Men's Health

Mastzellstabilisatoren:
Vorbeugend können sogen. Mastzellstabilisatoren (z.B. Cromoglyzinsäure) in Form von Sprays oder Tropfen angewendet werden. Die Wirkweise beruht auf der Hemmung der Histaminausschüttung durch die Mastzellen. Diese Wirkstoffe sind gut verträglich, aber die Therapie ist aufwendig, da Spray oder Tropfen viermal am Tag verabreicht werden müssen und zwar 2 bis 4 Wochen vor der Blütezeit. Diese Medikamente werden meist bei leichteren Formen von Heuschnupfen angewendet.
Allergologie 59-Newsletter Ausgabe 2

Cromoglyzinsäure ist also ein vorbeugendes Medikament und nicht nur eine halbe Stunde vorher sondern eben Wochen vorher. Insofern mag es sein, dass es bei einer akuten Histaminausschüttung durch Pollen (weil die gerade an dem Morgen angefangen haben zu fliegen) oder Lebensmittel (die man gerade gegessen hat und gleich essen wird) dieses Mittel gar nichts nützt. Die Vorlaufzeit von 2-4 Wochen ist ja auch relativ lange, und das bedeutet, daß man rechtzeitig damit anfangen müßte, um bei Pollen etwas zu erreichen. Wie das bei Lebensmitteln ist, weiß ich gar nicht.

Vielleicht wäre ja eine Asthma-Schulung eine Möglichkeit, Dir zu helfen? Ob nun Asthma oder nicht: ich denke, hier kann man nicht viel falsch machen und lernt dabei sogar, einfach besser zu entspannen und mit der Situation umzugehen? (s. Tab.4)

Gruss,
Uta

Cromoglyzinsäure bei niedrigem DAO?

Kimmy ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 11.10.08
Ich danke euch beiden

Werde mir mal die Tipps durchlesen.


Ich esse schon fast gar nichts mehr weil ich dann totale Probleme mit dem Atmen bekomme. Ich habe richtig Angst vor dem Essen
Dabei nehme ich ständig ab.... Na ja, ich habe noch ein paar Reserven
Gestern und heute habe ich mein Cortison verdoppelt. Jetzt ist es besser, aber eine Dauerlösung ist das ja auch nicht....
Am Mittwoch kann ich meine Ärztin in Brüssel wieder erreichen.
Also: noch 2 Tage durchhalten!!!

Werde jetzt mal gleich beim Arzt anrufen. Die Laborergebnisse müssten da sein.

LG Kimmy


Optionen Suchen


Themenübersicht