Blasen-/Harnröhrenschmerzen!

11.10.08 23:51 #1
Neues Thema erstellen

chrissi2008 ist offline
Beiträge: 9
Seit: 11.10.08
hey ihr!
hab mich gerade schon vorgestellt und wollte jetzt auch sofort mein problem schildern, denn besagtes belastet mich wirklich sehr und ich hoffe, dass irgendwer einen rat für mich hat!!!
also ich leide seit mehr als einem jahr an schmerzen in der harnröhre oder in der blase, kann ich nicht genau sagen, es äußert sich auf jeden fall so, dass ich nicht nur vor, während und nach dem wasserlassen ein leichtes brennen und ziepen verspüre, sondern auch sonst schmerzen habe, sie kommen unregelmäßig, das heißt, sie sind mal ganz extrem da, sodass ich denke, jetzt hab ich wieder ne be, aber manchmal sind sie auch gar nicht mehr da und kann das problem ganz vergessen...
aber wie gesagt, anwesend ist es eigentlich immer... :-(
besonders abends, kurz vor dem einschlafen stören mich die schmerzen immer beim einschlafen und nur wenn ich auf dem bauch liege, verspüre ich eine besserung! kennt das jemand von euch, was habt ihr dagegen gemacht? was könnte es sein? ich bin so ratlos...

war nämlich schon beim hausazrt und beim gynäkologen, die meinten beide es wär alles ok, dann war ich bei einem urologen, der hat kurz n urintest gemacht mir abs verschrieben, aber ich war mir unsicher, ob das das richtige ist, weil der hausazrt auch nen urintest gemacht hat und meinte es wär alles ok..deshalb bin ich danach zu einer anderen urologin gegangen, bei der ich jetzt am montag eine blasenspiegelung machen lassen werde.
und auch wenn ich davor angst hab, weil das sicherlich bei dauernden schmerzen sehr schmerzhaft wird, will ich endlich wissen, ob sie da etwas rausfinden kann!
achso: vorher wurde bei ihr natürlich auch der urin getestet, allerdings mit einer kultur, bei der rauskam, dass keinerlei bakterien im urin sind, alles völlig sauber!
ich hab allerdings gelesen, dass auch wenn der urin total sauber ist, dass die bakterien in der harnröhre nur mit einem harnröhrenabstrich entdeckt werden können!
die urologin hat aber nix von einem abstrich erwähnt, deshalb gehe ich davon aus, dass dieser nicht gemacht werden soll, aber ich möchte es machen lassen, da ich mir einfach klarheit verschaffen will! hat jemand von euch damit erfahrungen?
ich hoffe, ihr antwortet :-) wäre sehr hilfreich,
lg, christine

blasen-/harnröhren schmerzen!?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo christine,

wenn dich dieser Harnröhrenabstrich beruhigt und eventuelle Bakterien ausschließt, würde ich auf diese Untersuchung bestehen.

Du schreibst, dass die Schmerzen verschwinden, wenn Du auf dem Bauch liegst.
Bei dieser Umlagerung, kann die Blase von einem Druck durch innere Organe befreit sein.
Es könnte somit doch sein, dass Gebärmutter oder Darm auf die Blase drücken.
Solche oft minimalen Veränderungen, die du selbst spürst können nicht immer mit durch die Gerätemedizin entdeckt werden.

Viele Beschwerden kommen auch von den Zähnen, wenn z.B. der Blasenzahn beherdet ist.
Hast oder hattest du Amalgamfüllungen, Wurzelfüllungen oder andere Zahnmaterialien im Mund?

Liebe Grüße
Anne S.

blasen-/harnröhren schmerzen!?

Kimmy ist offline
Beiträge: 43
Seit: 11.10.08
Hallo Chrissie,
ich habe auch solch undefinierbare Schmerzen, nicht immer - aber hin und wieder.
Bei mir wird jetzt eine Endometriose vermutet. Beim Gynäkologen war angeblich auch immer alles in Ordnung.
Kannst Du mal googeln ob die Symptome in etwas passen würden
Ich habe leider gerade keinen Link zur Hand.

Kimmy

Blasen-/Harnröhrenschmerzen!

chrissi2008 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 11.10.08
hallo!
@anne: ich habe fast gar keine füllungen in den zähnen, und die bestehen auch nicht aus amalgam, allerdings trage ich seit 2006 eine feste zahnspange, die allerdings lediglich zur stabilisierung am unterkiefer innnen dienen soll...aber wie gesagt, die beschwerden hab ich erst mitte 2007 bekommen, denke also nicht, dass es daran liegen kann...ist ja auch nur n einfacher draht...
das mit den organen, die auf die blase drücken hört sich für mich logisch an, ich dachte immer, das wäre einfach psychisch bedingt, das heißt: einmal gingen die schmerzen davon weg, deshalb bilde ich mir seither ein, dass sie dadurch weniger werden (denn ganz sind sie eigentlich nie richtig weg)

@kimmy: hmm, bei mir war auch alles in ordnung beim gynägologen, allerdings weiß ich nicht so rechtz ob ich ihm so ganz vertrauen kann, er ist mir ziemlich unsympatisch und deshalb werde ich mir auch bald einen neuen suchen...
ich hab mal nach den symptomen einer endometriose geguckt, aber ich denke, dass der großteil nicht auf mich zutrifft, wie blut im urin, heftige schmerzen während der periode, zwischenblutungen und sowas... was lediglich auf mich zutreffen könnte wäre halt die tatsache, dass ich schmerzen beim wasserlassen hab, aber ich denke, das ist eher eine sache, die mit der harnröhre zu tn aht, aber trotzdem bin ich natürlich für jede mögliche ursache dankbar, die ihr mir gebt!

Blasen-/Harnröhrenschmerzen!

chrissi2008 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 11.10.08
achso:
@kimmy: habe gerade dein profil, also deine bisherigen diagnosen angeschaut, bei dir wurde also hashimoto thyreoiditis festgestellt? könnte es sein, dass man dabei auch schmerzen wie die, die ich in der harnröhre/blase hab erklären kann, also hast du davon schonmal was gehört? ich finde nämlich, dass erschreckend viele der angegebenen symptome auf mich zutreffen würden :-/
wie kamst du darauf, dass du soetwas haben könntest?
sry, dass ich so viel frag, aber ich wäre einfach froh zu wissen, was ich denn jetzt hab und ich vertraue irgendwie nicht mehr so vielen ärzten...

Blasen-/Harnröhrenschmerzen!

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Zitat von chrissi2008 Beitrag anzeigen
achso:
@kimmy: habe gerade dein profil, also deine bisherigen diagnosen angeschaut, bei dir wurde also hashimoto thyreoiditis festgestellt? könnte es sein, dass man dabei auch schmerzen wie die, die ich in der harnröhre/blase hab erklären kann, also hast du davon schonmal was gehört? ich finde nämlich, dass erschreckend viele der angegebenen symptome auf mich zutreffen würden :-/
wie kamst du darauf, dass du soetwas haben könntest?
sry, dass ich so viel frag, aber ich wäre einfach froh zu wissen, was ich denn jetzt hab und ich vertraue irgendwie nicht mehr so vielen ärzten...
Hallo chrissi,

ausgeschlossen ist das natürlich nicht, wenn du Hashimoto hast, da die Schilddrüse ganz viele sonderbare Beschwerden macht.

Auch wenn Du nur wenige Füllungen und zum Glück keine Amalgamfüllungen hast, ist es nicht gesagt, dass du Kunststofffüllungen, Keramik oder auch Gold verträgst.
Auch von einem Metalldraht im Mund können viele Beschwerden ausgehen.
Egal, welches Metall, es gehört meiner Meinung nach einfach nicht in den Mund.
Auf eingebrachte Zahnmaterialien würde ich zur Sicherheit einen Allergietest machen lassen.

Liebe Grüße
Anne S.

Blasen-/Harnröhrenschmerzen!

chrissi2008 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 11.10.08
hey anne s.,
ich glaub das sollte ich wirklich machen lassen, so einen test, aber morgen gehts ja erstmal zur blasenspiegelung hab echt angst, aber was solls, will endlich wissen, ob da was ruaskommt!!

vielleicht sprech ich meine urologin auch mal auf diese autoimmunerkranung an, denn ausgeschlossen ist es ja nicht...

kann ich mich auf hashimoto ganz normal bei meinem hausazrt testen lassen?
lg, chrissi

Blasen-/Harnröhrenschmerzen!

chrissi2008 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 11.10.08
hi, ich bins nochmal,
war grad bei der blasenspiegelung: kein befund, sie meinte blase sähe gut aus, auch keinerlei zeichen auf eine chronische entzündung...

toll, nich dass ich mir sowas wünsche, aber ich will einfach nur wissen woher die schmerzen kommen...
vor der bs hab ich meine urologin auch nochmal gefragt, ob das bei anhaltenden schmerzen gut wär, ne bs zu machen, und ob man auch nen abstrich machen könnte zur sicherheit wegen der möglichen harnröhrenentzündung, da hat sie geantwortet, son abstrich würde auch nich mehr ergeben, als die urinuntersuchung (dachte aber bisher immer, dass die bakterien sich so fest in der harnröhre eingenistet haben, dass die mit nem normalen urintest, bzw. ner urinkultur gar nich festzustellen sind, sondern man dafür extra nen abstrich machen lassen müsste!?)
und deshalb wolle sie doch jetzt erstma in die blase schauen...hmm, na ja, hat ja anscheinend nix ergeben, da ich mich damit aber natürlich noch nich zufrieden gegeben hab, hallo, ich hab ja schließlich trotz hoher trinkmenge immer noch schmerzen, will sie jetzt morgen nochn urintest zur chlamydienuntersuchung, tja und "wenn das nichts ergibt, kann ich Ihnen vorerst auch nich weiterhelfen"

ich werd kirre, ich kann wegen diesen verdammten schmerzen langsam nich mehr und denk schon ich bin n hypochonder, weil irgendwie keiner was feststellt :-/ ich bin ratlos und wei nich merh was ich sonst noch machen soll...

Blasen-/Harnröhrenschmerzen!

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
hi

nach den vielen ohne Befund verlaufenen Untersuchungen hätt ich noch eine Idee.
die Blase steht mit dem Kreuzbein in Verbindung. das ist das knöcherne Dreieck welches sich an die Lendenwirbelsäule anschließt. wie bei der restlichen Wirbelsäule auch können sich auch beim Kreuzbein "Blockaden" / Fehlstellungen ergeben. dazu würden passen, daß die Schmerzen manchmal weg sind, z.Bsp. in Bauchlage.
das kann man manuell behandeln. das macht man zum Bsp mit der Dorn-Methode (machen Heilpraktiker und manche Physiotherapeuten) und eigentlich auch schon bei der klassischen Massage. die Griffe sind sehr angenehm. versuch´s doch mal.

LG
Gina

Blasen-/Harnröhrenschmerzen!

chrissi2008 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 11.10.08
danke für den tip, bin ja immer noch in behandlung bei einer heilpraktiekrin...ich könnte sie ja mal darauf inweisen, dass dies ein möglicher lösungsansatz wäre...
wird man dabei einfach an den betroffenen stellen massiert oder wie wird da vorgegangen?


Optionen Suchen


Themenübersicht